Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

877 Ergebnisse für „urlaub anspruch arbeitsverhältnis tage“

13.1.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Aus diesem Arbeitsverhältnis besteht noch ein Urlaubsanspruch i. H. von 20 Tagen die ich aufgrund der Krankheit nicht nehmen konnte. Besteht in meinem Fall ein Anspruch auf Auszahlung des Urlaubes oder verfällt mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses der gesamte Anspruch auf Urlaub?

| 25.10.2007
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, ich bin seit 26.Mai 2007 im sofortigen Anschluss an ein befristetes Arbeitsverhältnis bei einer Zeitarbeitsfirma in eine neue Firma eingestellt worden. ... Dort war ich für ein halbes Jahr vom 19.11.2006 bis zum 25.05.2007 beschäftigt und habe einen anteiligen Urlaub von 10 Tagen erhalten (bei 24 Tagen Jahresurlaubsanspruch), für Dezember bis April je 2 Tage. Wieviel Tage Urlaub hätte ich tatsächlich von der Zeitarbeitsfirma bekommen müssen und wieviel Tage stehen mir in der neuen Firma für dieses Jahr zu?

| 6.6.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Ich habe 25 Tage Urlaub plus 5 Tage Urlaub wg. ... In meinem Arbeitsvertrag steht nur, ... der Arbeitnehmer hat Anspruch auf 25 Tage bezahlten Urlaub pro Kalenderjahr. ... Ich habe bisher 10 Tage Urlaub genommen.

| 8.8.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, Auszug aus meinem Arbeitsvertrag: Urlaub (1) Herrn xyz steht ein jährlicher Urlaub von 32 Arbeitstagen zu Bezüge (2) Ferner erhält Herr xyz Urlaubsgeld in Höhe von 75% seines Gehaltes Ich habe zum 30.09.2010 gekündigt. Steht mir der volle Urlaubsanspruch, 32 Tage, zu ? Steht mir das volle Urlaubsgeld (75%) zu?

| 29.7.2016
Von diesen 28 Tagen habe ich bisher nur einen Tag in diesem Jahr genommen. ... Auf wieviele Tage habe ich nun konkret vertraglich im vorliegenden Kündigungskontext Anspruch? ... Ich kann die gesetzlich vorgeschriebenen 20 Tage Urlaub in den verbleibenden drei Monaten dieses Kalenderjahres bei meinem neuen Arbeitgeber ja gar nicht erwirtschaften.

| 27.7.2009
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Laut dem Vertrag wird der Urlaub für den "Startmonat" anteilig berechnet, es wird nicht angegeben wie diese Berechnung aussieht. ... Vertrag habe ich 28 Tage Urlaub, der Arbeitgeber streicht nun den Urlaub für Januar komplett (2 Tage) da es kein vollständiger Monat ist. ... Darf der Urlaub wirklich anteilig auf Monatsbasis berechnet werden oder kann/muss er auf Tagesbasis (anteilig) berechnet werden.
3.12.2012
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Guten Tag, ich bin am 01.08.2012 als AN in ein Unternehmen eingetreten. ... Mir wurde mitgeteilt, das ich ab sofort (den 05.11.2012) meinen anteiligen Urlaub nehmen solle (10 Tage) und den Rest des Monats freigestellt sei (es wurde mir nur mündlich mitgeteilt bzw. vereinbart). ... Da bei Weihnachts- und Urlaubsgeld keine Bedingungen für die Zahlung vereinbart sind, sollte ich doch zumindest anteiligen Anspruch haben (z.B. 10 Tage genommen Urlaub = 200.- Euro Urlaubsgeld, bzw. 4 Monate Betriebszugehörigkeit = 150.- Weihnachtsgeld oder gar der volle Betrag?).
10.11.2012
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Da ich bereits von meinem Arbeitgeber freigestellt wurde, habe ich mich daraufhin entschlossen, das Arbeitsverhältnis zu kündigen. ... Da ich noch 120 Überstunden und 20 Tage Urlaub zu bekommen hatte, möchte ich diese nun einklagen, damit der Arbeitgeber mir die offenen Stunden und Tage auszahlt. Habe ich einen finaziellen Anspruch auf die Überstunden und Urlaubstage?
14.6.2017
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich habe noch zehn Urlaubsresttage, welche ich laut Geschäftsführung abgelten soll. ... Urlaubstage zu stehen. ... Bei fristloser Kündigung oder bei Freistellungen ist der Urlaub finanziell abzugelten.
3.7.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Aus meiner Sicht wurde Sie systematisch ausgebeutet, denn "Urlaub" wurde ihr nie gewährt, bzw laut Arbeitgeber steht ihr dieser nicht zu. Heute ist es eskaliert, weil meine Mutter für nächste Woche, 2 freie Tage gebraucht hätte. ... In dieser Kündigung möchten wir die Firma dazu auffordern, ihr zustehenden, nicht genommenen Urlaub auszubezahlen.
8.7.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Als ich heute meinen Urlaubsantrag für den Resturlaub (12 Tage) abgesendet habe, bekam ich die Antwort, dass der Urlaub mit den 18 Tagen bereits abgegolten sei. ... Dort steht wort wörtlich: "Der kalenderjährlich zu gewährende Urlaub beträgt 30 Arbeitstage.Im Kalenderjahr des Beginns und des Endes des Arbeitsverhältnisses wird für jeden Monat, in dem das AV mindestens 15 Kalendertage bestandet hat, 1/12 des Jahresurlaubes gewährt." Ich bräuchte jetzt mal einen Rat zur Rechtslage und auch ob mir der volle Urlaub (30 Tage) oder nur der gesetzliche Mindesturlaub zusteht...
11.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, in meinem Arbeitsvertrag findet sich folgender Absatz: "Der Arbeitnehmer ist nicht vollbeschäftigt. ... Die Bezahlung des Urlaubs erfolgt jedoch nach den 20 Stunden pro Woche. Meine Frage wäre, ob es sich bei soviel Regelmäßigkeit immer noch um Arbeit auf Abruf handelt und die Bezahlung des Urlaubs so gerechtfertigt ist?

