Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

229 Ergebnisse für „kündigung elternzeit arbeitgeber abfindung“


| 31.12.2004
Es stehen betriebsbedingte Kündigungen nach Sozialplan an. ... Könnte ich eine Kündigung vermeiden, indem ich keiner Teilzeitbeschäftigung während meiner Elternzeit nachgehe? ... Habe ich im Falle einer Kündigung Anspruch auf eine Abfindung?
3.7.2005
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Juni nach Mutterschutz, Elternzeit noch nicht beantragt. ... Bei Abfindung? Bei - nach Elternzeit?

| 30.9.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Trotz des besonderen Kündigungsschutzes während der Elternzeit möchte ich auf die Einhaltung des Interessensausgleichs bestehen und meine fristgerechte betriebsbedingte Kündigung , sowie die Abfindung erhalten. ... Mein Name steht im IA – ist also für mich gültig. 2.Muss/Sollte ich bei Bekanntgabe meiner Elternzeit gegenüber dem AG meine Absichten mit angeben – nämlich, dass ich gerne die Kündigung (und Abfindung) nehme, bzw. auf die Einhaltung des Interessensausgleichs poche? ... Reicht ein Absatz, welcher aussagt, dass hiermit einer betriebsbedingten Kündigung vorgegriffen wird?

| 30.7.2013
Am 27.09.2010 kam mein Sohn zur Welt und ich beantrage 3 Jahre Elternzeit. Anfang Juni diesen Jahres hatte ich ein persönliches Gespräch mit meinem Chef, in dem ich ihm mitteilte, dass ich gerne nach der Elternzeit wieder arbeiten würde jedoch nur halbtags. ... Alles andere wäre ok (im Aufhebungsvertrag steht dass sie zur Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung ein Einvernehmen mit mir erzielt hätten).
26.7.2012
Da ich sieben Jahre Betriebszugehörigkeit (inkl. 3 Jahre Ausbildung und 1 Jahr Elternzeit) habe, erscheint mir eine Abfindung in Höhe von einem Monatsgehalt als zu wenig. ... Wie hoch ist die Chance über eine Kündigungsschutzklage mehr Abfindung rauszuholen bzw. in wie fern und in welcher Höhe würde mir mehr Abfindung zu stehen, besonders, weil die Kündigung auch auf den § 1a KüSchG gestützt wurde? ... (z.B.: Rücknahme der Kündigung?

| 21.11.2012
Jahr Elternzeit ( Bis Sept 2014), Elterngeld bis Sept 2012 06/2012 schriftllicher Antrag auf Teilzeitarbeit 20h ab Dez 2012/ Jan 2013 AG schickt schriftliche Ablehnung aus betrieblichen Gründen (" Umsatzeinbruch, daher Reduzierung der Personalkosten", "betriebsablauftechnisch unmöglich Teilzeitstelle anzubieten") Aber: Arbeitgeber beschäftigt mehrere Teilzeitkräfte in gleicher Position und für mich noch viel schlimmer: zum 7. Nov wird eine 20 h Stelle an neue Mitarbeiterin vergeben Daher: telefonische Beschwerde vor 2 Wochen, ich stelle meinen Arbeitgeber vor die Wahl denn Fall vorm Arbeitsgericht zu klären oder einen Aufgebungsvertrag mit angemessener Abfindung zu zahlen(ich beginne eine neue Stelle im Januar, Vertrag ist noch nicht unterschrieben),Arbeitgeber willigt ein, Angebot: 2000 Euro Abfindung brutto Fragen: 1.Was halten sie für eine angemessene faire Abfindung ( bitte nicht allgemein 0,5 Bruttolöhne pro Jahr sondern konkreten Betrag unter Beachtung das 1 Jahr Ausbildung,1 Jahr Elternzeit). weitere Teilfrage: Was würde Arbeitsgericht zusprechen? ... Arbeitgeber möchte zum 30.11.2012 auflösen, ich beginne erst am 1.1.2012 neue Stelle.

| 29.8.2007
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Elternzeit endet am 02.09.2007. In einem Gespräch Mitte Juli habe ich meinem Arbeitgeber mitgeteilt, das ich meinen alten Arbeitsplatz in Vollzeit wieder haben möchte. ... Abfindung?
21.9.2007
Grds. kann die Debeka einem Mitarbeiter kündigen, der die Prüfung nicht besteht.Leider ist er durch die Prüfung gefallen und überlegt daher in Elternzeit zu gehen ( Kind wird im Oktober geboren), da er die Prüfung dann privat machen möchte. Die Debeka weigert sich nun ihn in Elternzeit gehen zu lassen und droht mit Kündigung (falls er in Elternzeit geht). ... Können sie ihm trotz der Elternzeit auf Grund der nicht bestandenen Prüfung kündigen?
6.4.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich befinde mich in Elternzeit bis Ende 2012. ... Mein Arbeitgeber hat daher den Arbeitsvertrag aus betriebsbedingten Gründen mit Wirkung zum Ende der Elternzeit gekündigt. ... Wenn ja, zählt dann als Betriebszugehörigkeit zur Bemessung der Abfindung der Zeitraum bis zum Ende der Elternzeit und erfolgt die Zahlung der Abfindung dann auch erst zum Ende der Elternzeit?

