Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

368 Ergebnisse für „kündigung arbeitgeber chef rechtens“


| 18.3.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde am 16.3.2007 per E-mail gekündigt.Ich bin seit August 1999 bei meinem Arbeitgeber als kaumännische Angestellte beschäftigt.Im November hat er bis auf 2 Kollegen wegen angeblicher Umstrukturierung und Suche von neuen Büroräumen alle erstmal nach Hause geschickt bzw. wir mussten alle unseren Resturlaub nehmen ,nach einem Gespräch im Dez.wollte mein Arbeitgeber eigentlich das alle nur noch Telefonverkauf machen und dann nur noch Provision erhalten für Telefonverkauf ohne jegliches Grundgehalt.Bei mir wollte er wegen meiner langen Zugehörigkeit erstmal einen Probelauf von 3 Monaten starten und sehen was eine Vollzeitkraft im Call-Center mit Telefonverkauf erreichen kann,da ich im Dezember schon sagte das ich auf keinen Fall, auf Provisbasis arbeiten würde . ... Seit Dezember ist angeblich kein Arbeitsplatzt mehr frei im Büro deshalb wurde mir unser System auf meinen Privatrechner installiert und seit dieser Zeit arbeite ich von zu Hause aus.Letzte Woche machte mir der Chef zum Vorwurf ich würde nicht genügend umsetezn und ausserdem wäre ich auch noch im Februar wegen einer Sehnenscheidenentzündung krank geschrieben gewesen,es waren gerade mal 4 Tage ( hatte mir extra keinen Gipsveband vom Arzt anbringen lassen damit ich trotz der Krankmeldung Stundenweise arbeiten konnte.Habe heute festgestellt das ich mich im System mit dem ich arbeite gesperrt wurde, wie muss ich michn jetzt verhalten??? kann ja nun morgen nicht mehr arbeiten Für eine baldige Antwort wäre ich Ihnen dankbar. ist diese Kündigung überhaupt rechtens und welche Kündigungszeuit muss mein Chef einhalten ???

| 30.4.2014
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Da ich beim Ministerium für Arbeit und Soziales angerufen habe, und gefragt habe, ob es OK ist, wenn ich trotz der Frist durch den Arbeitgeber eine eigene Kündigung vorlege meinem Chef, wo ich zum 31.5. ... Und der nette Mann hat mir gesagt das es rechtens wäre. ... Ist diese Kündigung nun Rechtens oder muss ich bis zum Ende Juni dort bleiben?

| 21.5.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Nach der Insolvenz wurde eine neue Firma (B) gegründet mit dem alten Chef als Geschäftsführer. Da wir einen Arbeitsvertrag mit Firma A hatten wurden neue Arbeitsverträge mit Firma B ( gleiche Rechten und Pflichten wie mit A/ohne Probezeit und unbefristet) unterschrieben.(ohne vorherige Kündigung des Arbeitsverhältnis beiderseits) Resturlaub und das Arbeitszeitkonto (Stunden)wurde von Firma B übernommen von Firma A.

| 9.1.2009
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Firmengrösse: 2 Vollzeitbeschäftigte (Chef und ich), 2 Halbtagskräfte, plus 2-3 Gelegenheitsaushilfen. ... MEINE FRAGEN: a) ich behaupte eine Kündigung rückwirkend ist nicht rechtens, oder? ... Somit kann mir schon recht nicht per 2.

| 14.9.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich bin von meinem Chef mündlich ab sofort gekündigt worden (450.-- € Job). ... Vor dem Tag der Kündigung wurde ein mangelnder Einsatz meinerseits auch mit keinem Wort erwähnt. ... Wie ich im Internet erfahren habe, ist die Kündigung wirkungslos, da sie schriftlich hätte erfolgen müssen.
12.3.2009
Eigentlich sind es zwei Läden, die meinem Chef gehören und in denen ich abwechselnd eingesetzt werde. ... Wer hat denn nun Recht? ... - Was wenn mein Chef mich nur mündlich kündigt?

