Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

172 Ergebnisse für „kündigung abfindung arbeitslosengeld kündigen“


| 20.2.2007
Nun meine Frage: Was ist bei einer betriebsbedingten Kündigung und einer Abfindung über z.B. 2 Monatsgehälter: Wie ich von meinem RA erfuhr, müsse die Abfindung (wenn auch vorher mündlich vereinbart) zumindest vor Gericht in einer Güteverhandlung abgesprochen werden, damit es nicht zu einer Sperre des Arbeitslosengeldes kommt. Ich kenne jedoch viele Fälle, wo eine betriebsbedingte Kündigung ausgesprochen wird und der AN eine Abfindung erhält - ohne einer Güteverhandlung. ... -Dez.) wurden über 15% der Belegschaft "betriebsbedingt mit Abfindung" gekündigt.
24.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Aufgrund eines Sozialplanes wurde ihr das Angebot gemacht mit der Frist von 4 Wochen zu kündigen und eine Abfindung in beträchtlicher Höhe zu erhalten. ... Wird ein Teil der Abfindung auf das Arbeitslosengeld angerechnet und wenn ja, wie lange erhält Sie voraussichtlich kein ALG? ... Hat eine krankheitsbedingte Kündigung Einfluss auf die Entscheidung der Arbeitsagentur bzw.
14.11.2005
Wenn der Chef mir kündigen würde, kann ich mit einer Abfindung etc. rechnen? Was müßte ich beachten wenn ich kündige? Würde ich dann auch eine Abfindung erhalten?

| 10.6.2010
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Nachdem mich der Betriebrat beraten hatte, unterzeichnete ich den Aufhebungsvertrag, um mir erstens die Abfindung zu sichern und zweitens einer personenbedingten Kündigung abzuwenden. ... Das Arbeitsamt lehnt die Zahlung von Arbeitslosengeld für 12 Wochen ab. ... Dennoch wird mir Arbeitslosengeld verweigert.
17.3.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Die Kündigungen werden sich noch verzögern. ... Grundsätzlich ist mir bekannt, dass ich keinen Ansruch auf Abfindung bei eigener Kündigung habe.
29.7.2019
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Er hat letzte Woche von seinem Arbeitgeber ein Angebot einer Abfindung erhalten, die sehr hoch ist. ... Soll er nun am 31.07.19 kündigen, oder muss er erst abwarten, wie das Arbeitsamt entscheidet, bezüglich Arbeitslosengeld. ... Abwarten oder kündigen mit einer 6 monatigen Kü-Frist.
2.9.2009
Die Meldung beim Arbeitsamt habe ich einen Tag nach Erhalt der Kündigung vorgenommen. Nun möchte unser Chef uns eine Abfindung zum Ende der Beschäftigung zahlen. Wird diese mit dem ab Januar zu stellenden Antrag auf Arbeitslosengeld verrechnet?

| 27.3.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Frage hierzu 1) welche Abfindung kann ich fordern? ... Frage hierzu 2) War es korrekt mir zu kündigen? Ist die Situation günstig für mich um evtl. eine höhere Abfindung zu erhalten?

| 26.7.2012
von Rechtsanwalt Michael Vogt
3) Würde ich nach einer Kündigung Arbeitslosengeld bekommen? ... 4) Was würde passieren wenn ich kündigen würde? In Bezug auf Abfindung und Arbeitslosengeld. 5) Falls Frage 1) mit Ja beantwortet wird, welche Optionen habe ich dann?

| 9.4.2008
Die Kündigungsfrist betrug 6 Monate. ... Man sei bereit, bei Einigung auf einen Aufhebungsvertrag eine Abfindung zu zahlen (quasi Abkauf der Kündigungsfrist) u. das Zeugnis sehr wohlwollend zu formulieren. ... Abfindung u. aller positiven Zusicherungen annehmen, unter Ausreizung der Möglichkeiten u. so schnell wie möglich einen neuen Job suchen / finden. 3. eine Kündigung zum 30.09. bekommen.

