Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

765 Ergebnisse für „kündigung mitarbeiter firma“

5.12.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Diese soll nun aufgelöst werden und allen Mitarbeitern wurde zeitgleich gekündigt. ... Hierbei stellen sich folgende Fragen: Ist es wirklich die freie Entscheidung der Geschäftsführer eine Firma zu schließen und alle Mitarbeiter (MA) zu entlassen, ohne diesen alternative Jobs oder eine Abfindung anzubieten? ... Kann man dagegen vorgehen, falls die Firma nach Auflösung der GmbH quasi durch eine andere Firma übernommen bzw. deren Geschäftsfeld nahezu identisch fortgesetzt wird und dann den Mitarbeitern schlechtere Konditionen wie bisher geboten werden?
9.3.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Arbeitgeber hat über die fristlose Kündigung sämtliche Mitarbeiter der Firma mittels diverser Mails informiert. Ferner hat die Firma auch diverse, zum Teil betroffene Kunden über meine Taten informiert. ... Bestehen hier Schadensersatz- oder ähnliche ansprüche. 4.Durfte die Firma alle Mitarbeiter über eine fristlose Kündigung überhaupt informieren.
26.10.2011
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herren, für mich stellt sich folgender Sachverhalt einer Kündigung meinerseits dar: Ich arbeite in der Zweigniederlassung einer japanischen Firma. ... Die Firma beschäftigt 8 Mitarbeiter in der dt. ... Gilt das Ausstellungsdatum der Kündigung oder das Empfangsdatum?

| 18.4.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Im vergangenem Jahr kam eine der 400€ kraft hinzu und der weitere technische Mitarbeiter. ... Meine fragen nun: Ist dies art der Kündigung rechtens, der neue Mitarbeiter und die 400€ kraft sind erst rund 8 Monaten im betrieb. ... Kann ich gegen die entsprechende Kündigung Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht ohne Rechtanwalt erheben?

| 13.5.2013
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
angefertigte Kündigung ohne Angabe von Gründen "fristgerecht zum 11.05." im Briefkasten. Die Firma plante also VON VORNHEREIN keine Weiterbeschäftigung! ... Ist das Verhalten dieser Firma evtl. sogar strafbar?
24.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde am Freitag eine Kündigung angedroht. Ich bin 53 Jahre alt, habe 3 noch zu versorgende Kinder und bin seit 12 Jahren bei der Firma (>300 Mitarbeiter) als Teamleiter im IT-Bereich eingestellt. ... Frage1: Inwieweit ist hier tatsächlich eine Kündigung möglich?
28.6.2009
Guten Tag, ein Mitarbeiter hat den Arbeitsplatz in der Probezeit gewechselt ohne Kündigung. ... Durch meinen Oberbauleiter wurde mir am 17.06.09 mitgeteilt, das dieser neu eingestellte Mitarbeiter angeblich am Freitag dem 19.09.09 nach Hause fahren würde und dann ab Montag dem 22.06.09 bei einer anderen Firma anfangen würde.Ich habe mich sofort mit diesem Mitarbeiter in Verbindung gesetzt und nachgefragt, da wurde mir (und auch den anderen Mitarbeitern gegenüber) mitgeteilt, das dies nicht der Wahrheit entsprechen würde, er es keineswegs vorhätte die Firma zu verlassen. ... Am Donnerstag den 18,06.09 nach Feierabend ist dieser Mitarbeiter einfach nach Hause gefahren, hat mich in eine schwierige Situation gebracht, da ich am Freitag nicht wie geplant arbeiten konnte und ab 22.06.09 dasselbe.Seitdem keinerlei Reaktion, er reagiert weder auf meine Anrufe, noch auf mein Schreiben.Ich habe keine Kündigung erhalten.

| 5.11.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Der Mitarbeiter möchte jetzt aus dem Unternehmen ausscheiden. ... (13 Jahre bei der Firma). Gibt es auch für den Arbeitnehmer die Möglichkeit einer betriebsbedingten Kündigung?

