Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

251 Ergebnisse für „kündigung arbeitsverhältnis abmahnung mitarbeiter“

28.11.2011
Einer meiner Mitarbeiter hat meines Erachtens ein Alkoholproblem. ... Regelmäßig fällt der Mitarbeiter aber bei Kollegen und Kunden durch "Lallen" am Telefon auf und durch mangelnde Konzentration. Ich habe den Mitarbeiter auch schon auf meinen Verdacht hingewiesen und ihm jegliche Unterstützung zugesagt, wenn er diese braucht.
15.8.2014
Alle Mitarbeiter, bis auf 2 der sozialversicherungspflichtig angestellten sind Saisonkräfte mit befristeten Arbeitsverträgen. ... Das Arbeitsverhältnis wird befristet bis 31.10.2014 geschlossen. 3. ... Eine Abmahnung bezüglich der Arbeitsverweigerung erteile ich noch heute per Einschreiben mit Rücksendeschein.
24.11.2015
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich bin GF eines Unternehmens mit 25 Mitarbeitern. ... In dieser Abmahnung heißt es klar und eindeutig, dass das Arbeitsverhältnis im Falle eines weiteren Fehlverhaltens gekündigt wird. ... Kann ich problemlos die fristlose Kündigung aussprechen?

| 26.5.2011
von Rechtsanwalt Reik Kirchhof
Meine Frage zu allen vier Punkten ist, ob man eine Abmahnung für einzelne "Vergehen" bekommen kann, vorallem für Spionage oder für alle 3 (1.-3.) zusammen?

| 1.4.2008
Hallo, ich bin Inhaber eines kleinen Handwerksbetriebes mit nur einem Mitarbeiter, der seit dem 16.11.2005 bei mir beschäftigt ist. ... Gestern habe ich ihm eine Abmahnung wegen unentschuldigten Fehlens an diesen beiden Tagen geschrieben, die er wohl heute erhalten wird. ... Schreibe ich ihm heute eine weitere Abmahnung?
7.10.2013
von Rechtsanwalt Bernhard J. Faßbender
Unser Mitarbeiter hat heute mdl. fristlos gekündigt und angekündigt zum Arzt zu gehen und sich krank schreiben zu lassen. Unsere schriftliche Bestätigung seiner Kündigung hat er nicht unterschrieben. Was müssen wir tun, um das Arbeitsverhältnis schnellstmöglich zu beenden und einen Prozess zu vermeiden?

| 8.2.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe in einem Kiosk einen Mitarbeiter mit einem Zeitvertrag für ein halbes Jahr Vollzeit eingestellt, einige Tage vor Auslaufen des Vertrages habe ich diesen noch einmal schriftlich um ein Jahr verlängert, da ich bis dato mit den Leistungen zufrieden war. ... Im Arbeitsvertrag sind keine Kündigungsfristen aufgeführt. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, außer mit mehrmaligen Abmahnungen, in einem Kleinstbetrieb (2 Mitarbeiter) so einen Zeitvertrag vorzeitig aufzulösen?
18.8.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ein Mitarbeiter von uns, den wir seit 2008 beschäftigten, hat wiederholt in den letzten 15 Monaten Abmahnungen erhalten. ... Am 1.8.2014 wegen Nichtbefolgung der Arbeitsanweisungen wurde der Mitarbeiter ebenfalls abgemahnt. ... Müssen wir dieses neue Fehlverhalten erst abmahnen und können dann ggf. kündigen oder ist eine Kündigung auch ohne weitere Abmahnung möglich und wie sehen Sie die Erfolgsaussichten für eine fristgerechte Kündigung .

| 17.3.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Diesbezüglich wurde jedoch um des Friedens willen nur gesprochen, jedoch keine Abmahnung in schriftlicher Form erteilt. ... Der/die Mitarbeiter/in ist mittlerweile 63 Jahre alt und könnte in Rente gehen. ... Bei der Kündigung wäre es wünschenswert, das der/die Mitarbeiter/in nicht mehr in den Firmenräumen tätig ist, also bis zu dem Ende des Arbeitsverhältnisses frei gestellt ist.
11.10.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Inhalt war eine Abmahnung. ... Sollten Sie entgegen dieser Abmahnung Ihre Pflichtverletzungen in der oben be¬zeichneten oder in vergleichbarer Art fortsetzen, kann das zu einer außerordentli¬chen Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses führen. 4. ... Wir vermuten nun, dass die Chefin mit dieser Abmahnung den Grundstein für das "Hintertürchen" legen will, um später eine Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen aussprechen zu können, um hier trotz bestehender Schwangerschaft kündigen zu können.

