Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

96 Ergebnisse für „kündigung arbeitgeber arbeitslosengeld tarifvertrag“


| 26.7.2012
1444 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
2) Was passiert wenn mir der Arbeitgeber kündigt? ... 3) Würde ich nach einer Kündigung Arbeitslosengeld bekommen? ... In Bezug auf Abfindung und Arbeitslosengeld. 5) Falls Frage 1) mit Ja beantwortet wird, welche Optionen habe ich dann?
21.4.2007
3815 Aufrufe
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Arbeitgeber hat mir die Möglichkeit gegeben, einen Vorschlag zur Beendigung meines Arbeitsverhältnisses vorzuschlagen. Es soll eine Änderungskündigung mit Klage vermieden werden, da ich einen besonders hohen Kündigungsschutz habe (Betriebsrat, Schwerbehindert, 20Jahre Betriebszugehörigkeit). ... -Die Abfindung dürfte auch nicht angerechnet haben, da ich ja die Kündigungsfrist eingehalten habe!

| 12.2.2010
2088 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Im Arbeitsvertrag (von 1995) steht eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsersten. ... Wenn ich von selber kündige bin ich für 3 Monate für den Bezug von Arbeitslosengeld gesperrt.

| 1.10.2006
11071 Aufrufe
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
- Falls eine Kündigung durch den Arbeitgeber nicht möglich ist: könnte er dann darauf bestehen, dass meine Frau entweder wieder Vollzeit arbeitet oder sie eben selbst kündigen muss? ... Was wäre in diesem Fall sinnvoll, um möglichst wenig Ansprüche beim Arbeitslosengeld zu verlieren? Kündigung durch Arbeitgeber, durch meine Frau, oder lieber einen Aufhebungsvertrag?
26.3.2015
724 Aufrufe
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich bin bei meinem Arbeitgeber über einen Saison-Anstellungsvertrag beschäftigt, der zum 31.12.2015 endet. Zur vorzeitigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses steht folgendes im Vertrag: "Das Arbeitsverhältnis kann durch den Arbeitgeber mit einer Frist von 2 Wochen jeweils zum 15. eines Monats oder zum Monatsende gekündigt werden". ... Habe ich nun als Arbeitnehmer keine Möglichkeit einer vorzeitigen ordentlichen Kündigung?
1.10.2004
7183 Aufrufe
In meinem Arbeitsvertrag ist zu einer ordentlichen Kündigung und Kündigungsfrist nichts vermerkt, es werden nur die Bedingungen des Tarifvertrags des Bayerischen Möbel-Fachhandels als Vertragsbestandteil erklärt. ... Wie verhalte ich mich am Besten im Bezug auf Sperrzeit des Arbeitsamtes und Anrechnung der Abfindung auf Arbeitslosengeld ?

| 26.2.2007
2332 Aufrufe
Wie ist das mit der Sperre von Arbeitslosengeld? Die Kündigungsfrist ist (lt.

| 30.3.2005
52408 Aufrufe
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Diesen habe ich aber nicht unterschrieben, da ich vom Arbeitsamt erfuhr, dass ich dann für das Arbeitslosengeld erstmal "gesperrt" werde. ... Ausserdem fragte man mich auch gleich, ob ich diese Kündigung auch annehmen werde! ... Soll ich eine Kündigung vorab prüfen lassen?
7.2.2011
1159 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dazu haben wir im Oktober 2010 mit Ihrem alten Arbeitgeber Kontakt aufgenommen. ... Trotz mehrmaligem Nachfragen erhielt Sie aber auch bis zum 04.02.2011 keine Kündigung. ... Wie sollen wir uns jetzt verhalten, um keine Sperre beim Arbeitslosengeld zu erhalten und ist diese fristlose Kündigung in dieser Art gesetzeskonform?
23.4.2005
5509 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
guten abend...mir wurde am 23.04.05 seitens meines arbeitgebers eine"fristgerechte kündigung zum 05.05.05" zugestellt.das schreiben ist auf den 21.04.05 datiert.die kündigungsfrist beträgt 14 tage.kündigungsgrund:"arbeitsmangel und die darauf folgende umstrukturierung unseres personal".ich bin bis zum 24.04.05 krankgemeldet.seit 4 jahren ohne unterbrechung in der firma tätig. 1.frage:hat die kündigung und die kündigungsfrist in dieser form gültigkeit? 2.steht mir aufgrund des kündigungsgrundes arbeitslosengeld zu? der kündigungsgrund ist meines erachtens frei erfunden und eher auf meinen krankheitsbedingten ausfall zurückzuführen.(11 wochen krank aufgrund arbeitsunfall-operation-genesung-1 woche reguläre arbeit-weitere 4 wochen krank aufgrund problemen durch die op) 3.frage:steht mir für die zeit meines krankheitsbedingten ausfalls urlaub zu der von meinem arbeitgeber nach erfolgter kündigung jetzt abgegolten werden muss?

