Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

90 Ergebnisse für „urlaub arbeitgeber arbeitszeit betriebsrat“

17.6.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Unser Betriebsrat fordert Listen unserer Mitarbeiter bezüglich der Stände der Urlaubs- und Zeitkonten an. Desweiteren sollen Details zur Arbeitszeiten/Stundenzahlen/Schichten der Mitarbeiter zur Verfügung gestellt werden. ... Bzw. ist es dem Arbeitgeber hinsichtlich BDSG überhaupt erlaubt, solche mitarbeiterbezogenen Daten an den Betriebsrat zu übermitteln?

| 18.8.2010
von Rechtsanwalt Christian von der Heyden
Im Unternehmen existiert ein Gesamtbetriebsrat sowie in den einzelnen Filialen überwiegend örtliche Betriebsräte. ... In dieser Filiale ist es seit der Neuwahl des derzeitigen Betriebsrates Praxis, das sämtliche zu leistende Überstunden jedes Mitarbeiters im Vorfeld vom Betriebsrat genehmigt werden müssen. ... Ist die Zustimmung eines Betriebsrates zur Leistung von Überstunden gesetzlich legitimiert bzw. kann ein Betriebsrat dahingehend ein Mitbestimmungsrecht geltend machen?

| 6.8.2008
Allerdings meine gewünschte Arbeitszeitverteilung nicht angenommen wird, da in unserem Unternehmen die Verteilung der Arbeitszeit nur Vormittags gewünscht und praktiziert wird .Ich sollte mir nochmal Gedanken darüber machen. ... Meine Frage: Kann der Arbeitgeber die Arbeitszeit vorgeben, sollte man sich nicht einigen? ... (Der Betriebsrat ist eingeschaltet, allerdings befindet er sich im Urlaub und mir lässt es einfach keine Ruhe) Mit freundlichem Gruß

| 10.1.2010
Jetzt steht uns laut BR ein anteiliger Urlaub zu. ... Bislang wurde unser Urlaub immer in unserer Zweigstelle genehmigt oder abgelehnt. ... Meine Arbeitszeit beträgt pro Tag 4,45 Std bei einer vier Tage Woche.

| 27.7.2015
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Dafür wird kein Urlaub abgezogen, es wird also systemintern wie ein Feiertag gehandhabt. ... Mir ist zwar klar, dass man Urlaub aus betrieblichen Gründen ablehnen kann, aber ist das auch so, wenn es Alternativen gibt? ... Die letzten zwei dieser Wochen sind mein abgelehnter Urlaub.

| 14.11.2014
Frage Urlaub vom 22.12. - 31.12.2014 wurden zu Anfang des Jahres bereits schriftlich genehmigt. ... Inwiefern kann der Arbeitgeber bereits genehmigten bzw. ... Darf der Arbeitgeber meine Arbeitszeiten so legen, wie es ihm beliebt (seit Beginn des Arbeitsverhältnisses hatten wir uns mündlich auf eine Arbeitszeit von 9 - 13 Uhr geeinigt).
17.12.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Wir haben keinen Betriebsrat und arbeiten auch nicht nach Tarifvertrag. ... Die arbeitszeit beträgt 10 stunden täglich von montag bis freitag wobei die tägliche kernarbeitszeit produktionsbedingt zwischen 09.00 - 21.00 uhr liegen kann. 3.3. ... Ist der urlaub angemessen ?
21.3.2018
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
ich arbeite seit >zehn Jahren in einer kleinen Firma, kein Tarifvertrag, kein Betriebsrat sprich keine Betriebsvereinbarungen. ... In meinem Arbeitsvertrag ist die Arbeitszeit auf 40,25 h/wöchentlich festgelegt (Mo - Do 8,5 h, Fr 6,25 h). ... B. auch bei jedem anders berechnet und keiner weiß wie und warum... nicht mal die Arbeitgeber...

