Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

245 Ergebnisse für „kosten krankengeld“


| 25.9.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Wird bei der Berechnung des Krankengeldes (ab 05.10.) die Provision berücksichtigt? ... Bei der Berechnung des Mutterschaftsgeldes und Elterngeldes wurde die Provision übrigens berücksichtigt. - muss die Krankenkasse (TK) bei der Berechnung des Krankengeldes die Provision berücksichtigen? Letzte Provisionszahlung gab es mit dem Juli-Gehalt, die nächste wäre mit dem Oktober-Gehalt fällig (dann bin ich aber schon in der Krankengeld-Zeit).

| 23.12.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Hallo, Ein Paragraf meines Arbeitsvertrages besagt: "Für längere Erkrankungen, die nicht mehr unter die gesetzliche Entgeltfortzahlungspflicht im Krankheitsfall fallen, gilt: Herr X erhält einen Zuschuss zum Krankengeld in Höhe des Unterschiedsbetrags zwischen dem Krankengeld und dem gewöhnlichen Nettoverdienst, so dass dieser einschl. der gesetzlichen Entgeltfortzahlung für insgesamt vier Monate, jedoch nicht über den Ablauf des Arbeitsverhältnisses hinaus, gesichert ist." ... D.h. die Krankengeldzahlung und somit der Zuschuss zum Krankengeld begann am 23.06.2014 . ... Entgeltfortzahlung..." bezieht sich m.E. nicht auf den Zeitraum der Ermittlung , sondern auf die Ermittlung des Unterschiedsbetrages zwischen dem gewöhnlichen Nettoverdienst und dem Krankengeld einschl. der gesetzlichen Entgeltfortzahlung. b) Oder muss damit die Ermittlung der Zuzahlung nicht gar erst 4 Monate nach dem Beginn der Zuzahlung (=23.06.2014) am 22.10.2014 enden?

| 5.2.2015
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Ich befinde mich seit 3 Monaten im Krankengeldbezug der GKV. ... Zahlt die Krankenkasse weiter Krankengeld nach der Kündigung ? 2.) bleibt die Berechnungsgrundlage für das Krankengeld, nach eintreten in die Arbeitslosigkeit die gleiche,oder treten Veränderungen ein?

| 25.5.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Wie hoch wird mein Krankengeld berechnet?
1.9.2010
Die Krankenkasse weigert sich Krankengeld zu zahlen, mit dem Hinweis, dass die Krankheit während der Sperrfrist auftrat.
15.11.2016
Seit dem 07.11.16 ist unsere Mitarbeiterin im Krankengeld. ... Da Sie leider schon mehrfach im Krankengeld Bezug war und gesundheitlich eingeschränkt ist, sind wir uns einig, den Vertrag zu beenden. ... Bekommt Sie beim Krankengeld Nachteile wenn der Vertrag gekündigt wird oder beim Arbeitsamt weil Sie im Krankengeldbezug ist?

| 2.11.2018
von Rechtsanwalt Jan Bergmann
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Ich beziehe im Moment Krankengeld, da ich wegen Depressionen krank geschrieben bin, Kann ich trotzdem nebenbei ein Gewerbe als Fotograf anmelden und Einnahmen erzielen, trotz Krankengeldbezug? Voraussichtlich werde ich Krankengeld noch bis mindestens April 2019 erhalten, da im März 2019 ein Klinikaufenthalt in einer psychosomatischen Klinik bevorsteht, welcher wahrscheinlich mindestens 4-6 Wochen in Anspruch nehmen wird.

| 12.7.2017
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Es besteht also zum Ende des Arbeitsverhältnisses noch kein Anspruch auf Krankengeld gegenüber der Krankenkasse. Nun die Frage: Habe ich trotz der Eigenkündigung mit ärztlichem Attest Anspruch auf Krankengeld gegenüber der Krankenkasse, falls meine Krankheit fortbesteht?
16.6.2017
von Rechtsanwalt Jannis Geike
Meine Krankenversicherung meint, dass ich als Student kein Krankengeld von der Versicherung bekomme. Und mein Arbeitsgeber meinte, da ich weniger als 28 Tage gearbeitet habe, bekomme ich von ihm auch kein Krankengeld. ... Wie kann man dann die Kosten für sein Leben übernehmen?

