Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

256 Ergebnisse für „monat feiertag feiertage tag“

25.5.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
ich arbeite vo Mo - sa habe dafür an einem anderen tag der woch frei ( Rolltag) dieser rolltag wechselt jede woche auf einen anderen tag. diesen monat ist mein rolltag 2 mal auf einen feiertag gefallen mein chef sagt pech gehabt. stimmt das ?

| 2.9.2016
von Rechtsanwältin Daniela Désirée Fritsch
Mein Problem ist jetzt folgendes: Ich arbeite seit dem 1.7.15 in einer Arztpraxis mit unbefristetem Vertrag 100 Stunden pro Monat, dies wurde auf 80 Stunden im Monat reduziert (wegen Minusstunden), dies ist so auch lt. ... Meine Kollegin (auch Teilzeit) und ich teilen uns die Stunden nach Arbeitsanfall, feste Tage haben wir beide nicht. ... Muss ich da einen Durchschnitt rechnen und wenn ja, wie, oder kann ich die Stunden anrechnen, die an dem entsprechenden Tag zu leisten gewesen wären?

| 2.2.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es soll ein Arbeitsvertrag für Vollzeit sein, aber es gibt keine Angabe über die Stundenanzahl je Woche/Monat (Kündigungsfrist 2 Tage zu Arbeitsende/Schichtende). ... Auch werden keine Zuschläge für Nachtdienste, Samstage und für Sonn- und Feiertage gezahlt. ... Muss mein Chef Feiertage zahlen (wenn ich zu Hause bin)?

| 15.12.2007
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Einmal in der Woche eine Nacht, je nachdem wie viel Wochen der Monat hat, also 4 oder 5 Mal. ... Andere Kolleginnen meinten, wir dürfen diese Tage gar nicht anrechnen, da der Feiertag erst um 0:00 Uhr beginnt und wir abends um 21:00 Uhr in den Nachtdienst gehen!! Bzw. anfallende Feiertage dürfen nur bei den zwei Kolleginnen als Arbeitszeit angerechnet werden, die dann auch in dieser Nacht gearbeitet haben.

| 7.6.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Wenn Feiertage sind, ist der Feiertag der freie Tag. ... Ist das überhaupt zulässig, dass der freie Tag gestrichen wird und es keinen Ausgleichstag dafür gibt und dass der Feiertag dann als freier Tag für alle Mitarbeiter gilt? Für die, die am Feiertag arbeiten müssen (das trifft alle Mitarbeiter nach dem Rotationsprinzip), gibt es keinen Ausgleichstag und man arbeitet zwischen 6-8 Tage am Stück hintereinander, abhängig davon, wann (in welchem Monat) die Feiertage sind.

| 16.12.2014
Es wurde an maximal eine Tag in 2 Monaten ein anderer Tag vereinbart um Engpässe abzufangen (kannst da ausnahmsweise einspringen, ich muss an dem Tag freinehmen..?). Nachdem die ersten Feiertage auf einen Donnerstag oder Freitag fielen und der Arbeitgeber für diese an anderen Tagen Ausgleichsarbeit verlangte wies die Arbeitnehmerin auf ihren Anspruch auf Entgeltfortzahlung an Feiertagen hin. ... Nach einigen Monaten begann der Arbeitgeber die Arbeitnehmerin zunehmend unter Druck zu setzen "öfters" mal an anderen Tagen einzuspringen, die anderen Kolleginnen täten dies auch.
17.10.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Mündlich war zwar vereinbart 10 h/Tag, aber im Vertrag steht jetzt nichts dazu. 2. Es steht nichts im Vertrag, was mit den Feiertagen ist. Da ich ja nur eine 4 Tages Woche habe, habe ich trotz allem alle Feiertage frei oder kann der AG sagen, dass mein freier Tag in der Woche auf den Feiertag gelegt wird?

| 26.9.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo ich arbeite Teilzeit, 10 Std Woche laut Arbeitsvertrag an 2 Tagen in der Woche. ... Nun habe ich mit meiner Chefin immer wieder die selben Diskusionen. 1. wenn am Do ein Feiertag ist soll ich die Zeit nacharbeiten 2. ich soll Tage an denen ich erkrankt war nacharbeiten. ... Ist sie im Recht habe ich bei Teilzeit keine Feiertage und darf mich nicht krank melden?
9.12.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Des Weiteren wird erwartet, dass ich auch an Feiertagen arbeite. Inwieweit habe ich: - Anspruch auf volle freie Tage - einen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung für diesen Mehraufwand - das Recht an Feiertagen nicht zu arbeiten Ein herzliches Dankeschön im Voraus & Freundliche Grüße

