Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.285 Ergebnisse für „kündigung arbeit vertrag arbeitsvertrag“


| 30.6.2009
In diesem Vertrag ist nichts von Kündigungsfristen angegeben. ... Diesen Vertrag habe ich ebenfalls unterschrieben. ... Wenn ich jetzt die Arbeit morgen nicht beginnen will, ist es dann besser wenn ich den Vertrag heute noch kündige (reicht da ein FAX oder muss es heute noch in die Post?)

| 14.10.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
So stand es auch im Vertrag. ... So geriet der Vertrag in Vergessenheit, AG hat nicht mehr danach gefragt. ... Im Arbeitsvertrag steht lediglich, dass AG vorbehalten bleibt seine Mitarbeiter in anderen Abteilungen oder Betriebsstätten mit zumutbaren Arbeiten zu beschäftigen und alle Mitarbeiter verpflichtet sind Mehrarbeit sowie Wochenenddienste zu leisten, sofern nötig.

| 22.10.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag mit der xxxx GmbH zum nächstmöglichen Datum. Ich bitte darum von der vereinbarten Kündigungsfrist abzusehen und meine Kündigung bereits zum 31.01.2014 zu akzeptieren. ... Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt meiner Kündigung sowie das Datum wann der Arbeitsvertrag endet schriftlich.

| 21.10.2014
Der Vertrag enthält keinerlei Angaben, die besagen dass das Arbeitsverhältnis vorzeitig gekündigt werden kann. ... Nun ist mir nicht klar, ob ich den bereits unterschrieben Arbeitsvertrag mit Firma A vor Antritt meiner Arbeit gründsätzlich kündingen kann. Darüber hinaus würde es mich Interessieren, inwiefern ich von der Vertragsstrafe berührt sein würde bei einer Kündigung vor Arbeitsantritt.

| 6.11.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Ich habe einen Arbeitsvertrag zum 01.12.2012 unterschrieben, den ich am 03.12.2012 antreten soll. ... Kann ich den Vertrag vor dem 01.12.2012 kündigen oder alternativ auflösen lassen? ... Wann muss ich spätestens kündigen, damit ich zum 01.01.2013 den anderen Vertrag annehmen kann?
25.7.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Auszug aus meinem Vertrag: ... § 1. ... Kündigungen bedürfen der Schriftform. 4. ... Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. ...

| 31.10.2014
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Hallo, ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag bis zum 30.11.. ... Oder aber auch mir keinen Neuen Vertrag aushändigen, aber zu anderen Konditionen den Vertrag verlängern?... Kann ich dann einfach den Dezember über Arbeiten gehen, und gleichzeitig zum ende des Monats Kündigen?

| 12.6.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Dieser Arbeitsvertrag enthält keine Klausel zur Änderung oder Aufhebung des Arbeitsvertrags vom 10.07.2016; auch hat es anderweitig keine Kündigung oder Aufhebung des aktuellen Arbeitsvertrags gegeben. ... Der Arbeitnehmer hat ein Interesse, die Arbeit beim Arbeitgeber zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen. In diesem Zusammenhang bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen: 1) Sind alle Vertragsklauseln in der vorliegenden Form gültig, insbesondere (a) der neue Arbeitsvertrag trotz Nichtbeendigung des aktuellen Vertrags, (b) die 2-Monats-Frist trotz Verweis auf die nicht vereinbarte Probezeit und (c) der Ausschluss der vorzeitigen Kündigung des neuen Arbeitsvertrags trotz Fortführung des aktuellen Beschäftigungsverhältnisses?

| 8.12.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Der neue Arbeitsvertrag enthält leider eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende. ... Daher zunächst die Frage, ab wann gilt die neue Kündigungsfrist: Der alte Arbeitsvertrag sieht eine Kündigungsfirst von 4 Wochen zum Monatsende vor: Bezüglich der Beziehung von altem und neuem Vertrag, ist im neuen Vertrag folgender Passus zu finden: ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Herr/Frau Müller wird mit Wirkung vom 16. ... Also z.B. am 10 März meine Kündigung los schicken und sagen ich kündige ordentlich zum 30 April?
13.12.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ferner wurde mir dann am selben Tag (06.12.13) der Arbeitsvertrag zugeschickt, den ich am 09.12.13 (Montag) erhielt. ... Da Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.... ... Wie kann ich nun verfahren, damit ich aus diesem "Vertrag" möglichst vor Beginn der Arbeit wieder herauskomme?
23.12.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Nun habe ich eine Änderung zum Arbeitsvertrag unterschrieben, dass der Vertrag nochmal auf ein Jahr befristet wird; also beginnend vom 01.02.2018 bis zum 30.01.2019. Zum Punkt Kündigung steht in meinem Vertrag, dass nach Ablauf der Probezeit die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten. ... Mein Arbeitsvertrag würde jetzt zum 30.01.2018 ausgelaufen.

