Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

242 Ergebnisse für „urlaub anspruch urlaubsanspruch krankheit“


| 5.5.2013
Ein Erholungszweck entfällt jedoch bei einer lang andauernden Krankheit. Aus diesem Grund ist ein über mehrere Jahre in Folge arbeitsunfähiger Arbeitnehmer nicht berechtigt, die im Zeitraum seiner Krankheit erworbenen Ansprüche auf bezahlten Jahresurlaub unbegrenzt anzusammeln. ... Danach ist die Regelung im Manteltarifvertrag für die Metall- und Elektroenergie in NRW, nach der das Ansammeln von Urlaubsansprüchen auf einen Übertragungszeitraum von 15 Monaten beschränkt ist, wirksam.

| 19.9.2014
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Aus der Krankheit entstand eine Schwerbehinderung GdB 50. 2013 hatte ich einen Grundurlaub von 26 Tagen plus 4 Tage durch GdB ( anteilig wegen Teilzeit). Davon habe ich bis zu meinem Krankenstand 9 Tage Urlaub in Anspruch genommen. 2014 habe ich wieder 26 Tage Grundurlaub plus 4 Tage durch GdB. ... Ich möchte meinen Resturlaub in Anspruch nehmen und mich zeitgerecht Gesundschreiben lassen.
11.6.2010
Zu Beginn der Krankheit hatte meine Lebensgefährtin für das Jahr 2008 noch einen nicht genommenen Urlaubsanspruch von 12 Tagen. Ihr Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr beträgt 30 Tage plus 6 Tage extra aufgrund ihrer krankheitsresultierten Schwerbehinderung von 80%. ... Urlaub soll ja zusammenhängend gewährt werden.

| 20.12.2009
Freistellung bereit ist noch den Urlaubs- und Zeugnisanspruch im Rahmen des Aufhebungsvertrags regeln möchte. ... Der Arbeitnehmer konnte in 2008 und 2009 aufgrund einer ununterbrochenen Krankheit keinen Erholungsurlaub nehmen. ... Text=C-520&#x2F;06" target="_blank" class="djo_link" title="C-520&#x2F;06 (4 zugeordnete Entscheidungen)">C-520&#x2F;06<&#x2F;a> verfällt der Urlaubsanspruch bei ununterbrochener Krankheit nicht.

| 8.11.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Darf der Arbeitgeber nach über einem Jahr Krankheit den laut Firma zustehenden Urlaub von 27 Tagen auf 20 Tage kürzen und dürfen sogenannte Minusstunden mit dem Urlaub verrechnet werden?... Für 2014 standen mir ursprünglich 27 Tage Urlaub zu. Mein Arbeitgeber kürzt jetzt den Urlaubsanspruch rückwirkend auf 20 Tage.
22.3.2014
von Rechtsanwalt René Piper
Verfällt dieser Urlaub? ... Bis wann sind diese Ansprüche "haltbar"? ... Urlaubsansprüche für Elternzeit 2012&#x2F;2013 ?
15.11.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Mir stehen vom Jahr 2014 noch 11 Urlaubstage zu, da ich die Aufgrund meiner Krankheit nicht nehmen konnte. Habe ich Anspruch darauf meine alten Urlaubstage mir ausbezahlen zu lassen? Desweiteren frage ich mich ob ich ab März 2015, nach der Rückkehr aus der Reha, Anspruch auf Urlaub für das Jahr 2015 habe, da ich ja jetzt Arbeitslosengeld beziehe und zeitgleich noch im Arbeitsverhältnis stehe?

| 6.12.2007
Laut meinem Arbeitsvertrag habe ich einen jährlichen Urlaubsanspruch von 30 Urlaubstagen sowie zusätzlich 5 Tage Urlaub wegen Schwerbehinderung. Nun geht es um die Klärung meines Urlaubsanspruches für das Jahr 2007. ... Hiermit bitte ich um schnellstmögliche Rückinfo bezüglich meines Urlaubsanspruches aus dem Jahr 2007, da ich über Weihnachten gerne ein paar Tage Urlaub nehmen möchte und vor allem möchte ich meinen Anspruch auf die 5 Tage Urlaub wegen Schwerbehinderung nicht verlieren, da es hier ja eine stärkere Bindung an das Urlaubsjahr gibt.
24.8.2013
Der Urlaubsanspruch von 30 Tagen aus 2012 wurde auf den gesetzlichen Mindesturlaub reduziert und kann geltend gemacht und genommen werden bis 31.03.14. (15 Monatsfrist) Soweit so gut. Was ist nun mit meinen Urlaubsanspruch aus 2013 von 30 Tagen + 5 Tagen zusätzlich aufgrund Schwerbhinderung. ... Darf der Arbeitgeber mit mir auch eine Übertragung des Anspruchs aus 2013 nach dem 31.3.14 vereinbaren, ohne gegen gesetzliche Vorschriften zu verstoßen ?

