Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

33 Ergebnisse für „kündigung betriebsbedingte rechtens auszahlung“


| 1.3.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Bis ich am 22.2.2017 (selbe Datum wie Kündigung) von der Personalvermitlung eine email erhalten habe, mit dem Wortlaut: "Mein Kollege hat fälschlicherweise eine Kündigung an Sie versendet. ... Sollte das mit dem Einsatz bei XYZ gut passen, nehmen wir die Kündigung natürlich zurück. ... Nun die Frage: Ist die Kündigung rechtens und somit gültig oder nicht und ich bin noch Mitarbeiter des Unternehmens?
26.4.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich habe in der vergangenen Woche meine fristgerechte Kündigung zum 30.06.2005 aus betriebsbedingten Gründen erhalten. ... Ist das Rechtens? Ungern würde ich auf die Auszahlung meines Urlaubsgeldes verzichten. 4.
14.12.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Werden die Ziele voraussichtlich nicht erreicht, so erfolgt die Anpassung der Auszahlung und die Verrechnung mit den nachfolgenden Gehaltszahlungen. ... Ist das Arbeitsverhältnis zum Zeitpunkt des vereinbarten Auszahlungstages gekündigt, so entfällt die Gratifikation. ... Nun meine Frage: Ist die betriebsbedingte Kündigung nach sechs Monaten schon Rechtens?

| 25.7.2014
Für das nächste Schuljahr werden nun aufgrund fehlender Anmeldezahlen wahrscheinlich weniger Klassen gebildet, was dazu führt, dass ich aufgrund der sozialen Auswahl mit einer betriebsbedingten (Änderungs-)Kündigung rechnen muss. ... Muss im Falle einer Ablehnung bis zum Ablauf der Kündigungsfrist (15.02.2015) das volle Gehalt von 4700,00 weitergezahlt werden (also inkl. der Nachmittagsstunden)? ... Monatsgehalts vorsieht, wenn "das Dienstverhältnis bei Auszahlung gekündigt ist".
5.6.2012
Er würde es nachvollziehen können, wenn sich Mitarbeiter nach einer neuen Stelle umschauen, da auch immer Kündigungen von Arbeitgeberseite im Raum stehen. ... Habe ich dennoch ein Recht auf meine 5 Urlaubstage? ... Die schriftliche Kündigung wird am kommenden Donnerstag überreicht.
1.10.2009
Nach dem er von der Kündigung wusste wurde alles noch viel schlimmer. ... Als ich beim zweiten mal nicht aufgemacht habe wurde mir (am 2.September) die fristlose Kündigung in den Briefkasten geworfen und an die Autoscheibe geklemmt. ... Ist es möglich trotz meine Kündigung zum 31.08.09 das Arbeitsverhältnis schon zum Datum der fristlosen Kündigung (02.09.09) zu beenden?

| 13.3.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unverändert. Die Kündigung bedarf der Schriftform." ... Die Bemessung und Auszahlung des variablen Gehaltes erfolgt am Anfang eines jeden Kalenderjahres für das vorangegangene Kalenderjahr in Anlehnung an die geschlossene Zielvereinbarung."

| 8.3.2017
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Dies wurde auch vom Gewerberaufsichtsamt aus betriebsbedingten Gründen genehmigt. Meiner Meinung nach, müsste ich Anspruch auf den vollen vertraglich geregelten Jahresanspruch von 30 Tagen haben, das es sich um eine Kündigung im 2.
13.8.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde im Mai betriebsbedingt gekündigt. ... Der genaue Wortlaut des Paragraphen lautet wie folgt: Auszahlung der Provision erfolgt:monatlich im voraus EUR 1.500, beginnend am 01.01.2009. ... Meine Frage nun an Sie, ist es rechtens die Provisionsvorauszahlungen einzustellen und die bisher zuviel geleisteten Zahlungen von mir zurück zu fordern?

