Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

493 Ergebnisse für „kündigungsfrist arbeitsverhältnis kündigungsfristen tätigkeit“


| 27.11.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
sehr geehrter anwalt, für mich stellt sich die frage der ordentlichen kündigungsfrist in einer kleinfirma mit weniger als 5 beschäftigten seit 10 jahren. so interessiert mich lediglich: wie lange ist die kündigungsfrist gem. beiliegenden arbeitsvertrag? ... Beginn und Art der Tätigkeit Herr xxx wird als CNC - Zerspanungstechniker im Bereich Maschinenbau drehen und fräsen mit Wirkung vom 01.04.2004 eingestellt.Die Probezeit beträgt 3 Monate. ... Gesetzlich längere Kündigungsfristen gelten beiderseits nicht. 8.
26.9.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Ich befinde mich seit 4 Jahren in einem Arbeitsverhältnis an einer deutschen Universität in einem Zeitausmaß von 75 %. ... Das bedeutet, ich habe für ein und dieselbe Tätigkeit, 2 Arbeitgeber. ... Ist es zulässig, für die gleiche Tätigkeit 2 Kündigungsfristen zu haben?

| 5.3.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
In meinem AT-Vertrag steht eine feste Kündigungsfrist (drei Monate zum Quartalsende) und der Passus, dass wenn für einen Vertragspartner längere gesetzliche oder tarifliche Kündigungsfristen vorgeschrieben sind, diese dann auch für den anderen Vertragspartner gelten. Wie weiss ich nun, welche konkreten Kündigungsfristen für mich gelten (Dipl.Wirtsch.Ing, chemische Industrie in Südwestdeutschland)? Es gibt einen MTV Chemie und - das habe ich heute erst herausgefunden - sogar noch einen für Akademiker mit wohl sehr langen Kündigungsfristen.
3.7.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Im Arbeitsvertrag konnte ich keine Angaben zu Kündigungsfristen finden.

| 22.7.2012
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Die ersten sechs Monate der Tätigkeit gelten als Probezeit, innerhalb derer mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden kann. ... Die Parteien sind sich einig, dass die Dauer dieser Beschäftigungszeit für das zwischen den Parteien geschlossene Arbeitsverhältnis als Zeit der Betriebszugehörigkeit gilt. ... Welche Kündigungsfrist habe ich einzuhalten?
23.5.2018
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Mein jetziger (zunächst vom 01.02.17 – 31.01.2018 befristeter) Dienstvertrag besagt: Befristeter Dienstvertrag § 6 Beendigung und Kündigung des Arbeitsverhältnisses Das Arbeitsverhältnis kann von beiden Seiten unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist gekündigt werden. Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, für den Fall, dass er seine Tätigkeit nicht antritt oder das Dienstverhältnis vor Antritt oder während einer vereinbarten Probezeit vertragswidrig, insbesondere unter Nichteinhaltung der Kündigungsfrist, löst, eine Vertragsstrafe in Höhe eines 2-Wochen-Verdienstes zu zahlen. Für den Fall, dass der Arbeitnehmer nach Ablauf einer vereinbarten Probezeit das Arbeitsverhältnis vertragswidrig, insbesondere unter Nichteinhaltung der Kündigungsfrist, löst, oder aber der Arbeitgeber durch schuldhaftes vertragswidriges Verhalten zu einer vorzeitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses veranlasst, ist der Arbeitnehmer verpflichtet, eine Vertragsstrafe in Höhe einer Bruttomonatsvergütung zu zahlen.

| 25.2.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren RAe, seit dem 01.02.2010 bin ich - befristet für 2 Jahre - als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einer Hochschule angestellt und möchte mein Arbeitsverhältnis nun gern auflösen. ... Nun meine Frage: Gelten für mich die Kündigungsfristen aus § 30 Abs. 5? ... Aber meine Tätigkeit hat natürlich nicht vor dem 01.01.2005 begonnen (ich war jedoch davor schon rentenversicherungspflichtig beschäftigt).

