Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

317 Ergebnisse für „krank elternzeit“

10.4.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Momentan bin ich seit 11 Monaten in Elternzeit. ... Muß der Arbeitgeber ab den 2.6.2012, wenn ich krank gschrieben werde, mir trotzdem 6 Wochen mein Lohn zahlen???
29.1.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Mein Mutterschutz geht bis Mitte Juni und danach möchte ich gerne in Elternzeit gehen. ... Gibt es eine Möglichkeit, dass ich während der Elternzeit pflichtversichert bin und daher nicht diesen Beitrag zahlen muss?

| 4.12.2015
Guten Tag, ich habe die Elternzeit ab 4.1.2016 am 16.11.2015 fristgerecht beantragt. ... Unsere GF hat bis jetzt nicht auf meinen Antrag zur Teilzeit während der Elternzeit reagiert. ... Startet die Kündigungsfrist ab Zeitpunkt der Kündigung noch innerhalb der Elternzeit oder startet diese erst z.B. nach den 2 Jahren Ablauf der Elternzeit?
10.1.2018
von Rechtsanwalt Michael Wübbe
Erste Frage: Seit einigen Monaten befinde ich mich bereits in Elternzeit. ... Dritte Frage: "Krank auf Kind" Meine Tochter und ich waren letztens beide krank. ... Sein Arbeitgeber sagt ihm aber, wenn ich mit dem Kind zuhause bin gäbe es diesen Anspruch "Krank auf Kind" nicht.
17.7.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, seit Mitte August 2010 bin ich in Elternzeit. ... Denn ich weiß ja nicht, ob ich tatsächlich vor Ende der Elternzeit eine neue Stelle finde. Sofern ich jetzt schon zum Ende der Elternzeit kündigen, und später stellt sich heraus, dass ich aber bereits vor dem Ende der Elternzeit wieder arbeiten möchte - was ist dann zu tun?
6.10.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Wie sieht es aus wenn man während der Elternzeit ein neues Jobangebot bekäme. ... Wie sieht es während der Elternzeit aus? Könnte ich z.B. in Elternzeit am 30.11.11 zum 31.03.2012 kündigen?
27.9.2012
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Kind geboren und anschl. 3 Jahre Elternzeit genommen. Dann habe ich die Elternzeit mit Zustimmung des Arbeitgebers um 6 Wochen verlängert. ... Ich habe jedoch die letzten beiden Jahre der Elternzeit bei diesem Arbeitgeber auf geringfügiger (400 €)Beschäftigung gearbeitet.

| 11.1.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Daran anschließend ab Mitte Mai 2012 plant sie dann in Elternzeit zu gehen (unser Sohn wurde am 11. ... Jetzt die Frage: Könnte es evtl. rechtliche Probleme geben, z.B. in dem Sinne „Prüfungen während der Elternzeit verboten" o.ä.? Muss die Elternzeit zum 1. eines Monats jeweils beginnen, oder kann diese auch beliebig innerhalb eines Monats beginnen?
17.3.2015
Wir fragen uns nun, was die geplante Schwangerschaft für Auswirkungen auf den Arbeitsvertrag hat; sie hatte bei der ersten Schwangerschaft bereits ein befristetes Verhältnis (anderer Arbeitgeber), welches in der Elternzeit auslief. Folge war, dass sie nicht als "Arbeitnehmer" galt, daher keine 3 Jahre Elternzeit hatte und nur während es Elterngeldbezuges "krankenversichert" war. Unser Wunsch ist, den Arbeitsplatz nach einer erfolgreichen Schwangerschaft und einem Jahr Elternzeit wieder aufzunehmen.

| 6.1.2016
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Ab der Geburt möchte ich erst mal für zwei Jahre Elternzeit beantragen und währenddessen in Teilzeit (Arbeitsverhältnis besteht länger als 6 Monate, AG beschäftigt mehr als 15 AN) arbeiten. Zu dem Elternzeitantrag und Teilzeit in Elternzeit habe ich einige Fragen: 1. ... Wann muss ich dem AG mitteilen, dass ich eine Übertragung des dritten Jahres Elternzeit auf den Zeitraum zwischen dem 3. und 8.
14.12.2007
Ich befinde mich derzeit noch in Elternzeit. Da in meiner Firma vor dem Ende der Elternzeit ein Betriebsübergang vollzogen wird und für mich eine Beschäftigung bei dem neuen Arbeitgeber nicht in Betracht kommt, wie soll ich mich verhalten: 1.) lt. dem Benachrichtigungsschreiben des Betriebsübergangs, kann ich Widerspruch gegen den Übergang einlegen; muß der alte Arbeitgeber mich übernehmen (er hat eine weitere Firma) bzw. hätte dies Nachteile für mich ? 2.) wenn ich dem Übergang zustimme, wie sollte ich mich am Ende der Elternzeit verhalten ?
14.9.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Meine Frau möchte auf Grund einer erneuten Schwangerschaft und der neuen Gesetzes Grundlage (§16 Abs. 3 S.3 BEEG) ihre 2 jährige Elternzeit vorzeitig unterbrechen. Die Elternzeit würde am 16.12.2013 mit dem 2. ... Wann muss dem Arbeitgeber eine vorzeitige Beendigung der Elternzeit mitgeteilt werden ?
21.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Soweit wegen Krankheit der Entgeltfortzahlungsanspruch wegfällt, fällt auch der Anspruch auf Gewinnbeteiligung weg. Das Gleiche gilt, wenn das Arbeitsverhältnis aus anderen Gründen wie Elternzeit oder Freistellung ruht. ... Nun die Frage: kann es sein, dass die juristische Lage bei Mutterschutz und Elternzeit da anders ist?
24.3.2006
Ich habe folgende Fragen zum Thema Kündigungsschutz/ Elternzeit/Teilzeit. 1. ... Können mir Nachteile bei der Kranken- und Rentenversicherung (mein Mann ist privat krankenversichert.) entstehen? ... (Mein Wunsch wäre zwei Jahre Elternzeit, nach 1 Jahr Teilzeit bis 30 Stunden arbeiten).
20.5.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Aufgrund dessen habe ich Elternzeit vom 15.10.2012 bis 14.04.2016 (3,5 Jahre sind tariflich möglich) eingereicht und bestätigt bekommen. ... Ende der Elternzeit)? - Darf der AG mir eine freiberufliche Nebenbeschäftigung in Elternzeit versagen (im Arbeitsvertrag steht nichts zu Nebentätigkeiten)?
14.11.2011
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich habe folgende Frage: Meine Frau hat drei Jahre Elternzeit mit der Option nach einem Jahr wieder Teilzeitmäßig einzusteigen genommen. Vor der Elternzeit gab es bereits ein Beschäftigungsverbot. Nun ist das erste Jahr der Elternzeit vorbei und meine Frau hat mit ihrem Arbeitgeber eine Teilzeitbeschäftigung von 30 Std.

| 29.7.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Könnte ich dieses nutzen und dann, unter Einhaltung der Frist, noch Elternzeit beantragen z.B. für 2 Monate? ... Könnte ich auch Teilzeit-Elternzeit beantragen?

| 2.2.2011
O-Ton Personalabteilung: Da Sie krank sind, können Sie nicht in Elternzeit gehen. Nun bin ich weiterhin bis zum 01.03. krankgeschrieben, der Antrag auf Elternzeit war gestellt , was nun? ... Muss ich die Zustimmung meines AG zwingend abwarten oder kann ich wie geplant in Elternzeit gehen.
123·5·10·15·16