Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.556
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

359 Ergebnisse für „krankheit urlaub“


| 14.5.2010
4806 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Vom 25.05.2010 - 11.06.2010 habe ich bereits vor Wochen Urlaub eingereicht, der auch genehmigt wurde. 1)Kann ich in den Urlaubfahren ohne meinen AG darüber zu informieren, dass ich beispielsweise wieder gesund bin und nun in Urlaub fahre? 2)Kann der AG die Genehmigung des Urlaubs zurückziehen (z.B. nach dem Motto: Sie waren nun lange krank und nun wollen Sie in Urlaub, das geht nicht) und muß er mich dann informieren ? ... 3)Muß ich während der Krankheit oder auch im Urlaub für mein AG erreichbar sein (Telefon , Fax, E-Mail) sofern dies nicht ausdrücklich ausgemacht wurde ?

| 7.3.2014
7796 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Besteht dieser Anspruch immer, auch wenn man durch Urlaub oder Krankheit nur einen Teil der Woche arbeitet? ... Beidpiel: Montag gearbeitet - Dienstag frei- Mittwoch halben Tag frei- Donnerstag und Freitag Urlaub- Samstag arbeiten.
1.8.2007
3387 Aufrufe
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Jetzt wurde mir am 12. 06. 07 (während meiner Krankheit) zum 27. 06. 07 unter Anrechnung meines Urlaubs gekündigt. ... Durch meine Krankheit war ich während der 14tägigen Kündigungsfrist doch gar nicht in der Lage meinen Urlaub zu nehmen. ... Eine Lohnfortzahlung stand mir laut Arbeitsvertrag zu und meinen Urlaub hatte ich schließlich schon erarbeitet.

| 22.1.2015
846 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, ich gehöre zu einem örtlichen Personalrat im öffentlichen Dienst beim Freistaat Bayern und bin etwas unsicher wie ich folgenden Fall bewerten soll: Aktuell ist ein Arbeitskollege von mir in seinem Urlaub krank geworden, er konnte auf Grund seines Aufenthalts im Outddoor- Gelände im Ausland nicht gleich seinen Arbeitgeber über Handy, Email usw. seine Krankheit melden- da keine Möglichkeit der umgehenden direkten Krankheitsmeldung in der freien Gelände bestand. Er hat aber einen Krankheitsnachweis vom Arzt und soll jetzt aber für die nicht gleich umgehende Krankheitsmeldung im Urlaub abgemahnt werden. ... Was ist eigentlich wenn der Mitarbeiter sich im Urlaub krank meldet, bei der Aufsicht sich krank meldet- diese Aufsicht es aber nicht notiert und auch nicht diesen Vorgang beim Arbeitgeber bestätigt.
31.7.2007
7449 Aufrufe
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Betreff: Berechnung Stunden bei Urlaub, Abordnung, Krankheit Ich bin Angestellter im öffentl. ... Laut Dienstplan besteht eine regelmäßige wöchentliche Dienstzeit v. 41 Std. (8,2 Std. pro Tag) Also leiste ich pro Tag eine Mehrarbeit v. 0,5 Std da für die Beamten eine 41 Std Woche gilt und der Dienstplan dahingehend ausgelegt ist Meine Frage ist, ob bei Urlaub, Abordnung,Krankheit die normalerweise an diesem Tag geleisteten Stunden (8,2) laut Dienstplan meinem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben werden müssten? Zur Zeit werden mir für Urlaub ,Abordnung, 7,7 Std. gutgeschrieben.

| 5.5.2013
5717 Aufrufe
Habe im Jahr 2011 noch Resturlaub gehabt und habe jetzt erst mal um Übertragung meines Urlaubes beantragt. ... Ein Erholungszweck entfällt jedoch bei einer lang andauernden Krankheit. ... Ist das korrekt was ich Ihnen mitgeschickt habe und Ist mein Urlaub von 2011 verfallen?
20.6.2017
148 Aufrufe
Ihm stehen doch auch bei Urlaub, Krankheit und Feiertagen dann ein Gehalt von 10 Stunden/Tag zu oder?