| 14.3.2008
9263 Aufrufe
In dem Arbeitsvertrag steht: Für die Kündigung des gemäss Artikel 30 Absatz 1 Satz 1 TV-L befristeten Arbeitsverhältnisses gilt Artikel 34 Absatz 1 TV-L. ... Meine Fragen: Ist es zulässig, im Arbeitsvertrag die speziellen Kündigungsfristen des Tarifvertrages zu verändern oder welcher Vertrag hat hier Vorrang? Wenn der Tarifvertrag Vorrang hat, wie würde man vorgehen?

| 9.12.2009
2676 Aufrufe
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Mein Arbeitgeber hat bereits versucht mich wegen Krankheit zu kündigen, das Integrationsamt hat das Verfahren bis auf unbestimmte Zeit ruhen lassen. ... Laut §143 a SGB III Ist die ordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber ausgeschlossen, so gilt bei 1. zeitlich unbegrenztem Ausschluß eine Kündigungsfrist von 18 Monaten. ... Falls die Antwort zur Frage 1 - Nein , welche Kündigungsfrist soll ich einhalten um ein Ruhen des Anspruchs auf Arbeitslosengeld zu vermeiden ?
30.1.2009
15528 Aufrufe
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Guten Tag, Ich bin seit 01.09.2008 und beziehe seit diesem Termin Arbeitslosengeld, Anspruchsdauer 360 Tage. ... Ich habe am Montag, den 26.01. dem Arbeitgeber mitgeteilt, dass ich diesen Arbeitsvertrag in dieser Form nicht unterschreiben werde, da er meiner Meinung nach gegen geltende Gesetze verstösst. ... Ist es richtig, dass ein Arbeitgeber 50 % Lohnfortzahlung vereinbaren darf?

| 19.1.2017
230 Aufrufe
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Mein Arbeitgeber ein großer Konzern will mich jetzt kündigen .

| 29.6.2005
3228 Aufrufe
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Bereits vor der Geburt meines Kindes bat ich meinen Arbeitgeber um eine Teilzeitbeschäftigung bzw. um einen 400 Euro-Job. ... Da in meinem Arbeitsvertrag steht das ich den Arbeitgeber um Zustimmung bitten müsste schrieb ich ihm und der Sekretärin eine E-mail. ... Verlier ich dann den Anspruch auf Arbeitslosengeld?
18.3.2005
6321 Aufrufe
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Sehr geehrte Rechtberatung, ich habe Mitte Februar eine Kündigung zum 31.03.05 erhalten. Die Kündigungsfrist beträgt laut Arbeitsvertrag 6 Wochen zum Quartalsende. ... Bekomme ich vom Arbeitsamt eine Sperre für das Arbeitslosengeld, wenn ja wie lange?
24.5.2016
545 Aufrufe
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, ich wollte Fragen ob ich eine Sperrzeit des Arbeitslosengeldes von der Arbeitsagentur bekomme falls ich den Vergleich der vom Arbeitsgericht München ausgestellt wurde zustimme. Mein Arbeitsverhältniss wurde unter Einhaltung der tarifvertraglichen Kündigungsfrist von einem Monat zum 31.05.2016 beendet. ... Im Schreiben steht das hilfsweise kündigen wir das mit ihnen bestehende Arbeitsverhältnis durch personenbedingte ordentliche Kündigung unter Einhaltung der tariflichen Kündigungsfrist zum 31.05.2016 aufgrund des Entzugs der Einsatzgenehmigung durch den Auftraggeber.

| 21.2.2007
4334 Aufrufe
Ansonsten würde die Kündigung ausgesprochen werden. ... Oder es auf die Kündigung ankommen lassen? ... Man sagte mir, dass wenn ich gewinne das Gericht feststellen würde, das eine Wiedereinstellung für mich nicht zumutbar ist und dann der Arbeitgeber dazu verurteilt werden würde für weitere 6 bis 12 Mon.
123·5