Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.068
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

5.295 Ergebnisse für „kndigung aufhebungsvertrag frist“


| 20.12.2006
3062 Aufrufe
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ein Aufhebungsvertrag wird wahrscheinlich nicht akzeptiert. Daher meine Frage: Kann ich statt der vertraglichen Regelung die gesetzliche Frist anwenden und würde in diesem Fall die Änderungskündigung die Frist bestimmen, so dass ich mit einer Frist von einem Monat zum Ende des Kalendermonats kündigen könnte?
13.10.2006
1671 Aufrufe
Hallo In meinem Arbeitsvertrag (Praktikant) besteht eine 2 wöchige Frist OHNE Angabe eines bestimmten Zeitpunkts (wie z.B. ... Wenn ich nun eine schriftliche Kündigung sende und diese Frist nicht einhalte (somit auch nicht am Arbeitsplatz erscheine, sondern unentschuldigt fehle - meinen Arbeitgeber aber informiere durch die Kündigung), welche Folgen kann dies für mich bedeuten?

| 28.7.2007
2440 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Zweite Frage: Wenn die KF tatsächlich schon 2 Monate beträgt, würde ich gerne einen Aufhebungsvertrag anbieten, befürchte aber das sich der AG nicht darauf einlässt. Dann würde ich regulär kündigen und evtl. die Frist nicht beachten wollen. ... Zuerst Aufhebungsvertrag anbieten und um Fristen zu wahren gleichzeitig küdnigen oder auf volles Risiko sogar mit evtl. fristloser Kündigung wegen gesundheitlicher Probleme etc.
24.6.2014
449 Aufrufe
von Rechtsanwältin Stefanie Lindner
Hallo, ich möchte meinen Anstellungsvertrag kündigen und benötige eine Auskunft über die Fristen, die ich einhalten muss, wenn ich zum frühesten Termin kündigen möchte. Vertragsverhältnis begann am 01.05.1999 Neuer Vertrag am 01.10.2001 mit Anrechnung der Betriebszugehörigkeit seit 01.05.1999 Kündigungsfrist wie folgt geregelt: "Das Arbeitsverhältnis kann beiderseits mit einer Frist von 6 Wochen zum Quartalsende gekündigt werden.
13.7.2014
436 Aufrufe
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich 4 Wochen Frist, mit der Vereinbarung 3 Monate beidseitig. ... Gibt es eine Möglichkeit, diese 3 monatige Frist wieder zu meinen Gunsten auf die gesetzl Kündigungsfrist von 4 Wochen herunterzuschrauben ?

| 6.6.2014
597 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sebastian Scharrer
Hallo Ich bin mir nicht sicher mit welcher Frist ich meinen Arbeitsvertrag kündigen kann, weil es durch Umstrukturierungen (über die Jahre) einen Betriebsübergang gab und auch 2 weitere Vereinbarungen. ... Habe keinen Vertrag mit dem Konzern AA direkt) abgeschlossen: Klausel: Der Vertrag kann mit einer Frist von 6 Wochen zum Ende eines Kalenderquartals gekündigt werden. ... In der Vereinbarung unter Punkt 4) steht es sogar wörtlich so und wurde von allen unterschrieben. 2) Hätte der Arbeitgeber mich im November 2011 (Verschmelzung der B-GmbH und der C-GmbH) nicht schriftlich informieren müssen und mir eine Frist zum Widerspruch einräumen müssen?

| 5.4.2012
1096 Aufrufe
von Rechtsanwalt Christian Lukas
Vorschriften nur mit einer verlängerten Frist gekündigt werden darf, gilt diese verl. Frist auch für eine Kündigung seitens des AN. -- Ist diese lange Frist rechtmäßig? Kommt man hier heraus ohne auf Gegenseitig (Aufhebungsvertrag) den Vertrag zu beenden?

| 18.1.2018
122 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nach der Rechtsprechung besteht die maximale Frist für Urlaubsübertragung in der Zeit einer langfristigem Krankheit 15 Monate nach Jahresende. ... März auflöse, halte ich dann die Frist ein für den Anspruch auf Urlaub für das vor-vorangehende Jahr, beziehungsweise die Urlaubsabgeltung?

