Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

40 Ergebnisse für „kündigung arbeitszeit abmahnung chef“


| 3.2.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Am meisten ärgert mich die lange Arbeitszeit, dass mir mündlich zugesichert wurde, ich könne meine Arbeitszeit auch flexibel einteilen oder mal Stunden abfeiern. ... In meinem Vertrag steht zur Arbeitszeit folgendes: Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 40 Stunden wöchentlich. ... Dies hatte eine Abmahnung zur Folge (völlig ungerechtfertigt, da ich diese Aussage so nie geäußert habe) und der Chef hatte mich nicht mal richtig angehört.
9.10.2011
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Die fristlose Kündigung war auf den 07.10.11 datiert obwohl ich mehrmals am selbigen Tag den Briefkasten gelehrt hatte und die Kündigung aber erst am 08.10.11 eingeworfen wurde !? ... Ich hatte auch nie eine Abmahnung wegen der o.g. ... Darüber hinaus habe ich meinen Arbeitsplatz auch nie zu früh verlassen, da ich ihm eine monatliche Stundenabrechnung schicken musste die meine täglichen Arbeitszeiten umfassen und der diese nie beanstandet hatte und meine Lohn dann auch voll bezahlt hatte und er in der Kündigung auch keine Daten genannt denke ich das es sich hierbei um einen Vorwand handelt.

| 13.11.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Im Hause herrscht ein eher lockerer Umgangston, bei dem der auch der Chef das "Du" bevorzugt. ... Dies wurde in einem persönlichen Gespräch noch einmal von ihr dargelegt, sowie in einem Gespräch zwei Tage später noch einmal vom Chef der Niederlassung. ... Habe ich - rechtlich korrekte - Repressalien zu befürchten, wie Abmahnung oder Kündigung?

| 9.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Ich verstand nicht, dass die ausgesprochene Kündigung unwirksam sei, weil die zwei anderen Abmahnungen andere Sachverhältnisse begründen würden. ... Mein Mann möchte - falls die Kündigung unwirksam sein sollte - die Arbeitstätigkeit bei der dortigen Firma nicht mehr aufnehmen, weil er von seinem Chef gemobbt wird z. ... Und wenn meinem Mann mal ein Fehler unterlaufen ist, während der Arbeitszeit z.

| 26.9.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ihre Anfrage an uns lautete: in meinem arbeitsvertrag steht unter absatz 3 :die arbeitszeit richtet sich nach den betrieblichen gegebenheitenund beträgt 20 std die woche regelarbeitstage sind mo ,fr,sa oder abweichend nach den bedürfnissen der firma.ich bin dort angefangen am 1.9.12 habe ein nebengewerbe mit eigener werkstatt,was der chef weiss ,duldet und berfürwortet.es hat sich seit 1,5 jahren so eingefahren das ich nur mi,fr,und sa arbeite.daraufhin habe ich in meiner werkstatt auch öffnungszeiten mit wissen meines chefs und zwar mo,die,und do je von 9-13 uhr.mein chef ist ein choleriker.ich bin da mädchen für alles und er lässt mich ständig mit allem allein in seinem laden.das erstemal als ich 2 wochen krank war hat er schon einen aufstand gemacht.ich habs so hingenommen,kam mir aber vor das mein chef denkt ich würde mir die krankheit nur einbilden.ich bin die einzigste angestellte dort.damals noch mit 50% behinderung und er bekam von der arge einen mon.zuschuss für mich von ca 670,-€.jetzt war ich wegen einer zahnop mit starker entzündung wieder krank 3 wochen.das 2 mal erst während meiner zeit bei ihm.meine werkstatt war auch zu nächste woche mi müsste ich bei ihm wieder anfangen laut der zeiten in den letzten 1,5 jahren.jetzt kommt das eigentliche problem.ich habe mo und die.in meiner werkstatt viel liegengebliebene arbeit soll aber mo und die bei meinem chef arbeiten.alles was er mir mal mündlich zugestanden hat und die regelmässigen tage bei ihm zählen nicht mehr.er wurde sehr ausfallend am telefon und besteht darauf das ich mo.zu ihm komme und arbeite.jetzt beruft er sich auf den arbeitsvertrag und wenn ich nicht erscheine wird er mich fristlos kündigen.seit april dieses jahr ist die zulage von der arge gestrichen und seitdem macht er mir die arbeit schwer.ich suche schon länger nach was anderem ,denn spass macht es da wirklich nicht mehr.ist er im recht oder gibt es auch ein gewohnheitsrecht für die 1,5 jahre regelmässigen arbeitstage.denn klar ist für mich und ihn eigentlich auch ,wenn er jemanden einstellt der ein nebengewerbe am laufen hat macht derjenige auch termine.die kann ich nicht einhalten ,weil er sich auf absolut stur szellt und somit leidet mein gewerbe auch und meine kunden bleiben weg ,dank ihm.ich wäre sehr dankbar von ihnen antwort zu bekommen.
28.7.2006
In meinem Arbeitsvertrag steht nicht das er Unbefristetist ist und es steht auch nicht drinnen das er befristet ist, was drinnen steht ist, das ich eine Probezeit von 6 Monaten habe. folgendes: Heute musste ich bei meinem Chef antanzen, weil es angeblich paar Beschwerden über meine Arbeitsweise gegeben hat, er hat gesagt, das viele Faktoren zählen das er eine Kündigung ausschreibt. Das Problem ist, das ich weder eine Abmahnung bekommen habe. Auf meiner Kündigung steht, das es zum 13 August fristgerecht gekündigt wird, und hat mir bis 13 Urlaub gegeben, weil ich ja noch Urlaub habe.
6.11.2004
Ein Wiederholungsfall hätte die sofortige Kündigung zur Folge. ... Ich möchte ungern eine Abmahnung in meiner Personalakte haben, desweiteren möchte ich ungern streit mit meinem Chef haben da es sich bei uns allen um eine eher familiere Arbeitsgesellschaft handelt. Aber ich befürchte halt das soetwas eine Kündigung auf Raten werden könnte.

