Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen

49 Ergebnisse für „tvöd höhergruppierung“

8.11.2012
6896 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Seitdem bekomme ich zu meinem individuellen Tabellenentgelt (TVÖD 9, Stufe 5) 150 Euro Zulage. ... Im Projektantrag für diese neue Periode wurde „meine" Vergütungsgruppe auch auf TVÖD 10 gesetzt. ... Grundsätzlich hat er ab der neuen Periode auch eine Höhergruppierung angeregt.
11.11.2017
119 Aufrufe
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Ich habe eine Frage zu den Antrag auf Höhergruppierung von der Entgeltgruppe 9a in die Entgeltgruppe 9b TVÖD. ... Ich möchte nun einen Antrag auf Höhergruppierung stellen.

| 14.11.2017
339 Aufrufe
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Durch den neuen Tarifvertrag des Tvöd wurden wir Sachbearbieter in 9b eingestuft. ... Wir wurden informiert dass wir einen Antrag auf Höhergruppierung stellen können. ... Kann es also sein das ich durch den Antrag auf Höhergruppierung weniger verdiene?

| 30.12.2007
25840 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mein Chef sagte mir, dass eine Höhergruppierung nur schittweise möglich sei. ... In diesem Monat wurde ich in TVÖD 9 eingruppiert, meine bisherige Betriebszugehörigkeitsstufe wurde aber wieder von bisher 3 wieder auf 2 zurückgestuft. ... Andere Kollegen habe die Zulage als Besitzstandwahrung behalten können (im neuen TVÖD!)

| 10.8.2011
1433 Aufrufe
Ich sitze auf einer nach TVöD 12 bewerteten Stelle, bin selber nach 10 eingruppiert. Bei Umsetzung auf diese Steölle wurde mitgeteilt, dass die Höhergruppierung nicht möglich ist, da ich keinen akademischen Grad besitze. ... Ist eine Höhergruppierung möglich ?
7.11.2010
5778 Aufrufe
Bei fiktiver Berechnung ergäbe sich unmittelbar und für die zukünftige Einstufung ein erheblicher Vorteil, wennn die Höhergruppierung erst ab Antragsdatum der Stellenbewertung erfolgt.
3.5.2013
2616 Aufrufe
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Folgendes Problem: Ich war im TVöD in eine Entgeltgruppe eingruppiert und wurde aufgrund eines von mir gewünschten Wechsels auf eine Stelle versetzt die eine geringere Tätigkeit mit sich brachte und somit auch eine Herabgruppierung in eine tiefere Entgeltgruppe. ... Bei einer Höhergruppierung wird ja nicht nach Stufe heraufgruppiert sondern orientiert am Entgelt, somit laufen dort die Stufenlaufzeiten von vorne was auch nachvollziehbar ist aber die Herabgruppierung ist diskriminierend in der praktizierten Form.
5.12.2016
215 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Zur Zeit bin ich in der Entgeltgruppe 6 Stufe 4 TVÖD - VKA (in einer AöR ) eingestuft. ... Am 01.12.2016 habe ich ein weiteres Schreiben meines AG mit Datum 04.11.16 erhalten, wo jetzt die EG 9, Stufe 2 als Höhergruppierung ab 01.12.2016 erfolgt. Auf Nachfrage beim Personalamt bekam ich die Antwort, dass wenn ich eine EG überspringe (in diesem Fall EG 8), pro EG eine Altersstufe zurück muss nach TVÖD.
17.3.2013
5204 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Nach dem TVÖD verbleibt man bei einer Herabgruppierung in der gleichen Stufe.
2.5.2012
3227 Aufrufe
Ich bin auf einer Referentenstelle eingestellt worden, die für E14 Stufe 4 ausgeschrieben wurde. Eingestellt wurde ich in E11 Stufe 4 und man hat mit einer IT Fachkräftezulage (die begrenzt ist auf 5 Jahre)die Differenz ausgeglichen. Im Anschreiben zum Einstellungsvertrag steht, dass ich nach 5 Jahren automatisch der E14 Stufe 4 zugeführt werde.
21.11.2014
460 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Im TVöD-Bund ist zum 01.01.2014 eine neue Entgeltordnung in Kraft getreten. ... Kann sich der Arbeitgeber auf die Ausschlussfrist gem. § 37 TVöD-Bund berufen? Wenn unsere Erzieher und Sozialpäd. einen Anspruch auf diese Zulage haben sollten, haben sie dann auch parallel einen Anspruch auf Höhergruppierung gem.

