Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

54 Ergebnisse für „kündigung abmahnung kündigungsschutzklage kündigungsgrund“


| 14.9.2011
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, zum Procedere eines Prozesses im Falle einer Kündigungsschutzklage habe ich folgende Fragen – für die ich möglichst eindeutige Antworten erbitte. ... Ist es in diesem schriftlichen Vortrag möglich, dass die beklagte Partei nun andere Gründe, als die in der Kündigung genannten anführt, um die Kündigung zu begründen ? (z.B. anstatt betriebsbedingter Kündigung nun verhaltensbedingt bzw. eine weitere Begründung zu betriebsbedingt).
9.6.2009
Heute habe ich die fristlose Kündigung erhalten. Ist diese Rechtskräftig oder soll ich Kündigungsschutzklage erheben? Warum steht in der Kündigung ersatzweise kündigen wir das Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 16.06.09?
10.12.2008
Ich bekam überhaupt nie eine Abmahnung und erhielt vor 3 Wochen eine gute Mitarbeiterbeurteilung. 1. Muss die Kündigungsschutzklage am Sitz meiner Firma erhoben werden? ... Wie beurteilen Sie den Erfolg einer Kündigungsschutzklage?

| 29.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Mein Chef hat mich ohne Abmahnung zum 30.6 gekündigt und mich unter Berücksichtigimg der Überstunden und Urlaubstage freigestellt. ... Hier nach wurde mir die Kündigung ausgesprochen weil mein Chef sagt er hat kein Vertraurn mehr und wüsste nicht wo er mich in Zukunft noch einsetzen soll.
24.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde am Freitag eine Kündigung angedroht. ... Frage1: Inwieweit ist hier tatsächlich eine Kündigung möglich? Frage2: Muss eine Abmahnung schriftlich erfolgen?
16.1.2008
Es liegt weder eine Abmahnung noch Kündigung vor. ... Es gibt derzeit keine betriebsbedingten Kündigungsgründe. ... Hat Person gute Chancen bei einer Kündigungsschutzklage?
28.3.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Eine Abfindung möchte er mir nicht zahlen, da es sich nicht um eine betriebsbedingte Kündigung handle. Der Arbeitgeber bietet mir an, aber nur wenn ich keine Kündigungsschutzklage erhebe, dass ich ab 02. ... Weiterhin kann ich falls ich eine andere Arbeit vor dem Kündigungsfristende gefunden habe vorzeitig aus dem Arbeitsverhältnis ausscheiden und bekomme die restlichen Bruttogehälter als Abfindung.

| 19.1.2017
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Guten Tag, Ich habe letztes Jahr 4 Tage unentschuldigt gefehlt auf der Arbeit eine Abmahnung gekommen .
6.12.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Er argumentiert darin mit zwei Abmahnungen (private Internetnutzung), die es gar nicht gab. Ich weigerte mich, die Kündigung zu quittieren, woraufhin er mir die fristlose Kündigung androhte, sollte ich nicht unterschreiben. ... Ich vermerkte schließlich eingeschüchtert und aus Angst vor einer fristlosen Kündigung, auf der Kündigung, dass ich keine Abmahnungen erhalten habe, strich den Absatz durch, zog mir eine Kopie, die er mir unterzeichnete und verließ das Büro (er gestand mir den freien Tag zu!).

| 8.2.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Im Arbeitsvertrag sind keine Kündigungsfristen aufgeführt. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, außer mit mehrmaligen Abmahnungen, in einem Kleinstbetrieb (2 Mitarbeiter) so einen Zeitvertrag vorzeitig aufzulösen?
2.2.2009
Ein Kündigungsgrund wurde dabei nicht angegeben.Ich frage mich nun, ob eine Klage vor einem Arbeitsgericht erfolg haben kann. ... Die Kündigung wurde korrekt zugestellt. Ich bin weder ungewöhnlich häufig krank gewesen, noch habe ich eine Abmahnung o.ä. erhalten.

| 30.4.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Da die Kündigung ohne jegliche Angabe von Gründen verfasst war, habe ich am 13.April 2007 mittels persönlich übergebenen (quittierten) Schreiben entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen und arbeitsrechtlichen Grundlagen die unverzügliche schriftliche Mitteilung für die Kündigungsgründe gefordert. ... 3.Muss ich auch ohne der geforderten schriftlichen Angabe der basierenden Kündigungsgründe eine Klagefrist einhalten ? ... 5.Darf der Vorstand das erwähnte, durch mich abgebrochene Gespräch als (schriftliche) Mitteilung der Kündigungsgründe werten ?

| 10.4.2013
Ich habe keine Abmahnung, keinen Anruf erhalten. ... Ich habe sofort Kündigungsschutzklage eingereicht, der Termin steht morgen an. ... Die fristlose Kündigung kam am 04.04.

| 29.6.2005
von Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann
Mir wurde ein Kündigungsschreiben zugestellt wg. unentschuldigten Fehlens an 2 Tagen. ... Ich habe in den vergangenen Monaten zwei Abmahnungen wg. ... Diese früheren Abmahnungen wurden im Schreiben erwähnt.
10.1.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Mit freundlichen Grüßen -Einwurfeinschreiben- Fristlose Kündigung unseres Arbeitsvertrages vom ... ... Ersatzweise, für den Fall der Nichtgültigkeit, kündige ich hiermit fristgerecht zum ...2015 (da 4 W Kündigungsfrist zum 15. oder Ende eines Monats). Die fristlose Kündigung erfolgt aus wichtigem Grund: 1.Schwerwiegender Verstoß gegen mein ausdrückliches Verbot von Analgetikum/BTM Injektion 2.Endgültige Arbeitsverweigerung und Verstoß gegen organisatorische Anweisungen 3.Und diverse weitere wichtige Gründe Mit freundlichen Grüßen
7.2.2008
Außerdem würde man mir „keine Steine in den Weg legen wollen“ und u.U. nicht auf der 3monatigen Kündigungsfrist bestehen. ... Am 31.01.2008 erhielt ich dann meine Kündigung zum 30.04.2008 per Post.

| 28.8.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Schriftlich wollte man mir nichts aushändigen und ich musste den Arbeitsort verlassen.Ich habe bisher weder Abmahnungen noch sonstiges gravierendes Fehlverhalten gezeigt. ... Würde nicht sonst ein Annahmeverzug seitens des Arbeitgebers greifen und damit auch die Kündigung die mir für nächste Woche angekündigt wurde unwirksam sein, wenn ich ein Fehlverhalten des Arbeitgebers beweisen kann? ... Die Hauptfragen lauten also: Kann ich gegen die Kündigung vorgehen und muss ich morgen bei der Arbeit erscheinen da ich noch nichts schriftlich habe und wie soll ich nun am besten vorgehen?
15.8.2014
Der Vertrag endet bei Übernahme in ein Hauptarbeitsverhältnis ohne Kündigung. § 10 Verschwiegenheitspflicht. ... Eine Abmahnung bezüglich der Arbeitsverweigerung erteile ich noch heute per Einschreiben mit Rücksendeschein. ... Nun zu meiner Frage: Wenn es in diesem Fall überhaupt möglich ist, das Arbeitsverhältnis vorzeitig zu kündigen, wie muss die Kündigung im Detail formuliert werden, dass sie den gesetzlichen Vorgaben entspricht, die Mitarbeiterin nicht gerichtlich dagegen vorgehen kann und kein Gehalt für nicht ausgeübte Tätigkeit bezahlt werden muss?
123