| 1.2.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ab morgen arbeite ich 4h, um mich langsam wieder an den Job zu gewöhnen. Allerdings habe ich seit heute keinen gültigen unterschriebenen Arbeitsvertrag mehr in der Hand. Gilt jetzt das, da mich mein AG arbeiten läßt, das ich stillschweigend einen unbefristeten Vertrag erhalten habe?

| 16.4.2017
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Das Recht auf fristlose Kündigung wird davon nicht berührt. 3. ... Die Kündigung des befristet abgeschlossenen Arbeitsvertrages muss sechs Wochen zum Quartalsende erfolgen. 2. ... Das Vertragsverhältnis wird ab dem 01.04.2015 unbefristet fortgeführt. -------- Die Aussage im eigentlichen Arbeitsvertrag zur Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende bezieht sich auf den befristeten Vertrag.
3.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Mein Arbeitsvertrag war zunächst befristet auf 2 Jahre. ... Nun kam die Überlegung, dass wir einen unbefristeten Arbeitsvertrag abschließen und ich meinen direkten Vorgesetzten zeitgleich die Kündigung zum 30.09.2013 übergebe, sie davon also Kenntnis erlangen. ... Welches Datum sollte die Kündigung tragen, den aktuellen Tag bei Abschluss des unbefristeten Vertrages oder eher weiter nach hinten datiert (zum Beispiel Januar 2013, eben unter Berücksichtigung der Kündigungsfrist)?
11.1.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
In dem Arbeitsvertrag der neuen Firma steht: "Eine ordentliche Kündigung des Anstellungsvertrages vor dem 1.3.2007 (=Arbeitsbeginn) ist nicht möglich. ... Was, wenn der neue Arbeitgeber keine Aufhebung des Vertrages zulässt? Muss ich dann am 1.3. dort antreten und kann aber sofort zum 1.4.07 kündigen und wieder bei meinem aktuelle Arbeitsgeber weiter arbeiten?

| 14.12.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Firma Y weiss über den bestehenden Arbeitsvertrag mit Firma X bescheid und räumt mir die Möglichkeit ein, mein Arbeitsverhältnis dort entweder zum 01.02.2010 oder zum 01.03.2010 zu beginnen, wodurch eine Kündigung in der vereinbarten Probezeit auch eine Option wäre. Nun meine Fragen: Steht einer Aufhebung des Arbeitsvertrages in gegenseitigem Einverständnis irgendetwas im Wege (dies wäre meine bevorzugter Weg und ich kann mir nicht vorstellen, warum ein AG diesem Weg nicht zustimmen sollte, da eine Kündigung in der Probezeit durch den AN für den AG ja nur Nachteile mit sich bringt)? ... Hier noch ein paar Eckdaten: Eine Kündigung vor Arbeitsantritt ist im Arbeitsvertrag ausgeschlossen.
11.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Arbeitsvertrag von Firma A zugeschickt bekommen. ... Ist jetzt schon ein mündlicher Arbeitsvertrag geschlossen? ... Bei möglicher Zusage einer anderen Firma B in den kommenden Tagen, Woche: Falls ich dann doch durch Zeitdruck unterschreiben müßte oder der Vertrag ohne Unterschrift schon gilt, sollte ich auf jeden Fall die Arbeit bei Firma A antreten um die Vertragsstrafe zu vermeiden und dann am ersten Arbeitstag wieder kündigen, was natürlich für den AG und mich suboptimal ist und ich würde das natürlich lieber vorher auch Bescheid geben wollen mit Bitte um schriftliche Bestätigung, dass keine Strafe gezahlt werden muss, da das Arbeitsantrittsdatum relativ weit in der Zukunft ist.
24.1.2005
In einem Vertragspunkt steht, dass der Vertrag im Nov. 03 beginnt und Ende April 05 endet, ohne dass es einer Kündigung bedarf. ... Ich habe keinen neuen Arbeitsvertrag bekommen, sondern es wurden lediglich 2 Punkte geändert. Ab Mai gibt es einen neuen Sachgrund für die Befristung und der Vertrag verlängert sich bis Ende Dezember, ohne dass es einer Kündigung bedarf.
123·25·50·75·100·125·150·165