Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

91 Ergebnisse für „kündigung abmahnung mitarbeiterin“


| 28.9.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Guten Tag, mein Problem ist eine Mitarbeiterin von mir. ... Beim ersten Kind sagte ich ihr per Telefon das ich sie nicht mehr bräuchte und ob sie einverstanden sei das wir es so regeln anstatt vor das Gewerebaufsichtsamt ziehen zu müssen wegen Kündigung während der Elternzeit. ... Meine MItarbeiterin nahm sich dann einen Rechtsanwalt auf Staatshilfe und die Frau vom Amt wollte zu dem Zeitpunkt keine KÜndigung aussprechen, da sie bereits 2 anderen Verfahren mit Anwalt vor Gericht ausfechtete.
15.8.2014
Der Vertrag endet bei Übernahme in ein Hauptarbeitsverhältnis ohne Kündigung. § 10 Verschwiegenheitspflicht. ... Eine Abmahnung bezüglich der Arbeitsverweigerung erteile ich noch heute per Einschreiben mit Rücksendeschein. ... Nun zu meiner Frage: Wenn es in diesem Fall überhaupt möglich ist, das Arbeitsverhältnis vorzeitig zu kündigen, wie muss die Kündigung im Detail formuliert werden, dass sie den gesetzlichen Vorgaben entspricht, die Mitarbeiterin nicht gerichtlich dagegen vorgehen kann und kein Gehalt für nicht ausgeübte Tätigkeit bezahlt werden muss?

| 29.5.2013
Danach Kündigung innerhalb vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats. ... Fristlose Kündigung aus wichtigem Grunde (Vortäuschen einer Krankheit, bzw. privates Arbeiten trotz Krankheit) alternativ / zusätzlich fristgerechte Kündigung zum 30.06.2013. ... An diesem Tag war von mir eine schriftliche Abmahnung geplant.

| 31.10.2010
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Am 25.10.2010 sandte ich jener Mitarbeiterin per Einwurfeinschreiben die Kündigung zu, die sie auch am 26.10.2010, d.h. einen Tag vor Feststellung ihres AU-Status erhielt. Die Kündigung vom 25.10.2010 wurde zum 10.11.2010 ausgesprochen. Fragen: 1) Ist die Kündigung wirksam, da die Mitarbeiterin a) sich nicht bei mir persönlich krankmeldete, b) erst am 5.

| 3.9.2007
Hallo, ich bin AG und habe folgendes Problem: Meine Mitarbeiterin hat mir 15 min vor Dienstbeginn per SMS mitgeteilt, das sie nicht zur Arbeit kommt. ... Rechtfertigt das eine fristlose Kündigung?

| 29.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Mein Chef hat mich ohne Abmahnung zum 30.6 gekündigt und mich unter Berücksichtigimg der Überstunden und Urlaubstage freigestellt. Es gab einen Vorfall mit einer mir untergestellten Mitarbeiterin die sich von mir bedrängt gefühlt hat. Hier nach wurde mir die Kündigung ausgesprochen weil mein Chef sagt er hat kein Vertraurn mehr und wüsste nicht wo er mich in Zukunft noch einsetzen soll.
26.6.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Dies hätte nach meiner Rückkehr ins Arbeitsleben noch ernste Folgen.Und dies würde er lieber einer gesunden Mitarbeiterin mitteilen als einer halb kranken. ... Muss ich eine evt. eine Abmahnung oder eine Umversetzung wegen Fehlern oder surfen im Internet hinnehmen?

| 2.3.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Eine Mitarbeiterin von mir hat am vergangenen Samstag gegen 15:30 Uhr Bargeld aus meiner Kasse ohne Rücksprache mit mir entnommen. ... Die Mitarbeiterin hat bereits eine Abmahnung in einem anderem Sachverhalt erhalten. Nun möchte ich die Mitarbeiterin fristlos kündigen.

