Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

264 Ergebnisse für „urlaub arbeitgeber anspruch auszahlung“


| 5.10.2015
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Ich habe einen jährlichen Urlaubsanspruch von 24 Tagen, von denen ich bereits 6 Tage in Anspruch genommen habe. ... Als ich heute das Gespräch mit meinem letzten Arbeitgeber gesucht habe, sagte sie mir, daß sie das Geld nicht auszahlen müsste und dass sie für meinen neuen Arbeitgeber eine Urlaubsbescheinigung fertig machen würde, die enthält , wieviel Urlaub ich genommen habe und was mir noch zusteht. ... Habe ich Anspruch auf Auszahlung?
14.6.2017
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich würde gere wissen ob die Möglichkeit gibt, sich Urlaubstage vom Arbeitgeber auszahlen zu lassen. ... Urlaubstage zu stehen. ... Bei fristloser Kündigung oder bei Freistellungen ist der Urlaub finanziell abzugelten.

| 29.7.2016
Auf wieviele Tage habe ich nun konkret vertraglich im vorliegenden Kündigungskontext Anspruch? ... Mein Arbeitgeber hat mir mitgeteilt, dass er mir am liebsten meinen Urlaub entweder auszahlen oder "auf den neuen Arbeitgeber übertragen (?)" ... Kann mein Arbeitgeber mir den Urlaub verweigern und auf eine Auszahlung bestehen, selbst wenn ich dem nicht zustimme?
31.10.2007
Ich habe nach meinem Ausscheiden bei meinem letzten Arbeitgeber noch 45 Tage Urlaubsanspruch. ... Aus persönlichen Gründen möchte ich mir den Urlaub erst im Jahre 2008 auszahlen lassen. ... Verjährung, oder bleibt mein Anspruch bestehen?
27.12.2008
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Bis Februar 2008 war ich als Angestellte im öffentlichen Dienst (über 20 Jahre bei diesem Arbeitgeber ) beschäftigt. ... Frage: Es bestand keine Möglichkeit, den restlichen Urlaub zu nehmen, habe ich deshalb Anspruch auf Auszahlung des restlichen Urlaubs?

| 31.8.2010
Der Arbeitgeber ist von meiner Absicht unterrichtet,er weiß nur den genauen Kündigungstermin nicht (er rechnet mit dem Jahr 2011). ... Ist meine Arbeitgeber dazu verpflichtet? ... Wie geschrieben,ich poche UNBEDINGT auf Auszahlung dieser Überstunden und dem gesamten Urlaub!
9.8.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Da ich meinen Urlaub und meine Überstunde nicht mehr vollständig nehmen konnte habe ich mir diese anteilig auszahlen lassen. Dann habe ich erfahren, dass ich ja sogar Anspruch auf meinen gesamten Jahresurlaub habe. ... Mein alter Arbeitgeber schreibt nun folgendes: "Für den Fall, dass Urlaub von uns abgegolten und später bei ihrem neuen Arbeitgeber noch genommen wird, müßten wir Bereicherungsansprüche geltend machen".
10.11.2012
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich habe meinen Arbeitsvertrag gekündigt, da ich mit meinem Arbeitgeber unterschiedlicher Auffassung über bestimmte Themen war. ... Da ich noch 120 Überstunden und 20 Tage Urlaub zu bekommen hatte, möchte ich diese nun einklagen, damit der Arbeitgeber mir die offenen Stunden und Tage auszahlt. Habe ich einen finaziellen Anspruch auf die Überstunden und Urlaubstage?

| 16.4.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mal angenommen ein Arbeitnehmer nimmt im April seinen kompletten Jahresurlaub und kündigt dann, nachdem der Urlaub genehmigt und auch angetreten wurde. Ist der Arbeitgeber berechtigt, das Urlaubsentgelt nur anteilig auszuzahlen, mit der Begründung dass durch die Kündigung ja nur Anspruch auf ca. ein Drittel des Jahresurlaubs bestehen würde? Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass es in der Firma üblich ist, das Urlaubsentgelt nicht vor Antritt des Urlaubs, sondern mit der normalen Monatsabrechnung auszuzahlen, dies ist allerdings weder durch einen Arbeitsvertrag (dieser besteht nur mündlich) noch durch einen Tarifvertrag geregelt.
17.7.2012
Dies hat mein Arbeitgeber auch schriflich bestätigt. ... Die Antwort folgte prompt: Da sich mein ehemaliger Arbeitgeber derzeit im Urlaub befände, könne ihm das Schreiben erst nach seiner Rückkehr MITTE AUGUST vorgelegt werden. ... Kann mein Anspruch auf Auszahlung meines Urlausbanspruchs verjähren?

