Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

342 Ergebnisse für „schwangerschaft kündigung“

23.1.2006
12247 Aufrufe
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Wer dies nicht tut, wird eine Betriebsbedingte Kündigung erhalten, da der Konzern (also der, der den Bereich verkauft) keine adäquate Stelle zu besetzen hat. ... Wenn ich es sage, kann ich dann a) evtl von der neuen Firma nicht mitgekauft werden, da ich schwanger bin (der Deal wird erst in 2 Tagen unterschrieben) b) eine betreibsbedingte Kündigung erhalten, wenn ich die Einverständniserklärung nicht unterschreibe? Bin ich, sobald ich meinem Chef Bescheid gebe unter Kündigungschutz oder gibt es seitens der alten und neuen Firma Möglichkeiten mich trotz Schwangerschaft zu kündigen?

| 19.12.2011
1168 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Ist meine Kündigung noch rechtskräftig? Wie muss ich als Arbeitgeber über die bestehende Schwangerschaft informiert werden? Wenn meine Angestellte trotz Schwangerschaft nichts gegen die Kündigung unternimmt, ist die Kündigung dann auch rechtskräftig?
26.11.2014
977 Aufrufe
Die Kündigung wurde Ihr in schriftlicher Form überreicht und von Ihr auch durchgelesen. ... Die Kündigung wurde ja ausgesprochen bevor wir Kenntnis von der Schwangerschaft hatten.

| 22.12.2009
2492 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sie erhielt mit Datum 09.11.09 die Kündigung zum 31.12.09. ... Der errechnete Entbindungstermin ist der 17.08.10 (abzüglich 280 Tage laut MuSchuG) wäre der relevante Tag der 11.11.09 (Zugang der Kündigung). Kann sie, wenn beim Arzttermin morgen die Schwangerschaft eindeutig bestätigt wird, die Kündigung noch als unwirksam anfechten?

| 21.4.2010
5043 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wie wirkt sich eine Schwangerschaft auf das Arbeitsverhältnis aus? ... Abgesehen von einer Kündigung, was kann schlimmstenfalls passieren? ... Ist eine Schwangerschaft ein schuldhaftes/pflichwidriges Verhalten?
7.9.2009
2471 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Zum einen habe ich gehört, dass man dem Arbeitgeber nichts von der Schwangerschaft zu sagen brauch (jedenfalls noch nicht).
15.5.2007
1581 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Am 14.5.07, nach Übergabe der Kündigung, wurde bei mir eine Schwangerschaft festgestellt (12.Schwangerschaftswoche). Da ich der Firma die Schwangerschaft noch nicht meitteilen konnte(vor Aushändigung der Kündigung), wollte ich fragen, ob auch für mich das Mutterschutzgesetz wirksam ist, und die Kündigung zurückgezogen werden muss. Da für mich die Möglichkeit besteht, dass ich innerhalb von 2 oder 3 Wochen wieder eingestellt werden kann, habe ich bisher die Schwangerschaft auch noch nicht mitgeteilt.

| 22.10.2016
422 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Könnte darin stehen, dass ich nicht arbeitsfähig bin wegen der Schwangerschaft und dem Beschäftigungsverbot und ich die Stelle deswegen verlieren?

| 28.6.2010
2572 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich habe Ihr jetzt eine Kündigung während der Probezeit mit dem Termin 8 Wochen nach dem voraus. ... Hat diese Kündigung bestand ?
30.9.2013
691 Aufrufe
Ich bin Zahnarzthelferin und habe heute eine mündliche Kündigung,wegen Praxisschließung, zum 15.03.13 bekommen. ... Da ich nur in der Assistenz tätig bin, würde ich bei einer Schwangerschaft das Beschäftigungsverbot bekommen. Aber gilt das auch wenn ich die Kündigung bereits bekommen habe und ich die nächsten Wochen schwanger werden würde?
31.1.2005
9102 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Im Januar 05 stellte sich bei mir endlich die gewünschte Schwangerschaft ein. ... Eine ordenliche schriftliche Kündigung habe ich bis heute noch nicht erhalten, jedoch besteht auch kein schriftlicher Arbeitsvertrag. ... Denn sie hat definitiv von der Schwangerschaft gewußt, BEVOR sie mir mündlich die Kündigung erteilte. da es sehr dringend ist (die schriftliche Kündigung werde ich aller Vorraussicht nach morgen zu Dienstbeginn erhalten), wäre ich über eine schnelle Auskunft sehr dankbar PS: Ich verfüge zwar über eine Rechtsschutzversicherung, diese greift aber im Arbeitrecht erst nach einem halben Jahr Laufzeit und ich habe sie erst im Dezember abeschlossen.

