Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

113 Ergebnisse für „kündigung schwangerschaft kündigen kündigungsschutz“

23.1.2006
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Wer dies nicht tut, wird eine Betriebsbedingte Kündigung erhalten, da der Konzern (also der, der den Bereich verkauft) keine adäquate Stelle zu besetzen hat. ... Wenn ich es sage, kann ich dann a) evtl von der neuen Firma nicht mitgekauft werden, da ich schwanger bin (der Deal wird erst in 2 Tagen unterschrieben) b) eine betreibsbedingte Kündigung erhalten, wenn ich die Einverständniserklärung nicht unterschreibe? Bin ich, sobald ich meinem Chef Bescheid gebe unter Kündigungschutz oder gibt es seitens der alten und neuen Firma Möglichkeiten mich trotz Schwangerschaft zu kündigen?

| 28.6.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich möchte die MA kündigen und kann dies ja nicht bis 8 Wochen nach der Entbindung ? Ich habe Ihr jetzt eine Kündigung während der Probezeit mit dem Termin 8 Wochen nach dem voraus. ... Hat diese Kündigung bestand ?
26.11.2014
Die Kündigung wurde Ihr in schriftlicher Form überreicht und von Ihr auch durchgelesen. ... Die Kündigung wurde ja ausgesprochen bevor wir Kenntnis von der Schwangerschaft hatten.

| 11.6.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
Nun meine Frage: Wenn ich meinem Vorgesetzten mitteile, dass ich schwanger bin (ohne ihm mitzuteilen, dass ich evtl. später ein Beschäftigungsverbot erhalten könnte), kann er mich dann kündigen bzw. entlassen oder greift auch hier das Mutterschutzgesetz?
17.6.2006
Meinen aktuellen, ebenfalls unbefristeten Vertrag, werde ich nach der Unterzeichnung des neuen Vertrages kündigen. ... Greift der Kündigungsschutz, auch wenn ich meine neue Arbeitsstelle noch nicht angetreten habe?

| 10.12.2016
von Rechtsanwalt René Piper
Ich habe dem jetzigen Arbeitgeber meine Schwangerschaft bereits mitgeteilt. ... Beim Vorstellungsgespräch habe ich meine Schwangerschaft nicht angegeben (ich wurde danach auch nicht gefragt). ... Wenn ich meine Schwangerschaft verschweigen und erst kurz vor dem ersten Arbeitstag im Januar mitteilen würde, ist das dann ein Grund für die Kündigung?
7.7.2019
von Rechtsanwalt Samet Sen
Ich will am 10.7.2019 meine Kündigung zum 31.12.2019 einreichen. ... Frage: welcher Arbeitgeber ist zuständig für Schwangerschaft und Elternzeit, falls ich vor dem 31.12. schwanger werde? Macht es einen Unterschied, wenn ich die Kündigung erst am 30.9. einreiche?
27.4.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich bin mir bewusst, dass ein Kündigungsschutz im Rahmen des Mutterschutzgesetztes bis zum Ablauf meines Vertrages seine Gültigkeit hat. ... (mein Vertrag läuft ja aus und ein Gespräch zum Thema Verlängerung / Entfristung hat mein Arbeitgeber erst für November angekündigt) Mein Arbeitgeber weiß bis dato noch nichts von meiner Schwangerschaft. ... Oktober 2001 gelesen, der Arbeitnehmerinnen die Chance einer Entfristung einräumt, wenn "die Nichtverlängerung eines befristeten Arbeitsvertrags ihren Grund (nur) in der Schwangerschaft" hat.
22.7.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage heute ist, wie ist die Rechtslage bei einer Schwangerschaft in der Probezeit? ... Kündigungsschutz, Mutterschutz und Erziehungsurlaub?

