Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

334 Ergebnisse für „kündigung anspruch gehalt firma“

12.2.2009
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Steht mir ab Zugang der Kündigung eigentlich ein volles Gehalt zu? ... Und ich habe schon mehrfach gelesen, dass KUG und Kündigung nicht zu vereinbaren sind und man ein volles Gehalt ab der Kündigung erhalten muss.
30.4.2007
Monatsentgeld, zahlbar mit dem November-Gehalt. ... Ist der Kündigungstag 01.08.2007 korrekt, um zum Ende November die Firma zu verlassen (gemäß meines Dienstvertrages gilt eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Ende eines Kalendermonats)? ... Habe ich Anspruch auf das (volle) 13.Monatsgehalt für 2007?

| 13.5.2013
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
angefertigte Kündigung ohne Angabe von Gründen "fristgerecht zum 11.05." im Briefkasten. Die Firma plante also VON VORNHEREIN keine Weiterbeschäftigung! ... Ist das Verhalten dieser Firma evtl. sogar strafbar?
14.7.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
An dem Punkt habe ich abgewogen: das Unternehmen verlassen oder mit der schriftlich zugesicherten Aussicht auf das dringend benötigte höhere Gehalt noch einmal 12 Monate auf „eigene Kosten" in die Zukunft investieren, indem ich das niedrigere Gehalt für weitere 12 Monate akzeptiere – und danach dafür mit mehr Gehalt und unbefristetem Vertrag durchstarte. Ich habe mich für die Investition in meine Zukunft entschieden und mit der Aussicht auf das höhere Gehalt die 12 Monate ertragen wollen. 2) DIE KÜNDIGUNG MITSAMT IHREM VERLAUF: Nun der Verlauf der Kündigung: Noch bevor es für mich überhaupt zu der ersehnten Gehaltserhöhung kommen konnte, wurde ich aus betrieblichen Gründen entlassen. ... Weiteres: - Unser Geschäftsführer sagte mir am Tag der Kündigung, ich dürfe dies noch nicht kommunizieren.
30.8.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte meine derzeitige Firma verlassen und mache mir Sorgen, dass mir der Arbeitgeber bei Kündigung vor dem Auszahlungstag des 13. ... Gehaltes verweigern? ... Zählt der auch als „Kündigung“?

| 20.2.2007
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mein Sohn arbeitet seit 9Jahren bei einer Firma, seit 7 Jahren fest angestellt. Jetzt sieht es so aus, als ob die Firma auf seinem Gebiet keine Aufträge mehr bekommen kann. Hätte er im Falle einer Kündigung Anspruch auf Abfindung?

| 30.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Als Antwort bekam ich, dass ich dann eine Kündigung bekomme und ich diese nächsten Montag in der Firma unterschreiben soll. Ausserdem fragte man mich auch gleich, ob ich diese Kündigung auch annehmen werde! ... Soll ich eine Kündigung vorab prüfen lassen?
7.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Dieses wird aber vermutlich schlechter als mein derzeitiger Arbeitsvertrag sein (Gehalt, Urlaub, ggf. ... Ist die Kündigung zulässig? Habe ich auch Anspruch auf eine Abfindung (bzw.
25.4.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Seit April 2010 bin ich bei einer Firma tätig.... Anfang letzter Woche habe ich meinen Vorgesetzten erneut um ein Gespräch im Team gebeten .2 Tage später wurde ich zur Personalabteilung gerufen und mir wurde die Kündigung mit der Begründung auf fehlerhaftes Arbeiten sowie d grund dass ich nicht im Team passe. Ich habe 2 Fragen bezüglich meiner Situation: Die Firma hat mir angeboten einen Aufhebungsvertrag zu machen, das Arbeitsverhältnis würde bis Ende Juni gehen, d.h das Gehalt für Mai und Juni wird bezahlt und ich erhalte zusätzlich einen Abfindung von einem Monatsbruttogehalt.Die Firma sagte als Arbeitnehmer wäre es besser für mich als Kündigung bei künftige Bewerbungen.
13.9.2005
Als ich am 01.07. mein vereinbartes Gehalt der Buchhalterin der Firma mitteilte (mein Chef machte dies ja nicht), sagte ich zu ihr, dass sie sich bitte nochmals rückversichern solle, damit dies alles seine Richtigkeit hat. ... Es war meine Kündigung, welche mir am 15.08. ausgehändigt wurde zum 26.08. gekündigt. ... Das Gehalt wurde normalerweise immer Ende des Monats bezahlt.

