Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.026 Ergebnisse für „urlaub arbeitsvertrag“

5.4.2013
Urlaub habe ich bisher nicht bekommen, weil der Vorstand meinte ich brauchte keinen Urlaub. ... Meine Fragen: 1.Ist dieser Arbeitsvertrag auch ohne Unterschrift des 1. ... z.B.: 5 Stunden Urlaub in der Woche mit 100 Euro?
18.11.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Er hat einen Arbeitsvertrag der überschrieben ist mit: Arbeitsvertrag (Gleitzone). ... Nach Aussage der Geschäftsleitung steht ihm nur unbezahlter Urlaub zu. ... Trifft das auch auf diese Art von Arbeitsvertrag zu?
3.7.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Vereinbart laut Arbeitsvertrag täglich von 06:30, 1,52 Stunden. ... Aus meiner Sicht wurde Sie systematisch ausgebeutet, denn "Urlaub" wurde ihr nie gewährt, bzw laut Arbeitgeber steht ihr dieser nicht zu. ... In dieser Kündigung möchten wir die Firma dazu auffordern, ihr zustehenden, nicht genommenen Urlaub auszubezahlen.
11.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, in meinem Arbeitsvertrag findet sich folgender Absatz: "Der Arbeitnehmer ist nicht vollbeschäftigt. ... Die Bezahlung des Urlaubs erfolgt jedoch nach den 20 Stunden pro Woche. Meine Frage wäre, ob es sich bei soviel Regelmäßigkeit immer noch um Arbeit auf Abruf handelt und die Bezahlung des Urlaubs so gerechtfertigt ist?
28.5.2014
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Hallo meine Frage bis jetzt hat bei uns immer gezählt 30 Tage Urlaub 5 Tage Woche. ... Ich habe mein Gehalt verhandelt und Urlaub auch. Was ist wenn die das ändern habe ich dann automatisch 36 Tage Urlaub.
2.5.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bereits erworbene Urlaubsansprüche und Überstunden werden hierdurch abgegolten." ... Unwideruflichkeit", kein Hinweis auf Urlaubsanspruch, -ermittlung). ... Urlaubsanspruch 26 Tage, davon in 2013 0 Tage genommen. ca. 2 Tage Überstunden wurden angesammelt Im Arbeitsvertrag sind keine Klauseln bzgl Abgeltung von Urlaub/ Überstunden bei Kündigung vereinbart. unbefristeter Arbeitsvertrag vom 01.11.2012 Im Arbeitsvertrag ist eine 2 wöchige Kündigungsfrist während der Probezeit vereinbart.
29.6.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Anmerkung: Im Unternehmen wird seit Jahren generell ein halber Urlaubstag genehmigt und praktiziert. ... Nun gibt es Diskussionen und ich soll einen ganzen Tag Urlaub für den Freitag nehmen; also auch für die bereits geleistete Arbeitszeit (Freitagnachmittag) Urlaub nehmen. Die Logik und auch einige kompetente Leute (Personalverwaltung, Krankenkasse..) sagen, dass ein halber Tag Urlaub für den geschilderten Fall korrekt sei.

| 23.6.2006
Und noch ein Problem: Mir stehen jährlich 32 Arbeitstage Urlaub zu (5TageWoche).Vom 30.08.04 bis 03.07.05 war ich wegen Beschäftigungsverbot von einem auf den anderen Tag im Mutterschutz. ... Ich möchte gerne wissen: wieviel Urlaub steht mir denn noch zu von 2004 bis zum Ende des Mutterschutzes? Wer muß denn den Nachweis über genommenen Urlaub bringen und kann der AG einfach so bestimmen bei Nichtnachweisbarkeit wieviel er mir noch gibt?

| 15.3.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, Das Bundesurlaubsgesetz erlaubt die Auszahlung von Urlaub nur im Falle der Kündigung. Frage: bezieht sich das nur auf den gesetzlichen, im Bundesurlaubsgesetz geregelten Urlaub (also 20 Tage bei 5 Tage-Woche) oder generell auf den im Arbeitsvertrag vereinbarten Urlaub? Anders ausgedrückt: Wenn ich einen Arbeitsvertrag mit 30 Tagen Urlaub habe, kann ich mir dann 10 Tage davon auszahlen lassen (auch ohne Firmenwechsel)?
12.6.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ein Arbeitnehmer wird demnächst den Nachlaß seines verstorbenen Vaters regeln müssen, was sehr zeitaufwendig werden wird, weil die beiden weiter keinen Kontakt hatten: hat er dann Anspruch auf bezahlten Urlaub und für wie lange?

