Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

209 Ergebnisse für „kündigung arbeitgeber krankheit firma“


| 21.12.2012
Ich bin seit 2 Jahren in der Firma und 2 Gehaltserhöhungen bekommen. ... Kann mir mein Arbeitgeber in Krankheit und unter diesen Umständen kündigen, wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? ... Wenn eine Kündigung ausgesprochen wird, habe ich doch vor dem Arbeitsgericht gute Chancen?
31.1.2016
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Hallo Ich hätte folgendes Problem: - seit Anfang Dezember 2015 bin ich aufgrund von Krankheit Arbeitsunfähig, die Genesung wird sich wohl bis Anfang / Mitte März hinziehen. Nun hatte ich Ende Dezember die Zusage für eine Stelle bei einer anderen Firma bekommen bei der ich mich im Oktober 2015 beworben habe, Beginn der Tätigkeit April 2016. ... Von meinem Arbeitgeber habe ich nun einen Brief erhalten das er die Kündigung annimmt wenn ich ihm bestätige das das Arbeitsverhältnis zum 29.02. endet.
6.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Gestern habe ich die Kündigung von meinen Arbeitgeber erhalten. ... Kann sich der Arbeitgeber das behalten? Da ich so lange bei der Firma war, steht mir da nicht eine Abfindung zu?

| 28.2.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Nun haben mir meine Arbeitgeber (Angestelltenanzahl inkl. ... (Vorgeschichte sie unter: http://www.frag-einen-anwalt.de/Kuendigung-durch-Arbeitgeber-nach-Mutterschutz-wegen-Krankheit-__f207510.html). ... Wenn ich in der Zeit des Verfahrens schwanger werde, hat das Einfluss auf die Kündigung oder das Ausgehen des Verfahrens?

| 12.9.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Ich arbeite derzeit bei der Firma xxxxx als Versandmitarbeiter und bin bereits seit 6 Wochen krank geschrieben aus gesundheitlichen Gründen durch die schwere körperliche Belastung (Gelenkschmerzen,Rückenschmerzen,Depressionen,Schlaflosigkeit). ... Krankenkasse oder Arbeitgeber Ich bin seit 6 Wochen krank geschrieben (Gelenk- und Rückenschmerzen,Depression). ... Bevor das eskaliert möchte ich lieber eine Kündigung durch Krankheit provozieren und auch rechtfertigen durch die Ärzte anstatt mich auf der Arbeit fertig zu machen, weil ich genau weiss, wie die Firma tickt.
15.11.2012
Mein Arbeitgeber reagierte ignorant auf meine Situation und sagte gar nichts dazu. ... Wenn ja, wäre es rechtswidrig von meinem Arbeitgeber, dass er mir eine Kündigung wg. Krankheit gibt?

| 30.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Als Antwort bekam ich, dass ich dann eine Kündigung bekomme und ich diese nächsten Montag in der Firma unterschreiben soll. Ausserdem fragte man mich auch gleich, ob ich diese Kündigung auch annehmen werde! ... Soll ich eine Kündigung vorab prüfen lassen?

| 9.1.2009
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Gründen gekündigt werden muss, da die Firma umgehend Kosten einsparen muss. ... Kündigung per 15/28. ... Muss ich den Arbeitgeber auf die falsche Form hinweisen oder muss das ein Anwalt tun?

| 21.12.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Wenn nein, danach, vor Kündigung, zum Arbeitsamt um zu sagen, ich würde kündigen wegen Gesundheit? ... Muss der Arbeitgeber mir eine Halbtagsstelle bieten? ... Ich habe 6 Monate Kündigungsfrist, was für mich derzeit mit meiner Gesundheit unzumutbar ist, muss mich der Arbeitgeben aus gesundheitl.

