Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

350 Ergebnisse für „urlaub anspruch krankheit woche“


| 7.3.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Unsere Mitarbeiter haben eine 37,5 Std- Woche, da wir eine 6 Tage Woche mit langen Öffnungszeiten haben, hat jeder Mittarbeiter 1 1/2 Tage frei in der Woche. Besteht dieser Anspruch immer, auch wenn man durch Urlaub oder Krankheit nur einen Teil der Woche arbeitet? Muss man sich den Anspruch auf einen freien Tag nicht erst "verdienen"?

| 8.11.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Darf der Arbeitgeber nach über einem Jahr Krankheit den laut Firma zustehenden Urlaub von 27 Tagen auf 20 Tage kürzen und dürfen sogenannte Minusstunden mit dem Urlaub verrechnet werden?... Für 2014 standen mir ursprünglich 27 Tage Urlaub zu. ... In manchen Wochen hat mein Arbeitgeber nur an 4 Tagen Arbeit für mich und den fünften Tag habe ich dann frei.
7.10.2005
Diese 26 Wochen habe ich bis 05.08.2005 durch Krankeit in Anspruch nehmen müssen. Meine Fragen: 1.)Ist es richtig, dass bei erneuter Krankheit erst wieder ein Anspruch auf 26 Wochen Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber besteht, wenn 13 Wochen ohne Unterbrechung gearbeitet wurde? Wenn nicht, wieviel Zeit muss zwischen den Krankheiten liegen bis wieder ein voller Anspruch besteht?
21.5.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Da ich auf der Arbeit zuviel Stress und ein schlechtes Betriebsklima habe und das bei meiner Krankheit nicht mehr verantworten kann, möchte ich entweder durch ein Arztgutachten aus der Firma ausscheiden oder versuchen, noch während meiner Krankheit eine neue Stelle zu finden, damit ich rechtzeitig kündigen kann (Kündigungsfrist 4 Wochen). ... Habe ich ein Recht darauf, den mir zustehenden Urlaub bis August ausbezahlt zu bekommen? Habe ich Anspruch auf Urlaubsgeld?
1.8.2007
Jetzt wurde mir am 12. 06. 07 (während meiner Krankheit) zum 27. 06. 07 unter Anrechnung meines Urlaubs gekündigt. Da ich länger als 4 Wochen in der Firma beschäftigt war, stand mir laut Arbeitsvertrag eine Lohnfortzahlung von 6 Wochen zu. Durch meine Krankheit war ich während der 14tägigen Kündigungsfrist doch gar nicht in der Lage meinen Urlaub zu nehmen.
27.12.2008
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Frage: Es bestand keine Möglichkeit, den restlichen Urlaub zu nehmen, habe ich deshalb Anspruch auf Auszahlung des restlichen Urlaubs?
25.6.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Aufgrund einer sehr langen und schweren Krankheit konnte ich diverse Urlaubstage nicht "nehmen", so dass aus 2011 noch ca. 20 Tage übrig sind und aus 2012 der komplette Urlaub anteilig bis Ende des Vertrages. ... Eine geplante WIedereingliederung wenige WOchen vor ABlauf des Vertrages (dann mit Übergang in den "Gesund-Status" und ich hätte dann die restlichen WOchen meinen Urlaub wahrgenommen) scheiterte an einem WIeeraufflammen der Krankheit. ... DAnn entspräche ein Monat Urlaub in etwa einem Gehalt?

| 12.11.2020
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Jan Bergmann
Von 22.08.2020-20.09.2020 (5 Wochen wegen Psyche) war ich krankgeschrieben. 26.09.-27.09.2020 hatte ich dann Urlaub was im Februar 2020 schriftlich genehmigt wurde. ... Er sagt die 2 Tagen Urlaub 26.09-27.09.2020 würden die ersten 5 Wochen(22.08.2020-20.09.2020) Krankheit , die 2 Krankheit( 28.09.2020-31.10.2020) nicht unterbrechen sondern verbinden. ... Jetzt meine Frage habe ich Anspruch auf Lohnfortzahlung wegen Krankheit im Oktober(5Wochen)?
12.5.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
. - Im Krankheitsfall wird das Gehalt nur bis zur Dauer von 6 Wochen weitergezahlt. - Da über 30, stehen mir jährlich 25 Werktage Urlaub zu. • Mein Arbeitsvertrag ist am 31.5.08 abgelaufen, seither arbeite ich ohne Vertrag. • Im Januar 2008 wurde mein Gehalt auf 2,200 € erhöht. • Realer Alltag: - Meine durchschnittliche monatliche Arbeitszeit beträgt 190 Stunden. ... - bezahltem Urlaub – zukünftig und rückwirkend? - Krankheit?

| 2.9.2010
Hallo, Sachlage: Arbeitsvertrag endet (wegen häufiger Krankheit, wurde ja nicht bedründet nur mündlich ) Ende September. ... Zeitvertrag waren das 3 Stück bis zum 30.9.10 Noch zur Verfügung stehender Urlaub 20 Tage. ... Das wichtigste für mich wäre zunächst was ich davon zu halten haben mit der Art "14 Tage auf Probe" und dann Urlaub.

