Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.143 Ergebnisse für „kündigung arbeitsvertrag kündigungsfrist arbeitgeber“

12.2.2016
486 Aufrufe
von Rechtsanwalt Norman Schulze
Nun gibt es in meinem Arbeitsvertrag eine Regelung, die wie folgt lautet: Für das Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit gilt eine beiderseits gleiche Kündigungsfrist gem. ... Im Manteltarifvertrag steht: Die Kündigungsfrist für ArbeitnehmerInnen beträgt, wenn nichts anderes vereinbart ist, 6 Wochen zum Monatsende. ... Für den Arbeitgeber verlängert sich die Kündigungsfrist nach: 5-jähriger Betriebszugehörigkeit auf 3 Monate zum Monatsende 8-jähriger Betriebszugehörigkeit auf 4 Monate zum Monatsende usw.
30.3.2015
773 Aufrufe
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Denn in meinem Arbeitsvertrag steht folgender Satz : .... Nach Ablauf der Probezeit gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen jeweils für beide Vertragsparteien. Heißt dies, dass ich als AN auch 4 Monate Kündigungsfrist einzuhalten habe ??

| 15.4.2013
2997 Aufrufe
Kündigung durch den ARBEITNEHMER - Wechsel zu welchem Termin möglich - 01.07. oder 01.10.? Kündigungsfrist laut TARIFvertrag: 6 Wochen zum Schluss eines Kalendervierteljahres Kündigungsfrist laut ARBEITSvertrag: Das Arbeitsverhältnis kann durch beide Parteien mit einer Frist von drei Monaten zum Quartalsende schriftlich gekündigt werden. Die Verlängerung der Kündigungsfrist nach Alter und Beschäftigungsjahr richtet sich nach den tariflichen Vorschriften.
14.1.2015
786 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Arbeitsbeginn: 01.03.2007 Dauer der Beschäftigung derzeit: 7 Jahre 10 Monate Kündigung soll zum 31.03.2015 erfolgen Folgendes steht in meinem Arbeitsvertrag: "Der Anstellungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. ... Eine Kündigung bedarf der Schriftform." 1. ... Geht der Arbeitsvertrag vor?

| 15.6.2016
445 Aufrufe
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
D.h. es gibt ja den §622 der Kündigungsfristen regelt. Diese wären laut Vertragsformulierung eben auch für den Arbeitgeber gültig, wenn ich kündige. ... Zusätzlich kann es sein, dass bei dem neuen Arbeitgeber eine Kündigungsfrist von 6 Monaten angesetzt wird.
15.6.2015
630 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Gem. meines Arbeitsvertrages habe ich eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. Arbeitsvertrag Der Wortlaut ist genau " Die Kündigungsfristen richten sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung xxxxxx in der jeweils güligen Fassung. ... BGB ist folgendes geregelt: § 622 Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen (1) Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. (2) Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist, wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen 1. zwei Jahre bestanden hat, einen Monat zum Ende eines Kalendermonats, 2. fünf Jahre bestanden hat, zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats, 3. acht Jahre bestanden hat, drei Monate zum Ende eines Kalendermonats, 4. zehn Jahre bestanden hat, vier Monate zum Ende eines Kalendermonats, Ich bin seit knapp über 10 Jahren in dem Unternehmen beschäftigt.
18.2.2016
660 Aufrufe
von Rechtsanwältin Anja Möhring
Ich bin seit dem 17.11.2014 bei einer Firma beschäftigt und habe laut Vertrag eine Kündigungsfrist, die „der gesetzlichen Kündigungsfrist" entspricht. ... Der Februar hat dieses Jahr 29 Tage -Wann muss die Kündigung bei meinem Arbeitgeber in schriftlicher Briefform eingehen?

| 16.4.2012
3042 Aufrufe
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage zu den gesetzlichen Regelungen des §622 BGB und zu anders lautenden Kuendigungsfristen laut Arbeitsvertrag. Laut meines Arbeitsvertrags betraegt die Kuendigungsfrist vier Wochen zum Quartalsende. ... Nun erwaege ich eine Kuendigung des Arbeitsvertrages wegen Arbeitsplatzwechsel, will aber vorab die noetigen Kuendigungsfristen wissen.
31.5.2012
7871 Aufrufe
von Rechtsanwalt Bernhard J. Faßbender
In meinem Arbeitsvertrag steht eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende. Ist das wirklich meine Kündigungsfrist und wie lange ist die vom Arbeitsgeber?

