Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

7 Ergebnisse für „kündigung geschäftsführer karenzentschädigung“


| 10.1.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich bin als Executive Director (Geschäftsführer) einer Filiale in Deutschland angestellt. ... Meine Frage: steht mir bei Kündigung durch den Arbeitgeber eine Karenzentschädigung - ähnlich wie beim deutschen Arbeitsrecht - zur Verfügung?
1.10.2015
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Zu den anzurechnenden Einkünften zählt auch ein ggf. vom Geschäftsführer bezogenes Arbeitslosengeld. ... In diesem Fall endet die Verpflichtung zur Zahlung der Karenzentschädigung mit Abgabe der Erklärung. (9) Im Falle einer außerordentlichen Kündigung des Vertrages steht dem Kündigungsberechtigten das Recht zu, innerhalb eines Monats nach Ausspruch der außerordentlichen Kündigung durch schriftliche Erklärung gegenüber dem anderen Teil das nachvertragliche Wettbewerbsverbot aufzuheben. (10) Für jeden Fall des Verstoßes gegen das Wettbewerbsverbot hat der Geschäftsführer der Gesellschaft eine Vertragsstrafe in Höhe des Betrages zu zahlen, der der in den letzten 12 Monaten vor Beendigung des Vertrages durchschnittlich bezogenen monatlichen Vergütung entspricht. ... FRAGEN: Ist es zulässig, dass die Verpflichtung zur Zahlung der Karenzentschädigung mit Abgabe der Erklärung endet?
7.12.2013
Der Widerruf der Bestellung (Abberufung) gilt als Kündigung dieses Vertrages zum nächstmöglichen Zeitpunkt. ... Ist der Geschäftsführer bei der Beschlussfassung anwesend, so ist die Kündigung ihm gegenüber abweichend von Satz 1 bereits dadurch formwirksam erklärt, dass der Versammlungsleiter den Beschluss über die Abberufung und/oder Kündigung feststellt. Ist der Geschäftsführer nicht anwesend, wird die Kündigung ihm gegenüber erklärt, indem der Versammlungsleiter ihm das Versammlungsprotokoll mit der Beschlussfassung über die Abberufung und/oder Kündigung übersendet. (6) Eine Kündigung des Geschäftsführers ist gegenüber dem Gesellschafter mit der höchsten Kapitalbeteiligung an der Gesellschaft zu erklären. (7) Nach Kündigung dieses Vertrages, gleich durch welche Partei, ist die Gesellschaft berechtigt, den Geschäftsführer jederzeit von seiner Verpflichtung zur Dienstleistung für die Gesellschaft freizustellen.

| 1.8.2016
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Inhaber und Geschäftsführer einer kleinen GmbH mit 9 Mitarbeitern. ... Er ging zum Rechtanwalt – hat die Kündigung akzeptiert. ... Nach Rücksprache mit meinem Anwalt wurde die Kündigung am 24.05.2016 zurück genommen (der Mitarbeiter hat das auch akzeptiert).

| 2.5.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Wir sind ein Familienbetrieb mit 15 Mitarbeitern und suchen für den Chef einen Nachfolger, der im technischen Bereich Kenntniss aller Betriebsgeheimnisse, die nur teilweise patentrechtlich geschützt sind, erhalten muss, um, auf diesen aufbauend,weitere Entwicklungen eigenverantwortlich voran zu treiben. Wir haben nun einen promovierten Ingenieur gefunden, der die Stelle antreten möchte. Wir möchten uns dafür schützen, das er in wenigen Jahren mit dem bei uns erworbenen know-how zu einer Wettbewerbsfirma geht oder sich selbstständig macht.

| 3.8.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Nun ist es so, dass mein Verhätnis zu den Geschäftsführern des Unternehmens nicht besonders gut ist. ... Jetzt habe ich meine Kündigung nach §622 4 Wochen zum Monatsende eingereicht. Die Geschäftführung hat mir schriftlich die Annahme meiner Kündigung zwar bestätigt, jedoch mich darauf hingewiesen, dass ich eine 6-Monatige Kündigungsfrist respektieren muss.
1