| 11.2.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ein Betriebsrat besteht nicht. Der TV sah vor, dass ab einem Alter von 52 Jahren die monatliche Arbeitszeit Schritt für Schritt sinkt. ... Da der Betrieb mittlerweile nicht mehr im Arbeitgeberverband ist, wurden sowohl Urlaubs- und Weihnachtsgeld für alle gestrichen, als auch vor kurzem die Mehr-Urlaubstage für mich und andere MA ähnlichen Alters.
4.6.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, auf Grund der Urlaubszeit müsste unser Arbeitgeber Überstunden anordnen, um die Aufträge die im Betrieb sind, termingerecht abwickeln zu können. Der Betriebsrat sträubt sich allerdings dagegen obwohl viele Mitarbeiter diese Überstunden leisten wollen (mehr Aufträge bedeuten auch mehr Geld für die Mitarbeiter). Wenn nun der Betriebsrat die Überstunden verhindert werden die Aufträge nicht termingerecht erledigt.
26.3.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Seit November 2009 bis Ende diesen Monats hatte ich immer die gleiche Arbeitszeit und zwar Montag bis einschliesslich Donnerstag, von 13..00 - 18.00 Uhr. Dieser Dienst wurde mit der damaligen Pflegedienstleitung, mit der ich auch den Vertrag mit meinem Arbeitgeber geschlossen habe, für mich eingerichtet (S16 Dienst). ... Aus 10 Tagen "Frei" (Fr-So immer frei, Ostermontag = Feiertag, 3 Tage Urlaub, dann die normalen Fr-So frei) plötzlich 3 Tage Urlaub geworden...
20.12.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mein Arbeitgeber plant ab dem neuen Jahr jetzt folgendes: Ab sofort sollen sämtliche Fortbildungszeiten nur im Umfang der Teilzeittätigkeit als Arbeitszeit anerkannt werden (bei einer 60%-Stelle nur noch zu 60%); wobei bereits die erste Fortbildungsstunde nur anteilig gewährt werden soll. ... Einen Betriebsrat gibt es ebenfalls nicht. ... Ist mein Arbeitgeber nicht verpflichtet, die Fortbildungszeiten als Arbeitszeit zu vergüten nach dem Grundsatz „Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen"?
11.1.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Arbeitgeber ist eine Autovermietung an einem internationalen Flughafen in Deutschland. ... In meinem Arbeitsvertrag ist explizit eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 40h geregelt (Wortlaut:"Die Regelarbeitszeit beträgt 40 Stunden pro Woche"), keine weiteren Vereinbarungen. ... Zudem steht im Arbeitsvertrag, dass sich der Urlaub nach dem Bundesurlaubsgesetz richtet (28 Arbeitstage).

| 27.2.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Der Kindergartenplatz ab September (mit einer Verlängerung von 3 Monaten, wäre der Arbeitgeber einverstanden) ist aber ein VÖ (verlängerte Öffnungszeit). ... Ich müsste flexibel arbeiten mal vormittags, mal nachmittags, ein paar ganze Tage in der Woche und sogar Vertretung ganztägig zur Urlaubszeit. ... Frage können die mich mit 2 Kindern zu unübersichtlichen Arbeitszeiten zwingen, auch wenn die staatlichen oder kirchlichen Einrichtungen das gar nicht anbieten.

| 16.10.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sowohl mein Arbeitszeit- als auch mein Überzeitkonto sind ständig im Plus, man kann mir also nicht vorwerfen, ich würde meine Arbeitszeit nicht auslasten. ... Das wurde mir von meinem Arbeitgeber untersagt. ... Vom Betriebsrat ist absolut keine Hilfe zu erwarten.

| 28.3.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Wie lange vorher muss der Arbeitgeber eine Umstellung auf DreiSchicht ankündigen? Das Problem ist ja, dass man Termine gelegt hat anhand dieses Systems und auch seinen Urlaub danach plant. 4. Kann der Arbeitgeber in dem Rythmus eine zusätzliche Nachtschicht von Samstag auf Sonntag anordnen?
14.1.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Entsprechend beträgt die tägliche Arbeitszeit 7 Stunden. In einer Betriebsvereinbarung wurde festgelegt, dass zur flexibilisierung der Arbeitszeiten in Fertigungsbereichen eine tägliche Arbeitszeit von 7 Stunden und 25 Minuten geleistet wird. ... Davon zieht man 25 Tage Urlaub (10/12) ab.
22.7.2014
von Rechtsanwältin Anja Möhring
Bis zum Juni 2014 habe ich nun 3 Tage Urlaub in Anspruch genommen. ... -Anspruch von Juli - Dez. 2014 6 x 2,5 Tage = 15 Tage 7,5 Tage + 15 Tage = 22,5 Tage - 3 Tage genommenen Urlaub = 19,5 Tage Rest Ist dies so richtig, denn hier geht man ja doch von einem Jahresurlaub von 30 Tagen aus ? ... Stehen mir nicht nach 24 Betriebsjahren eh mehr Urlaub zu ?
123·5