Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.577 Ergebnisse für „kosten kündigung“

15.9.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Diesen habe ich auch freudig angenommen, doch leider habe ich eine 3 Monatige Kündigungsfrist. ... Besteht die Gefahr, dass er mich verklagen könnte und beispielsweise die Kosten für einen Freelancer mir in Rechnung stellt, als Schadensersatz für eine frühzeitige Kündigung?
4.11.2014
Gütetermin fand statt, die Parteien konnten sich jedoch nicht einigen und der AG hält an der Kündigung fest. ... Nun wurde vom AG (hilfsweise) eine weitere ordentliche Kündigung ausgesprochen mit Frist zum 31.12. ... Kündigung vorgegangen werden?
25.6.2013
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Nur: Er hat mir mündlich mitgeteilt, wenn ein Brief von einem Anwalt kommt, werde ich sofort gekündigt die dadurch entstehenden Kosten übernimmt er selbstverständlich. ... Kündigung nutzt mir also nichts.

| 14.9.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Vor dem Tag der Kündigung wurde ein mangelnder Einsatz meinerseits auch mit keinem Wort erwähnt. ... Wie ich im Internet erfahren habe, ist die Kündigung wirkungslos, da sie schriftlich hätte erfolgen müssen. Daher greift hier wohl auch die 3-wöchige Frist für eine Kündigungsschutzklage nicht.
29.5.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Kann der Arbeitgeber die betriebsbedingte Kündigung (bei der ggf. eine Abfindung resultiert) umgehen, wenn die vorgeschlagene Alternativposition abgelehnt wird? ... Entstehen in dieser Situation für den Arbeitgeber Vorteile, wenn ein Aufhebungsvertrag mit vorzeitigem Austritt (Austritt bereits nach 2 Monaten statt drei monatiger Kündigungsfrist) mit Abfindung geschlossen wird?

| 20.6.2013
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Frage ist nun, wenn man im Rahmen des Anbietungsverfahrens keine der "neuen" Stellen bekommt, kann dann eine betriebsbedingte Kündigung ausgesprochen werden?

| 17.2.2007
Ist die Betriebsbedingte Kündigung wirksam?Ich zitiere die Kündigung "leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihnen betriebsbedingt zum 28.02.07 kündigen. ... Datum der Kündigung ist der 12.02.07 .Die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist beträgt vier Wochen zum Monatsende.

| 29.2.2012
Am morgigen Tag wird der Arbeitgeber die Kündigung erhalten.(Dann erhält er Kenntnis von der Kündigung)Am heutigen Abend kündigt der Arbeitgeber ordentlich den Arbetnehmer zum nächsten Monatsende,per Zustellung Boten.Die Kündigungen überschneiden sich.Welche Kündigungen sind rechtskräftig bzw haben Einfluss auf das Arbeitsverhältnis?

| 30.9.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Lehne ich beides ab, so erhalte ich eine fristgerechte betriebsbedingte Kündigung zum 30.06.14 (welche mein Ziel ist). ... Außerdem steht im IA dass die AN alterativ zur Kündigung ein „Angebot" auf Anstellung in der Transfergesellschaft bekommen. ... Reicht ein Absatz, welcher aussagt, dass hiermit einer betriebsbedingten Kündigung vorgegriffen wird?
17.7.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Habe ich einen besonderen Schütz während der Wiedereingliederung, welche Möglichkeiten habe ich und ist eine mögliche Abfindung von der Kündigung während Wiedereingliederung betroffen?

| 1.3.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Bis ich am 22.2.2017 (selbe Datum wie Kündigung) von der Personalvermitlung eine email erhalten habe, mit dem Wortlaut: "Mein Kollege hat fälschlicherweise eine Kündigung an Sie versendet. ... Sollte das mit dem Einsatz bei XYZ gut passen, nehmen wir die Kündigung natürlich zurück. ... Dem Unternehmen habe ich daraufhin mitgeteilt, das sie die Kündigung vom 22.2.2017 selbst für ungültig erklärt haben und ich dies auch bereits so schriftlich bestätigt habe, somit wäre die Kündigung hinfällig.

| 8.6.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich befinde in einer Ausbildung . Die erste IHK-Prüfung konnte ich wegen Krankheit nicht angetreten, die Wiederholungsprüfung habe ich nicht bestanden. Nun bin ich wieder seit 3 Monaten krank, habe den schriftlichen Prüfungstermin nicht wahrnehmen können und werde in 2 Wochen eine Therapie in einer Tagesklinik beginnen, genau an dem Tag, an dem auch das Fachgespräch und die Präsentation der Projektarbeit vor der IHK stattfinden soll.Ich werde also auch zu diesem Termin nicht erscheinen können.

| 5.2.2015
von Rechtsanwalt Pierre Aust
Zahlt die Krankenkasse weiter Krankengeld nach der Kündigung ?

| 12.9.2016
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Jetzt habe ich aber in meiner Kündigung folgendes geschrieben: Kündigung des Arbeitsverhältnisses Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 30.09.2016. Bitte bestätigen Sie mir schriftlich den Erhalt dieser Kündigung. ... Die Frage die mir dabei kommt ist, ob die Kündigung trotzdem wirksam ist oder MUSS es ausdrücklich der Termin des Austrittes, also der 31.12.2016 sein und muss ich nun eine neue Kündigung schreiben?
5.6.2012
Er würde es nachvollziehen können, wenn sich Mitarbeiter nach einer neuen Stelle umschauen, da auch immer Kündigungen von Arbeitgeberseite im Raum stehen. ... Die neue Tätigkeit beginnt am 15.06.2012 Gestern (04.06.) rief ich meinen AG an, um ihn über meine bevorstehende Kündigung zum 14.06. zu informieren und zu klären, wie es mit meinen Resturlaubsanspruch aussieht. ... Die schriftliche Kündigung wird am kommenden Donnerstag überreicht.
24.1.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wie hoch ist mein Risiko bei dieser Kündigung?

| 25.12.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Nachdem ich Kündigungschutzklage erhob, wurde mir die Rücknahme der Kündigung anlässlich des Gütetermins am 10.12.2015 angeboten. ... Da naheliegend war, dass die Rücknahme der Kündigung nur aus taktischen Gründen erfolgte, um keine Abfindung bezahlen zu müssen und ich bei nächster Gelegenheit wieder gekündigt würde, und aus Verärgerung, dass man mich vor verschlossene Türen bestellte, habe ich die Annahme der Kündigungsrücknahme am selben Tag widerrufen. ... Arbeitsfähigkeit- und danach durch meine Kündigungsschutzklage meine Arbeitsfähigkeit u.
12.2.2008
Ich habe am 19.10.2007 eine fristlose Kündigung von meinem AG auf meine Mailbox gesprochen bekommen (mündlich). Da er später bemerkte das diese Kündigung nicht der Form des §623 BGB genügend ist , schrieb er mit schriftlichem Schreiben am 22.10 2007 zugehend am 09.11.2007 follgende Zeilen Sehr geehrte Frau .... hiermit bestätige ich Ihnen die am Freitag den 19.10.2007 ausgesprochene fristlose Kündigung Ihres Arbeitsverhältniss. ... Mein Anwalt klagt , das mit diesem schriftlichen Schriftsatz vom 22.10.2007 immer noch keine genügende Kündigung des & 623 BGB ausgesprochen bzw schriftlich stattgefunden hat , sondern das dieses Schreiben lediglich ein Bestätigungschreiben ist , auf die von Ihm ausgesprochene mündliche unwirksame Kündigung !
123·25·50·75·100·125·150·175·179