Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

316 Ergebnisse für „lohn lohnzahlung“


| 7.7.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Da ich bis jetzt noch kein Lohn für Juni erhalten habe, vermute ich das ich dem Lohn hinterher laufen muss. ... Dass es bei der Firma schön öfter Probleme mit der Lohnzahlung gab. Meine Fragen: Ab welchem Zeitraum (Frist) kann ich meine Firma zwingen auf Lohnzahlung wenn der Lohn zum ersten eines Monates fällig ist.

| 2.2.2010
von Rechtsanwalt Alexander Sauer
folgendes Schreiben möchte ich meinem Arbeitgeber übermitteln und hätte gerne dazu ein Feedback von einem Anwalt: Anmahnung der ausbleibenden Lohnzahlung Sehr geehrter Herr xxxx, hiermit fordere ich Sie höflichst auf, mir den noch ausstehenden Januarlohn 2010, welcher bis dato nicht auf meinem Konto eingegangen ist zu begleichen. Sollten Sie den ausstehenden Lohn bis zum 12.02.2010 nicht beglichen haben, sehe ich mich gezwungen ggf. eine fristlose Kündigung auszusprechen.
8.6.2008
In ihrem Arbeitsvertrag ist eine Lohnzahlung für den 25. des Folgemonats vereinbart (D.h. der Lohn für März wurde erst am 25.04. per Scheck ausgezahlt.). ... Als Folge dessen hat sie für die Monate April und Mai noch keinen Lohn erhalten. ... Ist ein Passus im Arbeitsvertrag das die Lohnzahlung erst in der letzten Woche des Folgemonats erfolgt überhaupt rechtlich in Ordnung oder kann man auf Lohnzahlung zum Monatsbeginn bestehen?

| 3.6.2011
Arbeitsvertrag ist die Lohnzahlung jeweils am letzten Kalendertag eines Monats fällig. Während ihres normalen Arbeitsverhältnisses wurde die Lohnzahlung jeweils zum 1.

| 4.1.2011
Ich habe seid Oktober 2010 weder Lohn noch Spesengelder von meiner Firma erhalten.

| 23.4.2013
Es steht dort nur der Lohn wir im Laufe des Folgemonats gezahlt. ... Mein Sohn hat schon die Chefin gefragt, ob sie Ihm sagen könne wann der Lohn auf dem Konto dann ist, aber sie legt sich einfach nicht fest.

| 21.3.2010
Der letzte Lohn kam für Dezember am 15.Januar. ... Springt dann das Arbeitsamt für die offenen Löhne ein? ... Sollten wir den Lohn einklagen?

| 20.7.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Folgende Situation: Mein Arbeitgeber hat mir für den Monat Juni keinen Lohn gezahlt. ... Wir haben keinen Zeitpunkt zur Zahlung des Lohnes vereinbart.
20.2.2007
In diesen 2 Jahren hat er auch immer pünktlih seinen Lohn bekommen nachdem jetzt unserer Hauptauftraggeber abgesprungen ist, man beachte das dieses lt. Vertrag von einem auf dem anderen Tag möglich war, konnte ich meinem Arbeitgeber das ihm noch zustehende Urlaubsentgelt sowie Lohn in gesamthöhe von 300 € nicht zahlen , da ich jetzt Hartz 4 beziehe ist mir auch nicht möglich ihn privat auszubezahlen. Habe ich mich mit der Nichtzahlung des Lohnes auf irgeneine art strafbar gemacht
28.11.2013
Lohn haben wir auch keinen erhalten, obwohl eine Vereinbarung besteht per Dauerauftrag am 27. eines Monats. Unsere Chefin hat damit schon bei der anderen Kollegin getönt, die können lange auf ihren Lohn warten. ... Wie formulieren wir eine Mahnung an sie, dass Lohn aussteht.

