Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

348 Ergebnisse für „frist elternzeit arbeitgeber teilzeit“

23.10.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Jahr Teilzeit in Elternzeit) Meine Fragen sind: 1. ... Darf mein Arbeitgeber mich ab dem 01.11.2015 "Vollzeit" nach Hause in Elternzeit schicken? ... Ist mein Arbeitgeber nicht verpflichtet mich bis zum Ende der beantragen Teilzeit in Elternzeit zu beschäftigen?
6.7.2016
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe fristgerecht für 2Jahre Elternzeit beantragt und im gleichen Schreiben also schon bei Bekanntgabe meiner Elternzeit mit angegeben, dass ich in 1,5 Jahren die Beschäftigung in Teilzeit für 16h/ Woche für 2Arbeitstage beantrage. ... Nun bekam ich die schriftliche Ablehnung meines Arbeitgebers aus dringenden betrieblichen Gründen, da eine Vollzeit Ersatzkraft eingestellt wurde und somit für meine Teilzeit keine Stelle zur Verfügung gestellt werden kann. Darf mein Arbeitgeber trotz rechtzeitigem Antrag auf Teilzeit trotzdem eine Vollzeitkraft einstellen ohne Rücksicht auf meinen Anspruch auf Teilzeitarbeit?
25.7.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich (Vater) hatte bei meinem Arbeitgeber Elternzeit bis Ende 2013 für die Erziehung meiner neugeboreren Tochter angemeldet. ... Wie verhalte ich mich korrekt, falls mein Arbeitgeber die Teilzeit bis dahin nicht genehmigt hat? ... Mir ist die Sache mit der Elternzeit/Teilzeit ernst.
21.1.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ab dem 01.10.2011 habe ich Teilzeit in Elternzeit beantragt (bis 26.09.2012). ... Geht das und welche Fristen muss ich einhalten, wie muss ich das beantragen? ... - Was passiert, wenn ich meine damals im Antrag auf Elternzeit genannte Stundenzahl bei Teilzeit nicht einhalten kann/will?

| 9.12.2014
Monat bis zum Ende im 36.Monat in Teilzeit arbeiten. Fiktive Daten: Geburtstag des Kindes: 13.02.2013 Teilzeitbeginn: 01.07.2015 Teilzeitende: 12.02.2016 Elternzeitende: 12.02.2016 Der Arbeitgeber stimmt der Teilzeitarbeit während der Elternzeit zu, hat mir allerdings einen befristeten Teilzeitarbeitsvertrag für den Zeitraum der von mir gewünschten Teilzeit vorgelegt: "Frau Liselotte Schulz wird ab dem 01.07.2015 befristet bis 12.02.2016 innerhalb der Elternzeit als Mitarbeiterin... beschäftigt." ... ... Die Kündigung bedarf der Schriftform" Meine konkreten Fragen lauten daher: 1) Ist es sicher, dass der befristete Teilzeit Arbeitsvertrag während der Elternzeit nicht den seit langer Zeit bestehenden Arbeitsvertrag bei dem Arbeitgeber aufhebt oder ungültig macht?
9.5.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Auch wenn ich nach 1 Jahr wieder auf Teilzeit die Arbeit beginne? ... Lebensjahr meines Kindes Elternzeit nehmen möchte. ... Lebensjahr meines Kindes meinen Beruf in Teilzeit (wöchentlich 20 Stunden Arbeitszeit) ausüben und beantrage hiermit Ihre Zustimmung.
23.1.2008
Antrag auf Elternzeit habe ich bis zum 2. ... Vor dem Hintergrund der beiden weiteren Schwangeren sehe man sich gezwungen, dass wenn man mich in Teilzeit beschäftigt, die anderen zwei auch in Teilzeit beschäftigen müsste. ... Ab wann kann oder muss mich der Arbeitgeber kündigen (während der Elternzeit kann er das ja wohl nicht). 4.
1.12.2016
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Elternzeit wurde ich dann in Teilzeit in der Personalabteilung eingesetzt, da mein Arbeitsplatz bei der GF angeblich nicht in TZ machbar sei. ... Nun möchte ich wieder in Teilzeit während der Elternzeit arbeiten. ... Kann mein Arbeitgeber verlangen, dass ich zu bestimmten Arbeitszeiten arbeite?

| 6.3.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich befinde mich derzeit in Elternzeit (Bis 02.06.2018). Nun möchte ich für das zweite Elternzeitjahr Teilzeit beantragen. ... Nun meine Frage, was passiert, wenn mein Arbeitgeber die Teilzeit für das zweite Jahr genehmigt, ich aber schneller schwanger werden sollte als geplant und wieder ein Beschäftigungsverbot bekomme?

