Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

328 Ergebnisse für „krankheit lohnfortzahlung“

24.10.2016
253 Aufrufe
von Rechtsanwältin Simone Sperling
wie wird diese lohnfortzahlung wegen krankheit dann berechnet: konkretes Bsp stunden in Juni,Mai,April geleistet Arbeitesstunden: 551,18h bezahlte Urlaubsstunden: 30h lohnfortzahlung wegen krankkeit im Mai: 32h nachtzuschläge: 175,54 h zu 25 % nachtzuschläge : 43,65 h zu 40 % Der Bruttolohn beträgt pro h 13 euro werden die lohnfortzahlung aus urlaub und Krankheit mit eingerechnet? und wie berechnet sich die lohnfortzahlung bei Krankheit?
8.3.2013
4638 Aufrufe
Meine Frage hierzu ist jetzt folgende: Falls ich vor Eintritt der Kündigung wieder erkranke, ist der Arbeitgeber dann dazu verpflichtet, meine Gehaltszahlungen für maximal 6 Wochen weiterzuführen, obwohl die Krankheit über den 31.03.2013 hinaus besteht? ... Dieses Jahr hatte ich noch keine Krankheitstage. Die 6 Wochen Lohnfortzahlung beziehen sich ja immer auf das laufende Kalenderjahr, oder?

| 24.5.2013
2004 Aufrufe
von Rechtsanwältin Daniela Weise-Ettingshausen
Welche Ansprüche - Lohnfortzahlung -Urlaubsgeld -kann ich beanspruchen?
31.1.2014
9561 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Als ich meine Gehaltsabrechnung bekam, sind mir für den dem Zeitraum der Krankheit Überstunden aus dem Ausgleichskonto abgezogen worden. ... Dieser beruft sich auf die Agentur für Arbeit, dass es in der Schlechtwetterzeit, während des Bezuges von Saison-Kurzarbeitergeld keine Lohnfortzahlung gibt.

| 3.9.2010
3015 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mitteilung der Krankenkasse zählt Arbeitsunfähigkeit vom 15.6. bis 3. 7. 2010 nicht als anzurechnende Vorerkrankung und Lohnfortzahlung beginnt neu. ... Fall, muss Lohnfortzahlung neu erfolgen? ... Neue Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung durch Arzt B ab montags mit evtl. anderer Krankheit.

| 28.8.2015
657 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Mir ist auch bewusst, dass ich auch während der Krankheit kündigen kann. ... Muss ich befürchten, dass eine Kündigung am ersten Tag der erfolgte Genesung / am ersten Arbeitstag auch den Anschein einer krankheitsbedingten Kündigung erweckt? ... Wie lange muss ich Lohnfortzahlung bei erneuter Krankschreibung leisten?
7.10.2005
13881 Aufrufe
Meine Fragen: 1.)Ist es richtig, dass bei erneuter Krankheit erst wieder ein Anspruch auf 26 Wochen Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber besteht, wenn 13 Wochen ohne Unterbrechung gearbeitet wurde? ... Was geschieht, wenn vorher wieder eine Krankheit eintritt? ... Ist es für die Dauer der Lohnfortzahlung von Bedeutung, ob es sich um dieselbe oder eine andere Krankheit handelt, oder ist das bei der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber beim öffentlichen Dienst nicht von Bedeutung sondern nur bei Bezug von Krankengeld durch die Krankenkasse?
30.10.2006
5915 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Am mitte Febr.2006 aus Reha nun Rollstuhl 100%GdB aG,H,B,G Am 01.03.2006 angefangen zu arbeiten (wiedereingliederung) bei voller AZ und Lohn ab dem 24.05.2006 wieder tätig. nun will der AG Antrag bei der KK auf Kulanz Krankentage stellen,weil ich 5(1+1+3)Tage mal ein bisschen krank war. ich hatte eine andere Krankheit und somit einen anderen ICD10 Code. ggf. verschiebt sich die bekannte Halbjahresgrenze (wiedereinsetzen der Lohnfortzahlung=25.11.2006) Nach meinem Wissen kann dies nicht ohne Bestätigung meinenes Arztes erfolgen. _________________________________________ Frage: Welche Auswirkungen hat der Antrag ggf. für mich? ggf. verschiebt sich die bekannte Halbjahresgrenze (wiedereinsetzen der Lohnfortzahlung) Mit freundlichen Grüßen der Ratsuchende
29.1.2013
2919 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ende letzten Jahres erzählte mir ein Nachbar, dass ich (auch wenn ich auf Umsatz arbeite), Anspruch auf bezahlten Urlaub/Krankheit habe, nach der Regelung: Gehalt der letzten 3 Monate, pro Urlaubswoche geteilt durch 13, pro Tag geteilt durch 90. ... Frage 2: Wenn ich Anspruch auf Lohnfortzahlung im Urlaub habe, kann ich rückwirkend Anspruch geltend machen? ... Frage 3: Wenn ich meine Chef auf Lohnfortzahlung im Urlaub anspreche und er darüber sauer ist, kann er mich einfach von jetzt 35% auf eine niedrigere Umsatzbeteiligung herabstufen?

