Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

23 Ergebnisse für „kündigung abfindung kündigungsschutzklage kleinbetrieb“


| 21.11.2014
von Rechtsanwältin Anja Möhring
Nun geht es um die Kündigung einer Mitarbeiterin, die bereits seit 20 Jahren im Betrieb ist. ... Nun gibt es Bedenken im Vorstand, dass die §§ 4-7 des Kündigungsschutzgesetzes greifen könnten, und die Mitarbeiterin Kündigungsschutzklage einreichen könnte. Stimmt das und in welcher Höhe müssten wir mit einer Abfindung rechnen, wenn dies zuträfe?

| 16.1.2020
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Im Kleinbetrieb habe ich wohl keine Chance mit einer Kündigungsschutzklage, dennoch rät er mir genrell nicht ab. ... Meine Frage lautet nun, macht es in Ihren Augen Sinn eine KündigungsschutzKlage zu erheben oder nicht? ... Könnte ich auch ohne Kündigungsschutzklage, nach Ablauf der 3- Wochen Frist beim Arbeitsgericht mein Zwischenzeugnis kostenlos einklagen?

| 29.4.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Gestern bekam ich nach über 5-jähriger Betriebszugehörigkeit eine ordentliche Kündigung, die der Form entsprach und per Kurier zugestellt wurde. Bei dem Unternehmen handelt es sich um einen Kleinbetrieb - neben mir ist dort nur noch die Geschäftsführerein tätig. ... Kann ich Kündigungsschutzklage erheben mit dem Ziel einer Abfindungsregelung?
14.2.2015
Fragen: - macht eine Kündigungsschutzklage Sinn? - kann der AN mit einer Abfindung rechnen, wenn er seinen Arbeitsplatz verliert? ... (Kündigung zum 31.3.)
8.1.2015
Der Arbeitgeber habe nicht gewusst, dass eine Kündigung während der Elternzeit nicht zulässig ist. ... Unsere Frage ist nun: Kann der Arbeitgeber die Kündigung zurück nehmen? Sollte der Arbeitgeber wirklich ein Kleinbetrieb sein, hat meine Ehefrau überhaupt eine Chance auf eine Vernünftige Einigung beim Gütetermin?

| 18.4.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Meine fragen nun: Ist dies art der Kündigung rechtens, der neue Mitarbeiter und die 400€ kraft sind erst rund 8 Monaten im betrieb. ... Kann ich gegen die entsprechende Kündigung Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht ohne Rechtanwalt erheben? ... Ist da eine Abfindung fällig, bzw muss er eine zahlen?
4.11.2014
Guten Tag, der AN arbeitet in einem Kleinbetrieb mit weniger als 10 Mitarbeitern, deshalb keine direkte Anwendung des KSchG. ... Kündigung vorgegangen werden? ... Ist eine Abfindung zu erstreiten?
8.5.2021
| 38,00 €
von Rechtsanwältin Yvonne Müller
Ich hatte nun am 28.04.2021 meine Kündigung erhalten. ... Vom Wortlaut handelt es sich um eine betriebsbedingte Kündigung. Demnach würde mir eine Abfindung zustehen, wenn ich die Bedingungen richtig erkannt habe.

| 19.8.2018
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Eine Mitarbeiterin arbeitet über 25 Jahre in einem Kleinbetrieb mit weniger als 10 Beschäftigten (Apotheke). ... Ein Aufhebungsvertrag und/oder eine Abfindung wurden nicht angeboten? ... Unter welchen Umständen könnte man gegen die Kündigung vorgehen oder zumindest eine Abfindung fordern?

| 26.10.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Dennoch haben Arbeitnehmer immer wieder Erfolg bei Arbeitsgerichten und können im Vergleichswege eine Abfindung erreichen. Um eine sichere Kündigung aussprechen zu können, benötige ich folgende Auskünfte: 1. Kann ich als Kleinbetrieb einfach unter Berufung auf die vereinbarten Kündigungsfristen ohne Nennung weiterer Gründe wirksam kündigen, ohne dass der Arbeitnehmer mit Aussicht auf Erfolg und Abfindung eine Arbeitsplatzschutzklage erheben kann?

