Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

584 Ergebnisse für „jahr jahresurlaub“


| 9.7.2009
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Hallo, ich beziehe seit August 2008 Krankengeld, bin noch in ungekündigter Stellung als Vollzeit-Angestellter (seit 3 Jahren bei dieser Firma in Bayern) in der Druckbranche (kein Gewerkschaftsmitglied, Arbeitsgeber nicht organisiert). ... Laut Arbeitsvertrag habe ich 28 Tage Jahresurlaub. ... Laut Arbeitgeber, der sich noch "informieren müsse", hätte ich evtl. nur noch einen "anteiligen Jahresurlaub", weil ich "so lang krank gewesen" wäre.

| 4.7.2010
Mein Jahresurlaub sind 18 Urlaubstage (bei einer drei Tage-Woche). ... Frage: -------------- Gemäß BUrlG §5 steht mir der gesamte Jahresurlaub für 2010 noch zu. ... Wie verhält sich dies nun bei meiner Kündigung, den im BUrlG steht ja in §5, das mir der gesamte Jahrsurlaub zusteht.
26.5.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Mein Arbeitsvertrag seit 1997 lautet auf 30 Tage Jahresurlaub. Steht mir der gesamte Jahresurlaub zu ?
16.11.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich habe in der alten Firma 25 Tage Jahresurlaub und bereits 22 Tage in Anspruch genommen. Ich habe nun in mehreren Beiträgen gelesen, dass man Anspruch auf den vollen Jahresurlaub hat (25 Tage) sofern man mindestens 6 Monate beschäftigt war und nach dem 30.06. des Kalenderjahres aus dem Unternehmen scheidet. ... Können Sie mir bitte sagen ob ich Anspruch auf den vollen Jahresurlaub habe, so dass ich dies auch meinem Chef erklären kann?
18.8.2010
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sie hatte zum 8.3. dieses Jahres angefangen. ... Hat Sie nun noch Anspruch auf den ganzen restlichen Urlaub (14 Tage hat sie noch) oder gilt hier diese 1/12 Jahresurlaub pro Beschäftigungsmonat, da sie ja gerade 6 Monate bei uns angestellt ist?
3.8.2007
Hallo, ich bin seit mehreren Jahren in einem festen Arbeitsverhältnis und möchte fristgerecht zu Ende September 2007 kündigen. Ich möchte Anspruch auf meinen gesamten verbleibenden Jahresurlaub erheben. Mir ist bewusst, dass ich damit meinen Urlaubsanspruch bei dem nächsten Arbeitgeber für dieses Jahr verliere.
18.6.2008
hallo, ich habe am 16.06.2008 zum 15.07.2008 schriftlich gekündigt. steht mir der gesammte jahresurlaub zu ?
24.7.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Hallo, ich bin seit 3 Jahren in dem selben Unternehmen angestellt. ... Frage: habe ich Anspruch auf meinen vollen Jahresurlaub (25Tage)..
8.8.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Zudem wurde mir im Eintrittsjahr (April 2004) ein anteiliger Jahresurlaub von 21 Tagen gewährt. ... Mein Vorgesetzter teilte mir jedoch mit, dass mir mein Urlaub nur anteilig gewährt wird (also statt der 30 Tage Jahresurlaub, nur 20 Tage) und dass ich lediglich Anspruch auf 7,5 Tage Resturlaub habe. Ich habe mich im Arbeitsrecht informiert und nachgelesen, dass man bei einem Ausscheiden nach dem 30.06. einen Anspruch auf den vollen Jahresurlaub (in meinem Falle 30 Tage, somit noch 17,5 Tage) hat.

| 18.5.2007
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Ich habe am 15.2.07 ein unbefristetes Arbeitsverhältnis begonnen, und werde jetzt am 24.6.07 28 von 30 Tagen Jahresurlaubs nehmen um mich im Ausland zwecks eines neuen Jobs zu informieren. Angenommen ich würde anschließend Kündigen, hätte ich ja fast meinen kompletten Jahresurlaub genutzt, obwohl ich noch keine 12 Monate bei meiner jetzigen Firma gearbeitet habe.
11.1.2012
Ich habe von Dezember 2010 bis Juni 2011 an 5 Tagen in der Woche in der Gastronomie gearbeitet.Seit Juli im gleichen Betrieb auf Gleitzone 130 Stunden im Monat an 5Tagen.Meine Chefin möchte mir meinen Urlaub auszahlen und hat 180 Euro für den Jahresurlaub ausgerechnet.Ich finde es wenig ,wer kann mir das genau ausrechnen?

| 16.12.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Wieviel Jahresurlaub steht mir für 2008 (bei Vollzeit 25 Tage/Jahr) zu? ... Dem AN wird eine Jahresgrafikation gem. ... Die Jahresgrafikation beträgt in Abhängigkeit von der Dauer des ununterbrochenen Bestehens des Arbeitsverhältnis im ersten Jahr 100,00 €, im zweiten und dritten Jahr jeweils 200,00 €, ab dem vierten Jahr 300,00 €.
13.9.2016
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Die Urlaubsregelung lautet wie folgt: "Der AN hat Anspruch auf einen Jahresurlaub von 30 Arbeitstagen unter Zugrundelegung einer 5-Tages-Woche." ... Dies bedeutet doch eine Benachteiligung für mich, denn Kollegen, die ihren vollen Jahresurlaub z.B. schon im August genommen haben und vor Jahresende ausscheiden, müssen ihn ja auch nicht "zurück zahlen".

| 7.6.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Für das Unternehmen in Hamburg habe ich 2 Jahre (40-Stunden-Woche, 5 Tage/ Woche) gearbeitet. In meinem Arbeitsvertrag sind 28 Tage Jahresurlaub festgelegt, es handelt sich nicht um einen Tarifvertrag und weitere Regelungen bezogen auf den Urlaub sind im Vertrag nicht enthalten. ... Jahreshälfte aus, somit ist die Wartezeit erfüllt und ich habe Anspruch auf meinen vollen Jahresurlaub (§ 5 Abs 1 c BUrlG), was auch nicht von der Personalabteilung in Frage gestellt wird.

| 3.9.2014
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Nun haben wir aber einen neuen Gebietsleiter, der von uns verlangt, dass wir unseren Jahresurlaub von 2014 bis Mitte November genommen haben müssen.

| 11.2.2012
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Im Tarifvertrag unseres Betriebes steht wörtlich: "Besteht das Arbeitsverhältnis in einem Urlaubsjahr kürzer als 6 Monate, so erhält der Beschäftigte nicht den vollen Jahresurlaub sondern einen Teilurlaub" Da mein Arbeitsverhältnis nun aber nicht kürzer als 6 Monate sondern genau 6 Monate bestehen wird, bin ich der Meinung, daß mir kein anteiliger sondern der volle Jahresurlaub zusteht.

| 29.4.2014
Habe ich damit Anspruch auf dem vollen Jahresurlaub, da mein Arbeitsverhältnis nicht kürzer als 6 Monate sondern genau 6 Monate bestehen wird?
123·5·10·15·20·25·30