Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

36 Ergebnisse für „mitarbeiter tätigkeit beauftragung“


| 24.8.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Seit dem 01.03.2009 bin ich auf einer höherwertigen Tätigkeit BEAUFTRAGT und beziehe derzeit das Gehalt der Vergütungsgruppe IV. Die Beauftragung hat mich gefreut und finanziell lohnt es sich auch, ABER: Ich habe diesbezüglich weder ein Dokument für die Beauftragung ab dem 01.03.2009 gesehen noch unterschrieben. ... Muss der Mitarbeiter bei einer höherwertigen Beauftragung irgendetwas unterschreiben oder wurde es bei mir nur vergessen?

| 31.7.2016
Ich bin seit mehr als 5 Jahren als externer Mitarbeiter in einem Unternehmen tätig. In 6 Monaten soll die Beauftragung auslaufen.
25.11.2016
von Rechtsanwalt Raphael Fork
So sieht meine derzeitige Situation aus: Ich bin derzeit im öffentlichen Dienst in einem Jobcenter tätig und seit 01.06.2016 mit einer höherwertigen Tätigkeit beauftragt. Die Beauftragung soll zum 31.12.enden. ... Ein offizielles Mitarbeitergespräch oder etwas in dieser Art hat es nie gegeben - nur diesen Zweizeiler.
3.4.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
. - Ich arbeite in einem Betrieb mit 7-9 Mitarbeitern. - meine Tätigkeit umfasst zwei verschiedene Bereiche die auch von zwei Vollzeit Angestellten gemacht werden könnten. Ich habe sozusagen zwei Volle Stellen. - eine Tätigkeit kann zum jetzigen Zeitpunkt nur ich machen. Die andere Tätigkeit könnten auch andere Mitarbeiter übernehmen - angestellt bin ich seit 3 1/2 Jahren (Bin 33 Jahre) - wenn ich Urlaub habe, kommen ständig Anrufe oder emails vom Chef (Ergo kein Entspannungsurlaub) - bisher in der gesamten Zeit nur zwei Tage krank gemeldet - Ich schätze ich einen evtl. burn out.
24.4.2008
In der Zeit habe ich natürlich entsprechend der Vereinbarung drei neue Mitarbeiter für das Unternehmen beschäftigt. Nach meinem Dienstantritt, 14 Tage später kündigte ein alter von mir nicht geworbener Mitarbeiter. ... Die Bewerbungen liefen bereits schon im April des Mitarbeiters für eine neue Tätigkeit.

| 27.8.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
(dies weiss ich daher, dass dies bei meinen eigenen freien Mitabeitern nach meiner eigenen Existenzgründung ebenso passiert ist, die Argumente der RV sind mir bekannt und treffen ebenso auf meine ehemalige Tätigkeit bei der AG zu, es handelt sich um exakt dieselben Arbeitsinhalte , abläufe etc.) ... (Die Beendigung der Tätigkeit bei der AG und einer zweiten Firma, in welcher diese Gesellschafterin ist, erfolgte im März 2014) Kann ich nachträglich einklagen, dass ich abhängige Beschäftige war?

| 7.6.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Von der Belegschaft werden 100 Mitarbeiter übernommen, 90 werden nicht übernommen. ... Von meiner ehemaligen Abteilung werden alle 5 Mitarbeiter und der Abteilungsleiter übernommen.
9.2.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich bin seit knapp 2 Jahren unbefristet in einem Unternehmen (ca. 30 Mitarbeiter) in einer hessischen Großstadt im Bauhauptgewerbe in Vollzeit als Kalkulator angestellt. ... "Beschreibung der fachlichen Tätigkeiten, die der Stelleninhaber selbstständig auszuführen hat: - Bearbeiten von Angeboten - Eigenständige Durchführung von Baukalkulationen - Beurteilen und Prüfen der Ausschreibungsunterlagen - Festlegung technischer Anforderungen - Angebotseinholung und –verhandlung mit möglichen Nachunternehmern und Lieferanten - Nachtragskalkulation - Kalkulatorische Projektüberwachung/Controlling" . ... Ein im Mitarbeitergespräch anwesender externer Berater meinte (Zitat) "dann könne ich mir was Neues suchen". .
12.10.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Guten Abend, ich arbeite als Abteilungsleiter in einem Marketingunternehmen und habe einen Mitarbeiter, für den ich fachlich und personell verantwortlich bin. ... Meine Aufgaben würden nach Ablegen des Leiter-Titels dieselben bleiben, da kein Ersatz oder eine zusätzliche Person eingestellt wird. ich wäre nur nicht mehr für meinen Mitarbeiter zuständig und würde keine freiwilligen Überstunden mehr machen.
10.3.2018
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
B.: Beauftragung eines Rechtsanwaltes zur Prozessführung, Auftrag an eine Werbefirma eine Werbeaktion mit eigenen personellen und sachlichen Mitteln durchzuführen). ... Anders als bei Werkvertragsverhältnissen wird bei Dienstverträgen kein bestimmter Erfolg, sondern eine bestimmte Tätigkeit geschuldet. ... Dieser sendet uns Anforderungsporfile für Qualifikationen die unsere Mitarbeiter erfüllen sollen (und verlangt ggf.
7.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Nun hat man in unserer Tochtergesellschaft alle Mitarbeiter/innen ohne Angaben von Gründen gekündigt. Es wurde uns mündlich mitgeteilt, dass der Betrieb der Tochtergesellschaft eingestellt werden würde und alle Tätigkeiten durch die andere deutsche Tochtergesellschaft der neuen fusionierten Partner wahrgenommen werden. ... Die aktiennotierte Muttergesellschaft hat kaum Mitarbeiter gekündigt und beschäftigt meine Kollegen, die dort angestellt sind, weiter.
5.7.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Nun habe ich folgende Klausel im Freelancer Vertrag mit Unternehmensberatung ABC unterschrieben und würde gerne verstehen, ob diese überhaupt greift da: - ich nicht akquiert habe, sondern angesprochen würden - ich keinen Vertrag mit Kunden XY habe, sondern mit der recruting agentur - die Abteilung B des Kunden niemals den Tagessatz der Unternehmensberatung ABC bezahlt hätte § 4 Kundenschutzklausel Herr XXX ist berechtigt, neben seiner Tätigkeit für Unternehmensberatung ABC auch für Dritte freiberuflich tätig zu werden, sofern es sich dabei nicht um Klienten von Unternehmensberatung ABC handelt. Während eines Zeitraumes von zwei Jahren nach der letzten Beauftragung von Herrn XXX durch Unternehmensberatung ABC, verpflichtet sich Herr XXX, nicht ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung, Klienten für die er als freier Mitarbeiter von Unternehmensberatung ABC tätig war aktiv anzuwerben oder sonst zu akquirieren.

