Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

89 Ergebnisse für „tvöd kündigungsfrist“


| 1.8.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Ich möchte ggf. meinen Arbeitgeber wechseln und bin mir mit meiner Kündigungsfrist nach § 34 TVöD Abs. 1 nicht sicher. Folgende Ausgangslage: Seit 07/2004 bin ich mit drei befristeten Verträgen nach TvÖD beschäftigt. ... Ich habe gerade gelesen in dem § 34 TVöD Abs. 1 dass "Übrigen beträgt die Kündigungsfrist bei einer Beschäftigungszeitvon mindestens 5 Jahren 3 Monate in der zum Schluss eines Kalendervierteljahres".
29.3.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Zahlen und Fakten: Geboren Dezember 1974 Ausbildung 01.04.1996-31.03.1999 seit 01.04.1999 unbefristet bei gleichem Arbeitgeber Arbeitgeber ist Uniklinik in NRW, gebunden an TVOD-L Laut TVÖD-L gilt: § 34 Kündigung des Arbeitsverhältnisses (1) 1Die Kündigungsfrist beträgt bis zum Ende des sechsten Monats seit Beginn des Arbeitsverhältnisses zwei Wochen zum Monatsschluss. Im Übrigen beträgt die Kündigungsfrist bei einer Beschäftigungszeit (Absatz 3 Satz 1 und 2) bis zu einem Jahr ein Monat zum Monatsschluss, von mehr als einem Jahr 6 Wochen, von mindestens 5 Jahren 3 Monate, von mindestens 8 Jahren 4 Monate, von mindestens 10 Jahren 5 Monate, von mindestens 12 Jahren 6 Monate zum Schluss eines Kalendervierteljahres.

| 10.6.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Der Paragraph zu den Kündigungsfristen lautete wie folgt: „[…] Nach Ablauf der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis von beiden Parteien auf Grundlage der gesetzlichen Kündigungsfristen gekündigt werden. ... Nun meine Fragen: 1.Wird durch die Formulierung meines Arbeitsgebers unter 1. deutlich, dass auch die Regelungen des TVöD zur Kündigungsfrist übernommen werden? Unter 1. wird der TVöD einschließlich besonderer Regelungen für die Verwaltung erwähnt, nicht aber TVöD SuE, nach dem ich angestellt bin (obwohl ich eigentlich zur Verwaltung gehöre). 2.Gilt auch für mich als Arbeitnehmerin, obwohl ich erst seit Beginn dieses Jahres nach TVöD beschäftigt bin, aber dennoch schon länger als ein Jahr im Unternehmen tätig bin, die Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende?
12.2.2009
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Im mir vorliegenden BAT steht für eine Beschäftigungszeit von über einem Jahr und unter 5 Jahren eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. ... Ihre Begründung: Auf mich würde §30 TVÖD zutreffen wonach ich eine Kündigungsfrist von 4 Monaten zum Quartalsende habe. ... Gilt für mich wirklich der TVÖD obwohl in meinem Vertrag eindeutig noch BAT steht?
30.4.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich möchte ggf. meinen Arbeitgeber wechseln und bin mir mit meiner Kündigungsfrist nach § 34 TVöD Abs. 1 und 3 aufgrund einer Vorbeschäftigung nicht sicher. ... Die Kündigungsfrist ist nach der Beschäftigungszeit geregelt. ... Welche Kündigungsfrist gilt in meinem Fall?
20.6.2007
Deshalb meine Frage: Gilt für mich nach §34 TVöD eine Kündigungsfrist von drei oder vier Monaten zum Monatsende? Oder gilt doch die gesetzliche Kündigungsfrist von vier Wochen?
28.7.2009
Guten Abend, meine Kündigungsfristen werden im TvöD geregelt (§34). Nun bin ich unsicher, ob meine Ausbildungszeit auch unter den Begriff "Beschäftigungsdauer/ Arbeitsverhältnis" fällt, da ich hierzu bei meiner Recherche auf unterschiedliche Auslegungen gestossen bin (eine Einrechnung der Ausbildungszeit würde meine Kündigungsfrist auf 3 Monate/ Quartal verlängern - ansonsten könnte ich auf 6 Wochen/ Quartal kündigen).