| 11.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Ich habe meinen AV zum 15.1.15 gekündigt da ich einen neuen Vertrag zum 16.1.15 in der Tasche hatte. Nun bin ich seit dem 8.12.14 bis vorerst 31.1.15 krank geschrieben. Das wird auch noch länger dauern da ich einen Bandscheibenvorfall habe.
23.6.2018
Nach 6 Wochen Lohnfortzahlung begann der Krankengeldbezug Mitte Februar, den die Krankenkasse zunächst auch korrekt berechnet hatte, aber nach ca. einem Monat deutlich reduzierte und im gesamten Zeitraum weniger als die Hälfte Krankengeld gezahlt hat. ... Was kann / muss ich nun tun um an mein Krankengeld zu kommen? ... Was würde eine anwaltliche Vertretung in diesem Fall kosten ( es fehlen ca. 2600EUR) und kann ich im Erfolgsfall diese Kosten der Gegenseite (Krankenkasse) auferlegen?

| 27.9.2018
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Zur zeit beziehe ich das Krankengeld. ... Und wenn ich die Abfindung ausgezahlt bekomme, welche Auswirkung hat es auf das Beziehen von Krankengeld und auf die Leistungen der Umschulung der deutschen Rentenversicherung ?
12.3.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Da ich in einem Hochregallager arbeite und diesen Job für die 6 Monate nicht ausüben soll (Absturzgefahr etc.) bin ich so lange Krankgeschrieben und bekomme auch Krankengeld. ... Die Frage die sich mir nun stellt, ist ob ich meinem bekannten aushelfen darf und ob dieser Verdienst auf mein Krankengeld angerechnet wird.
20.5.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Frage, zahlt mir die Krankenkasse Krankengeld und wenn ja an welchem Gehalt wird dies ausgemacht, da ich zwar zum 31.5 noch im Beschäftigungsverhältnis des Arbeitgebers stehe, aber dies nach dem 31.5 nicht mehr die 6 Wochenfrist Entgeldfortzahlung beinhaltet. „ tage fehlen wohl dazu.24.4 bis zum 31.5 sind keine 6 Wochen!!! ... Wer zahlt das Krankengeld und aus welchen Betrag wird es ermittelt, da die KK erst ab der 7 Woche Krankengeld zahlt.
6.2.2012
Frage: Die Krankenkasse hat das Krankengeld abgelehnt, sie wollen weder für den dortigen Krankenhausaufenthalt noch die hier in Deutschland ausgestellte Krankmeldung vom 30.01.12 Krankengeld bezahlen. ... Ist es auch rechtens das die Krankenkasse das Krankengeld ablehnt.

| 20.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Mein Alter 58 Jahre Arbeitsunfähig erkrankt 07.02.2005 Lohnfortzahlung durch Arbeitgeber bis 20.03.2005 Krankengeldbezug ab 21.03.2005 Schwerbehindert lt. ... Welche Leistung würde mir dann ab 01.01.2006 zustehen Krankengeld bis 78 Woche und anschl. ALG I für 960 Tage ALG I für 960 Tage und kein Krankengeld ALG I für 540 Tage und kein Krankengeld Kann ich gezwungen werden, evtl Erwerbsunfähigkeitsrente mit Abschlägen (z.Zt. bei mir 10,8 % 60 - 63 Lebensjahr)zu beantragen; Gibt es eine andere Alternative, immer vorausgesetzt, daß eine Arbeitsaufnahme nicht möglich ist.

| 18.2.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
So bekam ich einen Bescheid von meiner Krankenkasse, das ich also ab 8.12.2017 wieder arbeitsfähig sei und sie mir das Krankengeld nur noch bis einschliesslich 7.12.2017 zahlen) und somit meine eigentliche Krankmeldung bis 22.12.2017 hinfällig sei.Um dieses letzte Krankengeld zu bekommen, musste meine Hausärztin eine Endbescheinigung ausstellen. ... Weder mein Arbeitgeber, noch meine Krankenkasse sehen sich verpflichtet mir diese 10 Tage Krankengeld auszuzahlen. ... Muss ich nun auf meine knapp 600€ netto verzichten, weil ich zwischen den Stühlen stehe und ein Anwalt einzuschalten mehr kosten würde als diese 600€?
9.4.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich war die letzten 72 Wochen arbeitsunfähig erkrankt und habe in dieser Zeit Krankengeld bezogen. ... Verlängert sich durch den Krankengeldbezug der Anspruch auf ALG I?
123·5·10·13