Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

97 Ergebnisse für „mitarbeiter unfall“


| 23.1.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Der Mitarbeiter muss ja zu Kundenterminen fahren. ... ( 10 cent, 30 cent ) UND: WAS PASSIERT, wenn der Mitarbeiter auf dem Arbeitsweg oder zu einem Kunden mit seinem PKW einen Unfall baut ?? ... Der Mitarbeiter erhält ein Festgehalt und Provisionen.

| 27.5.2010
Sind die Außendienstler überhaupt "Angestellte" oder eher "freie Mitarbeiter" oder sogar "selbstständig"? ... Sind sie über unseren Betrieb versichert (z.B. bei einem Unfall)? ... Was müssen die Mitarbeiter tun, um mit uns einen Vertrag nach Pos. 4 einzugehen (also z.B.: Wo muss sich ein "freier Mitarbeiter" oder "Selbstständiger" anmelden, um die dargestellte Tätigkeit ausführen zu dürfen?)

| 29.12.2013
Grobe Fahrlässigkeit: Volle Haftung - Eigentümer des Blumentopfes wurde verständigt, ein ggfs. entstandener Schaden daran ist z.Zt. nicht bekannt, Polzei nahm „Unfall" auf. - Mitarbeiter befindet sich in Probezeit, Dienstwagenvereinbarung = Bestandteil des Arbeitsvertrages, Vertragsbruch sieht Konventionalstrafe vor. ... Kann Mitarbeiter den Schaden bis zur ggfs. ... Kann Mitarbeiter nach Firmenseitigen „Auffallen" des Schadens sich nicht mehr an Vorfall erinnern aber angeben den Schaden privat zahlen zu wollen?
29.7.2014
von Rechtsanwalt Sebastian Scharrer
Mitarbeiter unserer Firma sind verpflichtet, vor Beginn der Arbeit Arbeitssachen anzuziehen. ... Nun ist ein Mitarbeiter auf dem frisch gewischten Boden ausgerutscht und hat sich verletzt. ... Da der Mitarbeiter ausgebatcht ist argumentiert der Betrieb, ein Wegeunfall beginnt erst ab Fabriktor.
14.3.2006
Mitarbeiterin tätig und befinde mich momentan noch in der 3 monatigen Probezeit. Meine Frage nun: Sollte ich während der Probezeit nun einen Unfall haben, so dass ich meiner Arbeit einige Wochen nicht nachgehen könnte, darf mich mein Arbeitgeber dann kündigen ? Und wenn ja, tritt dann die Schweizer Unfallversicherung ein ?

| 26.2.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich habe einen Mitarbeiter, der gelegentlich so betrunken ist, dass ich ihn nach Hause schicke. ... Mache ich mich in irgendeiner Weise haftbar bzw. bin ich verantwortlich, wenn er dabei einen Unfall baut?

| 17.3.2010
D. h. die Mitarbeiter bekommen am Wochenende ein Diensthandy mit nach Hause. ... Die Personen können nun im Fall einer Ruhestörung anrufen (auch mitten in der Nacht und mehrfach) und der Mitarbeiter soll nun jedesmal vor Ort fahren und für Ruhe sorgen. ... (3) Wie steht es eigentlich mit den versicherungstechnischen Belangen im Fall des Einsatzes (Weg zum Einsatzort (Unfall), Sicherheitsrisiko vor Ort etc.)

| 21.1.2015
Meine Frage betrifft folgendem Beispielsfall: Ein Mitarbeiter sitzt in der Nacht bzw Wochenendschicht im Büro (IT Support) während dieser Zeit wiederfährt ihm ein Schlaganfall und es ist niemand da der Ihm helfen könnte, da der Arbeitgeber die Teamplanung so gering kalkuliert das Nacht und am Wochenende nur eine Person pro Schicht sitzt. Ist der Arbeitgeber hier haftbar zu machen, wenn in folge dessen dass ihm niemand helfen konnte die Nachwirkungen des Schlaganfalls (oder jedes Sonstigen Unfalls) schlimmer sind als wenn ein Helfer vor ort gewesen wäre?