| 3.6.2013
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Beim Vorstellungsgespräch lag die Schwangerschaft bereits vor. Die Schwangere wurde beim Vorstellungsgespräch nicht nach Schwangerschaft gefragt und sie hat sie ihrerseits auch nicht erwähnt. ... Monat) wurde am ersten Arbeitstag vom Arbeitgeber gesagt, dass sie ihn über die Schwangerschaft hätte informieren müssen und er sie nicht bezahlen werde.
9.11.2020
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Ich habe eine Arbeitsstelle gefunden, jedoch habe ich während des Bewerbungsverfahrens meine Schwangerschaft verschwiegen. ... Meine Frage nun an Sie, ab wann kann ich meinem Arbeitgeber von meiner Schwangerschaft mitteilen? ... Gilt der Kündigungsschutz durch die bestehende Schwangerschaft auch, wenn ich schon vor der Probezeit wusste das ich schwanger bin?
31.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Im Januar 05 stellte sich bei mir endlich die gewünschte Schwangerschaft ein. ... Eine ordenliche schriftliche Kündigung habe ich bis heute noch nicht erhalten, jedoch besteht auch kein schriftlicher Arbeitsvertrag. ... Denn sie hat definitiv von der Schwangerschaft gewußt, BEVOR sie mir mündlich die Kündigung erteilte. da es sehr dringend ist (die schriftliche Kündigung werde ich aller Vorraussicht nach morgen zu Dienstbeginn erhalten), wäre ich über eine schnelle Auskunft sehr dankbar PS: Ich verfüge zwar über eine Rechtsschutzversicherung, diese greift aber im Arbeitrecht erst nach einem halben Jahr Laufzeit und ich habe sie erst im Dezember abeschlossen.
15.10.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 08-10-2013 eine schriftliche Kündigung zum 28.02.2014 erhalten weil die Zahnarztpraxis in der ich tätig bin dann schliessen wird. ... Wenn ich meinen Chef innerhalb 2 Wochen die Bestätigung vorlege, ist doch die Kündigung unwirksam oder?
2.2.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nun liegt eine Schwangerschaft vor, die, soweit ich weiß, bei Bekanntgabe dazu führt, dass ich den Kündigungsschutz über das Mutterschutzgesetz erhalte. ... Habe ich dann, nach Beendigung der Schwangerschaft, wieder die 2 Wochen Kündigungsfrist bis Ende März oder ist diese dann auf 3 Monate regulär verlängert, weil die Probezeit durch die einmal angekündigte Schwangerschft sozusagen "weggefallen" ist?
18.11.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Nach Abzug der 14 Tage nach der letzten Periode begann die Schwangerschaft daher am 27.10.2014. Laut Auskunft im Internet gilt der Kündigungsschutz ab Beginn der Schwangerschaft. ... Ich werde morgen zum Frauenarzt gehen und versuchen eine Bescheinigung über die Schwangerschaft zu bekommen.
26.4.2010
Der AG hat noch keine Kenntnis von der Schwangerschaft. Der Arbeitsvertrag ist befristet auf 6 Monate und die Probezeit beträgt 4 Monate. 1.Kann der AG mich nach Ablauf der Probezeit (=4 Monate) kündigen oder erreichen, dass ich meine Beschäftigung nach 4 monaten verliere?

| 27.1.2011
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Woche wieder schwanger, habe aber meinen Arbeitgeber auf Anraten meiner Frauenärztin noch nicht über die erneute Schwangerschaft informiert. ... Soll ich sicherheitshalber meine Schwangerschaft bekanntgeben, bevor man mir mit einer Kündigung unternehmensseitig zuvor kommt?
7.12.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich will aber weiter arbeiten und werde zurückgehen, obwohl die gesagt haben die werden mich "betriebsbedingt kündigen" nach meine Elternzeit. Ich werde warscheinlich eine Kündigungsschutzklage bringen falls es dazu kommt. Meine Frage ist, falls ich schwanger werde jetzt noch in der Elternezeit, oder nachdem ich ein bb-Kündigung von der arbeitsgeber erhalte, werde ich wieder in Mutterschutz sein und unkundbar?
123·5·6