Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

236 Ergebnisse für „kündigung aufhebungsvertrag frage sperre“

29.8.2015
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Guten Tag, am gestrigen Tage habe ich nach einem guten Jahr Betriebszugehörigkeit eine fristgerechte Kündigung zu Ende September erhalten. Grund: Umsatzeinbruch und Kündigung einiger Stabsstellen. ... Um keine Sperre zu erhalten , soll ich die ordentliche Kündigung nehmen fürs Arbeitsamt.

| 18.12.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ihr AG hat ihr wegen Standortschließung während der Elternzeit eine Änderungskündigung des Standortes ausgestellt, welche sie annehmen musste, um einer Kündigung zu entgehen. ... Wir entschieden uns nun, OHNE Einhaltung der Kündigungsfrist von 7 Monaten für den angebotenen Aufhebungsvertrag inkl. ... Muss meine Frau unter diesen sozialen Umständen des Aufhebungsvertrages mit einer Sperre und der Anrechnung der Abfindung rechnen?

| 21.2.2007
Ansonsten würde die Kündigung ausgesprochen werden. ... Soll ich den Aufhebungsvertrag annehmen? Oder es auf die Kündigung ankommen lassen?
29.5.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Kann der Arbeitgeber die betriebsbedingte Kündigung (bei der ggf. eine Abfindung resultiert) umgehen, wenn die vorgeschlagene Alternativposition abgelehnt wird? ... Entstehen in dieser Situation für den Arbeitgeber Vorteile, wenn ein Aufhebungsvertrag mit vorzeitigem Austritt (Austritt bereits nach 2 Monaten statt drei monatiger Kündigungsfrist) mit Abfindung geschlossen wird? Ziel der Fragen: Entscheidungshilfe, ob das Anstreben einer Abfindung durch einen Aufhebungsvertrag weiterverfolgt werden soll.
5.6.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Jetzt bin ich mir auch nicht so sicher, was in dem Aufhebungsvertrag seitens meines Arbeitgebers drin stehen muss. ... Vielleicht bekomme ich dann keine Sperre??? ... Was sollte dann in meiner Kündigung genau stehen???
17.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Tag, heute wurde mir ein Aufhebungsvertrag angeboten. Mir wurde gesagt, dass mir meine Firma auch gleich eine Kündigungsschutzklage ausstellt, sodass ich keine Arbeitslosengeld-Sperre bekomme. ... Aufhebungsvertragsangebot in Stichworten: -AV endet aus betriebsbedingten Gründen zum 30.06.2007, -Abfindung € 24.300,- (monatliche Gehalt vor der Elternzeit € 4.049,94 während der EZ ca. 2.500,-), -sofortige Freistellung, -gutes, berufsförderndes Zeugnis, -Übertragung der DV, -Urlaub etc. abgegolten Meine Fragen: Gibt es für mich wirklich nur die Alternative „Aufhebungsvertrag oder schlechteren Job“?

| 21.10.2014
Der Arbeitgeber hat mir einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung vorgeschlagen. ... 2.Wäre eine Kündigung aus betrieblichen Gründen nicht besser (damit ich keine Sperre bei der Arbeitsamt bekomme)? 3.Wenn ich als Kündigungsdatum 30.07.2015 nehme (Ende von Elterngeldbezug), und mich dann beim Arbeitsamt melde, wird die Abfindung auf ALG I angerechnet?
25.4.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Anfang letzter Woche habe ich meinen Vorgesetzten erneut um ein Gespräch im Team gebeten .2 Tage später wurde ich zur Personalabteilung gerufen und mir wurde die Kündigung mit der Begründung auf fehlerhaftes Arbeiten sowie d grund dass ich nicht im Team passe. Ich habe 2 Fragen bezüglich meiner Situation: Die Firma hat mir angeboten einen Aufhebungsvertrag zu machen, das Arbeitsverhältnis würde bis Ende Juni gehen, d.h das Gehalt für Mai und Juni wird bezahlt und ich erhalte zusätzlich einen Abfindung von einem Monatsbruttogehalt.Die Firma sagte als Arbeitnehmer wäre es besser für mich als Kündigung bei künftige Bewerbungen.
19.7.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, anbei habe ich einige Fragen zum Thema Aufhebungsvertrag und der weiteren Situation meiner Bekannten. ... Bruttogehalt 2200;- Chef bot nun folgenden Aufhebungsvertrag an: Aufhebungsvertrag zwischen... und ... §1Einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses Die Parteien sind sich einig, dass das Arbeitsverhältnis zur Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung auf Veranlassung des Arbeitgebers am 30.09.07 einvernehmlich endet. ... Bonuszahlung in 08/07 Höhe unklar . 1)Wird Sie bei Annahme des Aufhebungsvertrages mit Sperre des Arbeitslosengeld zu rechnen haben und mit erheblichen Nachteilen kämpfen?
31.10.2004
Würde ich durch den Aufhebungsvertrag eine Sperre des ALG riskieren? ... Auf welches Datum oder bis wann müßte der Aufhebungsvertrag unterschrieben sein um keine Sperre zu riskieren? ... Falls der Wortlaut im Aufhebungsvertrag §1 Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu einer Sperre führen würde, wie müßte der Wortlaut sein um keine Sperre zu ergeben?