| 28.9.2014
Ich habe auch schon 2 Tage meines alten Urlaubs genommen. Die Personalabteilung hat mir nunmehr angeboten, einen Teil meines Urlaubs aus 2013&#x2F;2014 finanziell abzugelten (30 Tage). ... option=com_content&view=article&id=2016:urlaubsabgeltung-bei-langjaehriger-krankheit&catid=1:pressemitteilungen&Itemid=9 b.)
29.8.2006
Natürlich habe ich ebenfalls einen größeren Urlaub gebucht, der jedoch erst am 07.09.06 startet. ... Als ich heute meinen Arbeitgeber über diesen Umstand informieren wollte, drohte dieser damit, mir keinen Urlaub mehr geben zu wollen. "Nach Krankheit besteht kein Urlaubsanspruch" bekam ich zu hören.

| 6.6.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Ich habe 25 Tage Urlaub plus 5 Tage Urlaub wg. ... In meinem Arbeitsvertrag steht nur, ... der Arbeitnehmer hat Anspruch auf 25 Tage bezahlten Urlaub pro Kalenderjahr. ... Im Ein-und Austrittsjahr liegt für jeden vollen Kalendermonat Anspruch aus ein Zwöftel des Jahresurlaubes vor".
3.8.2015
Zu meiner Situation: Ich bin seit 1990 im Klinikum beschäftigt und war nun die letzten 5 Jahre im unbezahlten Urlaub (keine Elternzeit oder Pflegezeit). ... Meine direkte Vorgesetzte (Mitglied im Betriebsrat) hatte mich darauf hingewiesen, dass mir Urlaubsansprüche aus meiner Zeit der Beurlaubung entstanden sind, jedoch nur rückwirkend für die letzten 15 Monate und nur basierend auf dem gesetzlichen Urlaub.
13.1.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
H. von 20 Tagen die ich aufgrund der Krankheit nicht nehmen konnte. Besteht in meinem Fall ein Anspruch auf Auszahlung des Urlaubes oder verfällt mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses der gesamte Anspruch auf Urlaub? Im Arbeitsvertrag steht nicht explizit wie in so einem Fall verfahren wird, lediglich der Punkt "Abgeltung des Urlaubsanspruches wenn der Urlaub den Interessen der Gesellschaft entgegensteht" ist erwähnt.
23.12.2013
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Der Urlaubsanspruch entsteht erstmalig nach 3-monattiger Betriebszugehörigkeit. Die Betriebszugehörigkeit wird nicht unterbrochen, wenn der Arbeitnehmer durch Krankheit oder einen sonstigen in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Arbeitsleistung verhindert wird. ... Im Glauben, dass ich für die Zeit vom 1.10. bis 31.12. einen anteiligen Urlaubsanspruch von 6 Tagen habe, wollte ich hierfür meinen "alten" Urlaub nehmen.

| 14.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Rechtsanwälte Aufgrund einer längeren Krankheit (Oktober 07 bis Mai 09) konnte ich meinen Urlaubsanspruch für das Jahr 2008 nicht in Anspruch nehmen. Nach der Wiedereingliederung stellte ich im Juni 2009 einen Antrag zur Übertragung meines gesetzlichen Urlaubsanspruchs von 24 Tagen über den 31.März 2009 hinaus zu gewähren. ... Nach etwa 2 Monaten sprach mich mein Abteilungsleiter an,dass der Antrag bearbeitet wurde,aber auf Grund der betrieblichen Situation schwierig ist den Urlaub 2009 abzugelten.

| 15.10.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Ich arbeite 36 Std&#x2F;Woche und habe einen Urlaubsanspruch von 27 Tagen pro Jahr. ... Frage: wieviel Urlaubsanspruch habe ich für das Jahr 2012? Wann und in welchem Fall verfällt dieser Anspruch?

| 4.6.2011
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Mein Urlaubsanspruch beim bisherigen Arbeitgeber beträgt 30 Tage pro Jahr. ... Nun habe ich aber irgendwo gelesen, dass bei Ausscheiden in der zweiten Jahreshälfte der komplette Urlaubsanspruch gewährt (oder abgegolten) werden muss und § 5 BUrlG liest sich für mich auch so: "1) Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer ... c) wenn er nach erfüllter Wartezeit in der ersten Hälfte eines Kalenderjahrs aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidet." Lässt sich daraus der Umkehrschluss ziehen, dass bei Ausscheiden in der zweiten Jahreshälfte der volle Urlaubsanspruch gewährt werden muss?
123·5·10·13