| 28.8.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
In diesem Betrieb bin ich der längste Mitarbeiter, zwei andere sind wenige Monate da und der neue Chef ist seit einem Monat offiziell Geschäftsführer. ... Weil mein Chef die restlichen Tage auch nicht zahlen will. ... Die Hauptfragen lauten also: Kann ich gegen die Kündigung vorgehen und muss ich morgen bei der Arbeit erscheinen da ich noch nichts schriftlich habe und wie soll ich nun am besten vorgehen?

| 14.3.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Anfang des Monats am 2.3.2010 (datiert auf Ende Februar) habe ich nun eine „Kündigung aus betriebswirtschaftlichen Gründen“ (übrigens ohne weitere Angabe zu Paragraphen etc.) zum 31.05.2010 erhalten. Auch habe ich eine weitere zweite „Kündigung aus betriebswirtschaftlichen Gründen“ (auch ohne weitere Angabe zu Paragraphen etc.) zum 31.08.2010 erhalten, da der Chef die genaue Kündigungsfrist nicht kennt. ... Laut meiner Chefs wissen diese angeblich nicht, ob sie das Geschäft überhaupt noch bis zum Kündigungsdatum aufrecht erhalten können - eine Insolvenz ist aber aktuell noch nicht gestellt, könnte aber in den Folgewochen passieren.

| 10.7.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Er tat recht verständnisvoll. ... Ich teilte meinem Arbeitgeber mit, dass ich einen neuen Therapieversuch mache und mit etwas Glück bald wieder an meinem Platz in der Kinderarztpraxis sei. ... Aber das was mein Chef gemacht hat, tangiert mich viel mehr.
9.12.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, Seit etwas über 2 Jahren arbeite ich nun schon mit meinem Chef als Assistentin. ... Mein Chef dreht nach seiner Eröffnung nun "gewaltig an der Psychoschraube", sehr warscheinlich um mich noch kranker zu machen...

| 19.11.2013
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Ein Bekannter von mir hat bei seinem Arbeitgeber nur per Fax zum Jahresende fristgerecht gekündigt.(ein Monat Kündigungsfrist)Jetzt hat er sich überlegt,doch weiter arbeiten zu wollen.Der Arbeitgeber erkennt aber die Kündigung an.Kann der Bekannte sich notfalls auf die "Schriftform" berufen und sich wieder in seinen Job zurückklagen ??