| 6.5.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Er hatte bereits am 16.10.2012 einen Urlaub von 16 Tagen (vom 05.04.2013 bis 26.04.2013) bewilligt bekommen. ... Den Urlaub vom 05.04.2013 bis 26.04.2013 hat der Arbeitnehmer genommen. ... Stimmt dies und hat der Arbeitnehmer tatsächlich einen Anspruch auf Zahlung des vollen Urlaubsentgeltes?
8.8.2011
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Meine Fragen sind vielmehr: Inwieweit habe ich als studentische Hilfskraft einen Anspruch auf Abgeltung meines Urlaubs in Geld auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, wenn ein Urlaubsanspruch kategorisch ausgeschlossen wird? ... Anspruch auf Auszahlung des nicht gewährten Urlaubs zurück? ... Ist mein Anspruch, falls er denn besteht, sechs Monate nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses noch innerhalb der Frist?

| 3.9.2009
von Rechtsanwalt Naser Mansour
Ich und die anderen Kollegen befürchten nun, dass niemand zum Ende des jahres den Urlaub genehmigt bekommt. (Jeder möchte unmittelbar vor dem Aussscheiden urlaub) Es geht das Gerücht um, dass der chef die Kollegen zur Ausbezahlung des Resturlaubes zwingen kann.
21.5.2013
Seit Januar 2013 bin ich krank und habe meinem Arbeitgeber mitgeteilt, daß ich nicht wieder kommen werde, daß ich meinen Urlaub 18 Tage vor Endes des Vertrages aber gern nehmen möchte. Der Arbeitgeber bietet mir an, meinem Urlaub auszuzahlen. ... Bedeutet dies, daß ich zusätzlich zu meinem Krankengeld vom Arbeitgeber Urlaubsgeld bekomme?.
29.12.2007
Krankheitsbedingt konnte ich diesen Urlaub nicht in Natur nehmen. Muß der Arbeitgeber diesen Urlaub abgelten? ... Wenn mein Arbeitgeber den Urlaub abgelten muß, ruht dann mein Arbeitslosengeld um diese 15 Tage und das Arbeitslosengeld fängt erst danach an zu laufen?
29.12.2007
Eigentlich hätte ich bei meinem Noch-ARbeitgeber einen Urlaubsanspruch von ca. 35 Tagen. Nun informierte mich mein Arbeitgeber, dass ich, da ich bis zum Ende meiner Tätigkeit am 31.12.2007 arbeitsunfähig bin, sie mir den Urlaubsanspruch für 2007 nicht auszahlen können. ... Von der Arbeitsagentur erhielt ich die Auskunft, dass bei noch bestehendem Urlaubsanspruch das Arbeitslosengeld zunächst nicht gezahlt wird, da davon auszugehen ist, dass der ARbeitgeber den Resturlaub auszahlt.

| 13.5.2020
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Da diese nicht ausgezahlt wurden mit der letzten Abrechnung, habe ich im Dezember das erste mal um die Auszahlung des Urlaubs gebeten. ... Ein Anspruch auf Auszahlung des Urlaubs soll damit nicht bestehen. ... Habe ich diese Frist allein damit schon eingehalten, dass ich den Arbeitgeber aufgefordert habe den Urlaub auszuzahlen?

| 5.10.2020
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Meine Fragen: darf der Arbeitgeber aufgrund der Erkrankung den Urlaub ausbezahlen? kann der aufgrund der Erkrankung nicht in Anspruch genommene Urlaub in das Kalenderjahr 2021 übertragen werden? kann der Arbeitgeber die Genehmigung für den geplanten Urlaub von 3 Tagen zurücknehmen?
123·5·10·14