| 8.12.2013
829 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Der neue Arbeitsvertrag enthält leider eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende. ... Also z.B. am 10 März meine Kündigung los schicken und sagen ich kündige ordentlich zum 30 April? Eine zweite Frage habe ich zur Formulierung meines Arbeitsvertrags, der keine Bindung an einen Tarifvertrag enthält: Bezüglich der Kündigungsfrist ist genau ein Passus eingefügt: ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Kündigungsfristen Eine Kündigung ist nur unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Quartalsende zulässig.

| 12.6.2017
228 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf die Kündigungsfrist beim Vorliegen zweiter (aktuell und zukünftig) Arbeitsverträge beim gleichen Arbeitgeber. ... Im aktuellen Arbeitsvertrag ist eine Kündigungsfrist von "vier Wochen zum Ende eines Kalendermonats" vereinbart. ... 2) Zu welchem Datum ist gemäß der vorliegenden Vertragsklauseln bei der aktuellen Rechtslage frühestens eine Kündigung aller Arbeitsverträge beim Arbeitgeber möglich?
25.7.2011
4460 Aufrufe
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe am 26.05 einen befristeten Arbeitsvertrag abgeschlossen und möchte diesen nun vor Arbeitsbeginn (01.09) aus persönlichen Gründen kündigen. ... Bei einer Verlängerung der Kündigungsfristen für die Arbeitgeberin (z.B. gemäß § 622 Abs.2 BGB) verlängern sich die Kündigungsfristen für den Arbeitnehmer entsprechend. 2. ... Kündigungen bedürfen der Schriftform. 4.
9.11.2014
1252 Aufrufe
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
In meinem bestehenden Arbeitsvertrag ist folgendes vereinbart: ------------------ § 2 Kündigungsfristen Nach Ablauf der Probezeit ist eine Kündigung nur unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Quartalsende zulässig. ... Laut § 622 Abs. 2 BGB gilt nun für den Arbeitgeber eine gesetzliche Kündigungsfrist von 4 Monaten zum Monatsende. Durch die Klausel im derzeitigen Arbeitsvertrag "...Verlängert sich die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber aus gesetzlichen Gründen, gilt diese Verlängerung auch für den Angestellten..." bin ich nun verunsichtert, bis zu welchem Datum ich die Kündigung spätestens aussprechen muss, damit ich am 01.04.2015 beim neuen Arbeitgeber anfangen kann?

| 30.4.2014
872 Aufrufe
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Mein Arbeitgeber hat mir gekündigt und 5 Monate Frist (Ende Juni) gesetzt. ... Da ich beim Ministerium für Arbeit und Soziales angerufen habe, und gefragt habe, ob es OK ist, wenn ich trotz der Frist durch den Arbeitgeber eine eigene Kündigung vorlege meinem Chef, wo ich zum 31.5. ... Nun habe ich meine Kündigung vorgelegt.

| 21.10.2014
3892 Aufrufe
Der Arbeitsvertrag enthält eine Probezeit von 6 Monaten mit einer Kündigungsfrist von 4 Wochen innerhalb der Probezeit. Die Kündigungsfrist nach der Probezeit bestimmt sich aus den gesetzlichen bzw. tariflichen Kündigungsfristen. ... Darüber hinaus würde es mich Interessieren, inwiefern ich von der Vertragsstrafe berührt sein würde bei einer Kündigung vor Arbeitsantritt.

| 22.10.2013
11884 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag mit der xxxx GmbH zum nächstmöglichen Datum. Ich bitte darum von der vereinbarten Kündigungsfrist abzusehen und meine Kündigung bereits zum 31.01.2014 zu akzeptieren. ... Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum wann der Arbeitsvertrag endet schriftlich.

| 13.2.2017
290 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns
Da Vertraglich die gesetzlichen Kündigungsfristen auch für mich gelten, habe ich eine Kündigungsfrist von mittlerweile 5 Monaten. ... Nun habe ich in meinem Arbeitsvertrag, die Klausel einer Vertragsstrafe von 50% meines Brutto Arbeitslohns. Frage: KANN ICH MICH BEI EINER KÜNDIGUNG AUF DIE VERTRAGSSTRAFE BERUFEN UND DIE FIRMA QUASI AUSZAHLEN?
22.4.2012
1139 Aufrufe
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Ich suche eine andere Arbeitsstelle und möchte meine Kündigungsfrist herausfinden. In meinem Arbeitsvertrag steht u.a. folgendes zu Kündigungsfristen: Es gelten die gesetzlichen, bzw. tarifvertraglichen Kündigungsfristen. ... Das Recht zu außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.
123·25·50·75·100·108