Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

111 Ergebnisse für „kündigung vertrag arbeitgeber arbeitszeugnis“


| 13.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Frage: KANN ICH MICH BEI EINER KÜNDIGUNG AUF DIE VERTRAGSSTRAFE BERUFEN UND DIE FIRMA QUASI AUSZAHLEN? ... (In diesem Falle wären es 2 Monate) & MACHE ICH MEINEM ARBEITGEBER VON VORNHEREIN KLAR DAS ICH GEBRAUCH VON DER KLAUSEL MACHE? & WIE KOMMT MAN AUS SO EINEM VERTRAG SONST NOCH RAUS?

| 22.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich bitte darum von der vereinbarten Kündigungsfrist abzusehen und meine Kündigung bereits zum 31.01.2014 zu akzeptieren. ... Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum wann der Arbeitsvertrag endet schriftlich. ... Überdies bitte ich Sie, mir ein qualifiziertes Arbeitszeugnis auszustellen und mir dies zusammen mit meinen Arbeitspapieren an die obige Adresse zukommen zu lassen.

| 12.9.2016
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
In meinem Fall würde das doch bedeuten, ich muss bis zum 30.09.2016 meine Kündigung eingereicht haben, um zum 31.12.2016 aus dem Vertrag rauszukommen?... Ich bitte Sie, mir ein qualifiziertes, berufsförderndes Arbeitszeugnis auszustellen. ... Mit freundlichen Grüßen Mein Arbeitgeber hat die Kündigung am 10.09.2016 als erhalten unterzeichnet.

| 12.2.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Der AN erwägt nun selbst zu kündigen oder sich kündigen zu lassen (erst bis Mitte des Jahres möglich oder zum Ende, da der Vertrag nur bis dahin befristet ist.) Eigenkündigung Vorteil: - qualifiziertes abschließendes Arbeitszeugnis endet mit der Klausel :"verlässt aus eigenem Wunsch" - AN steht evtl. früher für den Arbeitsmarkt zur Verfügung Nachteil: -Arbeitslosengeldsperre, wenn trotz Attest vom Arzt das Mobbing nicht bewiesen werden kann, obwohl eine Weiterführung derTätigkeit unzumutbar ist Kündigung durch Arbeitgeber: AN kann krankheitsbedingt ordentlich gekündigt werden, wenn es sich um einen „Kleinbetrieb handelt" Vorteil: -Keine Arbeitslosengeldsperre -Abfindung im öffentlichen Dienst möglich? Nachteil: -In seinem Arbeitszeugnis würde drinstehen, daß er gekündigt wurde.
19.5.2012
Ich wollte deshalb ein Arbeitszeugnis, da mein ehemaliger Vorgesetzer meine Arbeit über 5 Jahre besser beurteilen kann als mein jetziger neuer Vorgesetzer. Das wurde ablehnt mit der Begründung" Er ist zwar noch beschäftigt im Unternehmen, aber Austellung eines Arbeitszeugnis ist nicht möglich / erwünscht etc."
25.2.2007
Grund der fristlosen Kündigung Abwerben von Kunden. Im Vertrag steht: Geht der Angestellt in ein anderes Dienstverhältnis ein oder eine eigene Praxis, so verpflichtet er sich aber auf Kunden und Klienten des Arbeitgebers nicht einzuwirken diese aus Behandlungsverträgen zu verdrängen Ansonsten Vertragsstrafe von 3000 Euro Ich habe keinerlei Rundschreiben an Patienten oder sonstiges verteilt! ... Wie sieht es mit meinem Anspruch auf ein Arbeitszeugnis aus?

| 13.9.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Arbeitsvertrag) von meinem Arbeitgeber gekündigt worden. ... Ich musste eine Empfangsbestätigung meiner fristgerechten Kündigung unterschreiben, ein weiteres Original durfte ich behalten. ... Bis jetzt habe ich auch noch kein endgültiges Arbeitszeugnis erhalten, dessen Formulierung durch so den Schritt vors Gericht ja auch negativer Ausfallen dürfte.
23.12.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit dem 01.02.2017 bei meinem aktuellen Arbeitgeber beschäftigt. ... Zum Punkt Kündigung steht in meinem Vertrag, dass nach Ablauf der Probezeit die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten. ... Wenn ja, würde er mir sicherlich aber dann kein wohlwollendes Arbeitszeugnis ausstellen.

