Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

689 Ergebnisse für „frist arbeitgeber krank tag“


| 7.1.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Die kündigung ich zitiere: Fristlose Kündigung Sehr geehrter Herr´ XXXXXXXXXXX hiermit kündigen wir das zwischen unsbestehende Arbeitsverhältnis fristlos, hilfsweise fristgerecht zum 31.03.2009. ... Ich bin allerdings krank geschrieben auf grund dessen das ich seit ich mein zwischenzeugnis bekommen habe in Juni 2008 gemobbt werde. ... weil ich Krank geschrieben bin aber bereits krankengeld beantragt habe, und weil es ein lagerarbeiter vorbei gebracht hat.?
9.1.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Diese enthaelt unter §5 Anzeige- und Nachweispflichten die Regelung, dem Arbeitgeber muesse ein Attest vorgelegt werden, wenn die Erkrankung laenger als drei Kalendertage dauere. ... Gedankenspiel: Wenn ein Mitarbeiter also an einem Freitag erkrankt, kann ich mir durchaus vorstellen dass aufgrunddessen die beiden darauffolgenden Tage "Kalendertage" mitgezaehlt werden koennten, demzufolge am Montag ein Attest vorgelegt werden muesste. ... Hat diese Mail bereits somit einen individuell abweichende Vereinbarung als Gegenstand (gem. §5 Anzeige- und Nachweispflichten kann der Arbeitgeber ja eine fruehere Vorlage verlangen) und wenn ja, muesste diese vom Gesetz abweichende Vereinbarung nicht von der Personalleitung schriftlich erklaert werden und dann aber fuer ALLE Mitarbeiter gelten, und nicht nur fuer meinen Zustaendigkeitsbereich ?

| 15.5.2017
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde aufgrund meiner Krankheit seit dem 23.08.16 bis dato, durch meinen Arbeitgeber zum 31.05.2017 fristgerecht gekündigt. ... Ist dieses Vorgehen so richtig gewesen, oder muss ich Aufgrund der Kündigung zum 31.05.2017 eine längere Frist einräumen? ... Desweiteren hatte ich Anfang April Unterlagen für die Arbeitsagentur eingereicht beim Arbeitgeber.

| 17.1.2012
Ich habe da mal eine Frage,zwecks Krankenmeldung am ersten Tag. ... Kann denn nun der Arbeitgeber oder die Leute vom Personalbüro ab dem ersten Tag eine Krankenmeldung verlangen?... Denn es wird ja einmal so gesagt,Krankenmeldung ab dem ersten Tag,dann wiederum nicht.

| 20.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Bescheid vom 13.04.2005 rückwirkend ab 01.01.2004 GdB 70 % Merkzeichen G Beim jetzigen Arbeitgeber beschäftigt seit 01.10.1987 Beschäftigungsverhältnis ungekündigt Ich bin seit Febr. 2005 aufgrund einer schweren Lungen- und Herzerkrankung arbeitsunfähig krank. ... Kann mein Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis sozial gerechtfertigt kündigen. ... ALG I für 960 Tage ALG I für 960 Tage und kein Krankengeld ALG I für 540 Tage und kein Krankengeld Kann ich gezwungen werden, evtl Erwerbsunfähigkeitsrente mit Abschlägen (z.Zt. bei mir 10,8 % 60 - 63 Lebensjahr)zu beantragen; Gibt es eine andere Alternative, immer vorausgesetzt, daß eine Arbeitsaufnahme nicht möglich ist.
29.11.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Und so kam es wie es kommen musste schon nach wenigen Tagen habe ich dies bitter bereut. ... Die 14tägige Probezeit habe ich überstanden, leider geht es mir von Tag zu Tag ein weniger schlechter und so ringe ich mit mir reumütig zu Fr. ... Allerdings gehe ich davon aus, wenn ich so kurz nach Beginn der Arbeit krank werde wird wohl die Kündigung folgen (haben Kollegen erzählt, wer krank ist fliegt).
3.4.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, ich habe folgendes Problem: ich bin seit mehr als drei Jahren als Aushilfe geringfügig beschäftigt. ... Bisher war es so, dass mein Arbeitgeber wöchentlich die Einteilung gemacht hat und ich so immer für die nächste Woche wusste, wann ich kommen sollte. ... Kranken - und Urlaubsgeld habe ich bislang nie erhalten, mein Arbeitgeber erklärte mir, dies stehe mir nicht zu.