| 8.11.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Darf der Arbeitgeber nach über einem Jahr Krankheit den laut Firma zustehenden Urlaub von 27 Tagen auf 20 Tage kürzen und dürfen sogenannte Minusstunden mit dem Urlaub verrechnet werden?... Für 2014 standen mir ursprünglich 27 Tage Urlaub zu. ... In meinem Arbeitsvertrag steht explizit dass ich meine Arbeitszeit nach der Disposition des Arbeitgebers richtet.

| 23.6.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Im welchen Fall oder überhaupt kann der geringfügig beschäftigte die Urlaub der vergangene Jahre Anspruch erheben, wo er vorher mündlich Verzicht erklärt hat, und verweist dass er nicht richtig erklärt wurde. 2.Frage Wie viel Spielraum haben die An u. AG einen Arbeitsvertrag zu schließen bezüglich der Urlaub und Feiertage können das vereinbart werden unabhängig von der Gesetzgebung

| 29.6.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
ich habe einen befristeten arbeitsvertrag und habe am 01.02.2011 angefangen zu arbeiten und nun zum 31.07.2011 gekündigt. steht mir überhaupt urlaub zu, wenn ja wie viel ?
11.7.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Meine Frage betrifft den Resturlaub: seit Januar 2014 bekommen wir 30 Tage Urlaub, davor gab es 25 Tage Urlaub. ... Zum Thema Urlaub steht in meinem speziellen, befristeten Vertrag: "Der Mitarbeiter hat einen Urlaubsanspruch von 25 Arbeitstagen pro Kalenderjahr (Anmerkung: ab Januar 2014 sind es 30 Tage), welcher anteilig auf die Dauer seines Beschäftigungsverhältnisses aufgeteilt wird.

| 10.7.2012
Mein Ehemann erhält lt Arbeitsvertrag 2006 "entsprechend seiner Arbeitszeit einen Erh.Urlaub von 30 AT/KJ". ... Im Gespräch meinte AG noch daß ihm nicht bekannt war dass der SchwBehAusweis nur befristet galt (war wg einer Krebsdiagnose) Frage: Hat mein Mann 2008-2011 zuviel Urlaub erhalten (hätten ihm bei 4 Tage/Woche nur 24 Tage Urlaub zugestanden zzgl. 5 Tage SchwbehUL?)
9.10.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Servus, ich habe eine Frage zum Thema Urlaub - habe ich einen rechtlich Anspruch der Notwendigkeit eines Urlaubsantrages im bestehenden Arbeitsverhältnis(in schriftform) daraus ergibt sich der zweite Teilmeiner Frage - darf der AG generell vorschreiben ob Urlaub oder Freizeitausgleich zunehemen ist der dritte Teil meiner Frage - es sind Stunden aufgelaufen die man als Mehrarbeit bezeichnen kann als Kraftfahrer gilt max. 210 Sdt. nach der geltenden Rechtssprechung über diese hinnaus angefallenen Stunden darf der AG darüber frei verfügen/ festlegen wie diese Sdt. ab zubauen sind (immerhin handelt es sich um geleistete Stunden die garnich anfallen hätten dürfen) bei der Anwort bitte ich um angabe der Qeullen
13.10.2019
von Rechtsanwalt Sebastian Braun
Der Arbeitsvertrag enthält KEINEN Passus zum Thema Nebentätigkeit. ... Frage: Wie ist das Thema Arbeitsvertrag "Individuell ausgehandelt" vs. ... Unbefristet, oder das mit dem Urlaub angepasst wird?

| 11.1.2006
Da ich das gesamte letzte Jahr krank geschrieben war, habe ich noch einen Urlaubsanspruch von 26 Tagen. ... Meine Frage ist, ob das geht und ob der Arbeitgeber mir diesen Urlaub verwehren kann. ... Der März hat 23 Arbeitstage, ich habe noch 26 Urlaubstage aus 2005 und 4 Urlaubstage anteilsmäßig aus 2006. ( Für Jan und Febr. ) Also wären nach Abzug der Kündigungsfrist immer noch 7 Urlaubtage abzugelten!?
123·25·50·75·100·102