| 3.7.2017
186 Aufrufe
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Durch den TVöD sind ja grundsätzlich keine Bewährungsaufstiege mehr vorgesehen. ... - Seit der Überleitung im Jahre 2005 (BAT zum TVöD) erhalte ich monatlich einen festen Strukturausgleichsbetrag.

| 4.1.2010
59913 Aufrufe
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf eine Höhergruppierung im Öffentlichen Dienst, ich bin Angestellter an einer Hochschule in NRW. Ich übe seit mehr als 4 Jahren eigenverantwortlich eine Tätigkeit aus, die üblicherweise nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe 12 - 14 angesiedelt ist (diese Entgeltgruppen sind durch Gespräche mit Kollegen/innen aus anderen Hochschulen bestätigt). ... Ich gehe davon aus, dass der Prozentwert und die Nennung höherwertiger Tätigkeiten dann für eine Höhergruppierung sprechen würde.
28.8.2012
13146 Aufrufe
Ich bin Beschäftigter eines kommunalen Arbeitgebers im Geltungsbereich des TVöD-K. Vor drei Monaten habe ich meinem Arbeitgeber mittgeteilt, dass ich aus meiner Sicht bereits bei der Einstellung falsch eingruppiert worden bin und habe gleichzeitig den Antrag auf Überprüfung der Eingruppierung und ggf. rückwirkende Höhergruppierung gestellt. ... Andererseits möchte ich allerdings einen Anspruch auf rückwirkende Höhergruppierung vom Datum der Antragstellung an nicht aufgeben.

| 23.5.2018
| 55,00 €
124 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe einen schriftlichen Antrag auf Höhergruppierung, am 05.12.2017, TVÖD von Entgeltgruppe 8 Stufe 6 auf Entgeltgruppe 9a Stufe 4 gestellt.
26.11.2010
3402 Aufrufe
Ich habe zwei Fragen, über deren kurze Beantwortung (sehr gern unter Angabe der entsprechenden Paragraphen) ich sehr dankbar wäre. 1. Ich bin seit Januar 2010 mit der Entgeltgruppe 6 im öffentlichen Dienst beschäftigt. Seit März 2010 arbeite ich auf Grund von internen Umstrukturierungen auf einer Stelle, die im Stellenplan mit der E9 ausgewiesen ist. a) Kann ich mich nun (auf Antrag) von der E6 in die E9 höhergruppieren lassen?
7.3.2009
7211 Aufrufe
So wurde kurzer Hand die Stelle mit der Begründung Führung auf Zeit nach TVÖD zum 31.03.2009 befristet. ... Begründung: Das Vorrücken in eine weitere Entwicklungsstufe stellt die Problematik §17 TVöD dar. ... In zweiter Linie verliere ich meine 1,5 jährige Stufenlaufzeit (diese wird bei Höhergruppierungen auf 0 gesetzt) und somit auch auf die nächsten paar Jahre eine paar tausend Euros.
8.12.2012
14190 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Mein Arbeitgeber hat mir den Eingang des Antrags auf Überprüfung und rückwirkende Höhergruppierung bestätigt. ... Für den Fall, dass meinem Antrag stattgegeben wird hätte ich somit Anspruch auf rückwirkende Höhergruppierung ab Januar 2011. ... Frage: Kann ich den jetzigen Zustand so aufrechterhalten, ohne dass eventuelle Ansprüche auf Höhergruppierung verwirkt sind oder verfallen.
123