Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

734 Ergebnisse für „kündigung arbeitgeber arbeitnehmer abfindung“

29.5.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Der Arbeitgeber hat davon keine Kenntnis. ... Kann der Arbeitgeber die betriebsbedingte Kündigung (bei der ggf. eine Abfindung resultiert) umgehen, wenn die vorgeschlagene Alternativposition abgelehnt wird? ... Entstehen in dieser Situation für den Arbeitgeber Vorteile, wenn ein Aufhebungsvertrag mit vorzeitigem Austritt (Austritt bereits nach 2 Monaten statt drei monatiger Kündigungsfrist) mit Abfindung geschlossen wird?

| 29.11.2013
Gibt es für die Erhebung einer Abfindung eine Frist? Steht mir eine Abfindung zu und kann ich diese jetzt noch beantragen? Laut AA müsste in der Kündigung die Abfindung erwähnt werden.
1.5.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
., 43 Jahre, alleinstehend und habe gestern von meiner Firma eine betriebsbedingte Kündigung erhalten. ... Ist es nun gerechtfertigt, dass mir die Kündigung ausgesprochen wurde? Kann ich hier auf eine Abfindung pochen und ggf. auch einklagen?
25.2.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein chef hat keinen Grund angegeben nur das Arbeitsverhältnis durch ordentliche fristgerechte Kündigung mit Angaben meiner noch zustehenden Urlaubstage und Plusstunden aufgeführt. ... Meine Fragen sind folgende: 1 )steht mir eine Abfindung (ggf. gesetzliche)zu und hat man eine Chance die durchzusetzen? ... (die Kündigung habe ich vor einer Woche bekommen und konnte auch durch Überstunden und Resturlaub gleich nach Hause gehen) mit frdl.

| 9.1.2013
Ich bin bei meinem jetzigen Arbeitgeber seit Juli 2010 angestellt. ... Mein Arbeitgeber hat mir geschrieben, dass ich ja der Auflösung des Arbeitsverhältnisses zugestimmt hätte (was so nicht stimmt) und ob er jetzt die Kündigung fertig machen kann mit Zahlung einer Abfindung von einem Bruttomonatsgehalt. ... Oder soll ich auf einer fristgemäßen Kündigung ohne Abfindung bestehen?
17.9.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Arbeitsrecht gilt als sehr liberal, jedoch haben wir auch gehört, dass der Arbeitgeber nach bestimmter Betriebszugehörigkeit Abfindungen zahlen muss, wenn er den Arbeitsvertrag beenden möchte. ... Nun zur Frage: Wenn der Arbeitgeber jemanden von uns kündigen möchte - wie sieht eine Abfindungsregelung im dänischen Arbeitsrecht aus?

| 5.11.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Nur die normale Kündigung seitens des Arbeitnehmers oder gibt es auch andere Varianten - evtl. auch etwas mit Abfindung? ... Gibt es auch für den Arbeitnehmer die Möglichkeit einer betriebsbedingten Kündigung? ... Falls der Arbeitnehmer selbst kündigen muß, wie ist die gesetzliche Kündigungsfrist ohne Arbeitsvertrag?

| 2.4.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ein offizieller Grund wurde mir noch nicht genannt, da die Kündigung noch nciht ausgesprochen wurde. Meine Frage, habe ich Anspruch auf eine Abfindung?
17.7.2014
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich befinde mich mitten in der Wiedereingliederung (4 Wochen, halbe Tage) nach einer Bypass OP und der Arbeitgeber will mir nun kündigen, da weltweit Arbeitsplätze in erheblichem Umfang abgebaut werden und meine Rolle und Position entfällt. Habe ich einen besonderen Schütz während der Wiedereingliederung, welche Möglichkeiten habe ich und ist eine mögliche Abfindung von der Kündigung während Wiedereingliederung betroffen?
27.4.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich bin seit fast drei Jahren in der Praxis angestellt und habe eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende. ... Mir wurde eine Abfindung von 2 Monatsgehältern angeboten. ... Wenn ich dem Aufhebungsvertrag zustimmen würde, wie ist es denn dann mit Arbeitslosengeld, werden die 2 Monatsgehälter Abfindung angerechnet?

