Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.114
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

857 Ergebnisse für „mitarbeit firma“

1.2.2011
1755 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Nachdem ich bei der Firma, für die ich als Einzelunternehmen tätig gewesen bin, nun Gesellschafter geworden bin, habe ich alle Mitarbeiter zu Ende 2010 entlassen. Grund: Einige meiner Mitarbeiter waren auch zeitgleich für die Firma tätig bei der ich Gesellschafter geworden bin. ... Nun habe ich folgende Frage: Kann Mitarbeiter A bei der Firma XY mit einem 50 Tage Vertrag beschäftigt werden und auf 400€ Basis bei mir und meiner Tätigkeit als Einzelunternehmer (obwohl ich Gesellschafter der Firma XY bin), wenn es sich um eine ganz andere Tätigkeit handelt, die Firma XY gar nicht anbietet?

| 8.12.2011
1244 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Da aber alle Mitarbeiter an B abgegeben wurden, war ein Betrieb nicht mehr möglich. ... Die Mitarbeiter wurden danach dann vollständig in B „integriert". ... Die Mitarbeiter müssen eine Nebentätigkeit vorab anmelden.

| 16.11.2014
731 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Vor einer Woche wurde bekannt, dass die Firma mit über 1000 Belegschaften systematisch Geheimakten über ihre Mitarbeiter angelegt hat und diese pflegt. Das hat man zufällig im Intranet der Firma entdeckt. ... Die Firma hat inzwischen wahrscheinlich die Akten spurlos beseitigt.
25.2.2007
5914 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Bin seit 10 Jahren in der Firma, habe keine Vorstrafen, habe Familie mit Kind & war ja geständig...?!?
11.11.2011
1021 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Firma A erteilt der Firma B den Dienstleistungs-Auftrag, 5 Jahre lang diverse Immobilien der Firma A zu betreuen (Betreuung, Vermietung, Nebenkostenabrechnung etc.). ... C hat eigene Mitarbeiter, welche die Dienstleistung in Zukunft ausführen sollen. ... C ist nicht bereit, die Mitarbeiter der Firma B per Betriebsübergang zu übernehmen und reagiert nicht auf entsprechende Schreiben der Firma B.

| 19.11.2010
9012 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten unsere Mitarbeiter aus aktuellen Anlass eine Geheimhaltsverpflichtung unterzeichnen lassen. ... Projektes erhalten werden / haben, nachfolgend aufgeführt und als Mitarbeiter bezeichnet: Herr Max Mustermann 1.Der Mitarbeiter verpflichtet sich, alle von Firma xyz GmbH direkt oder indirekt erhaltenen Informationen technischer und nicht technischer Art, die bei Besprechungen, Besichtigungen oder im Rahmen der bestehenden Zusammenarbeit zur Kenntnis gebracht werden/wurden, streng vertraulich zu behandeln. 2.Der Mitarbeiter wird die geheim zuhaltende Information nicht an Dritte weiterleiten, noch in anderer Form Dritten zugänglich machen, bzw. alle angemessenen Vorkehrungen treffen, um einen Zugriff Dritter auf diese Informationen zu verhindern. Eine Weitergabe von Informationen bedarf der ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung durch Firma xyz GmbH.