| 23.11.2006
Ich habe eine Frage zu der Kündigungsfrist - öffentlicher Dienst TVöD. ... Vertrag bekommen und nun wieder ein bis zum 30.06.07. (§ 30 Abs. 5 TVöD ?!) Meine Frage: Welche Kündigungsfrist gilt für mich ???

| 22.7.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in einem Beruf mit TVöD. ... Die Personalabteilung teilte mir auf eine unverbindliche Nachfrage über die Kündigungsfrist mit, dass ich 4 Monate zum Schluss eines Kalendervierteljahres Kündigungsfrist habe. ... Stimmt die Aussage der Personalabteilung, dass 4 Monate Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer gelten?
29.5.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Guten Tag, ich benötige eine Auskunft zu meiner Kündigungsfrist gemäß TVöD. ... Wann muss ich nach § 34 TVöD kündigen, wenn ich mein Arbeitsverhältnis am 30.09.2006 beenden möchte? Haben der § 14 TVÜ-VKA oder sonstige Übergangsregeln für die Kündigungsfrist eine Bedeutung?

| 13.9.2010
Meine Frage ist, wie lange meine Kündigungsfrist derzeit ist und bis wann ich zum nächstmöglichen Kündigungszeitpunkt kündigen muss. ... Oder anders formuliert: Gilt die Ausbildungszeit mit zur Beschäftigungszeit nach TVÖD?
25.3.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
In meinem Vertrag steht jedoch, dass für die Kündigung § 34 Abs. 1 TVöD gilt. ... Weiterhin steht im Vertrag, dass gemäß § 30 Abs. 1 Satz 2 TVöD zu kündigen ist. ... Ich bin mir nun unsicher, wie meine Kündigungsfrist definiert ist.

| 15.3.2007
Sehr geehrte Anwältin / Anwalt, ich habe folgendes Problem: Wie sieht die Küdigungsfrist in folgendem Fall aus: Angestellter bei einer Sparkasse im TVöD(West). ... Wie ist nun die Kündigungsfrist, wenn der Angestellte zum 01.07.2007 den AG (freie Wirtschaft) wechseln will? ... Also, ist die Kündigungsfrist nun 6 Wochen zum Quartal oder länger für den Angestellten?

| 27.8.2018
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Ist eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende ohne Probezeit bei einem befristeten Vertrag denn wirksam? Im Vertragsentwurf steht, dass ich nach TVöD-V (2018) entlohnt werde. Sieht der TVöD denn nicht ohnehin eine Probezeit zwingend vor, innerhalb der ich mit einer Frist von zwei Wochen kündigen kann?

| 18.2.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Monaten der Beschäftigung bei einem Arbeitgeber (im Anwendungsbereich des TVöD) auf vorangehende, für die Bemessung der Kündigungsfrist ggf. anzurechnende Beschäftigungszeiten beim vorherigen Arbeitgeber (§ 34 Abs.3 TVöD) nicht an, weil, unabhängig von der Vereinbarung einer Probezeit oder nicht (auf eine als solche bezeichnete Probezeit wurde beim neuen Arbeitgeber hier einzelvertraglich ausdrücklich verzichtet aufgrund der beruflichen Vorerfahrung beim vorherigen Arbeitgeber; spezielle Regelungen zur Kündigungsfrist oder zum KSchG wurden jedoch nicht getroffen), gem § 34 Abs. 1, S. 1 TVöD in den ersten 6 Monaten immer eine Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatschluss gilt, mithin sich die Frage der Anrechnung von Vorbeschäftigungszeiten gem. § 34 Abs. 1, S.2 TVöD iVm § 34 Abs.3 TVöD erst nach Ablauf der 6 Monate stellt?

| 24.5.2013
Muss ich bei der Berechnung meiner Kündigungsfrist, meine Ausbildungszeit mit berücksichtigen? Jetzt interessiert mich an dieser Stelle wie lang meine aktuelle Kündigungsfrist wäre!
30.5.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zu meiner möglichen Kündigungsfrist. Mein Arbeitsvertrag (TVÖD West) ist befristet genau für ein Jahr bis zum 31.8.17.
10.1.2012
Da ich seit März 2003 angestellt bin, habe ich laut TVÖD eine Kündigungsfrist von 4 Monate?
123·5