| 3.1.2008
Arbeitszeit 169 Monatsstunden, durch Gehalt Überstunden abgegplten, dabei ist das Recht auf Freizeitausgleich nicht eingeschränkt. ... Abmahnung. ... Den Empfang der Abmahnung hat mein Mann bestätigt.
14.5.2009
In der Woche darauf bekam ich von meinem Chef eine Abmahnung wegen Arbeitsverweigerung (bezüglich dieses WE). ... Einige Minuten später rief mein Chef mich ins Büro und gab mir meine Kündigung. ... Als Grund war die Arbeitsverweigerung und zu spät kommen angegeben, mit verwerk der Abmahnungen.

| 26.4.2013
Bislang waren die Arbeitszeiten sehr flexibel, da wir alle, einschließlich der Chefs dachten wir hätten Gleitzeit. ... Gibt es eine Toleranzgrenze der Kommzeiten oder muss ich schon bei wenigen Minuten Abweichung mit arbeitsrechtlichen Konsequenzen wie Abmahnung und Kündigung rechnen, was ich nun befürchte. ... Die Empfehlung dort war lediglich, der Chef könne das alles bestimmen, ein einschreiten von Verdi würde das Arbeitsverhältnis zerrütten, max. würde man bei einer Abmahnung handeln.
29.11.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich arbeite in einer privaten Hauskrankenpflege und habe eine Abmahnung erhalten,weil ich während drei Nachtdiensten 2 mal unkonzentriert gearbeitet habe und in einem,hier relevanten eingeschlafen bin. der Patient wird alle 1,5 Stunden gelagert und ich habe dies erst nach zwei Stunden getan. Nun steht in der Abmahnung nicht etwa,dass ich keine Nachtdienste mehr machen soll,sondern dass ich,wie in den Vormonaten meine Nachtdienste mache,aber mir für den Zeitraum von mindestens 6 Monaten der Nachtzuschlag von 30% entzogen werden soll und danach entschieden wird,ob es wieder möglich ist mir diesen zu zahlen.Hat der Chef das Recht dazu,mir den Zuschlag zu entziehen?

| 3.10.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Dies alles ereignete sich außerhalb der Arbeitszeiten außerhalb des Arbeitsplatzes im privaten Umfeld. ... Auch während der Arbeitszeit. ... Kann mein Chef mich wegen des privaten Vorfalls tatsächlich kündigen?
4.11.2006
In dieses Bildungshaus bin ich mit einem Teil meiner Arbeitszeit abgeordnet, mein Dienstvorgesetzter befindet sich an meiner ursprünglichen Stelle. ... Das Problem: Der Chef des Bildungshauses führt eine schwarze Kasse, um Dinge durchzuführen, die im offiziellen Haushalt nicht erlaubt wurden. ... Der Chef des Hauses ist der Ansicht, dass seine Verstöße nicht ausreichen würden, um eine Abmahnung zu erhalten.

| 14.1.2016
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Nun hat sich meine Freundin nach Rücksprache mit dem Chef tagelang um Vertretung gekümmert. ... Der Chef sagt, es ist nicht sein Problem, der Plan war schon geschrieben, der einzige Grund zum Fernbleiben wäre Krankheit und keine Schulveranstaltung und wenn sie nicht kommt, wird sie fristlos gekündigt.
2.12.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Arbeitszeiten hinzunehmen oder kann man sich da weigern? (Falls es wichtig ist: Im Arbeitsvertrag ist eine monatliche Arbeitszeit von 178 Stunden geregelt)
2.9.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Habe dem Chef vor der Geburt mündlich mitgeteilt, dass ich 2 Jahre zuhause bleiben möchte. ... Seitens des Arbeitgebers habe ich aber auch keine Kündigung oder Abmahnung erhalten, bin halt seit jetzt seit dem Mutterschutz zuhause und bis jetzt hat es in der Firma auch noch nicht so einen Fall gegeben, daher weiss ich auch nicht inwieweit sich der Chef damit befasst hat. ... Da ich an diesen Arbeitszeiten, (Es war immer spät Nachmittags bis Abends an 3 Tagen) die ich vor der Geburt gearbeitet habe aufgrund mangelnder Kinderbetreuung nicht mehr machen kann, würde es für mich wahrscheinlich auch keinen Sinn machen, noch ein Jahr dran zu hängen, da ich in einem Jahr zu dieser Zeit auch keine Betreuung habe.Vormittags sehen dort die Stellen, die ich dort machen könnte sehr schlecht aus.

| 29.6.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Nachdem ich die E-mail versendet hatte rief ich im Betrieb an und die damalige Sekretärin meinte der Chef hätte sie gelesen und ihr weitergegeben und sie solle sie in der Personalakte abheften. ... Die neue Sekretärin meinte es wäre keine E-mail abgeheftet und das es ja ein Kündigungsgrund sei sofern ich arbeiten würde.

| 4.9.2017
Wegen letzterer wurde mir heute mit Abmahnung wegen Verletzung einer Arbeitsanweisung gedroht. ... Meine Teamleitung drohte nun deswegen mit Abmahnung.
12