| 26.2.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Ich habe einen Mitarbeiter, der gelegentlich so betrunken ist, dass ich ihn nach Hause schicken muss. ... Mach ich mich in irgendeiner Weise haftbar bzw. kann ich zur Verantwortung gezogen werden, wenn er dabei einen Unfall erleidet?
8.11.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Fahrer des Unfallwagens war ihr Freund. Dieser hatte zum Unfallzeitpunkt einen verstauchten Fuß und war auf Krücken angewiesen. Trotzdem ist dieser Auto gefahren und unsere Mitarbeiterin ist zu ihm ins Auto gestiegen.
10.3.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Kann es bei einem Autounfall für mich zu haftungs- und strafrechtlichen Problemen kommen auch im Hinblick darauf, dass ich noch einen Mitarbeiter im meinem Pkw transportiere? ... Gilt ein Unfall auch bei Missachtung des ArbZG als Arbeitsunfall?
22.11.2010
Einer unserer Mitarbeiter (Fahrer) hatte genehmigten Urlaub und hat diesen auch angetreten. ... Jetzt wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass es bei einem möglichen Unfall des Mitarbeiters angeblich Probleme mit der Berufsgenossenschaft bzw. Krankenversicherung geben könnten, da der Mitarbeiter sich offiziell im Urlaub befand und daher nicht hätte arbeiten dürfen.

| 14.6.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich ich schickte daraufhin ein Unterschriftspflichtiges Einschreiben an das angegebene Postfach, mit dem Text, das in meinem Arbeitsvertrag nichts darüber vermerkt sei, dass ein Mitarbeiter im Falle eines Unfalles anteilig die Kosten des Schadens zu tragen hat. Weiterhin schrieb ich, das ich keine Rechnung bekommen habe, sondern diese Kopie die erste Rechnung ist und das ich in einem Gespräch mit einem damaligen Mitarbeiter, die Frage auf eventuelle Kosten verneint bekam. ... Und ob eine Aushilfskraft belangt werden kann, wenn der Unfall während der Dienstzeit, mit einem Dienstwagen, ohne Personenschaden, Polizeilich aufgenommen und nicht Mutwillig begangen wurde?
26.4.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Seine Arbeit kann er eigentlich auch so weiter machen wie vor dem Unfall. Kann die Rente trotzdem angerechnet werden, oder darf sich unser Mitarbeiter über die zusätzliche Rente "freuen" (von seinen gelegentlichen Beschwerden einmal abgesehen)
11.5.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Inwiefern kann ich den beschränkten Fahrerkreis von 5 Mitarbeitern in Haftung nehmen. ... Wenn nun ein Mitarbeiter den Verursacher bennenen kann, wie kann ich Ansprüche geltend machen, bzw. diesen Mitarbeiter abmahnen, kündigen o.ä. ... Es ist einfach in meinen Augen eine Sauerei, wie unpfleglich und feige manche Mitarbeiter sich benehmen.

| 28.4.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Guten Tag, seit November 2007 arbeitet in meinem Betrieb ein Mitarbeiter einer Personal-Dienstleistungsgesellschaft. ... Bleibt es durch den Unfall bei dem Ausscheidungstermin 30.04. beim Dienstleister? ... Bekommt der Mitarbeiter jetzt eine Sperre wg. seiner Selbstkündigung?

| 25.4.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Was ist im Falle der Aufdeckung dieser Situation durch die Agentur für Arbeit als Konsequenzen für die Mitarbeiter und auch für die Firma zu erwarten? Besteht überhaupt Versicherungsschutz für die Mitarbeiter wärend der Arbeit in der Firma oder auf Geschftsreisen im Außendienst an Kurzarbeitstagen? Was passiert bei Unfällen während dieser Zeit?

| 8.10.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Tag, ich habe einem Mitarbeiter am 22.09.08 gekündigt, er war im Krankenstand bis 02.10.08 Ich habe darauf erneut am 04.10.08 fristgerecht zum 18.010.08 gekündigt. ... Wir haben auch am Freitag gearbeitet da wir im Ausland tätig sind und dieser Mitarbeiter hätte schon am Freitag arbeiten müssen.Seitdem habe ich keinerlei Nachrichten von meinem Mitarbeiter erhalten, arbeiten war er auch nicht.Aus diesem Grund habe ich gestern per Einschreiben die fristlose Kündigung ausgesprochen. Gestern Abend nach 20 Uhr erhielt ich eine SMS von diesem Mitarbeiter das er einen Unfall gahabt hätte und jetzt für mehrere Wochen in den Krankenstand gehen würde.
123·5