| 14.3.2008
Nach einem Jahr Beschäftigungszeit gilt nach Artikel 34 Absatz 1 TV-L eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Schluss eines Kalendervierteljahres. In Artikel 30 des TV-L für befristete Verträge gibt es aber nun extra spezielle Kündigungsfristen, nach Absatz 5 wäre die Kündigungsfrist nach einem Jahr Beschäftigungszeit 6 Wochen zum Schluss eines Kalendermonats. Meine Fragen: Ist es zulässig, im Arbeitsvertrag die speziellen Kündigungsfristen des Tarifvertrages zu verändern oder welcher Vertrag hat hier Vorrang?
4.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Im Vertrag gilt Kündigungsfrist 6 Wochen zum Quartalsende. ... Ist die Kündigungsfrist rechtlich haltbar?
23.7.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Ein Arbeitsvertrag enthält folgenden Passus: "Das Arbeitsverhältnis kann von beiden Seiten unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist gekündigt werden. ... Das Arbeitsverhältnis mit der Firma besteht seit dem 1. ... Juni 2010 wurde im gleichen Unternehmen ein neuer Arbeitsvertrag unterzeichnet (die Tätigkeit ging nahtlos über).
8.3.2013
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Die Kündigungsfrist beträgt 6 Monate. ... Ist es dem AN zuzumuten die restlichen 4 Monate fachfremde Tätigkeiten auszuüben oder an den übernehmenden Betrieb ausgeliehen zu werden ?

| 15.3.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich bin in einem laufenden Arbeitsverhältnis mit einer ordentlichen Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. ... Der neue Arbeitsvertrag beginnt am 01.04. und sieht eine ordentliche Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende vor. ... Welches Gehalt gilt dann bis zum Ende der Kündigungsfrist (30.06.)?

| 5.2.2008
Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich stehe in einem ungekündigten, unbefristeten Arbeitsverhältnis. Da ohne Vertrag beschäftigt, möchte ich die rechtliche Kündigungsfrist besonders aus meiner Sicht des Arbeitnehmers erfahren. - Beschäftigt in einer handwerklichen Tätigkeit / Handwerksbetrieb. - Beschäftigt seit 40 Jahren (+ 3 Lehrjahre) immer im gleichen Betrieb. - Betriebsgröße kleiner 10 Mitarbeiter. - Es war nach der Lehre noch nie ein Arbeitsvertrag vorhanden. - mündliche Absprachen diesbezüglich gibt es nicht.
10.4.2007
Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag bis zum 31.01.2008 Zu diesem Zeitpunkt endet das Arbeitsverhältnis automatisch ohne dass es einer Kündigung bedarf. Da ich eine neue Stelle in Aussicht habe, möchte ich gerne wissen wie die Kündigungsfrist ist, wenn ich vor Vertragsauslauf kündigen möchte. ... Gilt in dem Fall die gesetzliche Kündigungsfrist?
17.12.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Andererseits habe ich u.U. die Möglichkeit, ein unbefristetes Arbeitsverhältnis samt Probezeit zu Beginn Januar 2010 bei einem neuen Arbeitgeber einzugehen, direkt im Anschluss an die alte Tätigkeit. Hierfür müsste ich ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist selber kündigen und erhielte auch eine Abfindung (ca.22.500EURO). ... Natürlich würde ich diese Tätigkeit auf Dauer ausüben wollen, und wann ich so schnell eine neues Arbeitsangebot erhalte ist fraglich.
14.2.2009
Meine Frage: Ist der Vertrag mit den Kündigungsfristen rechtskräftig?

| 1.10.2006
Beabsichtige nun in naher Zukunft das Arbeitsverhältnis aufzulösen. Frage, welche Kündigungsfrist muss ich einhalten ??
16.8.2010
Heute habe ich versucht, meinen Arbeitgeber zu einem Aufhebungsvertrag zu bewegen, da ich zum 01.10.2010 eine neue Tätigkeit anfangen möchte. Leider ist meine vertragliche Kündigungsfrist schon verstrichen - 8 Wochen zum Quartal laut Arbeitsvertrag. ... Welche Möglichkeiten bleiben mir, daß Arbeitsverhältnis zu beenden?
123·5·10·15·20·25