| 7.7.2015
591 Aufrufe
Jetzt wurde ich im Februar schwanger und habe direkt meine Chefin telefonisch über die Schwangerschaft informiert, da ich mit Kindern arbeite und eine medizinische Untersuchung benötige. ... aufgrund der Schwangerschaft geschieht. ... Zudem habe ich über eine Bekannte erfahren, dass meine Chefin schon die Information der Nichtbeschäftigung aufgrund der Schwangerschaft an neu eingestellte Mitarbeiter weitergibt (was mich bzgl.

| 3.6.2013
786 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Beim Vorstellungsgespräch lag die Schwangerschaft bereits vor. Die Schwangere wurde beim Vorstellungsgespräch nicht nach Schwangerschaft gefragt und sie hat sie ihrerseits auch nicht erwähnt. ... Monat) wurde am ersten Arbeitstag vom Arbeitgeber gesagt, dass sie ihn über die Schwangerschaft hätte informieren müssen und er sie nicht bezahlen werde.
27.4.2017
195 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
(mein Vertrag läuft ja aus und ein Gespräch zum Thema Verlängerung / Entfristung hat mein Arbeitgeber erst für November angekündigt) Mein Arbeitgeber weiß bis dato noch nichts von meiner Schwangerschaft. Nun sehe ich mich gezwungen, das Thema der direkten Entfristung zunächst noch vor Verkündung der Schwangerschaft anzusprechen und durch das Druckmittel eines anderweitig vorliegenden Vertrages einen Stellenwechsel "anzudrohen". ... Oktober 2001 gelesen, der Arbeitnehmerinnen die Chance einer Entfristung einräumt, wenn "die Nichtverlängerung eines befristeten Arbeitsvertrags ihren Grund (nur) in der Schwangerschaft" hat.
11.1.2008
5195 Aufrufe
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Am Mittwoch wurde bei mir eine Schwangerschaft festgestellt (ca. 5.-6. ... Nicht nur dass ich jetzt ein ganz schlechtes Gewissen gegenüber meinen Arbeitgeber habe, auch in meinem Arbeitsvertrag ist ein Passus eingearbeitet, der mir Kopfzerbrechen bereitet und ich Angst habe, dass genau dieser Passus eine Kündigung bzw. ... Kann der Arebitgeber eine Bestätigung verlangen, wann die Schwangerschaft festgestellt wurde?

| 24.11.2007
1274 Aufrufe
Sollte die Kündigung vom Gewerbeaufsichtsamt nun nicht für zulässig erklärt werden, wie steht es dann trotzdem mit einer Kündigung? Prinzipiell wäre in dieser Zeit ja eine Kündigung der Arbeitnehmerin verboten (nach MuSchG). ... Und bis wann müsste die Kündigung des AG auf jeden Fall erfolgen?
12.12.2008
1706 Aufrufe
Die Schwangerschaft ist dem Arbeitgeber zu diesem Zeitpunkt noch nicht gemeldet. ... Ist eine Kündigung vom Arbeitgeber im Fall der vorliegenden Schwangerschaft meiner Frau rechtens ? ... Wann kann der Arbeitgeber frühestens eine rechtlich gültige Kündigung aussprechen ?
18.11.2014
785 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nach Abzug der 14 Tage nach der letzten Periode begann die Schwangerschaft daher am 27.10.2014. Laut Auskunft im Internet gilt der Kündigungsschutz ab Beginn der Schwangerschaft. ... Ich werde morgen zum Frauenarzt gehen und versuchen eine Bescheinigung über die Schwangerschaft zu bekommen.
123·5·10·15·18