| 6.6.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
In meinem Arbeitsvertrag steht nur, ... der Arbeitnehmer hat Anspruch auf 25 Tage bezahlten Urlaub pro Kalenderjahr. ... Im Ein-und Austrittsjahr liegt für jeden vollen Kalendermonat Anspruch aus ein Zwöftel des Jahresurlaubes vor". ... Da ich Schmerzpatient bin und chronisch krank, sind die 4 Wochen Urlaub für mich sehr wichtig, da ich in der Probezeit keinen bekommen werde.
26.7.2006
Obwohl festangestellt gibt es keinen bezahlten Urlaub sondern man muß sich seine Vertretung unter den anderen Mitarbeitern selbst suchen.Findet man keine gibts auch keinen Urlaub. Bei Krankheit, selbst mit Fieber, ist man angehalten selbst eine Vertretung zu finden.
4.2.2019
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Er sagte weiter das mir dann nur der gesetzliche Anspruch zusteht. ... Dies gilt auch für Fälle, in denen der Arbeitnehmer den zusätzlichen vertraglichen Urlaub aufgrund von Krankheit nicht in Anspruch nehmen kann. ... Im BO-Passus geht es um die Kürzung des zusätzlichen Urlaubs: Wird der zusätzliche vertragliche Urlaub nicht nach Maßgabe der vorstehenden Sätze auf das Folgejahr übertragen, dann verfällt er mit Ablauf des 31.12. des jeweiligen Kalenderjahres Wir übertragen den Urlaub durchaus in das Folgejahr, allerdings nur den gesetzlichen Mindestanspruch, das sind bei einer in deinem Fall geltenden 5-Tage-Woche 20 Tage Meine Frage ist nun ob die Betriebsordnung rechtens ist und ob ichs doch Anspruch auf die 10 Tage Resturlaub habe und wie ich dies meinem Arbeitgeber plausibel machen kann.

| 30.5.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Am Anfang der ABM hatte ich eine Woche Urlaub ( gesamt 28 Arbeitstage), zwischendurch noch mal einige "Brückentage", sodass jetzt ein Resturlaub von 16 Tagen aussteht. ... Ich kann nicht so recht glauben, dass ich jetzt diese gesamten 3 Wochen Urlaub, die mir ja noch zustehen würden nicht erhalten soll. ... Oder besteht möglicherweise doch Anspruch auf eine Abgeltung?
20.6.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, folgendes: Mein Mann war in einer Firma beschäftigt, in der er 10 Stunden täglich arbeitete (50 Stunden die Woche), dies war auch immer auf der Abrechnung angegeben. ... Ihm stehen doch auch bei Urlaub, Krankheit und Feiertagen dann ein Gehalt von 10 Stunden/Tag zu oder?
19.11.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Juni, 6 Wochen nach Eintritt in die Firma, hatte ich einen schweren Unfall und musste bis vor kurzem ins Krankenhaus. ( Die Firma zahlte für die ersten 6 Wochen den Gehalt während meiner Krankheit an mich weiter, danach und bis jetzt übernahm die Krankenkasse die Lohnfortzahlung). ... Ich habe die Firma deshalb kontaktiert, damit mir der Urlaub ausgezahlt wird und ich bekam eine Antwort, dass der Urlaubsanspruch aufgrund meiner Krankheit nichtig ist und ich absolut keinen Anspruch geltend machen darf - nicht mal für die Zeit an welcher ich ja noch gearbeitet habe. Meine Frage an Sie lautet nun: Habe ich Anspruch auf die 18 Tage???
3.7.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sie kam ihrer Arbeit immer sehr gewissenhaft nach und hat vielleicht 2 oder 3 mal wegen Krankheit gefehlt. ... Heute ist es eskaliert, weil meine Mutter für nächste Woche, 2 freie Tage gebraucht hätte. ... In dieser Kündigung möchten wir die Firma dazu auffordern, ihr zustehenden, nicht genommenen Urlaub auszubezahlen.

| 15.7.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Guten Tag, mein Arbeitsvertrag (AV) sagt folgendes aus: URLAUB I. ... Die MA erhält ein zusätzliches Urlaubsgeld (UG) in Höhe von x % des Bruttogehaltes je Urlaubstag. (30 Tage) Die sich für das jeweilige Kalenderjahr ergebende Jahressumme an zusätzlichem UG wird jeweils mit der Hälfte dieses Betrages mit der Gehaltsabrechnung für den Monat Juni (wird bis zum 10.7. ausgezahlt) und September (wird bis zum 10.10. ausgezahlt) eines jeden Jahres abgerechnet. ... Meine Frage: Habe ich trotz länger andauernder Arbeitsunfähigkeit von jetzt bald 1 Jahr auch Anspruch auch Auszahlungen des UG?
123·5·10·15·18