| 9.1.2010
Das sind noch 17 Tage Urlaub in 2009 beim neuen AG. ... Mein neuer AG gesteht mir nur 14 Tage ( 23/12*7 Monate) Urlaub für 2009 zu nicht den vollen Urlaub von 23 Tagen lt. ... Bei 14 Tagen ergibt das minus 4,5 Tage zu viel erhaltener bezahlter Urlaub in 2009.
28.3.2013
Guten Tag, ich war fast das ganze Jahr 2012 krankgeschrieben und hatte daher keinen Urlaub. ... Ist mein Urlaub verfallen oder kann er noch genommen oder abgegolten für den Fall, dass ich die Klage gewinne/verliere?
25.6.2012
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein befristet Arbeitsverhältnis, was demnächst endet. Aufgrund einer sehr langen und schweren Krankheit konnte ich diverse Urlaubstage nicht "nehmen", so dass aus 2011 noch ca. 20 Tage übrig sind und aus 2012 der komplette Urlaub anteilig bis Ende des Vertrages. ... DAnn entspräche ein Monat Urlaub in etwa einem Gehalt?

| 23.6.2006
Und noch ein Problem: Mir stehen jährlich 32 Arbeitstage Urlaub zu (5TageWoche).Vom 30.08.04 bis 03.07.05 war ich wegen Beschäftigungsverbot von einem auf den anderen Tag im Mutterschutz. ... Ich möchte gerne wissen: wieviel Urlaub steht mir denn noch zu von 2004 bis zum Ende des Mutterschutzes? Wer muß denn den Nachweis über genommenen Urlaub bringen und kann der AG einfach so bestimmen bei Nichtnachweisbarkeit wieviel er mir noch gibt?
17.4.2012
Sehr geehrte Frau Anwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, gestern wurde – zurückkommend aus dem Urlaub - von Unternehmensseite überraschend ohne Vorwarnung mein Arbeitsverhältnis gekündigt. ... Habe ich Anspruch auf eine Abfindung? ... Anspruch auf eine Weiterbeschäftigung?

| 13.8.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
ich habe,da ich zum 01.09.06 eine neue stelle antreten möchte mit meinem chef am 11.08.06 einen aufhebungsvertrag zum 31.08.06 abgeschlossen.ich bin seit jan. 2000 mitarbeiter der firma.mein chef errechnete mir einen urlaubsanspruch von 20 tagen für 2006,15 tage hatte ich bereits.blieben laut seiner rechnung 5 tage resturlaub.im arbeitsvertrag sind aber 30 tage vereinbart.da die aufhebung des vertrages zum 31.08.06 ist,stehen mir meiner meinung nach aber die vollen 30 tage zu.im aufhebungsvertrag wird nicht auf urlaubsansprüche eingegangen.lediglich eine ausgleichsklausel ist vorhanden,diese lautet: die firma und der mitarbeiter sind sich darüber einig,dass mit der erfüllung der vorstehenden vereinbarung keine ansprüche aus dem arbeitsverhältnis mehr gegeneinander bestehen und dass von keiner seite einwendungen oder klage gegen den aufhebungsvertrag erhoben werden kann. in der vorstehenden vereinbarung wird nur über die beendigung des arbeitsverhältnisses und das ausstellen eines zeugnisses geschrieben. nun meine frage: stehen mir die vollen 30tage zu ?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·44