Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

92 Ergebnisse für „urlaub arbeitgeber woche krankschreibung“

25.11.2016
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Hallo Mein Arbeitgeber verlangt jeweils im November des aktuellen Jahres, die Urlaubsanmeldungen für das kommende Jahr von allen Mitarbeitern. ... Er verlangt das der komplette Urlaub - bis auf den letzten Tag!! ... Das ich zusammenhängend 2 oder 3 Wochen nehmen soll/muss/kann, ist nicht das Thema.
29.6.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Zwischen den Differenzen und der Krankschreibung lagen ungefähr 3 Wochen, in denen ich normal zur Arbeit gekommen bin. Mit der Krankschreibung war der Übergang in den Urlaub nahtlos. ... Und wäre ein weiterer Grund zur fristlosen Kündigung, falls ich in den Urlaub gefahren bin während der Krankschreibung (ärztlich nicht genehmigt, aber da es um ein psychosomatisches Problem geht nicht hinderlich für die Genesung?)

| 29.9.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Die Krankschreibung fand ich am nächsten Morgen im Briefkasten, vom 12.9. - 19.9.16. ... Meine Frage: Da die Krankschreibung eindeutig nach der Freitstellung kam, habe ich diese Zeit nicht berücksichtigt. Also die Krankschreibung bedeutet nicht den Ersatz der Überstunden oder Urlaub, so dass ich noch etwas auszahlen müsste.
4.4.2008
von Rechtsanwalt Mirko Ziegler
Hier wurde ich seit Beginn 5 Tage die Woche im Kassenbereich eingesetzt. ... Nachdem ich jetzt meinen ersten geplanten Urlaub in Anspruch nahm, stellte ich fest, dass ich für die Zeit des Urlaubs nicht bezahlt wurde. ... Genauso wird bei den Aushilfen bei einer Krankschreibung verfahren.
2.4.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Woche (und noch bis Ende der nächsten Woche) krankgeschrieben. ... Wird in der Probezeit Urlaub genommen, verlängert sich die Probezeit um diesen Urlaub. ... Ich würde es dann meinem Arbeitgeber schriftl. abgeben bzw. in den Briefkasten werfen (mein Arbeitgeber ist leider bis Ende nächster Woche in Urlaub...).
22.6.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Es besteht noch ein Urlaubsanspruch von 9 Tagen. Wenn sie jetzt erkrankt und Montag eine Krankschreibung zum Arbeitgeber schickt, muss er dann den Urlaubsanspruch auszahlen ? ... Wünsche ein schönes Wochenende

| 29.5.2011
Seit Februar arbeite ich bei einem neuen Arbeitgeber im Außendienst. (6 Monate Probezeit, danach unbefristet) Leider knickte ich während der Arbeitszeit bei Kundenbesuchen mit dem Fuß unglücklich um und holte mir einen komplizierten sehr schmerzhaften Bänderriss. ... Ich habe einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen im Jahr, also 2,5 Tage im Monat. ... Das Arbeitsamt (ich bin doch krank geschrieben) die Berufsgenossenschaft zahlt ja erst bei der sechsten Woche Krankschreibung, oder?
27.1.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Nach den 6 Wochen werde ich wohl Krankengeld erhalten. ... Würde daher gerne 1 Woche wegfliegen. ... Muß ich mir ein Attest ausstellen lassen und dies dem Arbeitgeber/ der Krankenkasse melden oder kann ich - parallel zur Krankschreibung- einfach Urlaub einreichen ?
20.7.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Die Krankschreibung wird noch bis min. 19.08.06 andauern. Ich möchte am 22.07.06 mit meiner Familie für eine Woche nach Schweden fahren. ... Muß ich meinen Arbeitgeber informieren bzw. kann er mir den Urlaub verbieten ?
23.8.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, vor ca. 3 Wochen habe ich einen plötzlichen Burnout erlitten, welcher auch von meiner Hausärztin bestätigt wurden ist. ... Der Urlaub ist von Seiten des Arbeitgebers damals bestätigt wurden. ... Zusammen gefasst: Wie verhalte ich mich dem Arbeitgeber gegenüber, dürfte er mich trotz Krankmeldung, Erlaubnis des Arztes und Fahren in den Urlaub kündigen?
19.6.2015
Bin ich verpflichtet, eine AU-Bescheinigung für die komplette Woche zu erbringen, also auch Donnerstag und Freitag, obwohl ich an diesen Tagen nie arbeite und auch nicht mehr krank bin? ... Zur weiteren Info: Einen Urlaubsanspruch habe ich aufgrund der 3-Tage-Woche auch nur anteilig.