| 7.7.2007
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Anfang 2006 bin ich krank geworden, Herzinfarkt (2 Stands) und hatte dann noch eine andere schwere Krankheit Die beiden Krankheiten sind auskuriert und ich bin wieder Einsatzfähig. ... Sie sagten: 1.) ich solle mich Arbeitslos melden um mit weniger Abschlägen in Rente zu gehen 2.) eine betriebsbedingte Kündigung kommt für sie nicht in Frage. ... (Meine Krankheiten sind nicht von alleine gekommen.
2.11.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Hallo, also ich habe am 01.09.2009 bei Firma "A" mein Pflichtpraktikum der Uni begonnen. ... Ich habe also am Freitag, dem 23.10.2009 eine Email an meinen Arbeitgeber geschickt und ihm gesagt, dass ich mein Praktikum nicht fortsetzen könnte, da meine Uni sagt, dass ich bei so langer Krankheit das Semester wiederholen müsste. ... Steht mir nicht eigentlich mein Gehalt, bis zum letzten Tag meiner Krankheit oder bis zum Tag der Kündigung (falls diese wirksam ist) zu?
7.5.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Guten Tag, meine Frau ist seit Ende letzten Jahres krankgeschrieben (bis einschl. 15.05.) und hat heute die Kündigung aus betriebsbedingten Gründen (nicht aus Gründen der Krankheit) erhalten. Die Firma gibt an, dass sie aus finanzillen Gründen die Marketingabteilung (die bestand fast ausschließlich aus meiner Fau) schließen muss. ... Daher meine Frage, darf der AG Sie wähend der Krankheit kündigen mit dieser Begründung.
8.4.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Der Arbeitgeber will nun einen Vertrag dahingehend mit ihm schließen, dass er für die Zeit der Krankheit gekündigt, anschließend wieder eingestellt wird. ... Mein Bruder soll den Vertrag morgen unterschreiben oder bekommt eine reguläre Kündigung ohne Garantie auf Wiedereinstellung. Die vorübergehende Kündigung wird u.a. damit begründet, dass er der Firma zu teuer werden würde, denn schließlich war er im Februar erst zwei Wochen krank.
31.1.2014
von Rechtsanwältin Silke Jacobi
Als ich meine Gehaltsabrechnung bekam, sind mir für den dem Zeitraum der Krankheit Überstunden aus dem Ausgleichskonto abgezogen worden. ... Ist dies als mündliche Kündigung zu werten? ... Wir sind in der Firma nur 2 mit dieser Tätigkeit.
23.6.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine Firma hat mich nun gekündigt innerhalb der >Probezeit aufgrund des nicht vorhandenen Führerscheines. Das problem ist das ich bis dato nur 800€ Abschlag erhalten habe, und der arbeitgeber sich A weigert mir den Genommenen Urlaub zu bezahlen da er er angeblich aus kulanz gewährt worden ist und B meint die Lohnfortzahlung wärezu klären da meine lange abwesenheit ja selbstverschuldet sei und so möglicherweise der arbeitgeber nicht verpflichtet sei zu zahlen.

| 6.10.2007
Grund = Besuch eines Konzerts während der Krankheit, nach Absprache mit Arzt der dieses als gesundheitsfördernd einstufte - 2. Grund = Nichtwahrnehmung eines Gesprächs beim Anwalt meines AGs zu dem ich aus gesundheitlichen (=psychischen) Gründen nicht in der Lage und aufgrund der Diagnose nicht verpflichtet war (laut Arzt). 2 Termine beim MDK auf Wunsch des AG seit 17.07.2007 stationäre psychiatrische Behandlung Mein Ziel: ich werde am 23.10.2007 weitgehend genesen aus der Klinik entlassen und möchte aufgrund der Ereignisse während meiner Krankheit (die mich persönlich zutiefst enttäuscht haben) nicht mehr in dieser Firma arbeiten. Eine Kündigung kam bis zum heutigen Zeitpunkt nicht und wird wohl auch nicht kommen da man hofft, daß ich wieder komme.
6.8.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Arbeitsvertrag wäre Kündigung 6W zum Quartal = Ende September). ... Ein paar Tage später hat er mit mitgeteilt dass sein neuer Arbeitgeber es sich anders überlegt hat und ihn nicht mehr beschäftigen möchte. ... Dies bedeutet auch das unweigerliche Ende der Firma.
8.4.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ansonsten hätte ich eine Kündigung innerhalb der Probezeit bekommen. ... Jetzt kam sogar der Vorschlag nach Ende der Lohnfortzahlung Dauerkrank zu machen bis zum Ende des Krankengeldbezuges, um so eine Arbeitslosigkeit / Kündigung hinauszuzögern. ... Der GF meinte, der Betrieb hätte dann ja keine Kosten für mich daher der Vorschlag. => Was wäre, wenn ich den „Vorschlag“ annehme, dann mich aber wegen verschiedenen Krankheiten nacheinander krankschreiben lasse, um meinen vollen Lohn weiter zu erhalten.
123·5·10·11