| 14.8.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
sehr geehrte anwälte, bis 25.08.09 befinde ich mich in elternzeit (habe 2 jahre angemeldet). im 2.jahr wollte ich gerne in teilzeit arbeiten. dies wurde von meinem arbeitgeber abgelehnt.ich befinde mich in einem ungekünigtem und unbefristeten arbeitsverhältnis. ich möchte nicht klagen. mein arbeitgeber gab mir eine erlaubnis bei einem anderen arbeitgeber in teilzeit zu arbeiten, auch wenn dieser in konkurrenz mit ihm seteht. so einen neuen arbeitgeber habe ich auch gefunden.ich habe den neuen vertrag noch nicht unterschrieben. der neue arbeitgeber ist über die elternzeit informiert und bestätigte dies im vertrag.ich möchte unbedingt meine elternzeit bei meinem Hauptarbeitgeber behalten und auf gar keinen fall gefährden. nun meine fragen: -darf ich einen unbefristeten arbeistvertrag mit gesetzlicher kündigugsfrist annehmemen, ohne meine elternzeit in gefahr zu bringen? -reicht folgende formulierung: "dem arbeitgeber ist bekannt,dass die mitarbeiterin ihre elternzeit bei ihrem jetzigen arbeitgeber hat". wenn nicht... bin ich mit der folgenden formulierung auf der sicheren seite?:"dieser vertrag endet automatisch mit ende elternzeit beim jetzigen arbeitgeber(hauptarbeitgeber).sollte der wunsch seitens der mitarbeiterin nach ende der elternzeit auf eine weiterbeschäfigung bei uns bestehen, so gilt dieser vertrag ab der beendigung der elternzeit als unbefristet" -darf ich mein drittes jahr elternzeit beim alten arbeitgeber anmelden auch wenn ich in teilzeit beim neuen arbeitgeber bereits begonnen habe.

| 25.10.2012
Einen Antrag auf Teilzeit hatte ich bisher nicht gestellt, mit meinem Arbeitgeber einigte ich mich vor wenigen Tagen, wieder zum Jahresanfang 2013 in Teilzeit weiterzuarbeiten. ... Nun stellt der Arbeitgeber plötzlich die Situation komplett anders da: Er behauptet, die schriftliche Erklärung zur Elternzeit sei nie eingegangen. ... (Bitte nochmal beachten: Ich wäre bis zum Jahresende weiter in Elternzeit, und darüber hinaus, und erst ab Anfang nächsten Jahres würde ich in Teilzeit während der Elternzeit arbeiten.)
25.1.2010
Ich hatte bereits mehrmals telefonischen Kontakt mit Personalabteilung und habe denen mitgeteilt, dass ich nach Ablauf meiner 2-jährigen Elternzeit (Im Mai 2010) gern in Teilzeit wieder für das Unternehmen tätig sein möchte. ... Was wäre ausserdem, die Verhandlungen mit meinem Arbeitgeber ziehen sich ewig hin und es sieht für mich aussichtslos aus. ... Oder gibt es dann auch Fristen bzw. können die mich auf meinen TZ-Antrag "festnageln"?
24.1.2008
gehe ich recht der annahme das mir mein arbeitgeber keine teilzeit gewähren muss und das er mir dies verweigern kann? ... wenn mir die teilzeit verweigert werden würde, habe ich dann das recht zum ende der elternzeit (25.8.2009) zu kündigen? ... gehe ich auch recht der annahme, dass wenn ich einen neuen job finden würde, der neue arbeitgeber das eine jahr elternzeit nicht "übernehmen" muss, da dies eine vereinbarung und absprache mit dem "alten" arbeitgeber gewesen ist?

| 4.12.2015
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Unsere GF hat bis jetzt nicht auf meinen Antrag zur Teilzeit während der Elternzeit reagiert. Wenn ich mein Handy und Laptop abgeben soll, kann ich ab Januar nicht mehr in Teilzeit arbeiten. ... Startet die Kündigungsfrist ab Zeitpunkt der Kündigung noch innerhalb der Elternzeit oder startet diese erst z.B. nach den 2 Jahren Ablauf der Elternzeit?
18.11.2015
Mein Arbeitgeber hat mir per e-mail in zwei Sätzen mitgeteilt, dass er mich nicht in Teilzeit beschäftigen kann. ... Außerdem arbeitet ein Kollege zurzeit auch in Teilzeit. ... Kann ich meinem AG Fristen setzen für die Bearbeitung des Antrags auf Elternzeitverlängerung?
5.6.2009
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
.-31.03.09 in Elternzeit. ... Eigentlich war geplant. dass meine Frau nach Ihrer Elternzeit (bis 30.09.09) in Teilzeit arbeitet. ... Ist dies bei einem neuen Arbeitgeber wieder sofort möglich oder zählt auch hier die 2-Jahres-Frist, auf die man sich bei der ersten Beantragung "festgelegt" hat ?

| 22.1.2009
Bereits vor Antritt des Mutterschutzes habe ich meinem Arbeitgeber schriftlich mitgeteilt, dass ich zwei Jahre Elternzeit nehmen werde und gleichzeitig eine Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit über 30 Stunden ab März 2009 beantragt. ... Meine Fragen: 1) Bezieht sich der gesetzliche Anspruch auf Teilzeit während der Elternzeit nur auf die konkrete Stelle vor der Elternzeit oder muss der Arbeitgeber mir auch eine andere möglicherweise vakante Stelle anbieten? 2) Darf der Arbeitgeber dabei die Mitarbeiter eines schließenden Standorts bei möglichen Stellenbesetzungen generell gegenüber einem Mitarbeiter in Elternzeit mit Teilzeitwunsch „bevorzugen“?

| 30.3.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Im Oktober 2004 hat mein Arbeitgeber bereits bei mir angefragt, ob und wie ich nach meiner Elternzeit wieder bei ihm arbeiten möchte. Ich habe ihm da mitgeteilt, dass ich nur noch in Teilzeit arbeiten kann und will. ... Nun meine Fragen: Darf mir mein Arbeitgeber während der Elternzeit kündigen - evtl. dann mit Datum Ende der Elternzeit?
123·5·10·15·18