| 8.12.2010
1875 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Der Vertrag sieht vor :" das Anstellungsverhältnis kann von jedem Vertragspartner mit einer Frist von 6 Wochen zum Quartalsende gekündigt werden". ... Können Arbeitgeber und Arbeitnehmer ein beliebiges Datum festlegen, das nicht in die Frist fällt, wenn sie sich einig sind?
4.12.2011
1495 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In meinem Arbeitsvertrag steht zur Kündigungsfrist folgender Passus: "Der Vertrag kann von jedem Vertragspartner mit einer Frist von 12 Wochen schriftlich gekündigt werden, sofern dies nicht durch ein hier anwendbares Gesetz anders geregelt ist (ordentliche Kündigung)."
30.11.2017
115 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Für die Kündigung des Arbeitsverhältnisses gelten laut Arbeitsvertrag folgende Fristen: 1. Die ersten sechs Monate des Arbeitsverhältnisses gelten als Probezeit, innerhalb derer mit einer Frist von zwei Wochen ordentlich gekündigt werden kann. 2. ... Meine Frage: Kann ich als Arbeitnehmer innerhalb der Probezeit eine Kündigung mit einer verlängerten Frist aussprechen?
16.9.2008
4760 Aufrufe
von Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler
Darf ich meinen Vertrag einfach mit einer vierwöchigen Frist kündigen?
21.12.2015
464 Aufrufe
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis beiderseits mit einer Frist von 4 Wochen jeweils zum Monatsende gekündigt werden."

| 11.4.2010
2804 Aufrufe
Es ist also gut möglich, dass ich die Kündigungsfrist nicht einhalten kann bzw. eben aufgrund dieser Frist ein Angebot ausschlagen muss. Nun meine Frage: In den Foren habe ich gesehen, dass das Sonderkündigungsrecht nur zum ENDE der Elternzeit gilt, man jedoch WÄHREND der Elternzeit die Möglichkeit hat, jederzeit mit der vertraglich vereinbarten Frist (in meinem Fall 4 Wochen) zu kündigen. ... Aufhebungsvertrag) und würde daher gern eine Lösung finden, bei der ich nicht auf seinen guten Willen agewiesen bin.
25.2.2009
2720 Aufrufe
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Nun strebt die deutsche Firma einen Aufhebungsvertrag an, um das Beschäftigungsverhältnis mit mir zu lösen (begründet durch eine schlechte Auftragslage und ebensolche Aussichten). ... Fragen: Ist ein Aufhebungsvertrag oder eine Kündigung durch den Arbeitgeber in dieser Situation die bessere Wahl für mich? ... (Kann man die Zeit des Ruhenlassens selbst bestimmen, welche Fristen gilt es zu beachten?)

| 17.8.2014
888 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich habe bei meinem AG fristgerecht im August zum November gekündigt und anschließend einen Aufhebungsvertrag angeboten bekommen, der ein ausscheiden zum 30.9. ermöglicht. Mit diesem Aufhebungsvertrag will der AG jedoch die Gratifikation vom Juni zurückerhalten. Die Frage: Meiner Meinung nach ist die 3 monatige Frist doch mit dem 30.9. abgelaufen und da dieses mein letzter Arbeitstag ist, steht mir die Gratifikation zu.
6.5.2010
13400 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Muß ich nun kündigen oder einen Aufhebungsvertrag machen? ... Wie verhält sich dies gegenüber Arbeitsamt, wenn AG Kündigung mit verkürzten Fristen akzeptiert? Kann ich trotz nicht fristgerecht gestellten Teilzeitantrag rechtlich was bewirken?
16.10.2016
354 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Hallo, ich bin Arbeitnehmer und habe am 12.10.2016 meine Kündigung zum 15.11.20016 eingereicht. Das Arbeitsverhältnis besteht seit 10.03.2014. Leider habe ich erst später folgenden Paragraphen in meinem Arbeitsvertrag gelesen. "§11 Kündigung Nach Ablauf der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist vier Wochen zum Fünfzehnten oder Ende eines Kalendermonats.
123·50·100·150·200·250·265