Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.485 Ergebnisse für „unternehmen anfrage“

12.12.2013
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ein Unternehmer aus dem europ. ... Unternehmer eine A1-Bescheinigung vorlegen zum Nachweis seiner im Heimatland bezahlten Sozialversicherungsbeiträge (Wir reden nicht über Angestellte).
9.2.2018
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich wurde in ein Unternehmen direkt in unmittelbarer nähe Vermittelt und konnte dort bis letzte Woche viele verschiedene Arbeitsabläufe sehen. ... Leider gibts es aber im Manteltarifvertrag welchen das Unternehmen Unterschrieben hatt (in meinem Arbeitsvertrag gibt es diese klausel nicht) eine Klausel die Besagt das wenn eine Vermittlung stattfindet das Unternehmen 3 Bruttomonatsgehälter an die Zeitarbeitsfirma zu bezahlen hat. ... Ist eine Übernahme durch das Unternehmen jetzt möglich ohne die Zahlung?
7.10.2008
Warum wird nirgends wo darauf hingewiesen, das man als Angestellter automatisch durch Erbe zum unternehmer wird? ... So stecke ich in Erbengemeinschaft, bin vererbt worden, keiner kümmert sich wirklich um die unternehmung und ich kann nicht vorwärts und rückwärts, bin aber Unternehmer !!
16.1.2014
Ich bin in einem deutschen Unternehmen in Deutschland tätigt, welches nun durch einen Investor aus dem EU Ausland (England) aufgekauft werden soll.
6.10.2004
Jetzt habe ich von diesem Auftraggeber das Angebot, in einem anderen Bereich desselben Unternehmens zusätzlich eine Halbtagsstelle anzunehmen.
11.2.2014
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Kann das Unternehmen dann sagen, dass es nicht in Vorleistung geht bei Zahlungsausfall von Kunden?
19.1.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Fallbeschreibung: Mein Arbeitsvertrag enthält die nachfolgende Passage: "Tätigkeit Wir stellen Sie ab dem 01.xx.201x als xxx in unserem Unternehmen ein. ... Mein Arbeitgeber hat eine Reihe von verbundenen Unternehmen im In- und Ausland. ... Muss der Arbeitgeber vor einer betriebsbedingten Kündigung prüfen, ob mir andere Aufgaben beim Unternehmen oder bei verbundenen Unternehmen übertragen werden können?
23.6.2009
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Und vor allem: Gilt oder galt für unser Unternehmen (jemals) ein (evtl. allgemeinverbindlicher) Tarifvertrag oder andere Gesetzte diesbezüglich?
5.8.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Zum 31.06.08 habe ich das Unternehmen per ordentlicher Kündingung verlassen und bin bei einem neuen Unternehmen. ... Explizit wurde der vorzeitige Austritt aus dem Unternehmen, im Bezug auf Tantieme nicht geregelt.
25.3.2011
Hallo, ich habe Geld in Höhe von 35000€ in einem Unternehmen veruntreut. Dieses wurde nun bemerkt, ich habe die Taten gestanden und auch eine Schuldanerkenntniss unterschrieben mit dem ich mich verpflichte monatlich 100 an das Unternehmen zurückzuzahlen.

| 19.10.2008
von Rechtsanwalt Siegfried Huber-Sierk
Ich bin kurz vor meinem 60sten Geburtstag und seit 37 Jahren (derzeit als Vertriebsleitung) im Unternehmen. ... Der Geschäftsführer fragte deshalb wiederholt an, ob nicht ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Unternehmen in Frage käme und nannte als seinen Wunschtermin: 30.9.2009.

| 28.7.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Das gesamte Unternehmen hat weniger als 10 feste Mitarbeiter, an dem Unternehmensstandort, um den es sich in der Anfrage handelt, sind bis lang 2 Mitarbeiter fest beschäftigt gewesen. ... Die weitere Bezahlung einer leitenden Angestellten wie mich würde das Unternehmen nicht in den Ruin treiben, aber einen erheblichen auszuzahlenden Anteil an dem Gesamtumsatz bedeuten. ... P.S.Ich habe in dem Unternehmen nicht volle 2 Jahre verbracht. 5.)
23.6.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Es was für einen anderen Unternehmer der einen Vertrag mit Hermes hat dieser gibt seine Aufträge an Subunternehmer wie ich und die sollen die Pakete ausliefern.

| 31.12.2013
Im Tarifvertrag steht folgendes: Bei Arbeitsverhältnissen, die auf unbestimmte Zeit abgeschlossen sind, beträgt die Kündigungsfrist nach Ablauf der Probezeit für beide Vertragsteile in den ersten zwei Dienstjahren 1 Monat nach zwei Dienstjahren 2 Monate nach 5 Dienstjahren 3 Monate Am 16.3. nächstes Jahr ist sie 5 Jahre im Unternehmen. Wenn Sie nun zum 31.3.2014 kündigen möchte, ist es relevant, ob sie zum Zeitpunkt des Verfassens der Kündigung 5 Jahre im Unternehmen ist oder zum theoretischen Ausscheiden aus dem Unternehmen?
28.2.2007
von Rechtsanwalt Markus Timm
Meine Frage nun ist, können wir hiergegen etwas unternehmen oder ist die Kündigung wirksam.
7.5.2019
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich habe von Oktober 2017 bis April 2019 in einem unbefristeten Vertrag für ein Unternehmen gearbeitet. ... Ende Januar hat "A" das Unternehmen verlassen und "B" wurde mein neuer Vorgesetzter. ... Mai wurde ich von "B" informiert, dass er meine Tickets nutzen wird, da ich ja aus dem Unternehmen ausgeschieden sei (über das Ticket-System der Konferenz kann der Name bis zwei Tage vor dem Event geändert werden, die Tickets sind also prinzipiell noch in den nächsten zwei Wochen übertragbar und mein alter Arbeitgeber hat Zugang zu diesem System).
7.12.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dieses Unternehmen steht derzeit noch nicht fest. ... Meine Fragen dazu: 1.Kann mein Arbeitgeber die Aufnahme einer derartigen Tätigkeit bei einem anderen Unternehmen grundsätzlich untersagen? ... 3.Mit dem anderen Unternehmen würde ein Arbeitsvertrag geschlossen, gibt es hierbei Fallstricke zu beachten, die den Vertrag mit meinem jetzigen Arbeitgeber gefährden könnten?

| 7.4.2016
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
…Weiterbildung soll die Einsatzfähigkeit im Unternehmen erhöhen… Der Punkt der mich interessiert: "Das Recht zur ordentlichen Kündigung ist für die Dauer der Fortbildung regelmäßig ausgeschlossen. ... Gibt es Möglichkeiten trotzdem das Unternehmen verlassen zu können, wenn es dazu Anlass geben würde?
123·25·50·75·100·125