Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

33 Ergebnisse für „kündigung frist kündigungsfrist anstellen“


| 13.2.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Da Vertraglich die gesetzlichen Kündigungsfristen auch für mich gelten, habe ich eine Kündigungsfrist von mittlerweile 5 Monaten. ... Die Gespräche mit meinem Chef, bezüglich einer Verkürzung meiner Kündigungsfrist sind vergebens, ich habe meine Arbeit abzuleiten. ... Frage: KANN ICH MICH BEI EINER KÜNDIGUNG AUF DIE VERTRAGSSTRAFE BERUFEN UND DIE FIRMA QUASI AUSZAHLEN?
25.4.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Das Arbeitsverhältnis endet spätestens mit Ablauf der Befristung, ohne das es einer Kündigung bedarf, falls es nicht vorher einverständlich und schriftlich verlängert wurde § 7 Die ersten 6 Monate gelten als Probezeit, während der das Arbeitsverhältnis von beiden Parteien mit einer Frist von 2 Wochen gekündigt werden kann. ... Wenn er doch gültig sein sollte, und ich beabsichtige vor Arbeitsantritt zu kündigen, ab wann läuft die zweiwöchige Kündigungsfrist? ... Der AG wird darauf bestehen, das ich die Stelle antrete bis zur Kündigung, weil er niemanden hat, der diese Tätigkeit sofort kann.

| 21.10.2014
Die Kündigungsfrist nach der Probezeit bestimmt sich aus den gesetzlichen bzw. tariflichen Kündigungsfristen. Jedoch beträgt die Kündigungsfrist ab 01.06.2015 6 Monate. ... Darüber hinaus würde es mich Interessieren, inwiefern ich von der Vertragsstrafe berührt sein würde bei einer Kündigung vor Arbeitsantritt.

| 4.8.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Anstelle 31.7. ... Leider vergebens. habe ich jetzt die Chance mit der vordatierten Kündigung und falscher Frist was zu erreichen? Mein Arbeitsvertrag lautet auf 4 Wochen Kündigungsfrist.

| 11.9.2009
Welche Kündigungsfrist gilt für mich? Die Frist aus meinem Arbeitsvertrag oder gibt es andere gesetzliche Vorgaben? Mein neuer Arbeitgeber würde mich gerne bereits zum 1.11. anstellen, ist also eine vorzeitige Kündigung während der Elternzeit durch mich möglich?
4.7.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
. § 13 Dauer des Anstellungsvertrages (1) Vor dem Beginn der Arbeitsaufnahme ist die ordentliche Kündigung ausgeschlossen. (2) Während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis unter Beachtung einer Kündigungsfrist von vier Wochen zum Monatsende ordentlich gekündigt werden. (3) Nach Ablauf der Probezeit ist das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von drei Monaten zum Quartalsende kündbar. ... Die Verlängerung der Kündigungsfrist für eine Arbeitgeberkündigung hat im gleichen Umfang die Verlängerung der Kündigungsfrist für die Kündigung durch den Mitarbeiter zur Folge. (4) Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. § 17Schlußbestimmung (1) Zukünftige Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. ... Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung zu treffen, die wirtschaftlich der unwirksamen am nächsten kommt.

| 17.3.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Guten Tag, laut § 622 Abs. 3 BGB kann "während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, (...) das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden". Der Tarifvertrag, dem ich unterliege (hier § 33 Abs. 4 TV-BA), sieht Folgendes vor: "Innerhalb der Probezeit kann der Arbeitsvertrag mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende gekündigt werden." ... Verstehe ich es richtig, dass, sollte ich bspw. am 20.05. kündigen, ich erst zum 30.06. das Arbeitsverhältnis beenden kann, weil der 30.06. sozusagen das nächste fristgemäße Monatsende darstellt?

| 3.8.2010
Meine Fragen sind wie folgt: 1) Wurde die Kündigungsfrist rechtsmäßig eingehalten ? ... 2) Beginnt eine Kündigungsfrist nicht erst mit der Kenntnisnahme (+1 Tag, hier: am 3.8.) ... Ich suche einen/eine Rechtsanwalt(-in), der sich mit Kündigungsfristen genau auskennt und mit klare Antworten gibt, wie ich mich am besten verhalten kann um eine rechtmäßige Frist umzusetzen.
21.2.2011
Ich bin freiberuflich Tätig und hatte eigentlich vor, mich wieder in einem Unternehmen anstellen zu lassen. ... Im Vertrag selbst heißt es: Vertragsdauer und Kündigungsfristen: Vor Beginn der Tätigkeit ist eine ordentliche Kündigung ausgeschlossen. ... Diese Frist durch gesetzliche Kündigungsschutzvorschriften gilt auch für eine Kündigung gegenüber dem Unternehmen.