| 30.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Im Oktober 2004 hat mein Arbeitgeber bereits bei mir angefragt, ob und wie ich nach meiner Elternzeit wieder bei ihm arbeiten möchte. ... Nun meine Fragen: Darf mir mein Arbeitgeber während der Elternzeit kündigen - evtl. dann mit Datum Ende der Elternzeit? ... Kann ich eine Abfindung verlangen und wenn ja wie kann ich diese einfordern?
17.12.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Betriebsschließung vom Arbeitgeber beim zuständigen Regierungspräsidenten gekündigt werden kann. ... Anrechnung der Abfindung. ... Wie verhielte es sich in diesem Fall mit der Anrechnung der gezahlten Abfindung des alten Arbeitgebers, wenn mir z.B. innerhalb der Probezeit beim neuen Arbeitgeber aus nicht-verhaltensbedingtem Grund gekündigt wird und ich dann einen Antrag auf ALG stelle?
19.11.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Somit naht nun die siebenwöchige Frist, zu der Arbeitnehmer A seinem Arbeitgeber Z auch schriftlich mitteilen muss, dass er Elternzeit nimmt. ... - Und wie verhält es sich, wenn es VOR Beginn der Elternzeit eine fristgerechte Kündigung wegen Betriebsschließung gibt, die dann aber in die geplannte Elternzeit "hineinragt" zeitlich? ... In seinem verquasten Hirn spinnt sich jetzt A zurecht, dass ja der Antrag auf Elternzeit (& Elterngeld) dem Arbeitgeber nur recht sein kann - der Arbeitnehmer verschwindet von der Payroll, und während der Elternzeit gibt es eine Kündigung wegen Betriebsschließung.

| 10.8.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Kind 2006 ) bin ich nun in Elternzeit. ... Was ist der Unterschied zwischen einer Kündigung und einem Aufhebungsvertrag? ... Kann ich eine Abfindung verlangen?
13.10.2014
Hallo, ich habe meinen Arbeitgeber einvernehmlich zum 31.03.2014 verlassen und eine Abfindung erhalten. Direkt im Anschluss bin ich in Elternzeit (inkl. ... Es heißt ja die letzten 12 Monate, aber da war ich ja längere Zeit in Elternzeit.
3.5.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Nach 3 Jahren Elternzeit (endet am 08.08.2006) erkundigte ich mich mündlich bei meinem Arbeitgeber um die Wiederaufnahme der Beschäftigung . ... Heute erhielt ich per Einschreiben mit Rückschein meine schriftliche Kündigung ohne Angabe von Gründen , deren Wortlaut ich ungekürzt wiedergebe : "Hiermit kündige ich das bestehende Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 30.09.2006. Nach dem Ende der Elternzeit am 08.08.2006 müssen Sie natürlich für die Praxis als Arbeitskraft tatsächlich verfügbar sein ."

| 14.12.2012
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Vor der Elternzeit bestand ein Vollzeitvertrag über 40 Stunden. ... Falls dann die Kündigung kommt, siehe 2.)? ... Kann ich hier eine Abfindung erwarten, falls es zum Aufhebungsvertrag kommt.

| 12.11.2019
von Rechtsanwältin Ann Kathrin Traub
Nachfolgend noch zur Übersicht einige Eckdaten : Beschäftigungsbeginn: 14.10.14 in Vollzeit 40 h Woche Elternzeit: 06.02.2018 – 05.02.2020 Aufnahme Teilzeit während der Elternzeit: 01.03.2019 25 h Woche bis dato Kündigung erhalten am 31.10.19 zum 30.11.19 Arbeitgeber: Unter 10 MA Arbeitsvertrag: Vollzeit: Wurde nicht abgeschlossen – es gelten wohl die Regelungen des BGB Teilzeit während der Elternzeit: formlose Anfrage per Email, Zusage seitens AG ebenfalls kurz und bündig per Email, kein Zusatzvertrag HIER NUN DAS ANSCHREIBEN / IM ANSCHLUSS DAZU KOMMEN DANN DIE FRAGEN: Sehr geehrter Herr XXX, am 31.10. habe ich Ihre Kündigung zum 30.11.2019 erhalten. ... Laut Auskunft bin ich während der Elternzeit gemäß § 18 BEEG nicht ohne weiteres durch Sie als Arbeitgeber kündbar. ... Erst nach Ablauf der Elternzeit ist es Ihnen seitens des Gesetzes gestattet, mir eine Kündigung auszusprechen.
15.10.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ihr AG bat Sie vor Ende Ihrer ersten Elternzeit / 2009 (Mrz) zu einem Gespräch in welchem Ihr die Kündigung für nach der Elternzeit ausgesprochen wurde. ... Aus diesem Grund wird es auch dann auf eine Kündigung hinauslaufen..." ... Können wir dem Chef jetzt noch etwas von der Behinderung erzählen/ gibt es dann mehr Chancen auf eine Weiterbeschäftigung und/oder Abfindung?
123·5·10·12