| 5.5.2015
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Als ich ihn nun aber auf den Urlaub ansprach, bekam ich zu verstehen, dass der Urlaub nicht möglich sei und ich doch ein gutes Arbeitszeugnis erhalten möchte. Als ich ihn später noch einmal vor einem Zeugen auf meinen Urlaub ansprach, wurde mir lautstark zu verstehen gegeben, dass man mir den Urlaub auszahle und nicht möglich sei. ... Zur Zeit bin ich außerdem Krank geschrieben, was vorraussichtlich auch noch um 2 Wochen verlängert wird.

| 27.8.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich erwarte im Dezember diesen Jahres mein erstes Kind und habe eine Frage zu einer Krankmeldung im Urlaub vor dem Mutterschutz. ... Nun meine Frage: Brauche ich die Krankmeldung auch für den Zeitraum meines Urlaubs oder nur bis zum letzten Tag vor dem Urlaub? Problem ist dass ich bei einer Krankmeldung auch über die Urlaubstage über die 6 Wochen Entgeltfortzahlung komme und ein Beschäftigungsverbot bei meiner fast nur sitzenden Tätigkeit im öffentlichen Dienst nicht möglih ist, da zu keiner Zeit Gefahr für das Leben von Mutter und Kind besteht.

| 7.12.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Nun werde ich mich demnächst mit meinem Arbeitgeber zusammen setzen, um über die Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu sprechen, da eine Weiterbeschäftigung nicht mehr möglich ist. Kann mein Arbeitgeber, obwohl ich bis zum 31.12.2009 krankgeschrieben bin, meinen Urlaub in die Kündigungsfrist einbeziehen oder muss er mir den Resturlaub von 19 Tagen voll bezahlen. ... Ich denke, bei einer Einigung muss die Kündigung vom Arbeitgeber ausgehen, um evtl.

| 5.6.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich war nach schwerer Krankheit in 2013 für 12 Monate krankgeschrieben und erhielt erst 6 Wochen weiter mein Gehalt vom Arbeitgeber, danach Krankengeld von der Krankenkasse. ... Bekomme ich nach Krankschreibung in den letzten vierzehn Tagen bis zum Ende meines Arbeitsverhältnisses mein vereinbartes Gehalt vom Arbeitgeber, oder sofort bei Krankschreibung Krankengeld von der Krankenkasse?
22.8.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Bin jetzt seit 5 Wochen krankgeschrieben, es liegt beim AG noch die Krankschreibung für weitere 2 Wochen vor. Die Krankschreibung wird wohl auch noch verlängert. ... Muss ich die Kündigung so hinnehmen oder kann ich etwas dagegen unternehmen wenn ja was, was ist mit meinem Urlaubsanspruch habe 10 Tage Urlaub pro Jahr muss er mir diese Bezahlen oder Verfallen die Urlaubstage.

| 5.10.2020
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Der Arbeitgeber hat bereits während der Krankschreibung meiner Frau mitgeteilt, dass sie aufgrund ihrer Erkrankung im Jahr 2020 keinen Urlaub bekommen könne und er ihr den kompletten Rest-Urlaubsanspruch des Jahres 2020 von 9 Tagen ausbezahlen will. ... Meine Fragen: darf der Arbeitgeber aufgrund der Erkrankung den Urlaub ausbezahlen? ... kann der Arbeitgeber die Genehmigung für den geplanten Urlaub von 3 Tagen zurücknehmen?

| 7.2.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Nächste Woche sollte ein schon länger gebuchter Urlaub nach Italien stattfinden (für 3 Tage). Ist es erlaubt, diesen trotz Krankschreibung anzutreten? ... Kann der Arbeitgeber (den ich jedoch darüber nicht informieren möchte) Ärger machen, z.B. kündigen?
123·5