| 8.11.2015
995 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Darf der Arbeitgeber nach über einem Jahr Krankheit den laut Firma zustehenden Urlaub von 27 Tagen auf 20 Tage kürzen und dürfen sogenannte Minusstunden mit dem Urlaub verrechnet werden?... Für 2014 standen mir ursprünglich 27 Tage Urlaub zu. ... Darf er überhaupt dann Minusstunden mit Urlaub verrechnen sollten diese rechtens sein?
25.6.2012
9238 Aufrufe
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Aufgrund einer sehr langen und schweren Krankheit konnte ich diverse Urlaubstage nicht "nehmen", so dass aus 2011 noch ca. 20 Tage übrig sind und aus 2012 der komplette Urlaub anteilig bis Ende des Vertrages. ... Eine geplante WIedereingliederung wenige WOchen vor ABlauf des Vertrages (dann mit Übergang in den "Gesund-Status" und ich hätte dann die restlichen WOchen meinen Urlaub wahrgenommen) scheiterte an einem WIeeraufflammen der Krankheit. ... DAnn entspräche ein Monat Urlaub in etwa einem Gehalt?
7.4.2015
841 Aufrufe
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Diese wollte ich für einen Urlaub im Februar aufbrauchen, den ich im Dezember 2014 beantragt und auch genehmigt bekommen habe. ... wurde, für Oktober und November keinen Urlaub zu nehmen. ... Habe ich in dieser Situation (Krankheit von Januar bis März und somit Unmöglichkeit, den Resturlaub abzutragen, das Ganze vor dem Hintergrund, dass mir noch im Herbst nahegelegt wurde, im Oktober und November aufgrund betrieblicher Umstände keinen Urlaub zu nehmen) einen Anspruch auf den vollen Resturlaub?
13.5.2016
848 Aufrufe
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Zuvor hatte er auf Grund von Krankheit einen weiteren Urlaub bereits gelöscht. Der Urlaub soll am 15.5. beginnen, ich wurde bis zum 19.5. krankgeschrieben. Daraufhin hat er den Urlaub ohne Absprache mit mir gelöscht.
29.6.2017
123 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Hallo, mein Arbeitgeber hat (inoffiziell) eingeräumt, dass bis dato die Berechnung des Gehalts bei Krankheit und Urlaub nicht korrekt war. ... Bis Oktober 2014 habe ich Nachtschicht mit entsprechenden Zulagen gearbeitet und bekam nur das Grundgehalt im Urlaub und nicht den Durchschnitt der letzten Monate.

| 12.9.2014
1493 Aufrufe
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich habe jetzt direkt anschließend an die Krankenzeit 8 Werktage bereits genehmigten Urlaub und werde dann sehr wahrscheinlich vom Psychologen (Termin 19.09., neuer Krankheitsgrund) neu krank geschrieben auf unbestimmte Zeit. ... Bevor das eskaliert möchte ich lieber eine Kündigung durch Krankheit provozieren und auch rechtfertigen durch die Ärzte anstatt mich auf der Arbeit fertig zu machen, weil ich genau weiss, wie die Firma tickt.
26.7.2006
17106 Aufrufe
Obwohl festangestellt gibt es keinen bezahlten Urlaub sondern man muß sich seine Vertretung unter den anderen Mitarbeitern selbst suchen.Findet man keine gibts auch keinen Urlaub. Bei Krankheit, selbst mit Fieber, ist man angehalten selbst eine Vertretung zu finden.
29.1.2013
2844 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ende letzten Jahres erzählte mir ein Nachbar, dass ich (auch wenn ich auf Umsatz arbeite), Anspruch auf bezahlten Urlaub/Krankheit habe, nach der Regelung: Gehalt der letzten 3 Monate, pro Urlaubswoche geteilt durch 13, pro Tag geteilt durch 90. ... Frage 1: Stimmt es, dass ich Anspruch auf bezahlten Urlaub habe? ... Frage 2: Wenn ich Anspruch auf Lohnfortzahlung im Urlaub habe, kann ich rückwirkend Anspruch geltend machen?

| 8.11.2009
7162 Aufrufe
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Eine langjährige treue und verdiente 62-jährige Mitarbeiterin meines Betriebes (ca. 6-7 Beschäftigte) geht zum 30.09.09 nach schwerer Krankheit in Rente. ... Ist der alte Urlaub eigentlich nicht verfallen und was ist mit dem Urlaubsanspruch für 2009, wo sie keinen Tag gearbeitet hat? ... Es ist nicht so, daß ich den alten Urlaub in keiner Form ausgleichen will, aber es muß auch noch ein für mich vertretbarer finanzieller Rahmen sein.

| 26.11.2013
1494 Aufrufe
von Rechtsanwältin Brigitte Draudt
Das bedeutet, bei Feiertagen, Krankheit und Urlaub wird diese Anwesenheitsprämie nicht gezahlt.

| 9.6.2012
1479 Aufrufe
Vor einigen Monaten habe ich hier hierzu schoneinmal eine Anfrage gestellt: http://www.frag-einen-anwalt.de/Berechnungsgrundlage-Urlaub-nach-langer-Krankheit-__f181692.html Der Anwalt bestätigte mir seinerzeit das als Berechnungsgrundlage die Zeit vor der Erkrankung genommen wird. ... Werden meine Monate vor dem Urlaub, also wo ich mich im Krankengeld Bezug befandund daher kein Geld vom Arbeitgeber erhalten habe, als Berechnungsgrundlage genommen ?
123·5·10·15·18