| 9.5.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Diese Firma "verkauft" einen Großteil der Mitarbeiter projektbezogen an andere Firmen, d.h. für die Laufzeit eines Projektes arbeite ich als externer Mitarbeiter für eine Kundenfirma. ... Ich erkenne keinen geschäftlichen Schaden für meinen Arbeitgeber, wenn ich in unselbständiger Tätigkeit beim Kunden C arbeite. ... Denn diesen neuen Mitarbeiter wird A nicht explizit bei B anfordern.
9.2.2012
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Gleichzeitig enthält das Schreiben eine Aufforderung jegliche Korrespondenz mit Mitarbeitern und Dritten zu unterlassen, verbunden mit einer Entbindung von allen Aufgaben. ... Ich fühle mich vom Unternehmen bezüglich der Beauftragung getäuscht, da ich aus dem Umgang schließe, dass eine ernsthafte Vertragserfüllung wohl nie beabsichtigt war. Möglicherweise geschah diese um eine schlechte Referenz abgeben zu können oder eine anderweitige Beauftragung durch ein anderes Unternehmen zu behindern?
13.1.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Bei meinem Arbeitgeber handelt es sich um einen Bauträger mit >1.000 Mitarbeitern in Deutschland mit Sitz in Brandenburg. ... In der Begründung heißt es, man könne dem Bildungsurlaub nicht zustimmen, da die angestrebte Fort-/Weiterbildung nicht im Kontext der von mir ausgeübten Tätigkeit (Architekt) steht. Man würde mich aber gerne zukünftig unterstützen bei einer im Kontext meiner Tätigkeit stehenden Fort- oder Weiterbildung.

| 22.1.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin seit acht Jahren in einem Unternehmen mit mehr als 15 Mitarbeitern beschäftigt (unbefristeter Arbeitsvertrag in Vollzeit). ... Ich würde also ggf. erst dann zum Zug kommen, wenn weniger Mitarbeiter den Standort wechseln als insgesamt Stellen abgebaut werden sollen. ... 2) Darf der Arbeitgeber dabei die Mitarbeiter eines schließenden Standorts bei möglichen Stellenbesetzungen generell gegenüber einem Mitarbeiter in Elternzeit mit Teilzeitwunsch „bevorzugen“?
4.12.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
War [F] bereits bei dem Kunden tätig, beginnt die Frist mit dem Ende der letzten Tätigkeit des [F] für diesen Kunden zu laufen. 3.2 [F] verpflichtet sich, seinen Mitarbeitern sowie sonstigen Personen, derer er sich zur Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag bedient, eine gleich lautende Verplichtung aufzuerlegen. 3.3 Verstößt [F] schuldhaft gegen 3.1 oder 3.2, so ist er zur Zahlung einer Vertragsstrafe verpflichtet. ... Dort lernte [F] einen Kollegen/Mitarbeiter [A] kennen, der den Kunden [X] auch bald darauf verließ. ... Das Projekt bei [K] nähert sich nun nach drei Monaten dem Ende und [B] bekommt für ein Anschlussprojekt bei [K] für eine andere Abteilung einen eignen Rahmenvertrag, so dass die Beauftragung unter dem Rahmenvertrag von [P] nicht länger nötig ist.

| 22.6.2017
von Rechtsanwalt Richard Claas
Nach Durchsicht der bestehenden Arbeitsverträge der Mitarbeiter von Y wurde festgestellt, dass die schriftlichen Arbeitsverträge der Mitarbeiter einen alten Stand aufweisen, der nicht mehr dem aktuellen Stand entspricht. ... Im Übernahmevertrag gibt es von Y eine Gehaltsübersicht und eine Auflistung der aktuellen Arbeitsstunden der Mitarbeiter. Darf Person X, die die Praxis übernimmt, die mündlichen Verträge von Y bzw. die Gehälter und Stunden aus der Übersicht nun schriftlich mit den Mitarbeitern vereinbaren oder müssen die alten schriftlichen Verträge beibehalten werden?
12