| 28.10.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Da es für mich keine Stelle im Unternehmen gibt, wollen mein AG und ich einen Aufhebungsvertrag mit einer Abfindung unter Einhaltung der Kündigungsfrist zum Ende der Elternzeit jetzt schon schließen. Meine Fragen: Kann man diesen Aufhebungsvertrag unter Einhaltung der Kündigungsfrist( bei mir 4 Monate zum Quartalsende) jetzt schon schließen?... Bekomme ich eine Sperre bei ALG?
27.8.2015
Können wir einen Aufhebungsvertrag in der Elternzeit abschließen? ... Oder ist es sinnvoller, am ersten Arbeitstag von meinem Arbeitgeber gekündigt zu werden oder die Kündigung ggf. selbst auszusprechen? ... Bei einer selbst ausgesprochenen Kündigung würde ich dann aber eine Sperre bekommen?
24.1.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wie hoch ist mein Risiko bei dieser Kündigung?

| 2.12.2016
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Jedoch bin ich mir mittlerweile nicht sicher ob ich nicht eine Sperre über drei Monate wegen der Eigenkündigung zu erwarten hätte und noch eine weitere 3 Monatige Anrechnung der Abfindung, also insgesamt 6 Monate kein ALG1 z.B. bei Kündigung im Dezember (ich bin 12 Monate ALG1 berechtigt). ... Der Aufhebungsvertrag erlaubt mir selbst kurfristig zu kündigen. ... Weder Aufhebungs- noch der Arbeitsvertrag enthalten hierzu irgenwelche Regelungen. 3) Bei Kündigung zu Ende Dezember werden die Auszahlungen laut Aufhebungsvertrag erst im Januar gezahlt, also nach Arbeitsvertragsende.
18.5.2005
Ein Aufhebungsvertrag wäre kein Problem, allerdings wäre ich dann 3 Monate gesperrt. ( Arbeitslosengeld) Begründung: "sorry, aber wir werden Dir nicht kündigen können. ... Da wären die 3 Monate Sperre für mich wirklich nicht möglich, da automatisch 3 Monate von 6 Monaten kein Überbrückungsgeld gezahlt werden würde, wegen der 3 monatigen Sperre.
28.6.2010
Ich sehe das so: Der Arbeitgeber signalisiert mir, Aufhebungsvertrag mit Abfindung, oder anderweilige Kündigung ohne Abfindung, also Arbeitsplatzverlust "so oder so". Nachdem nun der Aufhebungsvertrag unterzeichnet wurde, wird dann doch der Arbeitgeber nicht trotzdem noch das Integrationsamt benachrichtigen, sowie die Schwerbehindertenvertretung und in Sachen Kündigung trotzdem alles vorbereiten, als hätte ich den Aufhebungsvertrag gar nicht unterzeichnet. ... Nun meine Frage: Ist der Arbeitgeber verpflichtet, trotz unterzeichneten Aufhebungsvertrag, hier noch zweispurig zu fahren und eine außerordentliche Kündigung soweit "vorzubereiten", dass diese Kündigung dann auch noch zulässig wäre, also eine zustimmung vom Integrationsamt und Schwerbehindertenvertretung einzuholen ?
11.11.2004
Nun habe von meinem Arbeitgeber eine "Vereinbarung zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses" - (Aufhebungsvertrag) - erhalten. Nach diversen persönlichen Gesprächen wurde mir statt der normalen Kündigungszeit von 6 Wochen zum Quartalsende (also 31.12.04) als Angebot unterbreitet : - sofortige Freistellung - Gehaltsbezug bis 31.März 2005 FRAGE : Kriege ich eine Sperre (12 Wochen) beim Arbeitsamt NACH dem 31.03.2005 ??? ... Das Arbeitsverhältnis wäre auf jeden Fall zum 31.März 2005 aufgelöst worden und hätte zu diesem Zeitpunkt durch firmenseitige Kündigung geendet. 2.)Der Mitarbeiter wird mit sofortiger Wirkung - unter Fortzahlung der Gehaltsbezüge - bis zum 31.05.2005 von der Arbeitspflicht freigestellt und hat auch keine Arbeitsleistung mehr zu erbringen ........ 3) Der Mitarbeiter der.. ist auf mögliche Folgewirkungen aufgrund des Abschlusses dieses Aufhebungsvertrages hinsichtlich eines eventuellen Bezugs von Arbeitslosengeld überhaupt bzw. einer evntl.Sperrfrist usw...hingewiesen worden und ist sich hierüber im Klaren....

| 4.7.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
In einer Betriebsvereinbarung ist festgehalten, dass vor Ende 2014 keine betriebsbedingten Kündigungen erfolgen dürfen. ... Laut Auskunft der Krankenkasse müsste ich mich ab Abschluss des Aufhebungsvertrages selbst zu 100% gesetzlich krankenversichern, was monatlich etwa 250€ lt. deren Berechnung wären. ... Für welchen Termin sollte ich einem Aufhebungsvertrag zustimmen, um einer Sperre des ALG zu entgehen (neben der Formulierung des Vertrages ja auch entscheidend).
123·5·10·12