| 26.5.2011
von Rechtsanwalt Reik Kirchhof
Meine Frage zu allen vier Punkten ist, ob man eine Abmahnung für einzelne "Vergehen" bekommen kann, vorallem für Spionage oder für alle 3 (1.-3.) zusammen?
5.4.2013
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Dort hat Sie heute eine Abmahnung bekommen wegen folgenden Grund. ... Ist dieser Grund für eine Abmahnung ausreichend bzw. habe ich mich mit dieser Aussage wirklich falsch verhalten.
11.10.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Inhalt war eine Abmahnung. ... Sollten Sie entgegen dieser Abmahnung Ihre Pflichtverletzungen in der oben be¬zeichneten oder in vergleichbarer Art fortsetzen, kann das zu einer außerordentli¬chen Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses führen. 4. ... Wir vermuten nun, dass die Chefin mit dieser Abmahnung den Grundstein für das "Hintertürchen" legen will, um später eine Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen aussprechen zu können, um hier trotz bestehender Schwangerschaft kündigen zu können.
8.11.2007
Guten Tag, hier meine Frage: unsere Mitarbeiterin ( Köchin )hat sich bei unserem mitbewerber ( Restaurant & Disco ) in dem neuen Kalender 2008 Nackt ablichten lassen. ... Ist der Anlass Grund genug um ihr die Fristlose Kündigung auszusprechen ?

| 4.12.2010
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Ist es rechtens oder nicht und muß zuvor eine schriftliche Abmahnung erfolgen?
30.4.2008
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Die Angestellte hat im April 2007 entbunden und ist seither nicht auf Arbeit erschienen noch wusste ich, was mit der Mitarbeiterin los ist. ... Die Elternzeit hat die Mitarbeiterin nach Ablauf des Mutterschutzes jedoch nicht sofort bei mir beantragt sondern mir Anfang diesen Jahres erst mitgeteilt, das Sie Anfang nächsten Monats (Mai 2008) die Elternzeit nehmen und wieder Teilzeit bei mir arbeiten möchte. ... Nach meiner jetzigen Einschätzung hätte sich die Mitarbeiterin bei mir melden und bereits dann Elternzeit beantragen oder eben wieder arbeiten müssen, um die Elternzeit auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.
20.4.2010
Keinerlei telefonische oder gar persönliche Meldung der Mitarbeiterin. ... Da diese Vorgehensweise schon einmal im Jahr 2008 von ihr so praktiziert wurde und dafür eine Abmahnung ausgestellt wurde möchte ich gerne von ihnen wissen, welche Möglichkeit der Kündigung ich hierbei habe. ... Wenn möglich wäre ich für eine Formulierung einer Kündigung (möglichst fristlos) und einer Verzichtserklärung sehr dankbar.
1.9.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Aus dem Grund habe ich meiner Mitarbeiterin eine Kündigung zum 30.09. bereits avisiert und am 31.08. die Kündigung übermittelt. ... Ich bat die Mitarbeiterin um Rückruf, den ich nicht erhielt. ... Ist das ein Grund zur fristlosen Kündigung?

| 19.10.2018
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben eine Mitarbeiterin zum 01.09.2018 eingestellt und eine 6-monatige Probezeit vereinbart. ... Wir möchten uns daher auch von der Mitarbeiterin trennen. Gibt es wegen des unentschuldigten Fernbleiben die Möglichkeit der fristlosen Kündigung innerhalb der Probezeit oder müssen wir uns bzw. ist es sinnvoll uns an die 14 Tage Frist halten?

| 17.3.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, es handelt sich hierbei um das Problem der Kündigung eines Familienangehörigen. ... Diesbezüglich wurde jedoch um des Friedens willen nur gesprochen, jedoch keine Abmahnung in schriftlicher Form erteilt. ... In welcher Form/Inhalt, müßte man diese Kündigung schriftlich abfassen?
123·5