| 25.5.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Er möchte mir auch keinen Aufhebungsvertrag mit einer angemessenen Abfindung anbieten. ... Bis wann muß mir die Kündigung zugestellt worden sein. Habe ich ein Recht auf eine Abfindung bei Schließung des Unternehmens ( GmbH).
7.3.2008
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Ich wies darauf hin, dass eine Kündigung aufgrund des Arbeitsvertrages erst zum 30.04.2008 möglich sei und lehnte das Angebot ab. ... Ich bot an, auf eine Abfindung zu verzichten - schon um zu vermeiden, dass meinem Mann irgendwelche Repressalien durch unseren gemeinsamen Arbeitgeber drohen … Mein Arbeitgeber befürchtet allerdings, dass mich das Arbeitsamt dazu zwingen könnte, eine Abfindung gerichtlich einzuklagen. ... Kann das Arbeitsamt tatsächlich verlangen, dass ich eine Abfindung einklage?

| 9.4.2008
Man sei bereit, bei Einigung auf einen Aufhebungsvertrag eine Abfindung zu zahlen (quasi Abkauf der Kündigungsfrist) u. das Zeugnis sehr wohlwollend zu formulieren. ... Abfindung u. aller positiven Zusicherungen annehmen, unter Ausreizung der Möglichkeiten u. so schnell wie möglich einen neuen Job suchen / finden. 3. eine Kündigung zum 30.09. bekommen. (diese Möglichkeit ist aus meiner Sicht für den Arbeitgeber eher unpraktisch, da dieser den Mitarbeiter so schnell wie möglich loswerden will, deshalb wohl auch das Angebot zum Aufhebungsvertag) Können Sie mir bitte bei der Lösung dieses Problems behilflich sein?
24.9.2012
Laut Auskunft vom Arbeitsgericht steht mir keine Abfindung zu, allerdings hab ich jetzt von anderen Stellen gehört, dass ich sehr wohl eine Abfindung bekommen könnte.

| 20.2.2007
Nun meine Frage: Was ist bei einer betriebsbedingten Kündigung und einer Abfindung über z.B. 2 Monatsgehälter: Wie ich von meinem RA erfuhr, müsse die Abfindung (wenn auch vorher mündlich vereinbart) zumindest vor Gericht in einer Güteverhandlung abgesprochen werden, damit es nicht zu einer Sperre des Arbeitslosengeldes kommt. Ich kenne jedoch viele Fälle, wo eine betriebsbedingte Kündigung ausgesprochen wird und der AN eine Abfindung erhält - ohne einer Güteverhandlung. ... -Dez.) wurden über 15% der Belegschaft "betriebsbedingt mit Abfindung" gekündigt.
8.12.2010
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich soll gekündigt werden und man bot mir eine Abfindung die geringfügig höher als die Regelabfindung ist(ca. 500 EUR mehr) an. Diese Abfindung würde ich bekommen, wenn ich fristgerecht aus "betrieblichen Gründen" gekündigt werde.
26.7.2012
Wie hoch ist die Chance über eine Kündigungsschutzklage mehr Abfindung rauszuholen bzw. in wie fern und in welcher Höhe würde mir mehr Abfindung zu stehen, besonders, weil die Kündigung auch auf den § 1a KüSchG gestützt wurde? ... (z.B.: Rücknahme der Kündigung? Herabsetzung oder Streichung der Abfindung?)
24.3.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Hallo, bei einer betriebsbedingten und fristgerechten Kündigung nach § 1 a GSchG soll ich eine Abfindung in Höhe 0,5 Gehälter pro Beschäftigungsjahr erhalten. ... Desweiteren in der Präambel wie folgt formuliert: "In Anbetracht der Tatsache, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer am 20.03.2011 eine ordentliche betriebsbedingte Kündigung erklärt hat (jedoch nur per Email mit einem Abwicklungsvertagentwurf!!)... Oder wäre der Abwicklungsvertrag trotzdem vorrangig und somit verbindlich und die Betriebsbdingte Kündigung somit ebenfalls rechtswirksam zustande gekommen und gültig?
123·5·10·15·20·25·30·35·37