| 26.9.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ihre Anfrage an uns lautete: in meinem arbeitsvertrag steht unter absatz 3 :die arbeitszeit richtet sich nach den betrieblichen gegebenheitenund beträgt 20 std die woche regelarbeitstage sind mo ,fr,sa oder abweichend nach den bedürfnissen der firma.ich bin dort angefangen am 1.9.12 habe ein nebengewerbe mit eigener werkstatt,was der chef weiss ,duldet und berfürwortet.es hat sich seit 1,5 jahren so eingefahren das ich nur mi,fr,und sa arbeite.daraufhin habe ich in meiner werkstatt auch öffnungszeiten mit wissen meines chefs und zwar mo,die,und do je von 9-13 uhr.mein chef ist ein choleriker.ich bin da mädchen für alles und er lässt mich ständig mit allem allein in seinem laden.das erstemal als ich 2 wochen krank war hat er schon einen aufstand gemacht.ich habs so hingenommen,kam mir aber vor das mein chef denkt ich würde mir die krankheit nur einbilden.ich bin die einzigste angestellte dort.damals noch mit 50% behinderung und er bekam von der arge einen mon.zuschuss für mich von ca 670,-€.jetzt war ich wegen einer zahnop mit starker entzündung wieder krank 3 wochen.das 2 mal erst während meiner zeit bei ihm.meine werkstatt war auch zu nächste woche mi müsste ich bei ihm wieder anfangen laut der zeiten in den letzten 1,5 jahren.jetzt kommt das eigentliche problem.ich habe mo und die.in meiner werkstatt viel liegengebliebene arbeit soll aber mo und die bei meinem chef arbeiten.alles was er mir mal mündlich zugestanden hat und die regelmässigen tage bei ihm zählen nicht mehr.er wurde sehr ausfallend am telefon und besteht darauf das ich mo.zu ihm komme und arbeite.jetzt beruft er sich auf den arbeitsvertrag und wenn ich nicht erscheine wird er mich fristlos kündigen.seit april dieses jahr ist die zulage von der arge gestrichen und seitdem macht er mir die arbeit schwer.ich suche schon länger nach was anderem ,denn spass macht es da wirklich nicht mehr.ist er im recht oder gibt es auch ein gewohnheitsrecht für die 1,5 jahre regelmässigen arbeitstage.denn klar ist für mich und ihn eigentlich auch ,wenn er jemanden einstellt der ein nebengewerbe am laufen hat macht derjenige auch termine.die kann ich nicht einhalten ,weil er sich auf absolut stur szellt und somit leidet mein gewerbe auch und meine kunden bleiben weg ,dank ihm.ich wäre sehr dankbar von ihnen antwort zu bekommen.
5.4.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich in dieser Praxis täglich weitere Überstunden absolviere, gemopt werde vom Chef und schickaniert vor den Patienten. ... Wie sind meine Rechte. ... Mein neuer Arbeitgeber weiß bescheid.
1.10.2009
Nach dem er von der Kündigung wusste wurde alles noch viel schlimmer. ... Darauf hin stand mein Chef mehrfach vor meiner Wohnung. ... Ist es möglich trotz meine Kündigung zum 31.08.09 das Arbeitsverhältnis schon zum Datum der fristlosen Kündigung (02.09.09) zu beenden?
31.1.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Das Vorsprechen für die nun frei gewordene Stelle wurde mit der Begründung seitens meiner Chefin abgelehnt, daß sie nicht bereit sei, mich wieder festanzustellen, da ich im Falle einer Schwangerschaft aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen für Beschäftigungen an Tankstellen das Recht hätte, mich für die gesammte Schwangerschaft ärztlich von der Arbeit freistellen zu lassen. ... Völlig überrascht von der Kündigung und einem gewissen Anflug von Panik, weil ich nicht wusste, wie es denn nun weitergehen sollte, verlor ich den Fötus in der 5. ... Eine ordenliche schriftliche Kündigung habe ich bis heute noch nicht erhalten, jedoch besteht auch kein schriftlicher Arbeitsvertrag.

| 7.12.2014
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Deshalb erhielt ich am 30.07.2014 die Kündigung - aufgrund meiner langen Betriebszugehörigkeit - allerdings erst zum 31.01.2015. Nun wurde mir am 5.12. vom Chef des Unternehmens ein neuer Arbeitsvertrag ab dem 1.1.2015 angeboten. ... Für den Fall ich würde das Angebot meines Chef´s annehmen, würde der Vertrag in der neuen Firma y ab dem 1.1. gelten.
4.8.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann erhielte heute von seinem Chef 40 Tage beurlaubung zusätzlich die Kündigung. ... Der Betriebsrat wendete sich an dem Chef meines Mannes. ... Ist die Kündigung rechtens?
20.1.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
-Ich bin seit 30.06.11 bei der Zeitarbeit u inzwischen unbefristet angestellt mit gesetzlicher Kündigung (4 Wochen). ... -Nun weiß ich seit ein paar Tagen das ich Schwanger bin (4.Monat) und mein chef dreht am rad u droht mit Kündigung. -Ein Freund meines Chefs sucht zwar jemanden u will mich auch sofort fest einstellen aber er weiß nicht das ich Schwanger bin, will auf keinen fall eine Schwangere u der Chef meiner Zeitarbeit verbietet mir den Kontakt u sagt ich muss da hin weil er nichts hat u er mir in 2 wochen dann auch kündigen müsste.
123·5·10·15·19