| 31.3.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Meine Tochter hat eine 5 Tage Woche, muss aber auch Samstag arbeiten. Somit hat sie einen anderen Tag in der Woche frei, der monatlich immer neu nach Dienstplan festgelegt wird. Bei einem Gesetzlichen Feiertag nimmt ihr Chef diesen als den freien Tag.
21.1.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Jetzt noch spezielle Frage: Wir sind 2 Vollzeitkraefte (im Schnitt 180/190 Std)und 2 Teilzeitkräfte (80/120 Std im Monat). ... Wie ist es nun mit -Karsamstag -Allerheiligen -Volkstrauertag -Totensonntag die auf Samstag/Sonntag fallen, da wir ja eine 7-Tage - Woche arbeiten? ... Der AN verpflichtet sich zum Wechselschichtdienst (2 oder 3 Wechselschichten, je nach Öffnungszeiten) auch an Sonn- und Feiertagen.
9.5.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, schon lange möchten wir folgende Situation einmal definitiv geklärt wissen: Meine Freundin macht zurzeit einen dualen Studiengang zur Betriebswirtin im Einzelhandel (Ausbildung im Betrieb in NRW, Studium 2 x im Jahr für x Monate an einer Uni). ... Wenn nun ein Feiertag in der Woche besteht, dann setzt der Chef den freien Tag auf diesen Feiertag. Jedes mal, das ganze Jahr über – so dass sie eigentlich _keinen einzigen_ Feiertag im Jahr hat (es sei denn in einer Woche liegen zwei Feiertage).
19.5.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, ich bin befristet (für 7 Monate, Vollzeit, 40h/Woche) bei einem Outdoor-Unternehmen angestellt. ... Nun meine Fragen: - Hab ich Anrecht auf min. ein Wochenende frei pro Monat? - Hab ich Anrecht die Feiertage, an denen ich arbeite, als zusätzlicher freier Tag wieder zu bekommen?
7.1.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
In der Regel arbeitet ein Mitarbeiter an fünf Tagen in der Woche. Manchmal wird er jedoch auch 4 oder 6 Tage in einer Woche eingesetzt. ... Darüber hinaus sollen bei Urlaubsanträgen gesetzliche Feiertage nicht berücksichtigt werden, d.h. auch für diese Tage sollen Urlaubstage genommen werden.

| 14.12.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich habe einen Arbeitsvertrag als Kassiererin an einer Tankstelle Nchtschicht 40 std.Woche Überstundenzuschläge keine Sonntagsarbeit 50% Feiertagszuschlag 125%.Nun soll ich aber 7 Tage die Woche Arbeiten 2 Tage frei 7Tage Arbeiten 2 Tage fei.dabei wrden sonntage und Feiertage nicht extra bezahlt mit der begründung das die Tankstelle 365 Tage im Jahr geöffnet ist und daher keine zuschläge zu Zahlen sind.Weiterhin sollen Soon und Feiertage auch als Urlabstage verrechnet werden.Mein chef will den Arbeitsvertrag aber nicht ändern.weiterhin sollen die freien Tage nur so genommen werden wie der Chef es vorgibt und wir müssen in der freien Zeit abrufbar sein.meine kollegin Arbeitet jetzt shcon die 3 Woche hintereinander 7 Tage und kein ende abzusehen weil keine Leute da sind.Ich soll auch an den Feiertagen Arbeiten obwohl ich bisher immer Frei hatte sollte ich an Feiertagen nicht zur Arbeit erschenen sagt mein Chef ist es Arbeitsverweigerung.

| 9.10.2018
| 110,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sachverhalt: Ein AN ist im Schichtdienst tätig, der an 365 Tagen, 24 Stunden täglich erfolgt. ... Sie ist aber nur dann anzunehmen, wenn sich die Arbeits­befreiung aus einem Schema ergibt, das von der Feiertags­ruhe an bestimmten Tagen unabhängig ist." ... 2) Der AN arbeitet nach Dienstplan an einem Feiertag nicht, hat dafür aber an anderen Tagen Einsätze, die insgesamt seine Sollstunden für den Monat ergeben.
9.10.2017
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nach § 2 Entgeltzahlung an Feiertagen muss : (1) Für Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Arbeitsentgelt zu zahlen, das er ohne den Arbeitsausfall erhalten hätte. ... Die Arbeitsverpflichtung schließt Wochenend-, Feiertags- und Nachtarbeit ein. ... Die Frage beruht darauf ,dass ja das Arbeitsentgelt sich durch den Feiertag nicht verringert ,

| 27.11.2016
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Die Arbeitszeit beträgt 40h/Woche, von Motag bis Freitag mit 8h am Tag. ... In den Entgeldvorschriften zum anteligen Entgelt heißt es im Tarifvetrag: "Besteht für einen Monat ein antiliger Entgetanspruch (z.B. bei Eintrit im Laufe des Monats) [...], so ist der Entgeltanspuch nach dem Verhältnis der anzurechnednen Sollarbeitzeiten des MItarebiters in diesem Monat zu denen des ganzen Monats zu berechenn." ... (Am 01.10.2016 war ein geettzlicher Feiertag).
123·5·10·13