| 2.2.2009
Ohne eine direkte Kündigung auszusprechen oder mir diese schriftlich zukommen zu lassen, wurde ich seit 1.Januar 2009 nicht mehr beschäftigt und erhielt nun meine restlichen Unterlagen.
14.4.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
A) Ausgangssituation Ich habe bei meinem jetzigen Arbeitgeber fristgerecht zum 31.12.2010 gekündigt. Gleichzeitig habe ich meinen jetzigen Arbeitgeber gefragt, ob ich schon zum 30.09.2010, d.h. vor Ablauf der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist aus dem Unternehmen ausscheiden könne, um eine neue Position bei einem neuen Arbeitgeber anzutreten. ... Wir bestätigen Ihnen hiermit die fristgerechte Kündigung zum 31.12.2010.

| 14.8.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
In meinen Arbeitszeugnis wurde ggf. die falsche Formulierung für den Beendigungsgrund des Arbeitsverhältnisses gewählt. ... In meinen Vertrag stand: " Das Arbeitsverhältnis kann mit einer Frist von vier Wochen zum 15. oder Ende eines Kalendermonats gekündigt werden." " Die Kündigung bedarf der Schriftform." ... Das Arbeitszeugnis ist allgemein nur eine befriedigende Arbeitsleistung.
2.3.2015
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, ich bin 50 Jahre alt und habe letzte Woche meine Kündigung bekommen - zum 31.08.2015. ... Des weiteren soll ich zukünftig einen Arbeitszeitnachweis erbringen, sonst droht die fristlose Kündigung. ... Gibt es die Möglichkeit einer Abmachungen, die mich frei stellt, also ich bekomme ein gutes Arbeitszeugnis und kann sofort aufhalten und sie müssen mir keinen Lohn mehr zahlen?
13.2.2018
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Der Vertrag ist auf 1 Jahr befristet, der Einsatz bei dem Unternehmen in dem ich tätig bin nur bis mai 2018. Nun habe ich das Glück ab dem 01.03.2018 bei einem anderen Arbeitgeber eine feste Anstellung zu bekommen. ... Macht es Sinn aufgrund des Beschäftigungszeitraums von 3 Monaten ein qualifiziertes oder einfaches Arbeitszeugnis anzufordern?
9.4.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zum 01.07.2017 den Arbeitgeber gewechselt. Nun habe ich zwei Probleme mit dem alten Arbeitgeber: Mein ehemaliger Arbeitgeber hat 600€ meines Netto Lohns einbehalten. ... Außerdem hatte ich in meiner Kündigung nach einem Arbeitszeugnis verlangt, welches ich bis heute nicht erhalen hatte.

| 6.5.2012
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Es handelt sich um eine ordentliche Kündigung, das Arbeitsverhältnis endet am 31.07.2012. ... Ist eine Kündigung eines Unbefristeten Arbeitsvertrags ohne Angabe von Gründen rechtens? ... Zusatzbemerkung: Das Arbeitszeugnis ist sehr gut ausgefallen, ich konnte es selbst schreiben und es entspricht der Note 1-2 Im Voraus vielen Dank für Ihre Antworten.
5.3.2008
Kurz ende meiner Probezeit wurde ich von meinem damaligen Arbeitgeber, am 10.12. zum 18.12. gekündigt.... Es wurde kein Grund genannt, aber in meinem Arbeitszeugnis steht: ´Aus Betriebsbedingten Gründen´. Folgendes steht in meiner Kündigung: hiermit sprechen wir Ihnen innerhalb der Probezeit die ordentliche fristgerechte Kündigung zum 18.12 aus.
14.9.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Mein Azubi-Vertrag scheint mir standartartig zu sein, doch ich habe ihn vorsichtshalber angehängt. 1) Muss ich irgendwelche Schadensersatzforderungen erwarten, wenn ich innerhalb der Probzeit (3 Monate) kündige?? ... Wird überhaupt nach 2 wöchiger Arbeit ein Arbeitszeugnis erstellt? ... §8- Kündigung 1.

| 2.3.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
. - 01. per Kündigung auf ärztlichen Rat / Formular ausgefüllt vom Arzt? ... - 02. oder über "Einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses" mit folgendem Passus: "Die Arbeitsauflösungs-Vereinbarung dient zur Vermeidung einer Kündigung aus betriebsbedingten Gründen." > habe ich hiermit auch Anspruch auf ALG I ? Diese Version wird mir ans Herz gelegt, da es im Arbeitszeugnis besser aussieht... (?)
123·5·6