| 12.12.2008
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Das kann ich aber nicht zahlen und ich habe Angst, dass er jetzt meinen Lohn zum 31.12.08 sowie 31.01.2008 einbehält. ... Den Lohn brauche ich ja um Miete etc. alles zu bezahlen.

| 17.10.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sie hat mir versichert das ich meinen Lohn vom September noch bekomme(Leiharbeiter ohne Einsatz) und den kompletten Oktober unbezahlten Urlaub hab. ... Jetzt möchte ich wissen was ich da machen kann denn meiner Meinung nach hat meine Chefin keine rechtliche Grundlage meinen Lohn einzubehalten, da es sie auf gut Deutsch nix angeht was ich mit dem sogenannten "Vermieter" für Probleme hab.
1.8.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Da der Arbeitgeber erst nach 4 Wochen Lohnfortzahlung zahlen muß mußte die ersten 28 Tage die BG Verletztengeld bezahlen. Auf der Lohnbescheinigung gab der Arbeitgeber einen fiktiven Lohn,vergleichbarer Mitarbeiter von 2000 € brutto an(liegt vor): Für den einen Arbeitstag bekam ich einen Bruttolohn von 114,00 € und 36 € steuerfreie Reisekosten. Da der Arbeitgeber mir jetzt gekündigt hat und auch mit den Kündigungsfristen zu tricksen versucht,muß ich klagen und möchte dabei auch den Lohn einklagen.
29.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Bis April 2005 wurde mir kein neuer Vertrag vorgelegt und ich bekam denselben Lohn wie bisher. ... In diesem sind eine kürzere Arbeitszeit und somit auch ein geringerer Lohn enthalten. ... Trotzdem wurde mir bei der Lohnzahlung für April der angeblich zuviel gezahlte Lohn für die Monate Januar bis April abgezogen obwohl ich noch nicht weis,wieviel Lohn ich jetzt bkomme.
23.6.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Das problem ist das ich bis dato nur 800€ Abschlag erhalten habe, und der arbeitgeber sich A weigert mir den Genommenen Urlaub zu bezahlen da er er angeblich aus kulanz gewährt worden ist und B meint die Lohnfortzahlung wärezu klären da meine lange abwesenheit ja selbstverschuldet sei und so möglicherweise der arbeitgeber nicht verpflichtet sei zu zahlen.
9.2.2011
Mein (schweizer)Personlavermittler hat mir nur einen Bruchteil meines zustehenden Lohnes vom Januar 2011 ausgezahlt. ... Ich rief ihn natürlich an, weshalb so wenig Lohn gekommen sei. ... Wie kann ich diese offenen Lohnforderungen geltend machen, wenn er mich versucht weiterhin zu vertrösten?

| 12.2.2016
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, ende Januar viel mir auf, dass die Lohnzahlung für den selbigen Monat im Verzug war und bis heute noch ist. ... AG legte mir ein Aufhebungsvertrag vor, damit würde ich auf insg. 2 Lohnzahlungen verzichten, jedoch die Arbeitsleistung dafür weiterhin erbringen. ... Nach meiner schriftlicher Geltendmachung der Lohnzahlung, erklärte mir der AG, dass er die ausstehende Lohnzahlung und auch die zukünftigen Zahlungen vollständig einbehalten werden, um den angeblichen Gesamtschaden (genaue Höhe unbenannt) des AG zu decken.
1.8.2008
Guten Abend, ich hätte 2 Probleme, 1) ich habe als Reinigungskraft in einer Praxis gearbeitet, wo ich wegen Diebstahls entlassen wurde, vorgehalten werden mir über 800 Euro, tatsächlich waren es 95 Euro, die auch Beweisbar sind, mein gesamter monatslohn für den ich auch gearbeitet habe wurde mir aber nicht bezahlt. Dürfen die das? 2) ich habe 2 Tage in einer Disco geputzt, war denen aber angeblich nicht gründlich genug, unter dem vorwand ich wäre nicht aufgetaucht wurde ich entlassen, die 2 Tage wurden nicht bezahlt.
123·5·10·15·16