| 29.12.2013
755 Aufrufe
Beschädigungen, Wertminderungen [...] muss unverzüglich unter Angabe der Einzelheiten der Firma gemeldet werden" sowie „Mitarbeiter haftet für jede Beschädigung, [...] ... Kann Mitarbeiter den Schaden selbst beheben lassen ohne die Firma zu verständigen und wird eine gewählte Werkstatt die Reparatur ohne Rücksprache mit der Firma bewerkstelligen? ... Kann die Firma bei einer ggfs.
5.12.2005
8578 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Diese soll nun aufgelöst werden und allen Mitarbeitern wurde zeitgleich gekündigt. ... Hierbei stellen sich folgende Fragen: Ist es wirklich die freie Entscheidung der Geschäftsführer eine Firma zu schließen und alle Mitarbeiter (MA) zu entlassen, ohne diesen alternative Jobs oder eine Abfindung anzubieten? ... Kann man dagegen vorgehen, falls die Firma nach Auflösung der GmbH quasi durch eine andere Firma übernommen bzw. deren Geschäftsfeld nahezu identisch fortgesetzt wird und dann den Mitarbeitern schlechtere Konditionen wie bisher geboten werden?
9.3.2005
4973 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Arbeitgeber hat über die fristlose Kündigung sämtliche Mitarbeiter der Firma mittels diverser Mails informiert. Ferner hat die Firma auch diverse, zum Teil betroffene Kunden über meine Taten informiert. ... Bestehen hier Schadensersatz- oder ähnliche ansprüche. 4.Durfte die Firma alle Mitarbeiter über eine fristlose Kündigung überhaupt informieren.
22.2.2011
2199 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
In meinem bestehenden Arbeitsvertrag gibt es folgende Ausführungen zu einer Treueprämie: "Die Firma zahlt dem Mitarbeiter mit dem Dezembergehalt eine Jahrestreueprämie in Höhe des vereinbarten Bruttomonatsentgelts aus. [...] ... Kündigt der Mitarbeiter das Arbeitsverhältnis vor Ablauf des 31. März des Folgejahres, ohne hierfür einen wichtigen Grund zu haben, oder wird das Arbeitsverhältnis aus einem vom Mitarbeiter zu vertretenden Grund von der Firma vor dem 31.
1.2.2008
8432 Aufrufe
Die Betriebshaftpflichtversicherung der Firma hat nun angegeben, das die Arbeiten, die von freien Mitarbeitern erstellt werden, nicht durch diese Versicherung abgedeckt sind sondern nur die der Angestellten. Ich habe in meinem Arbeitsvertrag (für freie Mitarbeiter) nun eine Klausel aufnehmen lassen, dass ich selbst für meine Arbeit, nur bei Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit hafte. Darüber hinaus, dass sich die Firma zur Prüfung und Freigabe der von mir eingereichten Arbeiten verpflichtet.
11.1.2017
138 Aufrufe
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Ich arbeite seit 13Monaten bei einer amerikanischen Firma und habe einen Angestelltenvertrag mit der Firma die ihren Sitz in den USA hat. ... Die Firma hat in den USA circa 370 Mitarbeiter und ich arbeite mit vier weiteren Angestellten in Deutschland im Außendienst. ... Da im deutschen Arbeitsrecht eine Kündigung ohne Begründung jederzeit möglich ist, wenn die Firma weniger als zehn Mitarbeiter hat habe ich folgende Frage: Kann ich ohne Begründung gekündigt werden?

| 18.2.2014
508 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich habe für die Firma ABC GmbH (so nenne ich sie) seit 01.01.2012 Software entwickelt. Die ABC GmbH ist eine kleine Firma mit 3 Angestellten, zusätzlich zu mir, ein Freiberufler, arbeiten hin und wieder auch andere Freiberufler für die Firma. ... Insolvenz kann er nicht anmelden, da er ''''''''der'''''''' Hauptlieferant ist für eine Abteilung von einer wichtigen großen Firma.
8.1.2007
1800 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
hallo, wie ist die rechtliche Lage wenn eine ehemalige Mitarbeiterin einer Werbeagentur zu einer anderen Firma wechselt und dann einen dort verbliebenen Mitarbeiter kontaktiert und ihn um ein Marketingkonzept bittet.

| 19.4.2006
4012 Aufrufe
von Rechtsanwalt Markus Timm
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Mitarbeiter hat im laufe der vergangenen 13 Monate 30 Ü-Stunden zu viel abgerechnet und hat die Firma 9 mal (insgesamt knapp 6 Stunden) vor Arbeitsende verlassen. Der Mitarbeiter ist 12 Jahre bei uns beschäftigt. ... Der finanzielle Schaden der Firma beläuft sich für diese Zeit auf über 600 EURO.

| 24.4.2017
172 Aufrufe
von Rechtsanwältin Maike Domke
Ich arbeite seit 17 Jahren bei einer IT-Firma, die mir seit dieser Zeit auch einen Firmenwagen mit Privatnutzung zur Verfügung stellt. (Laut Arbeitsvertrag „Der AG stellt dem Mitarbeiter über einen Zeitraum von vier Monaten ab Einstellungsdatum ein KFZ zur Privatnutzung zur Verfügung") Während der gesamten Zeit verrichte ich Tätigkeiten im Außendienst, dabei habe ich keine erste Tätigkeitsstätte. ... (individuelle Entscheidung, andere Mitarbeiter behalten ihren Dienstwagen) Meine Frage: Da ich erst am 1.6. das Dienstauto oder eine entsprechende Ausgleichszahlung einklagen kann, muss ich ja irgendwie zum Arbeitgeber/Kunden gelangen.

| 5.11.2009
1946 Aufrufe
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, folgender Sachverhalt: Familienunternehmen wurde verkauft an einen vorherigen Kunden der Firma. ... Der Mitarbeiter möchte jetzt aus dem Unternehmen ausscheiden. ... (13 Jahre bei der Firma).

| 8.11.2016
186 Aufrufe
Situation: 3 köpfiger Betriebsrat Firma mit 23 Mitarbeiter 4 Mitarbeiter verlassen die Firma.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·43