| 25.12.2015
611 Aufrufe
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Nun meine Frage: Habe ich in diesem Fall Anspruch auf Lohnfortzahlung für die Zeit vom 13.10.2015 bis 10.12.2015?
7.8.2007
1781 Aufrufe
Nun ist die Krankenkasse der Meinung, daß er 6 Wochen Lohnfortzahlung hat. ... Mein Arbeitgeber sagt aber, daß er mit Zahlung des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld der Lohnfortzahlung bereits nachgekommen ist und die Krankenkasse sofort Krankengeld zahlen muss.
16.7.2011
2161 Aufrufe
Guten Tag, nach einer mehrtägigen Krankschreibung in einem vergangenen Monat hat mein Arbeitgeber die Lohfortzahlung bei Krankheit verweigert. Nachdem ich meine Gehaltsabrechnung bekommen habe, musste ich feststellen, dass mein Arbeitgeber keine Lohnfortzahlung bei Krankheit geleistet hat. ... Meine Frage ist nun, kann mein Arbeitgeber dies einfach in dieser Form machen oder habe ich grundsätzlich Anspruch auf die Lohnfortzahlung.
7.5.2013
5673 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Daher meine Frage, darf der AG Sie wähend der Krankheit kündigen mit dieser Begründung. ... Zudem hat er für den Monat Januar nur einen Abschlag des Gehaltes geleistet und für 6 Tage im Februar auch keine Lohnfortzahlung geleistet. ... Bei der Krankenkasse hat der AG die Lohnfortzahlung bis zum 06.02. bestätitigt, sodass die KK auch nicht einspringen darf.
24.12.2015
445 Aufrufe
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Leider bin ich erkrankt und würde mich umgehend krankmelden wollen ( also innerhalb einer versicherten Anstellung)Meine Frage: erhalte ich von meinem jetzigen AG eine Lohnfortzahlung für 6 Wochen über den 31.12. hinweg?
21.9.2012
1360 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich habe folgende Fragen: Ich habe einen Vertrag für ein befristetes AV, in dem ich erkrankte, der AG will keine Lohnfortzahlung leisten, obwohl er dies ab der 5. ... Ich fasse noch einmal zusammen: Mich interessiert, ob der AG Lohnfortzahlungen leisten muss – meine Info ist ja, ab der 5 Woche muss er das unabhängig davon, ob ich 4 Wochen zuvor durchgängig gearbeitet habe oder nicht, Grundlage sei lediglich, dass der Vertrag 4 Wochen bestand. ... Ich gehe davon aus, dass mir Lohnfortzahlungen bis heute zustehen, da die Kündigung weder korrekten Inhalts ist, noch korrekt versandt wurde?

| 10.2.2010
7778 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Steht mir eine Lohnfortzahlung während meiner Krankheit trozdem zu? ... Bin ich verpflichtet während meiner Krankheit telefonische Auskunft zu betrieblichen Sachverhalten gegenüber meinen Chefs zu geben. 4.
13.8.2015
547 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Durch eine Hüft Operation habe ich 6 Wochen Lohnfortzahlung erhalten, aber man hat die letzten 2 Wochen der LFZ in einem neuen Monat nach Arbeitstagen berechnet und dabei die freien Tage, die ich in der Spätdienstwoche" herausgearbeitet habe aus der LFZ herausgerechnet.
21.10.2005
13371 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Wie verhält es sich mit der Lohnfortzahlung?
123·5·10·15·17