Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

10 Ergebnisse für „sperrzeit antrag rente zahlung“


| 22.2.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wenn ich kündige und ALG1 beantrage bekomme ich wahrscheinlich eine Sperrzeit von 3 Monaten. Kann ich diese Sperrzeit mit einem Antrag auf Zahlung von Rente überbrücken? ... Kann ich ALG1 und Rente gleichzeitig beantragen?

| 15.4.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Panikstörungen(mit Medikamenten einigermassen Lebenswert,seit 2 Jahren in Psychiatrischer Behandlung)2003 Herzinfarkt 3 Stents/Ab dann Diabetes Typ2(medikamentös eingestellt)2006 3m sturz von Leiter-instabiler Wirbelbruch-Lendenwirbel.Seitdem AU.Werde von der Krankenkasse(AOK)Januar 2008 ausgesteuert.Habe auf Druck der KK einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt.Ärztliche Begutachtung findet am 24.04.2007 statt.Durch Kontakt mit unserem Betriebsrat kam ein Gespräch mit unserem Geschäftsführer zustande.Wir erörterten die gesamte Lage von mir und die Zukunftsaussichten im Arbeitsleben.Schlechte gesundheitliche Prognose.Ich selbst bin mir 100% sicher,dass Ich meinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen,nicht mehr ausüben kann,andere Jobs gehen auch nicht.Da ich ja unkündbar bin,machte mir die Betriebsleitung folgenden Vorschlag,den Ich im Entwurf auch schon vorliegen habe.Wir machen einen "AUFHEBUNGSVERTRAG" mit 15000€ Abfindung.... Sperrzeit???... Werde,wenn das mit Rente nicht klappt,(widerspruch usw.)krank in Die Arbeitslosigkeit gehen.Möchte nicht vom Arbeitgeber krankheitsbedingt gekündigt werden,bekomme dann gar nichts.
26.4.2010
Den von mir ausgefüllten Antrag hat sie mir wieder mitgegeben mit dem Vermerk "VS: 26.04.10 -> stellt sich dem AM im Anschluß and die Beendigung des Arbeitsverhältnisses dem AM nicht zur Verfügung.
8.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich frage hier für meinen Vater: Er ist 59 Jahre alt und wird aufgrund eines Betriebsübergangs, dem er widersprochen hat, gekündigt mit Zahlung einer Abfindung. ... Der Betriebsrat hat vorgeschlagen, entweder die Abfindung auf einmal zu zahlen oder in monatlichen Raten bis zum frühestmöglichen Renteneintrittsalter, also bis 63.
1.9.2013
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Guten Tag, ich habe einen GdB von 30 und werde in Kürze einen neuen Antrag auf Erhöhung beim Versorgungsamt stellen aufgrund einer weiteren dauerhaften Verschlechterung meines Gesundheitszustandes.

| 16.4.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Dieser Weg ist nicht sicher, da eine Arbeitsunfähigkeit/Erwerbsunfähigkeit vermutet werden kann und ich zu einem Rentenantrag gezwungen werden kann. 2)Ich überlege mir ob ich doch versuche wieder zu arbeiten, obwohl ich erhebliche Zweifel habe, ob ich es gesundheitlich schaffe. ... Dann wende ich mich an die Agentur für Arbeit und stelle einen Antrag auf ALG1, dann wenn es klappt habe Anspruch auf 1 Jahr Leistungsbezug.

| 16.9.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Fragestellung: 1) 1.4.2009 schwere Krebserkrankung, Krankzeit dauerte mit Wiedereingliederung bis zum 2.9.2010. Seit 3.9.2010 Arbeit in Vollzeit (Außendienst). Jetzt Rezidiv (Rückfall) (Nachricht kam heute) der gleichen Erkrankung, Tumoren, metastasiert.

| 30.3.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Guten Abend, folgende Situation bzw. Fragen: Ich werde dieses Jahr 60, bin wohnhaft in Deutschland und arbeite seit Jahren bei einem holländischen Unternehmen in leitender Stellung. Ich bin Mitglied im deutschen Sozialversicherungssystem.
13.1.2007
von Rechtsanwalt Klaus Wille
(ohne Betrag) Die Gründe für mein Verhalten seien laut Agentur für Arbeit zwar aus meiner Sicht bedeutsam, sind jedoch für eine Sperrzeitregelung von 12 Wochen und im Interesse der versicherten Gemeinschaft, nicht bedeutsam. Weiterhin mindert die Sperrzeit meinen Anspruch auf Arbeitslosengeld um 90 Tage. Weitergehende, tiefere Prüfungen meiner Gründe und damit verbundener Begründungen zur Abweisung meines Antrages hat das Amt, trotz mündlicher Zusage, offenbar nicht unternommen, obwohl es dazu nach § 144 und damit verbundener Prüfordnungen und Anweisungen zum ALG angehalten ist.
1