| 6.6.2011
Ein Arbeitnehmer in einem Kleinbetrieb in fester, unbefristeter Anstellung wird dringend vom behandelnden Arzt gebeten zur Vorstellung in die Praxis zu kommen. ... Wie schätzen Sie die Erfolgsaussichten ein, wenn gegen die Kündigung vorgegangen wird (Kündigungsschutzklage / Klage wegen sittenwidriger Kündigung) bzw. Erzielen einer Abfindung?

| 5.4.2018
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall hat sich zugetragen: AN = Arbeitnehmer AG = Arbeitgeber Der Arbeitnehmer "AN" arbeitet seit dem 06.10.2017 in einem Betrieb mit mehr als 10 Mitarbeiter (kein Kleinbetrieb) Es ist im Arbeitsvertrag eine Probezeit von 6 Monate vereinbart. ... Was könnte ein Anwalt in diesem Fall anfechten und was wäre das Ergebnis (Weiterbeschäftigung, Abfindung, erneute Kündigung?) ... "Lohnt" es sich die Kündigung anzufechten?

| 22.12.2012
Der AG schreibt nun weiter, dass, wenn er von mir keine Rückmeldung erhält, er davon ausgeht, dass ich nicht in der Niederlassung arbeiten möchte und er mir dann die betriebsbedingte Kündigung ausstellen würde. ... Raten Sie mir zu dieser angedrohten betriebsbedingten Kündigung? Ab dem 25.12.habe ich Rechtsschutz (Karenzzeit ist vorüber) und ich würde eine Kündigungsschutzklage mit Abfindung anstreben.
21.9.2017
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Kollegen und Kolleginnen und ich haben die Kündigung erhalten. ... Die Kündigungsschreiben kamen dann gestern. ... Ich möchte wissen, ob wir eine Chance haben, uns gegen die Kündigung zu wehren oder wir wenigstens eine anständige Abfindung fordern können.
24.2.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Da besagte Mitarbeiterin die Fortführung der Arbeit gegenüber einer meiner anderen Angestellten mündlich in Zweifel gezogen hat ("Ich weiß nicht ob ich wieder komme")und ich meinen Versorgungsauftrag gewährt wissen will, beabsichtige ich eine ordentliche Kündigung unter Einhalt der Schutzfristen. Frage: Habe ich im Falle einer ordentlichen Kündigung während ihrer Krankschreibung mit Konsquenzen (Kündigungsschutzklage, Abfindung etc.)zu rechnen oder ist alles rechtens?

| 3.8.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Jetzt nach seinem Urlaub gab er Ihr die Kündigung.
28.8.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Darüber hinaus wurde mir gebeten, die betriebsbedingte Kündigung zu unterschreiben, was ich natürlich NICHT unterschrieben habe. ... Forderung meiner Firma zu der Kündigung: - Ab sofort bin ich freigestellt. - wegen der Freistellung erhalte ich ein Monatsgehalt. - Ich soll die von mir unterzeichnete betriebsbedingte Kündigung bis Ende der Woche bei meiner Firma abgeben. - ich muss mich innerhalb von 3 drei Tagen bei der Bundesagentur für Arbeit als arbeitslos melden. ... Die Firma hat einfach billigere Fachkräfte gefunden. - Muss ich die betriebsbedingte Kündigung unterzeichnen?

| 24.2.2013
Eckdaten kurz zusammengefasst: -AG: Kleinbetrieb (Generationen-Familienbetrieb): Bäckerei-Konditorei -Es besteht kein schriftlicher Arbeitsvertrag -Das Arbeitsverhältnis besteht seit November 1989 -40 Stunden-Woche laut Gehaltsabrechnung / 28 Tage Jahresurlaub laut Urlaubsabrechnung -AN: amtlich festgestellte Behinderung zu 70% (Schwerbehindertenausweis ist unbefristet) -Kündigung am 25. ... Somit war die Frist zur Abgabe einer Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht verstrichen. ... Allerdings ist die Kündigung mit der angegebenen Kündigungsfrist wirksam, da keine Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht eingereicht wurde.
12