| 5.9.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte, Ich erhielt ohne jegliche Vorwarnung die Kündigung. ... Kündigungstext: Durch Auflösung der Firma sind wir gezwungen den Arbeitsvertrag zum 31.08.2014 zu beenden. ... Unbestätigten Informationen nach hat oder muss die Firma Insolvenz beantragen.
19.11.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Juni, 6 Wochen nach Eintritt in die Firma, hatte ich einen schweren Unfall und musste bis vor kurzem ins Krankenhaus. ( Die Firma zahlte für die ersten 6 Wochen den Gehalt während meiner Krankheit an mich weiter, danach und bis jetzt übernahm die Krankenkasse die Lohnfortzahlung). Jetzt erhielet ich die Kündigung der Firma am letzten Tag in meiner Probezeit, welche 6 Monate betrug. ... Meine Frage an Sie lautet nun: Habe ich Anspruch auf die 18 Tage???
6.1.2007
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Seit dem Datum habe ich auch für eine Firma gearbeitet. ... Gehalt würde wie Normal weiterbezahlt. ... Ich bin dan zu meiner Zeitarbeitsfirma gegangen, und da teilte mir dann mit das man zum 01.02.2007 eine neue Stelle für mich hätte und ich in der Zeit vom 20.12.2006 - 01.02.2007 kein Geld verdienen würde, da man mich angeblich nicht Vermitteln kann. - Stimmt das wirklich das ich für die 5,5 Wochen kein Gehalt von der Zeitarbeitsfirma bekomme ?

| 22.5.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Nun ist der Generalbevollmächtigte der Firma in der letzten Woche verstorben. ... Meine Fragen: Ich habe bisher keine schriftliche oder mündliche Kündigung erhalten. ... Wie lange bin ich nach einer eventuellen Kündigung überhaupt weiter krankenversichert wenn ich nicht zum Arbeitsamt gehe?
6.7.2020
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
(Ich habe keine Formale Kündigung erhalten) Zu diesem Zeitpunkt wurde seit 4 Wochen eine Teamleitung in Vollzeit gesucht. ... Meine Frage: 1. ist eine betriebsbedingte Kündigung während KUG rechtens/möglich? ... Würde ich nach Kündigungszeitpunkt mein ursprüngliches Gehalt von meinem AG erhalten und nicht das KUG für den Zeitraum der Kündigungsfrist (3 Monate zum Monatsende) 3.
21.8.2006
Ich arbeite seit über 20 Jahren in derselben Firma. ... Ich bitte jedoch darum, daß sich auf meine Anfrage nur dejenige Anwalt meldet, der mit Erfolg bereits einen derartigen Anspruch gegen einen Arbeitgeber durchsetzte (zumindest eine hohe Abfindung entsprechend der langen Tätigkeit in der Firma) oder einen Anwalt kennt, der einen solchen Anspruch mit Erfolg durchsetzte. ... Im übrigen wird in Kürze (dieses oder oder im nächsten Jahr) die ERA in der Firma durchgeführt,

| 12.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Der Arbeitnehmer erhält folgendes Arbeitsentgelt (Gehalt/bezogen auf 13 Monatsgehälter) € xxxx,xx. 2. ... In der Firma bin ich seit 01.01.1993. Habe ich einen Anspruch auf das 13te Monatsgehalt, wenn ich im kommenden Jahr noch den Januar bei der Firma bleibe und erst am 01.02. wechsel?

| 1.4.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Den Eingang der Kündigung habe ich mir vom Personalbüro bestätigen lassen. ... Ich habe mit Absicht nicht zum 31.03.2013 in die Kündigung geschrieben, um einer Rückzahlung des Weihnachtsgeldes zu entgehen. ... Darf die Firma das Weihnachtsgeld mit meinem letzten Gehalt verrechnen?
123·5·10·15·17