| 4.9.2018
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Am 22.8.2018 wurde ich krank und bin auch weiterhin krankgeschrieben. ... Frage 1: Muss mir der Arbeitgeber eine erneute und fristgerecht Kündigung zukommen lassen, oder muss ich auf die erhaltene Kündigung die weiteren Tage bis zur entsprechenden Frist hinzurechnen? Frage 2: Besteht die Krankheit weiter, also über die 28 Tage der Krankengeldzahlung der Krankenkasse hinaus, muss dann der Arbeitgeber bis zum Kündigungseintritt weiter Gehalt zahlen?
6.11.2019
| 38,00 €
Somit ist ja die Frist um 3 Tage versäumt. Dem Arbeitgeber ist somit klar das man nach Ablauf des Mutterschutzes nicht zur Arbeit kommt, muss er wenn er die Elternzeit um 3 Tage nach hinten verschieben will mich informieren das ich nach Ablauf des Mutterschutzes für 3 Tage zur Arbeit kommen muss. ... Oder ist in dem Fall das keine Rückmeldung vom Arbeitgeber kommt davon auszugehen das er Elternzeit nicht nach hinten verschiebt und somit trotz der geringfügig überschritten Frist den beantragten Zeitraum der Elternzeit akzeptiert?
14.7.2015
von Rechtsanwalt Christian D. Franz
(ich arbeite bei diesen Arbeitgeber schon seit 2012, vorher als Minijobber und zwischenzeitlich auch in Teilzeit) Nun war ich Ende letzten Monats für eine Woche Krankgeschrieben. Dies habe ich dem Arbeitgeber umgehend gemeldet und auch die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen umgehend eingereicht. ... Auf explizite nachfrage meinerseits weigert sich jedoch mein Arbeitgeber zur Entgeltfortzahlung für diese Woche.
13.6.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Bin dieses jahr am 02.01.2019 krank geworden und die Krankmeldung ging bis 12.02.2019. ... Hierzu gab es die Aussage das es dieses jahr eine Änderung gegeben hätte und das Arbeitgeber nicht mehr solange sie in schlecht Wetter sind Krankengeld zahlen müssen ,da gewisse Arbeitnehmer im Bauwesen anfang des Jahres diese zeit ausgenutzt hätten. ... Ich hätte es ja verstanden wenn in dieser Zeit 60% vom brutto gezahlt worden wären denn dann wäre es krank in schlecht wetter gewesen.

| 22.2.2012
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Nach der Urlaubswoche folgten diverse Krankmeldungen. ... Diese möchte ich kurz stichpunktartig aufführen: -meldet sich krank über Kollegen, gehäuft nur noch per SMS -auch nach Aufforderung(en) sich beim AG persönlich zu melden, erfüllt sie dies nicht -drei AU-ERSTbescheinigungen von unterschiedlichen Ärzten -die letzte AU-Bescheinigung ist abgelaufen, nun ist der dritte Tag des Fernbleibens ohne telefonischer Krankmeldung beim AG oder erneuter AU-Bescheinigung -vermutlich wurde eine Seminarwoche (wichtig für die Zulassung zur Prüfung) von ihr nicht besucht (das entsprechende Studium wird von unserem AG gezahlt) Dies ist vielleicht noch ausschlaggebend: Wir sind ein Kleinunternehmen mit weniger als 10 Beschäftigte.
17.7.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Kündigung erfolgte OHNE einen Krankheitsfall!! ... Erhalt des Krankengelds erfolgen? Im Internet sind nur Aussagen zu finden, dass der Arbeitgeber nur dann bis zu 6 Wochen zahlt, wenn die Kündigung auf die Krankheit zurückzuführen war - springt dann die Krankenkasse ein?
23.6.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Habe dann 3 tage gearbeitet und hatte einen autounfall unter alkohol einfluss aufgrund dessen ich 5 tage krankgewschrieben war. danach bin ich direkt in eine 18 tägige entgiftung gegangen und anschliessend eine 20 Wöchige Entwöhnungsreha aufgrund meiner Alkoholkrankheit. ... Das problem ist das ich bis dato nur 800€ Abschlag erhalten habe, und der arbeitgeber sich A weigert mir den Genommenen Urlaub zu bezahlen da er er angeblich aus kulanz gewährt worden ist und B meint die Lohnfortzahlung wärezu klären da meine lange abwesenheit ja selbstverschuldet sei und so möglicherweise der arbeitgeber nicht verpflichtet sei zu zahlen.
16.8.2014
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Monat mit einer Frist von 7 Kalendertagen zum 15. oder Monatzletzten gekündigt werden. c) Nach Ablauf der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis ordentlich mit einer Frist von 4 Wochen zum 15. oder Monatsletzten gekündigt werden. Gelten für den Arbeitgeber gesetzlich längere Kündigungsfristen gelten diese auch für den Arbeitnehmer. d)Im Übrigen kann das Arbeitsverhältnis aus wichtigem Grund unter den Vorrausetzungen des §626 BGB gekündigt werden. ... Ist die 2 Wochen Frist des Arbeitnehmers nicht falsch?

| 27.6.2014
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Erwerbsunfähig bin ich nunmehr seit August 2012, damals wurde eine Reha beantragt, somit gilt dies als Tag der Antragstellung. ... Bevor ich mit meinem Arbeitgeber Kontakt aufnehme und den Rentenbescheid zustelle sollte ich dies natürlich zwingend wissen. ... Kann ich meinen Arbeitgeber evtl. noch etwas hinhalten was die Information des Bescheids betreffend angeht?
15.4.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Arbeitnehmer sollte nach seiner Gesundung dem Arbeitgeber seine Arbeitskraft wieder anbieten. Dies wurde gemcht, jedoch keine Reaktion oder Antwort des Arbeitgebers. ... Da im Vertrag drin steht, dass bei einer fristlosen Kündigung durch den Arbeitgeber eine Vertragsstrafe in Höhe von einem Bruttogehalt verlangt werden kann, vermuten wir, dass der Arbeitgeber das Geld einbehalten will.

| 6.12.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Seit dem 03.11.08 bin ich arbeitsunfähig erkrankt und habe dem Arbeitgeber noch am selben Tag die AU-Bescheinigung, nach vorheriger telefonischer Rückmeldung, zugesandt. ... Ich habe noch 15 Tage Resturlaub, die ich bis zum Jahresende zu nehmen beabsichgtigte. ... Welche Frist gilt, um ggf.
123·5·10·15·20·25·30·35