| 12.12.2011
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Dezember 2011 aus betriebsbedingten Gründen, wegen mangelnder Auftragslage kündigen möchte. ... Grundsätzlich habe ich nichts gegen eine Kündigung, da ich ab 1. ... Soll ich die Kündigung anfechten und die Stunden abfeiern?
17.10.2004
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Guten Tag, Ich arbeite seit 01.06.00 als Einkäufer bei meinem Arbeitgeber und habe eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende (31.03.05). ... Nachdem ich deutlich gemacht habe das ich die Stelle gemäß neuem Vertrag nicht annehmen werde sagte man mir „ dann brauchen wir Sie nicht mehr“ Bei einem Gespräch mit dem Personalleiter wurde mir folgendes Vorgeschlagen: - Betriebsbedingte Kündigung zum 31.03.05 mit sofortiger Freistellung und Lohnfortzahlung. - 100 Überstunden die ich habe fallen Weg - 5 halbe Monatsgehälter erhalte ich als Abfindung Gefordert habe ich 5 volle Monatsgehälter sowie die 100 Überstunden bezahlt, woraufhin man mir sagte das werde man auf keinen Fall tun. ... Sprich ab wann (Betrag) sollte ich aus berücksichtigung der Umstände dem Abfindungsangebot zustimmen oder lohnt sich in diesem Fall eher auf die Kündigung zu warten und dann einen Kündigungsschutzprozess anzustreben?

| 30.5.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Soll ich die Geschäftsleitung direkt ansprechen, ob ich wirklich gekündigt werden soll und wenn ja welche Rechte habe ich?

| 18.7.2019
| 29,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Trotzdem habe ich nun eine betriebsbedingte Kündigung erhalten. In meinem Arbeitsvertrag ist folgendes zum Thema Kündigung aufgeführt: Kündigung 1) Vor Arbeitsantritt kann der Arbeitsvertrag nicht ordentlich gekündigt werden. 2) Das Arbeitsverhältnis kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Monats gekündigt werden. 3) Während der vereinbarten Probezeit kann kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden. 4) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. ... Laut AV ist sowohl eine Auszahlung, als auch ein Freizeitausgleich gleichermaßen vorgesehen.
11.6.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Dies gilt jedoch nicht, wenn die Kündigung aus betriebsbedingten oder aus personenbedingten, vom Arbeitnehmer nicht zu vertretenden Gründen, erfolgt. ... Wenn ja, habe ich evtl. zumindest ein anteiliges Recht auf die Gratifikation? ... Der Arbeitgeber wollte nach meiner Kündigung meine verbleibenden Tage Restanspruch an Urlaub auf meine geleisteten Monate aufteilen.

| 15.5.2017
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Selbstverständlich betriebsbedingt. ... Diesen Anspruch habe ich meinem ehemaligem Chef, direkt nach Erhalt der Kündigung Ende März mitgeteilt. ... Ist dieses Vorgehen so richtig gewesen, oder muss ich Aufgrund der Kündigung zum 31.05.2017 eine längere Frist einräumen?
21.3.2013
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Ein allfälliger Resturlaub wird mit der Endabrechnung zur Auszahlung gebracht. ... Ich habe mit so etwas noch überhaupt keine Erfahrung und daher die Frage an euch – welche Version jetzt zu empfehlen ist, welche Auswirkungen das auf Kündigungsfristen, Arbeitslosengeld usw. hat.

| 18.6.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Mein AG weigert sich allerdings, die Provision auszuzahlen und beruft sich auf eine Klausel im Arbeitsvertrag, in der vermerkt ist, dass bei Kündigung vor dem Auszahlungszeitpunkt der Anspruch auf Auszahlung hinfällig sei. ... Der AN ist zur Rückzahlung der zuletzt erhaltenen Sondervergütung verpflichtet, wenn er die Kündigung durch den AG aus anderen als betriebsbedingten Gründen schuldhaft veranlasst hat. ... Nun ist meine Frage, ob er mit dieser Klausel recht hat oder ob diese rechtswidrig ist.
12