| 21.5.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
(ohne vorherige Kündigung des Arbeitsverhältnis beiderseits) Resturlaub und das Arbeitszeitkonto (Stunden)wurde von Firma B übernommen von Firma A. ... Nun kam ein Bestätigungsschreiben meiner Kündigung des neuen Geschäftsführer.In diesem Schreiben wurde mir bestätigt dass ich zum 31.05.2012 gekündigt habe. ... Die Vereinbarung ist mit jedem Mitarbeiter mündlich unter Zeugen getroffen worden und wurde schon Jahre davor in Firma A so getroffen und eingehalten. b:Hab ich Anspruch auf meinen Resturlaub?
12.7.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Der Mitarbeiter ist in leitender Position. ... Mitarbeiter zu motivieren - doch wollen die Mitarbeiter nicht mit ihm sondern nur mit seinem Stellvertreter arbeiten. ... Und dadurch hat die Firma einen finanziellen Schaden von ca. 10.000-15.000€ je Woche Welche Gründe könnten zu einer fristlosen Kündigung führen?

| 17.11.2016
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
1. wir sind nicht insolvent 2. der Mitarbeiter hat bis heute noch nicht schriftlich gekündigt 3. haben wir ihm nun einen Aufhebungsvertrag per 30.11.2016 zugeschickt 4. kann ich ihm fristlos kündigen aufgrund der oben genannten Aktion? ... zum HIntergrund wir sind mit unserer Firma umgezogen und der Mitarbeiter hat erstmal zugesagt, und nun will er nicht mehr? das Problem: er hat beim Arbeitsgericht einen Termin mit uns vereinbart, weil ( SCheidung) diverse Unterlagen fehlen, dies habe ich dem Arbeitsgericht ebenso wie dem Mitarbeiter nun zugeschickt, ebenso der Vorschlag samt Aufhebungsvertrag . was können wir noch tun um diesen Mitarbeiter schnell loszuwerden?
7.11.2020
| 68,00 €
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ein Mitarbeiter hat seine Kündigung eingereicht - aus einem Wutanfall heraus, aber formkorrekt schriftlich. ... Der Mitarbeiter ist 4 Jahre in der Firma. ... Meine Fragen: Kann der Mitarbeiter auf diese Weise in einer Kündigung den Endtag des Arbeitsverhältnisses festlegen?
20.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich habe eine kleine Firma, Rechtsform Einzelunternehmen. ... Er übergab also am 4.3.20011 eine Kündigung (schriftlich) zum 31.3.2011. ... Ich forderte Ihn unter Androhung weiterer arbeitsrechtlichen Kosequenzen und einer möglichen fristlosen Kündigung auf, bis spätestens zum Mittwoch, den 16.3. zur Arbeit zu erscheinen.Das Einschreiben wurde am Dienstag den 15.3.2011 zugestellt.
8.1.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
hallo, wie ist die rechtliche Lage wenn eine ehemalige Mitarbeiterin einer Werbeagentur zu einer anderen Firma wechselt und dann einen dort verbliebenen Mitarbeiter kontaktiert und ihn um ein Marketingkonzept bittet.
5.6.2012
Guten Tag, folgender Sachverhalt liegt vor: Mein Arbeitgeber hat vor ca 3 Monaten in einer Dienstberatung vor allen Mitarbeitern des Hauses (7 Leute) gesagt, dass wir aufgrund der Umstrukturierungsmaßnahmen in der Firma fristlos kündigen dürfen. Er würde es nachvollziehen können, wenn sich Mitarbeiter nach einer neuen Stelle umschauen, da auch immer Kündigungen von Arbeitgeberseite im Raum stehen. ... Die schriftliche Kündigung wird am kommenden Donnerstag überreicht.
7.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Nun hat man in unserer Tochtergesellschaft alle Mitarbeiter/innen ohne Angaben von Gründen gekündigt. ... Die Firma meines Arbeitgebers würde aber nicht stillgelegt, ziehe sich nur aus dem operativen Geschäft zurück. ... Ist die Kündigung zulässig?

| 20.6.2013
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
In meiner Firma (über 100T Mitarbeiter) ist, für einen bestimmten Bereich, geplant ein Anbietungsverfahren durchzuführen. Meine Frage ist nun, wenn man im Rahmen des Anbietungsverfahrens keine der "neuen" Stellen bekommt, kann dann eine betriebsbedingte Kündigung ausgesprochen werden?
6.8.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Die Firma besteht aus 1 festangestellten Mitarbeiter, 1 freiberuflichen Mitarbeiter und mir als Eigentümer. ... Arbeitsvertrag wäre Kündigung 6W zum Quartal = Ende September). ... Dies bedeutet auch das unweigerliche Ende der Firma.
123·5·10·15·20·25·30·35·39