| 30.3.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Ich werden also vermutlich Arbeitslosengeld für eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen müssen. Nun zu meinen Fraagen: Nach meiner Information muss gegen eine Kündigung formell Widerspruch/Klage eingereicht werden. ... Wann muss unter den o.a. zeitlichen Umständen (Kündigung in Kürze zum 31.10.2012) die Klage erfolgen ?
6.5.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine Frage : Habe ich die Möglichkeit diesem Nachtrag zu widersprechen, wenn JA mit welcher Begründung Wenn NEIN ebenfalls mit welcher Begründung, Entstehen mir rechtlich oder auch finanzielle Nachteile wenn ich dem Nachtrag nicht endspreche auch im Bezug auf das Arbeitslosengeld. Habe ich Anspruch auf eine Abfindung Ich möchte Sie bitte diese Frage verständlich und vor allem ausführlich zu beantworten da für mich viel auf dem Spiel steht.
28.6.2010
Ich hatte diesbezüglich auch einen Widerspruch an die Bundesanstalt für Arbeit gestellt, da mein Arbeitslosengeld volle 12 Wochen gesperrt wurde. ... Demnach hatte ich keinen Grund zu kündigen, zudem hätte ich eine ordentliche Kündigung, auch ohne Abfindung, vorziehen sollen und müssen. ... Ich sehe das so: Der Arbeitgeber signalisiert mir, Aufhebungsvertrag mit Abfindung, oder anderweilige Kündigung ohne Abfindung, also Arbeitsplatzverlust "so oder so".

| 10.8.2009
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Er wolle aber mir nicht kündigen sondern mit mir einen Aufhebungsvertrag anbieten. ... Was ist der Unterschied zwischen einer Kündigung und einem Aufhebungsvertrag? ... Kann ich eine Abfindung verlangen?

| 28.4.2016
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Die Sache ist das am vergangenen Dezember gab es schon eine Übernahme von meiner Firma die ich mitgemacht hatte mit der Versprechung (nicht schriftlich) das am 5 August die Firma würde mich Kündigen, weil ich Heiraten werde, und wechsele mein Wohnort zu meinen Ehemann nach Spanien, und so hätte ich Recht auf Arbeitslosen Geld. Der Punkt ist aber das jetzt von der Firma niemand erinnert sich an das, und sie wollen das ich selber Kündige, weil die Firma meint das sie haben eine Kündigungssperre, wegen letzte Übernahme. Könnte ich vielleicht die Übername nicht mitmachen, statt selber Kündigen wo ich alle Rechte verlieren werde?
21.4.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
-Ich kündige fristgerecht selbst (4wochen Kündigungsfrist) -Grund: Gesunheitliche Probleme (Attest erhalte ich) + gespanntes Verhältnis zur Geschäftsleitung -Meine Firma bietet mir eine Abfindung an, welche neben der Grundabfindung lt. ... -Die Abfindung dürfte auch nicht angerechnet haben, da ich ja die Kündigungsfrist eingehalten habe! ... Als Zuschlag für die Abfindung würde ich ein halbes Jahresgehalt fordern.

| 9.1.2013
Er sagte, er könne mir auch kündigen mit einer Abfindung. ... Mein Arbeitgeber hat mir geschrieben, dass ich ja der Auflösung des Arbeitsverhältnisses zugestimmt hätte (was so nicht stimmt) und ob er jetzt die Kündigung fertig machen kann mit Zahlung einer Abfindung von einem Bruttomonatsgehalt. ... Oder soll ich auf einer fristgemäßen Kündigung ohne Abfindung bestehen?
26.6.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Juli 2010 zu kündigen, hilfsweise zum nächstmöglichen Termin. ... Ich habe mündlich ein paar Tage vorher mit meinem Chef eine Abfindung von x € vereinbart. ... Wie kann ich sicher gehen, dass die Abfindung nicht auf das Arbeitslosengeld angerechnet wird?
123·5·9