| 24.4.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Der betreffende Mitarbeiter bzw. ... (Zusatzinfo: in der Personalberatung werden weniger als 5 Arbeitnehmer regelmäßig beschäftigt, eine fristgerechte Kündigung wäre demnach jederzeit möglich, es geht jedoch speziell um die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung). ... ist OK" - der betreffende Mitarbeiter surft jedoch nachweislich und wiederholt mehr als 20 x täglich in unterschiedlichen Websites im Internet - ist auch dies ein - vielleicht ergänzender - Grund, eine außerordentliche Kündigung auszusprechen?
7.1.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Eine daraufhin erfolgte fristlose Kündigung ist offenbar unwirksam. In diesem Fall hätte wohl eine Kündigung mit 14-tägiger Frist erfolgen müssen. Wie müssen wir uns verhalten, um schnellstmöglich das Arbeitsverhältnis wirksam zu kündigen?
26.6.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Dies hätte nach meiner Rückkehr ins Arbeitsleben noch ernste Folgen.Und dies würde er lieber einer gesunden Mitarbeiterin mitteilen als einer halb kranken. ... Muss ich eine evt. eine Abmahnung oder eine Umversetzung wegen Fehlern oder surfen im Internet hinnehmen?
28.6.2009
Guten Tag, ein Mitarbeiter hat den Arbeitsplatz in der Probezeit gewechselt ohne Kündigung. Zur Vorgeschichte: Ich bin in der Industriemontage im Ausland tätig und habe am 08.06.09 einen neuen Mitarbeiter eingestellt. ... Am Donnerstag den 18,06.09 nach Feierabend ist dieser Mitarbeiter einfach nach Hause gefahren, hat mich in eine schwierige Situation gebracht, da ich am Freitag nicht wie geplant arbeiten konnte und ab 22.06.09 dasselbe.Seitdem keinerlei Reaktion, er reagiert weder auf meine Anrufe, noch auf mein Schreiben.Ich habe keine Kündigung erhalten.
9.10.2011
von Rechtsanwalt Mathias F. Schell
Der Arbeitgeber ist ein Kleinbetrieb mit schätzungsweise weniger als 10 festen Mitarbeitern. ... Das Arbeitsverhältnis ( 40 Std.... Ich hatte auch nie eine Abmahnung wegen der o.g.
20.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Er übergab also am 4.3.20011 eine Kündigung (schriftlich) zum 31.3.2011. ... Der Aufforderung gemäß Abmahnung bis zum 16.3. zur Arbeit zu erscheinen, ist der Mitarbeiter auch nicht nachgekommen. ... Kann ich dem Mitarbeiter trotzdem fristlos kündigen,(trotz Abmahnung) obwohl er jetzt eine "AU" vorgelegt hat.Allderdings nicht für den 11.3 und 12.3 4.
12.7.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Der Mitarbeiter ist in leitender Position. ... Mitarbeiter zu motivieren - doch wollen die Mitarbeiter nicht mit ihm sondern nur mit seinem Stellvertreter arbeiten. ... Und dadurch hat die Firma einen finanziellen Schaden von ca. 10.000-15.000€ je Woche Welche Gründe könnten zu einer fristlosen Kündigung führen?

| 6.2.2021
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Guten Tag, Folgendes arbeitsrechtliches Problem liegt vor: -Kündigungsschreiben am letzten Tag einer 10tägigen Krankschreibung per Post erhalten „Hiermit kündigen wir das mit Ihnen am .... geschlossene Arbeitsverhältnis außerordentlich, fristlos. ... nur ein Erstellungsdatum auf dem Briefkopf -es liegt kein bekanntes Fehlverhalten vor, es gab weder Abmahnung noch Gespräch -es gibt 9 Beschäftigte in der Firma Ich möchte dem Arbeitgeber einen Brief schreiben. ... Sind die Gründe für eine fristlose Kündigung im Kündigungsschreiben anzugeben?
123·5·10·13