Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.817 Ergebnisse für „monat frist“

5.5.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
In meinem Arbeitsvertrag ist folgendes geregelt: "Für die ersten sechs Monate wird als Probezeit vereinbart Das Anstellungsvertiärmis kann in dieser Zeit von beiden Seiten mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden."

| 24.7.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Arbeitsvertrag enthaelt zur Kuendigungsfrist folgende Formulierung: "durch den Mitarbeiter schriftlich gegenueber dem Arbeitgeber gemaess geltendem Recht mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende und vom Arbeitgeber gegenueber dem Mitarbeiter schriftlich mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende oder mit der gesetzlich vorgeschriebenen Kuendigungsfrist..."

| 18.2.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Soweit dem Arbeitnehmer durch den Arbeitgeber aufgrund gesetzlicher Vorschriften nur mit einer verlängerten Frist gekündigt werden kann, gilt diese verlängerte Frist, bis zu einem Maximum, von drei Monaten, auch für die Kündigung durch den Arbeitnehmer. —————— Gesetzlich ist ja zum 15. oder Ende des Monats die Kündigung möglich mit einer Frist von 4 Wochen. ... Frage, wie ist die Frist auszulegen? Kann der AN zum 15. des Monats kündigen mit einer Frist von 3 Monaten oder ist dann nur eine Kündigung zum Ende des Monats mit 3 Monaten zulässig?

| 1.12.2008
Am letzen Tag meiner 6 monatigen Probezeit wurde mir von meinem Arbeitgeber mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt. Mündlich wurden diese weiteren 6 Monate damit begründet, dass eine Beurteilung meiner Arbeitsleistung erst nach 12 Monaten möglich ist. ... B. mit einer Frist von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen (wie in der normalen Probezeit) aussprechen?

| 30.5.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Fragen zum Thema Arbeitszeugnis: - Welche Fristen sind bei Änderungsansprüchen einzuhalten (TVöD S) ? ... zum Beispiel: Beendigung des Arbeitsverhältnisses Ende des Jahres, Zugang des Zeugnis im Februar. - Besteht eine Informationspflicht des Arbeitgebers bezüglich dieser Frist (vgl. ... - Kann die Frist durch schriftliche formlose Anzeige gegenüber dem Arbeitgeber gehemmt werden?

| 8.3.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In meinem Arbeitsvertrag steht: "Das Arbeitsverhältnis ist nach Ablauf der Probezeit beiderseits mit einer Frist von drei Monaten zum Qurtalsende kündbar."
13.3.2006
Nun möchte ich aber selber gern kündigen, da ich mittlerweile umgezogen bin.In einem Arbeitsvertrag steht eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum 15 des Monats oder Monatsendes. ... Der sagte wie ich jetzt im Internet bereits gelesen habe, dass ich nach BErzGG § 19 mindestens 3 Monate Kündigungsfrist auch bei Eigenkündigung zu rechnen habe.

| 28.7.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Demnach dürfte die KF noch bei einem Monat liegen und erst nach August 2007 bei 2 Monaten? ... Dann würde ich regulär kündigen und evtl. die Frist nicht beachten wollen. ... Zuerst Aufhebungsvertrag anbieten und um Fristen zu wahren gleichzeitig küdnigen oder auf volles Risiko sogar mit evtl. fristloser Kündigung wegen gesundheitlicher Probleme etc.

| 2.6.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hallo und guten Abend, Ich hätte gerne gewußt ob die Kündigungsfrist von 6 Monaten bei über 18 Jahren Betriebszugehörigkeit noch erlaubt sind. ... Main Mann wird beruflich in ca. 3 Monaten in ein anderes Bundesland versetzt und ich möchte natürlich mit. ... Auch hier im I-net habe ich versucht etwas herauszubekommen da mir doch von etlichen Leuten schon gesagt wurde, das diese Frist nicht mehr gilt.

| 5.4.2012
von Rechtsanwalt Christian Lukas
Hallo, ein Arbeitsvertrag sagt aus, dass das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von 6 Monaten zum 30.06. oder 31.12. beendet werden kann. ... Vorschriften nur mit einer verlängerten Frist gekündigt werden darf, gilt diese verl. Frist auch für eine Kündigung seitens des AN. -- Ist diese lange Frist rechtmäßig?

