Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.149 Ergebnisse für „jahr abfindung“

20.5.2010
Ich bin bis 31.05 beschäftigt und habe 5 Monate Arbeitslohn im Jahr 2010 bekommen. ... Könnte die Fünftelregelung in allen Jahren der Auszahlung der Abfindung angewendet werden? ... In meinem Abfindungsvertrag ist eine komplette Auszahlung der Abfindung im Jahr 2010 vereinbart.
22.1.2010
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Meine Firma verlegt ihren Sitz in eine andere Stadt und bietet mir einen Aufhebungsvertrag mit einer Abfindung von 16.000 Euro an. Ich bin seit 20 Jahren dort beschäftigt und mein letzter Bruttoverdienst betrug 4.000 Euro. In welcher Höhe steht mir rechtlich eine Abfindung zu?
24.1.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau ist seit 24 ig Jahren in der gleichen Firma als Teilzeitkraft beschäftigt. Aufgrund eines Sozialplanes wurde ihr das Angebot gemacht mit der Frist von 4 Wochen zu kündigen und eine Abfindung in beträchtlicher Höhe zu erhalten. ... Wird ein Teil der Abfindung auf das Arbeitslosengeld angerechnet und wenn ja, wie lange erhält Sie voraussichtlich kein ALG?

| 21.11.2012
Jahr Ausbildung 800 Euro 2. +3. Jahr unbefristet angestellt, 3100 Euro brutto, Vollzeit 38,5 h, Steuerklasse 3 4. ... Nov wird eine 20 h Stelle an neue Mitarbeiterin vergeben Daher: telefonische Beschwerde vor 2 Wochen, ich stelle meinen Arbeitgeber vor die Wahl denn Fall vorm Arbeitsgericht zu klären oder einen Aufgebungsvertrag mit angemessener Abfindung zu zahlen(ich beginne eine neue Stelle im Januar, Vertrag ist noch nicht unterschrieben),Arbeitgeber willigt ein, Angebot: 2000 Euro Abfindung brutto Fragen: 1.Was halten sie für eine angemessene faire Abfindung ( bitte nicht allgemein 0,5 Bruttolöhne pro Jahr sondern konkreten Betrag unter Beachtung das 1 Jahr Ausbildung,1 Jahr Elternzeit). weitere Teilfrage: Was würde Arbeitsgericht zusprechen?

| 7.3.2014
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo, ich werde zum 30.Juni 2014 ich entlassen und erhalte eine Abfindung über 10.000,-- €. ... Ich weiß, dass das Jahreseinkommen 2014 höher sein muss als das Einkommen vom Jahre 2013.

| 2.12.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Wie gesagt, hat jeder entlassene MA eine Abfindung erhalten. ... Auch auf dem Jahres-Gehaltsnachweis wurde die Abfindungssumme zum Gesamt Jahresbrutto gerechnet. ... Könnte es sein, dass wir wirklich keine echte Abfindung erhalten haben?
8.8.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe 15 Jahre vollzeit und dann auf persönlichen Wunsch (Krankheit) 4 Jahre Teilzeit gearbeitet. Im Sozialplan steht, dass die vereinbarte Stundenzahl in die Berechnung der Abfindungsformel eingeht - allerdings nicht wann welche... ... Kann ich auf eine Abfindung für 15J.
25.3.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Auch die Sozialauswahl würde nicht mich treffen, bin schon vier Jahre im Unternehmen, bin alleinerziehend mit zwei Kindern, viele MA sind erst nach mir gekommen. ... Ist das sinnvoll oder ist die Abfindung mit ordentlicher Kündigungsfrist zu Ende April besser? Ist es realistisch auf vier Monatsgehälter Abfindung zu pokern?
2.7.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Ich bin seit über einem Jahr aufgrund einer Nervenerkrankung, die sich auf die Muskeln auswirkt, krank geschrieben. ... Die Firma, bei der ich noch angestellt bin, hat mir eine Abfindung oder eine Freistellung für ein halbes Jahr angeboten. ... Kann die Abfindung irgendwo angerechnet werden?

| 16.8.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich bin 66 Jahre alt und habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Mein Arbeitgeber (RA) möchte mich zum Ende des Jahres los werden. ... Ich bin seit 14 Jahren dort beschäftigt.

| 27.3.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Nun arbeite ich wieder 25Std seit November 2013. d.h. ich habe ca. 2 Jahre und 10 Monate Vollzeit gearbeitet und ca. 1 Jahr und 6 Monate Teilzeit. Frage hierzu 1) welche Abfindung kann ich fordern? ... Ist die Situation günstig für mich um evtl. eine höhere Abfindung zu erhalten?

| 11.3.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Ich bin seit Dezember 2008 krangeschrieben, Prognose negativ, 58 Jahre, weiblich. Seit 18 Jahren bin ich im öffentlichen Dienst des Freistaates Sachsen angestellt. ... - ist die Abfindung SV-beitragspflichtig ?
8.3.2015
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich frage hier für meinen Vater: Er ist 59 Jahre alt und wird aufgrund eines Betriebsübergangs, dem er widersprochen hat, gekündigt mit Zahlung einer Abfindung. Die Abfindung wird sich auf ca. € 125.000,00 belaufen. Der Betriebsrat hat vorgeschlagen, entweder die Abfindung auf einmal zu zahlen oder in monatlichen Raten bis zum frühestmöglichen Renteneintrittsalter, also bis 63.

| 13.10.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen einer Auflösungsvereinbarung werde ich mein Unternehmen im Juni nächsten Jahres verlassen. Ich habe ich eine Abfindung ausgehandelt, die mir beim Ausscheiden gezahlt wird. Die Höhe der Abfindung soll jener Formel folgen, die eine Sperrfrist bei der Arbeitsagentur verhindert.

| 20.2.2007
Ich bin seit 1 Jahr in einem Unternehmen tätig in leitender Position. ... Desweiteren kann vielleicht auch der Hinweis wichtig sein: Im vergangenen halben Jahr (zwischen Aug.-Dez.) wurden über 15% der Belegschaft "betriebsbedingt mit Abfindung" gekündigt.

| 22.1.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich habe 10/2014 eine Abfindung bekommen die auch ordnungsgemäß versteuert wurden, kann ich 2015 wieder ganz normal Arbeiten ohne steuerliche Nachteile zu haben.
14.9.2015
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Aber was ist dann mit dem Anspruch auf Abfindung?
29.3.2011
von Rechtsanwalt Ralf Morwinsky
Die Probezeit von einem halben Jahr war vorüber. ... Besteht ein Anspruch auf eine Abfindung?
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45·50·55·58