| 19.5.2010
Dies war laut Vetrag ( 4 Monate Kündigungsfrist ) richtig. ... Laut BGB ist eine fristlose Kündigung innerhalb 14 Tage nach Feststellung des Vorfalles in eine fristlose Kündigung zu vollziehen. ... Daher ist meines Erachtens diese fristlose Kündigung nicht rechtens.
6.4.2021
| 45,00 €
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Mein letzter, von mir unterschriebener Vertrag, ist vom 1.8.2018, dort steht KEIN Passus zur Kündigung, woraus sich die Gültigkeit der gesetzlichen Frist ableitet. ... Dort stehen nun 3 M als Kündigungsfrist drin für mich. ... Unser CEO hat das nicht akzeptiert, und die Kündigungsfrist für mich per Vertrag verlängert, das bedeutet, es wird jetzt bei meiner Kündigung Stress geben.

| 11.4.2017
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Alle Mitarbeiter erhielten eine Kündigung. ... Insolvenzverwalters mit 4 Wochen Kündigungsfrist. Nach Aussage des vorherigen Insolvenzverwalters müsste dann die Beschäftigungsdauer bei 7 Jahren liegen und somit die Kündigungsfrist bei 8 Wochen oder sehe ich dies falsch?

| 10.11.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Ist eine fristlose Kündigung mit oder ohne Angabe des Grundes der richtige Weg? Oder muss wg. der Betriebszugehörigkeit eine ordentliche Kündigung ausgesprochen werden? ... Und falls auch hier ja, könnte der Geselle dann Probleme beim Arbeitsamt bekommen, wenn er eine Kündigung erst jetzt anzeigt?

| 3.8.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Dieser Vorvertrag beinhaltet unter anderem eine Kündigungsfrist 3 Monate zum Q. 6 Wochen respektierend. ... Jetzt habe ich meine Kündigung nach §622 4 Wochen zum Monatsende eingereicht. Die Geschäftführung hat mir schriftlich die Annahme meiner Kündigung zwar bestätigt, jedoch mich darauf hingewiesen, dass ich eine 6-Monatige Kündigungsfrist respektieren muss.
17.9.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Am 6.9. wurde mir dann nach telefonischer Rückfrage mitgeteilt, dass eine Kündigung nur mit einer Frist von zwei Monaten zum Monaatsende möglich sei, da seit 1.9.2010 meine Betriebszugehörigkeit mehr als 5 Jahre beträgt. ... Anstelle eines Auflösungsvertrages ging mir am 9.9.2010 von der Firma ein Arbeitsvertrag zu, den ich bis 15.9.2010 zu unterschreiben hätte. ... Welche Fristen sind da zu wahren und Wie würde die Bezahlung in diesem Fall erfolgen?

| 21.12.2010
Gesellschafterbeschluss vom gleichen Tag wird die fristgemäße Kündigung des Dienstvertrages zum 30.6.2011 erklärt. ... Trotzdem war ich auch GF der xxx GmbH hierüber wurde kein Vertrag geschlossen Gesellschafterbeschluss ist fehlerhaft weil Kündigungstermin 2010 anstelle 2011. ... Was ist mit dem unterschiedlichen Kündigungstermin 2010 und 2011?

| 21.4.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Kann der Vertrag von Seiten des Auftraggebers (fristlos) gekündigt werden? ... Abgesehen von einer Kündigung, was kann schlimmstenfalls passieren? Kann der Arbeitgeber Schadensersatzansprüche stellen, z.B. da er eine Ersatzkraft anstellen muss/möchte?
18.5.2014
Im Begleitschreiben zum Anstellungsvertrag ist keine Frist zur Rücksendung erwähnt. ... Im Vertrag ist die Kündigung vor Dienstantritt ausdrücklich ausgeschlossen. Innerhalb der Probezeit beläuft sich die Kündigungsfrist auf zwei Wochen.
12