| 30.9.2010
Mit der Umstellung auf außertarifliche Anstellung gilt seit 5 Jahren ein Vertrag, der 3 Monate zum Quartalsende als Kündigungsfrist festlegt. Ich möchte im Laufe diesen Jahres noch kündigen und bin mir nun aufgrund verschiedener Informationen aus meinem Umfeld unsicher, wie lange meine Kündigungsfrist wirklich ist: Reiche ich meine Kündigung im Dezember ein, habe ich dann noch 3 Monate in der Firma zu verbleiben oder kann das aufgrund der langen Firmenzugehörigkeit bis zu 9 Monaten dauern?
29.8.2012
Meines Wissens nach beträgt die Kündigungsfrist zum Ende der Elternzeit drei Monate. ... Kann ich demnach zum 31.12.2012 kündigen, und falls ja mit welcher Frist? (Bei einer Frist von zwei Monaten müßte die Kündigung ja noch während der Elternzeit erfolgen.)
7.4.2009
Alter ursprünglicher Vertragstext: "Nach der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis mit 4 Wochen zum 15. des Monats oder zum Monatsletzten gekündigt werden." ... Frage: Bedeutet der zweite Satz, dass sich für mich an der 4wöchigen Frist erst etwas ändert, wenn es seit 1.1.2006 eine gesetzliche Änderung durch den Gesetzgeber gegeben hat, oder ist mit "verlängert" die gesetzliche Staffelung der Kündigungsfristen für den Arbeitgeber gemeint, die sich alle paar Jahre verlängern ? Konkret: Habe ich weiter eine Kündigungsfrist von 4 Wochen, oder von einem Monat (weil der neue Vertrag erst am 1.1.2006 vor weniger als 5 Jahren begonnen hat) oder von drei Monaten (weil ich schon mehr als acht Jahre beschäftigt bin) ?

| 30.5.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, ich habe eine vertraglich festgelegte Kündigungsfrist von "Ein Monat zum Monatsende". ... Frist übergeben bekomme, ist dann der frühestmögliche letzte Arbeitstag der 30.06.2017 oder der 31.07.2017 ? ... Auch dürfte die Anzahl der Tage je Monat, im Gegensatz zu Fristen wie "4 Wochen zum Monatsende" unerheblich sein ?
11.11.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Das Arbeitsverhältnis kann beidseitig mit einer Frist von zwei Monaten zum Monatsende gekündigt werden.“ (x = lfd. ... Kündigung in der Frist der Probezeit): a) Falls wirksam eine Probezeit vereinbart ist, greift dann ohne Weiteres BGB § 622 Abs. 3 oder bedarf es für die Wirksamkeit v. § 622 Abs. 3 auch explicit eines Bezuges in der Klausel zum Gesetz oder zum Begriff der Kündigung mit kurzer Frist? b) Falls nach Frage 1 die Probezeitklausel teil-/wirksam 6 oder 6 ½ Monate gilt, greift dann BGB § 622 Abs. 3 nur innerhalb der 6 Monate?
23.5.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, ich bin seit 17 Jahren in einer Firma beschäftigt. 2004 habe ich einen neuen Vertrag unterschrieben bei dem die Kündigungszeit auf 3 Monate zum Quartal festgelegt wurde. ... Mir ist nicht klar, ob meine Kündigunsgfrist nun 3 Monate oder 6 Monate beträgt und ob hier nicht das Günstigkeitsprinzip zu Gunsten des Arbeitnehmers zum tragen kommt. 6 Monate könnten hier ein Problem sein, um einen neuen Arbeitsplatz zu finden.
14.10.2014
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Mein erster Vertrag als normaler Angestellter in der Niederlassung war befristet auf 12 Monate, der Folgevertrag als Niederlassungsleiter lief unbefristet. ... Vertrages ordentlich mit der verkürzten Frist gekündigt. ... Ist die Kündigung zur verkürzten Frist innerhalb der Probezeit rechtmäßig?
14.9.2004
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
In meinem Vertrag ist eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Monatsende vermerkt. Ich habe jedoch in vielen Gesetzesblättern gelesen, dass die normale Frist von 4 Wochen zum 15. des Monats und zum Monatsende gilt, sofern man unter 2 Jahre beschäftigt ist.
123·25·50·75·100·125·150·175·191